Trübes Wasser nach Überwinterung?

  • Guten Morgen liebe Gemeinde,

    auch ich bin / wollte am Wochenende die Saison starten.

    Also Filter, WP, Verrohrung wieder aufgebaut und den eingepackten Pool ausgepackt.


    Das Wasser war leicht milchig, roch oder stank aber nicht.

    Chlor war keins mehr messbar (auf jeden Fall mit meinen Schütteltestern)

    PH ist 7


    Hab dann eine Schockchlorung gemacht.


    Wasser ist aber immer noch etwas trüb ?


    Was kann ich noch machen ?


    Trübungsentferner ?

    PH weiter hoch ?


    Würde die 10m3 ungern ablassen 😉.


    Im Voraus schon mal lieben Dank für eure Unterstützung.

    Frame Pool - Bestway Steel Pro Max 3,66 x 1,22 m

    Sandfilteranlage Bali 300 mit Aqua Plus 4

    Wärmepumpe IPS-90

    2 m² Solarpanel - Eigenbau


  • Filtern, Filtern und Filtern. Und in regelmäßigen Abständen rückspülen.

    Und eventuell den Filter mit Flockmittel etwas anschärfen.

    Gruß aus de Palz,

    Sascha

    ------------------------------


    Pool: Intex Frame 3,66 x 0,99 m mit Miniskimmer und zwei ELD


    SFA: Bali 400 (42kg Filterglas) mit Aquatechnix Aqua Plus 6

    FU: Aquatechnix Vario 1100


    Desinfektion: Chlor

    Dosierung: PH-803W mit Kampa Dosierpumpen
    Messung: Gemke Messzelleneinheit und Poollab 1.0


    Solar: Dolphi-Ripp 20qm mit Solarsteuerung Pro

    Solarfolie: 400µm Zelsius


    Beleuchtung: Intex 28698 mit Shelly 1

    Temperaturanzeige: Technoline WS 8301-IT


    Pool-FAQ

  • Ich würde Dir auch raten , zuerst mal den Filter rückspülen und dann 2 Tage ununterbrochen durchfiltern , ich würde ausserdem ein Flockmittelpad in den Filter legen , hat bei mir super geholfen

    Pool gemauert 7,5 x 4,1 x 1,65 m
    Pool Überdachung Winpool
    ASTRAL Europa-PROKompaktfilter D600 blau
    Filterpumpe Victoria E 400V 18m³/h
    AFM Filtergranulat
    GSA Astral Jet 2,6kW 400V
    Salzelektrolyse EMAUX SSC50 45gr/h
    Wasserqualitätsmanagementsystem Hermann 50

  • Auf keinen Fall den PH-Wert weiter anheben. Bei PH 7 wirkt das Chlor besser und falls Du den Pool mit Frischwasser aufgefüllt haben solltest, wird der PH-Wert eventuell sogar noch steigen.

    Lass ihn bei 7 und halte den Chlorwert hoch.

    Ansonsten - wie bereits geschrieben - Filter einmal ordentlich rück- und nachspülen und dann filtern, filtern, filtern.

    Besorge Dir Flockmittelkartuschen, lege eine davon in den Skimmer und warte, bis sich der Inhalt aufgelöst und der Druck am Filter gestiegen ist. Dann rückspülen.

    I.d.R. sollte Dein Wasser dann wieder klar sein

  • Habe in den letzten Jahren nie Probleme mit dem Wasser und dem Einsatz von Multitabs gehabt.


    Wir haben allerdings auch im Herbst immer abgebaut und dann neu befüllt.


    Bis vorletztes Jahr mit einem kleinen Bestway Filter und im letzten Jahr hab ich mir eine AquaPlus mit Bali 300 gekauft.


    In meinem Filter sind allerdings Filterbälle drin, so das Rückspülen schwierig wird.


    Also Flockungskartusche rein und den Filter durchlaufen lassen ?

    Frame Pool - Bestway Steel Pro Max 3,66 x 1,22 m

    Sandfilteranlage Bali 300 mit Aqua Plus 4

    Wärmepumpe IPS-90

    2 m² Solarpanel - Eigenbau


  • Mit den Bällen kann man nicht flocken

    Schletti

    -----------------------------------------

    Bestway Rundpool 427 x 107
    SFA AP4 mit 400mm Kessel

    12.5 m² Dolphi Ripp

    TDR 2004 (h2ofan)

    Poollab 1.0

    pH 803W mit 12g Intex Chlorinator (ala Stralis)

  • Flockkartusche bringt nichts bei Filterbällen! Sie setzt die nur zu.


