Werbung

Grüner Pool nach dem Winter, wird kaum besser ....

  • Hallo,


    nach der Auswinterung war der Pool ziemlich grün. Trotz 2 x 2h Pumpe tgl. pH 7.0 und ausreichen Chlor durch die kalte Jahreszeit.

    Wir haben eine Stoßchlorung vorgenommen und alles abgesaugt und abgebürstet und auch mehrfach eine Rückspülung am Filter gemacht.

    Bisher habe ich 3 Säcke à mit 25 kg Salz für die Salzwasserelektrolyse nachgefüllt, also 75kg insgesamt. An der Poolstation wird 4.42 g/l angezeigt.

    Wenn ich das mit dem Salz-Messgerät FT36 messe, bekomme ich einen Wert von 6,16 g/l ?! Was stimmt nun ?

    Mit dem PoolLab 1.0 gemessen:

    Der pH-Wert beträgt 6,81 trotz Regenwasser und Nachfüllen aus der Leitung.

    Freies Chlor (fCl) ist 3,83 ppm

    Gesamt Chlor (tCl) ist 4,39 ppm

    Cyanur-Säure ist 17 ppm

    Alkalinität (TA) ist 13 ppm

    ORP (ClmV) ist 665

    Temperatur ist 22,6 Grad Celsius

    Die Poolpumpe läuft jetzt von 10 Uhr bis 18 Uhr täglich.

    Was kann man noch tun, bzw. wo liegt der Fehler ?

    Gibt es Tips oder Ideen was man machen sollte ?

    Vielen Dank.

    Cyrano mit Family.

  • Puh, da stimmt so ziemlich gar nichts.

    Also dem FT36 würde ich mehr vertrauen und dann hätten wir vor allem das Problem, dass gängige Poolpumpen nur bis 5g/l Salz zugelassen sind. So oder so würde ich ordentlich Wasser tauschen, denn dein TA ist auch deutlich zu niedrig. Damit lässt sich wiederum der PH sehr schlecht einstellen.


    Wieviel Wasser ist denn im Pool?

  • TA scheint das 1. Problem zu sein. Es hat viel drauf geregnet und der Pool ist voll. Im Winter hatten wir viel Chlortabletten am Start.

    Beides ist wohl in der Lage TA massiv zu senken. Also heute mal 5kg Bicarbonat gekauft und rechnerisch den TA von 13 auf 100 dosiert.

    Damit ist der pH schon ein wenig rauf gegangen. Mals sehen was morgen so los ist.

    Wenn TA bei ca. 100 werde ich den pH mal einstellen mit pH plus oder minus.

    Die Anlage will 5g/l Salz (italienischer Hersteller) bei ca. 30 cbm sind das ja 150kg NaCl wenn nichts drin ist !

    75kg nachzufüllen erscheint mir da nicht so abwegig.

  • wenn der TA zwischen 30 und 50 ist ... dann ist das OK ...

    er sollte nur nicht unter 30 rutschen ...


    Was macht Dein Salzgehalt? Hast Du da nochmal gemessen?

    Wie Jürgen schon geschrieben hat, die meisten Teile im Pool

    sind auf maximal 5g Salz ausgelegt

    43m³ Indoor-Fliesen-Pool | Pool 40+ Jahre jung | 7,8 x 3.8 x 1,45 | 1x Skimmer, 1x Bodenablauf, 2x ELD | Bilbao 500 mit AFM | Aqua Vario Plus |

    ProCon.IP | Flüssigchlor und pH- | 22m² BK370 + 18KW Öl Heizung | GSA 3KW Rondo C2G | Entfeuchtung: Dantherm CDP35 | Autom. Rollo-Abdeckung | PoolLab 1.0 - FW x.74 | Dolphin E30

  • OK, der TA ist nun auf 85 ppm angehoben. Durch das Bicarbonat ist der pH Wert jetzt auf 7,9 angestiegen.

    Freies Chlor ist bei 3.0 und Salz bei 6.13. Pumpe etc. sind von AstraPool Italien und halten auch mehr als 5 g/l Salz aus.

    Komischerweise zeigt die Poolsteuerung (Elite Connect) den pH Wert korrekt an (gleich wie PoolLab 1.0) aber die

    pH-minus Pumpe springt nicht an ?? Und der ORP Wert liegt bei 627 ?

    Andererseits ist das Pool Wasser jetzt kristallklar und hat keinen Grünstich mehr.

