Aufbau Solarheizung

  • Hi @all

    Ich hätte Mal wieder eine mehr oder weniger dumme Frage:


    Ich habe mir nun diese Solar-Matten geleistet. Vom Aufbau her sind die ja echt easy und leicht zu verstehen:

    Der Vorlauf geht in den ersten Absorber, am Ende wird das Sammelrohr direkt mit dem 2ten verbunden und zurück über den 2ten Absorber zum dritten Sammler, immer hin und her sozusagen...

    So weit, so gut, alles verstanden. Zwischen dem ersten und dem dritten Sammelrohr dürfte also keine Verbindung bestehen, außer über die Absorber. In der Verbindungsmuffe wird auch so eine Scheibe zur Abdichtung eingelegt, diese jedoch hat ein Loch.

    Mir will nun einfach nicht in den Kopf warum da ein Loch drin ist, somit schließe ich über diese Löcher doch Vor- und Rücklauf kurz!

    Dient das als Überdrucksicherung? Oder zum besseren entlüften?

    Oder ganz was anderes???

    Wäre über Aufklärung sehr dankbar. Sollte ich noch eine Skizze nachreichen müssen einfach melden...


    Gruß Markus

  • Welche Solarmatten ? Ach diese. Ein Foto wäre ganz gut, oder eine Bezeichnung.


    Skitze vom geblanten Aufbau wäre auch hilfreich. So ist es schwierig dein Schilderungen zu folgen. ;)

    Gruß
    Roberti


    Intex Ultra Frame 549 x 132 mit Einbauskimmer Ocean De Luxe M5,
    Technikraum Keter-Box, 400er Kessel, 42kg AFM Filterglas, AquaPlus6, Aqua Vario 1100
    10,8 m2 Solarmatten, Steuerung TDR2004 mit Belimo (h2ofan), 400my Solarplane
    50er Flex Verrohrung, 2 ELD Multiflow für Fertigbecken

    Pool Blaster Max Li, Poollap1.0

  • Jo, war klar :D


    Die Matten sind von Kesser, 2x 6mx0,8m.

    So wie hier:


    *** Bild gelöscht Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel ***


    Das Schema:


    *** Bild gelöscht Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel ***


    Bei blau Pumpe ich rein, es erwärmt sich (orange), die 2 Sammelrohr bei Orange sind (hydraulisch) verbunden. Das Wasser erwärmt sich weiter (rot). Soweit, so gut.

    Nach meinem Verständnis dürfte jetzt bei dem grünen und lila Kringel keine Verbindung bestehen. Bei dem Lila Kringel ist es tatsächlich so, dass die Sammler mechanisch und hydraulisch getrennt werden und mit Endkappen versehen.

    Bei dem grünen Kringel bleiben die Sammler verbunden, es wird lediglich eben diese Scheibe mit Loch eingelegt:

    Diese hier ist von Speedsolar, von Kesser hab ich kein Bild gefunden. Auch bei Steinbach findet sich gleiches...

    Wenn man das obige Schema weiter verfolgt, kommt Rechts des grünen Kringels noch so eine Scheibe, also über die Löcher eine direkte Verbindung zwischen Vor- und Rücklauf.

  • Bei grün darf auch keine verbindung sein. Die matte muß immer DIAGONAL durchströmt sein Alternativ bei Cyan trennen und Lila

    verbinden.IMG_20220610_162228.jpg

    Gruß aus Westsachsen


    Polystyrolpool ISOSTONE PS-40 2,75 x 3,75 x 1,50m

    ALKORPLAN 2000

    Einbautreppe

    SFA Bilbao B500 /BADU Top II 8m³ mit AFM 75kg

    LED UWS

    SEL eXO iQ 10 DUALLINK

    GSA UWE Eurojet mit Nadorself 400, 400V 75 m³/h

    SOLADUR S Solarabsorber mit SOLAR 11 und Stellantrieb

    Open Surf Rollladenabdeckung mit Polycarbonat transparent

    Aufblasbare Winterabdeckung

    Poolroboter bin ich selbst NOT Working

    Poollab 1.0, Refraktometer

  • Ja, so hab ich mir das auch gedacht, so wie original sind eben alle 4 in Reihe, bei Vorschlag Watermen eben 2 parallel, 2 in Reihe.

    Aber warum, zum Henk... hat dann die Scheibe ein Loch??? Bzw. die Scheiben.

    Habe mittlerweile 3 Hersteller gefunden, bei denen diese Lochscheibe verbaut wird, offiziell "Wasserdurchfluss reduzierungsscheibe".