    Wenn Ihr sonst immer abgebaut habt, habt Ihr jedes Jahr neubefüllt und somit mit 0 Cyanursäure begonnen.


    Jetzt chlort Ihr seit einem Jahr mit organischen Multitabs und bringt ohne Ende Cyanursäure ins Wasser. Ihr spült nicht zurück - somit gibt es keinen zwingend notwendigen Teilwassertausch.

    Wahrscheinlich ist der Cyanursäurewert so hoch, daß von dem Chlor kaum noch was wirkt. Die Bälle im Kessel machen es dann auch nicht besser.


    Hier ist wahrscheinlich ein Wasserwechsel nötig. Ubd ich würde darüber nachdenken, diese Bälle durch Sand zu ersetzen.


    Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, warum man sich freiwillig diese Bälle in die Anlage packt - die nur Nachteile bringen - ist hiet ja ein Paradebeispiel

  • Wie gesagt, sind bisher mit den Multitabs und den Bällen in den letzten Jahren gut gefahren.

    Hatten immer klares Wasser, nie Algen o.ä.


    Möchte unseren Mini Pool halt mit geringem Aufwand betreiben.


    Das Anorganische Flüssigchlor ist doch, wenn ich das hier richtig gelesen hatte, von der Dosierung usw. schwieriger und aufwendiger in der Anwendung.

    Gleiche mit dem Sand im Filter.


    Ich bin nicht jeden Tag zu Hause um das Wasser zu kontrollieren und daher war die Tabletten / Filterbälle bisher eine gute Lösung für mich.


    Lass den Filter jetzt mal zwei Tage laufen und schaue dann am Donnerstag wie’s aussieht.

    Ansonsten muss ich wohl Wasserwechsel machen.

    Frame Pool - Bestway Steel Pro Max 3,66 x 1,22 m

    Sandfilteranlage Bali 300 mit Aqua Plus 4

    Wärmepumpe IPS-90

    2 m² Solarpanel - Eigenbau


  • Sand ist aufwändiger in der Anwendung? Wohl kaum, die Filterbälle müssen regelmäßig – je nach Verschmutzung – per Hand oder in der Waschmaschine gereinigt werden und Sand kann man ohne großen Aufwand rückspülen.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

  • Ich glaube, Du hast mich nicht verstanden.


    Ihr bringt mit dem organischen Chlor Cyanursäure ins Wasser. Mit JEDER organischen Chlorung steigt also der Cyanursäuregehalt in Eurem Wasser. Cyanursäure baut sich nicht ab sondern kann nur durch regelmässigen, großzügigen Teilwasserwechsel, u.a. auch durch rückspülen der Filteranlage und anschliessender Frischwasserzufuhr verdünnt werden.


    Ihr habt sonst all die Jahre den Pool nach der Saison abgebaut - im Frühjahr dann mit neuem Wasser begonnen, in dem keine Cyanursäure war. Deshalb seit Ihr wohl auch gut über die Runden gekommen.


    Jetzt haut Ihr seit einem Jahr Cyanursäure ins Wasser und spült die Filteranlage nicht zurück - die Cyanursäure steigt also immer weiter - das Chlor wirkt immer weniger.


    Mit "Filteranlage zwei Tage laufen lassen" wird es hier nicht getan sein - die Cyanursäure ist damit immer noch im Wasser. Und zu Deinen Bällen im Kessel wurde ein Beitrag über mir eigentlich alles gesagt.


    Die Bälle lassen sich nicht rückspülen. Somit erfolgt kein wichtiger und zwingend notwendiger Teilwasserwechsel - durch das Rückspülen geht ja Wasser aus dem Pool verloren und muss mit Frischwasser aufgefüllt werden = Teilwasserwechsel. Der Schmutz, der sich in den Bällen ansammelt beginnt zu Keimen - Dein durch die Cyanursäure im Wasser zu geringes, wirksames Chlor macht es noch eher möglich.


    Um das Verkeimen der Bälle zu verhindern, müsste der Filter mindestens einmal im Monat geöffnet, die Bälle entnommen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Sand im Filterkessel wird einfach rückgespült. Da willst Du doch nicht wirklich behaupten, daß es mit den Bällen weniger Arbeit ist.

    Mal ganz davon abgesehen, daß die Bali-Kessel NICHT für das ständige Öffnen und Schliessen gedacht sind - das Material wird wesentlich schneller verschleissen.

  • Hi Joey,


    doch habe ich 😉.

    Hoffnung stirbt zuletzt 😂.


    Macht es denn Sinn nach dem Wassertausch mit anorganischem Chlor zu chloren ?


    -Was nimmt man da für ein Produkt ?