  • Ich kenne die "Elite Connect" nicht. Bei meiner Steuerung ist es aber so, dass ich eine eine Fehlermeldung erhalte, wenn mehr als eine bestimmte Menge PH- in den Pool gepumpt wurde. Nennt sich dann "AL3"-Alarm, den man quittieren muss. Vielleicht kannst du mal ein Bilder deiner Steuerung posten?

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • ja das meinte ich, sorry wegen des englischen Begriffs ;)

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Hi,

    zu deinem Ta. Wert.

    Der Ta. wird durch das Ph minus gedrückt. Du brauchst mehr Ph minus , weil du mit Salz sozusagen Anorganisch Chlorst. Das hebt dein Ph stetig. Ich würde nicht auf einmal den Ta hoch um 70 ppm und erst dann Ph runter regeln. Damit stehst fast wieder wie vorher weil das ein zu großer Sprung ist. Somit ist plausibel das dein Ta wieder runter ist. Ich habe auch wie du ca 31000L. Wenn mein Ta.bei 30 ppm ist, dann löse ich 2kg Natriumhydrogencarbonat ( 25kg ca 20 Euro im Fluß) in einem 20 L Eimer mit warmen Wasser auf. Dieses kippe ich komplett abends vor die ELD in den Pool. Dann warte ich 15 Minuten bei laufender Pumpe und dosiere 200ml Ph minus flüssig ( noch das 49%). oder die Menge um den Ph um 0.1 ppm zu senken. Dann warte ich wiederholt ca 15 Minuten und dosieren nochmals die 0.1ppm Ph minus manuell.

    Das hebt bei meinem 31000L die Ta um ca 30ppm bei bleibenden Ph von 7.0-7.1ppm. Das mache ich ca 3 Tage abends hintereinander und lande von 30ppm auf Ta. ca 120ppm. Anschließend senke ich falld nötig meinen Ph immer manuell täglich um maximal 0.1-0.2ppm täglich bis er passt. Wenn du zu schnell von z.b 7.9 auf 7.0 ppm Ph gehst, geht deine Alkalinität auch stark herunter.

    Gruß Karli

  • Ich würde Dir zweierlei abweichend empfehlen: maximal 1 kg Natron auf einmal auflösen und KEIN warmes Wasser zum Auflösen benutzen!

    Isotherm Schwimmbecken 6 x 4 x 1,5 m mit Counterflow UWE Euro Jet Gegenstromanlage, HKS 110i Wärmepumpe, Filterpumpe Espa Silen S 60 M 12 mit Filter Multi Cyclone plus 12 mit PureFlow-Filtermatten, Aseko Sin Chlor NET Bayrol PoolManager 5 Dosieranlage, Alukov Verschiebehalle, Solarfolie GeoBubble 500, Poolroboter Dolphin M500

  • Teddy, warum?

    Er hat 30m3 Wasservolumen.

    Bei 1 Kg hebt er mit Natriumhydrogencarbonat den Ta. Um weniger als 15ppm. Wenn er dann Ph wieder senkt, bleiben noch 9ppm ca. übrig. Er hat rechnerisch von 13ppm auf 100ppm erhöht und anschließend Ph gesenkt. Das ist absolut nicht fördernd.

    Warum in kaltem Wasser?

    Sehr viele Arten von Ph minus, lösen sich in kaltes Wasser ( unter 30°) nur schlecht auf. Das liegt dann am Poolboden und macht langfristig Probleme. Du machst bei 30000L Wasservolumen, lauwarmes Wasser in den 20L Eimer. Während von Hahn das einfließt, streust das Natriumhydrogencarbonat rein und verrührst bis nichts mehr am Boden spürbar ist.

    Das klappt bei mir so seit 3 Jahren und erst letzte Woche wieder. Habe mit 5.5 Kg auf 3 X von 30 ppm auf 112ppm Ta. erhöht. Bei Ph 7.0.

    Nun bin ich auf deine

    (Teddy) Erklärung, warum er mein Tipp nicht befolgen sollte, gespannt.

    Gruß Karli

  • Wenn irgend möglich immer lichtdicht abdecken da reicht sogar eine billige Folie oder Plane aus PE (Silofolie)
    Algen mögen die Dunkelheit nicht und sterben schnell ab.