    -Dosierung (händisch oder benötigt man Dosieranlage) ?

    -Wie prüft man den Chlorgehalt (täglich, wöchentlich… nutzen den Pool ja nicht täglich)

    -Wie prüft man den Chlorgehalt (Schütteltester)?


    VG

    Thorsten

    Frame Pool - Bestway Steel Pro Max 3,66 x 1,22 m

    Sandfilteranlage Bali 300 mit Aqua Plus 4

    Wärmepumpe IPS-90

    2 m² Solarpanel - Eigenbau


  • Ich bin letztes Jahr während der Saison auf anorganisches Chlorgranulat umgestiegen und habe zu Beginn dieser Saison das Wasser zur Hälfte abgelassen und mit Leitungswasser wieder aufgefüllt. Der CYA-Wert liegt laut Scuba II noch bei 28, damit kann ich gut leben. Jetzt chlore ich nur noch anorganisch und durch das regelmäßige Auffüllen nach dem Rückspülen reduziert sich der CYA-Wert immer weiter. Ich habe mir das anorganische Chloren ohne Dosieranlage viel aufwändiger vorgestellt, aber der Lembi-Rechner hilft ungemein bei der Ermittlung des aktiven Chlors. Auf der Seite findest du auch einen Link "Dosiermengen für Erhöhung des Chlorgehaltes und Senkung des pH-Wertes berechnen.".


    Und du bräuchtest den Scuba II oder Poollab 1.0, um die Werte korrekt zur ermitteln. Das Chlorgranulat kommt in einen kleinen Messbecher und bei Bedarf wiege ich es mit einer Küchenwaage aus.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

  • Am Anfang würde ich täglich messen, aber nach einer gewissen Zeit bekommt man ein Gefühl für die Dosierung und dann reicht es, 2-3 Mal in Woche zu messen. Liegt natürlich auch daran, ob der Pool bei Nichtnutzung abgedeckt ist oder ob immer die Sonne drauf scheint, dann ist der Chlorverbrauch viel höher.


    Ach ja, das Granulat packe ich dann einfach bei laufender Pumpe in den Skimmer (mit Skimmersocke), das löst sich dann langsam auf.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

  • Ich würde die Filterbälle entsorgen und Sand oder Glasgranulat befüllen ( keine Ahnung ob dein Filter dafür ausgelegt ist ) , dann könntest Du rückspülen und hättest ein Problem weniger .


    Ich hatte die Filterbälle mal in meinem ersten Intex-Pool , die sind der reine Graus , total verdreckt und unhygienisch , die würde ich niemals in meine Waschmaschine geben ..... ich hab´s eine Zeit lang mit der Hand und Spüli ausgedrückt und gereinigt , der ganze Aufwand zahlt sich für die Schwache

    Filterleistung und die massive Keimquelle nicht aus .


    Ich empgfehle einen Komplett-Wasserwechsel , die Cyanursäure bekommst sonst nimmer raus , und bei Deiner Füllmenge sind die Kosten echt überschaubar ....

    Pool gemauert 7,5 x 4,1 x 1,65 m
    Pool Überdachung Winpool
    ASTRAL Europa-PROKompaktfilter D600 blau
    Filterpumpe Victoria E 400V 18m³/h
    AFM Filtergranulat
    GSA Astral Jet 2,6kW 400V
    Salzelektrolyse EMAUX SSC50 45gr/h
    Wasserqualitätsmanagementsystem Hermann 50

  • Warum nicht in den Skimmer ?

    Weil durch die extrem hohe Chlorkonzentration als erstes der bereits tote Dreck im Sandfilter ( in den Bällen ) zersetzt wird und das meiste Chlor dabei aufgezehrt wird.

    Bei der Zersetzung entstehen Nährstoffe über die sich die Algen tierisch freuen obwohl das Pflanzen sind.

    Danke für die Erklärung! Dann werde ich zukünftig auf "Zirkulieren" stellen, bis das Chlor im Skimmer aufgebraucht ist. Dann wird ja der Filter umgangen und das Chlor wird dort nicht aufgezehrt. Nach der Auflösung dann wieder auf "Filtern" stellen und das chlorhaltige Wasser desinfiziert ja dann auch den Filter.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

  • Und in der Zeit des zirkulierens vermehrt sich im Filter alles schön weiter ... das Chlor zehrt sich dann halt etwas später im Filter auf ...


    Von dieser Empfehlung halte ich ehrlich nix.


    Ein Filterschock ist bei einem verkeimten Filter angebrachter.


    lächeln lächeln lächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • Ja, ich habe eine Skimmersocke im Korb, sodass das Granulat nicht direkt durchgeht.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!