    Plane drauf
    aufchloren
    2 Tage abgedeckt lassen
    schauen und die toten Algen rausfiltern
    rückspülen
    Offene Pools die nicht benutzt werden sind wahre Paradiese für die Algenpest.
    Schlecht für den Besizer aber gut für die Chemieindustrie

    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h stufenlos regelbar
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:
    PoolLab 1 nur noch für Schelltests
    Finwell Pro umschaltbar :Salzwasser/Brackwasser/Süßwasser (kalibrierbar)
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • Karli1972 Warmwasser (50 Grad, also durchaus aus der Leitung) wandelt Natron in Soda um, mit drastisch reduzierter Wirkung. Gutes Natron löst sich mit Kalt- wie mit Warmwasser in derselben Zeit.


    Schrittweises Erhöhen beugt Kalkausfällung vor. Durch pH- senkst Du TA nicht, wie Du vorrechnest, sofort, sondern mit deutlicher Zeitverzögerung. Ich mache es seit Jahren so und habe nach der Erhöhung von ca. 30 auf 80 in zwei bis drei Schritten etwa drei bis vier Wochen Ruhe, abhängig vom Badebetrieb.

    Isotherm Schwimmbecken 6 x 4 x 1,5 m mit Counterflow UWE Euro Jet Gegenstromanlage, HKS 110i Wärmepumpe, Filterpumpe Espa Silen S 60 M 12 mit Filter Multi Cyclone plus 12 mit PureFlow-Filtermatten, Aseko Sin Chlor NET Bayrol PoolManager 5 Dosieranlage, Alukov Verschiebehalle, Solarfolie GeoBubble 500, Poolroboter Dolphin M500

  • Ok, sammeln wir Beiträge.

    ottlottl, es ging um den von Teddy bemängelten Tipp von mir. Ich schrieb "lauwarmes" Wasser, er schrieb " kein Warmes " Wasser. Du schreibst Poolwasser. Danke dir , das ist auch lauwarmes Wasser ab 25 °C. Also war mein Tipp doch gut und Teddy hätte den Treatersteller nicht verunsichern müssen.

    Gruß Karli

  • Teddy1968

    50 °C ist heißes Wasser. Das schrieb ich nicht, und nur ganz ganz wenige verwechseln warmes oder lauwarmes Wasser mit 50°C Heißes Wasser.

    Gutes Natron, weiß ich auch nicht da der 25 kg Sack ca 23 Euro kostete und nach 3 Jahren immer noch Wirkung hat.

    Mein Natron , löst sich in Kaltes Leitungswasser nicht gut auf. Habe leider auch keinen Akkuschrauber mit Quirl, nur ein alten Holzlöffel.

    2 Kg auf 30000L ist eine schrittweise Erhöhung um 38ppm Ta. und 0.18 ppm Ph. Wenn der Ph vorher um die 7ppm war gibts da keine Kalkausfällung, woher auch.

    Du rechnest in 3 Schritten ohne Zeitangabe. 3 Schritte innerhalb 10 Minuten, 1 Stunde, 1 Tag, Woche?

    Ich schrieb an 3 Abenden reinkippen und anschließend in kleinen Schritten den Ph falls nötig Täglich um 0.1-0.2 manuell senken.

    Jeder macht das auf seine Art aber die "Grundlagen" waren meine ich sehr gut erklärt. Da viele das nicht richtig machen( alles auf einmal reinkippen und dann den Ph von 8 auf 7 senken) kann man das glaube ich so stehen lassen, ohne die " Anfänger" zu verunsichern.

    Gruß Karli

  • Gibt es Tips oder Ideen was man machen sollte ?

    Mit deinem Redoxwert von 665 mV hast du eine Keimtötungsgeschwindigkeit von ca 2 Minuten………setz den Wert für Salzwasser auf ca 720 mV ……..so erlangst du eine Keimtötungsgeschwindigkeit von wenigen Sekunden……..den Wert solltest du auch weiter so fahren wenn dein Problem „grüner Pool“ erledigt ist……..


    Zum Thema TA hast du ja schon einige Infos……..setz ihn mal auf mindestens 30-50 ppm rauf bevor du eine erneute Messung mit deinem PoolLap machst……der mag TA Werte deutlich unter 30 ppm nicht und kann dann schonmal „falsche“ Werte liefern…..


    Ich würde mindestens 2 mal am Tag ordentlich zurück spülen…….je schneller der gesammelte „Unrat“ aus dem Filter ist um so besser……..


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!