  • Die Wassermenge die da im Betrieb durchfließt und die Abkürzung nimmt (erinnert mich bisschen an das schwedische Einrichtungshaus und die "versteckten" Durchgänge auf dem langen Weg zur Kasse) ist sicherlich nicht riesig und demzufolge auch nicht schlimm für den Ertrag. Sonst würde man das nicht machen. Aber einen bestimmten Vorteil beim Befüllen und Entlüften oder evtl auch gegen zu großen Strömungswiderstand wird es vermutlich geben ...?

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Ja, das könnte schon sein.

    Der Rohrdurchmesser ist 40mm, das Loch hat ca. 12mm.

    Mich hat es eben nur gewundert.

    Aber seit dem ich weiß, dass auch andere Hersteller das so machen... Umsonst wird's ja net sein.


    Danke trotzdem, zumindest weiß ich jetzt dass ich nicht total blöd denke...


    Gruß Markus

  • Sinnvoll wäre alle Scheiben raus und den Absorber von unten links nach oben rechts durchströmen. Also alle parallel. Dann sind die Druckverhältnisse für alle Stränge gleich.

    Die Lochscheiben bauen die Hersteller ein, damit der Druck im Absorber nicht ansteigt, wenn alle in Reihe geschaltet sind. Da müsste ja dann die ganze Pumpleistung durch.

  • Naja, hab ich auch schon überlegt, was ist effektiver: alle in Reihe, 2 parallel, oder 4 parallel? Umso mehr parallel, desto mehr durchfluss, umso mehr in Reihe, desto länger die Erwärmung... Prinzipiell ist die Absorberfläche eh zu klein, aber besser als nichts. Hat da jemand Erfahrung?

  • Für den Absorber sollte es eine empfohlene Durchflussmenge vom Hersteller geben. An der sollte man sich orientieren wenn es um die Aufteilung parallel/Reihe geht anhand seiner verfügbaren Pumpe.

    Das mit weniger Durchfluss und längerer Erwärmung ist ein Trugschluss. Mit der einen Methode hat man dann viel Wasser um wenig Temperatur erwärmt. Mit der anderen wenig Wasser dafür wärmer. Kommt am Ende im Pool aufs gleiche raus. Bzw gibt es schon wieder Nachteile bei zu hohen Temperaturdifferenzen weil es da höhere Verluste zur Umgebung entlang der Leitungen gibt.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Ich habe meine Absorber von Arebos (baugleich zu Steinbach......) Nach Plan angeschlossen und die Schwallscheiben da rein gemacht wo sie sein sollen. Bin für den Preis bis jetzt super zufrieden. An guten Tagen schaffe ich es von z.b. 21,3 auf 26-27°C. Habe das inzwischen automatisiert über einen DC-20+ Regelung und einem Belimo Stellmotor. Ich habe eine undichte Stelle und zwar an einem Verschlussstopfen oben....sind an schlechten Tagen ca 10-20 Tropfen pro Tag, an guten tropft es gar nicht.


    Gruß duckhunter 🖖🏻

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W

    SEL: Intex 26670 SEL 12g/h

    Dosierpumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² + Belimo Stellmotor + DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Intex Auto Pool Cleaner (bald ein Battery Basic) & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienaufroller extern

  • Sind das die Matten? Was hast du für einen Pool? Pumpe? Bin noch komplett neu in der ganzen Materie. Haben uns einen kleinen Pool mit 7000 Liter gegönnt und möchte diesen dann gerne noch etwas erwärmen…

  • gio75

    schau doch mal in die Gebrauchtbörse.

    Wenn ich nicht schon versorgt wäre........


    poolpowershop-forum.de/forum/thread/1157467/
  • Besten Dank. Mal nach Bildern und Preis gefragt.

    Ich frage nur, weil bei Am… sind gerade so Matten im Angebot….

  • Nimm keine aus Pe. Die musst du im Winter immer komplett abbauen. EPDM Matten brauchst nur entwässern. Das ist Weichgummi. Daraus sind auch die Tür und fensterdichtungen am Auto.

    PE lässt sich auch nicht kleben!

  • ok… die wären wohl aus PE. Aber ich denke, dass ich die Matten im Winter sowieso weg mache. Oder ist dies nicht unbedingt zu empfehlen wegen den Verbindungen?

  • Ich dächte, dass gerade manche EPDM teilweise ein Problem mit auflösen haben und kleines Gebrösel im Pool landet? PE ist im Normalfall sehr gut UV stabil. Sind nicht alle "Düse"-Absorber aus PE?

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Meine Epdm Absorber liegen jetzt 6 Jahre auf dem Dach.

    Da löst sich nichts auf.

    Es gibt keine Brösel im Wasser.

    Als ich früher Pe "Absorber" hatte, hatte ich immer einen schwarzen Kragen im Skimmer.


    Dieses Jahr alle O-Ringe gewechselt, weil sie leicht porös waren.

    Die sind nämlich aus NBR, und nicht auf Dauer chlorfest.


    Außerdem bin ich zu alt um jedes Jahr 36m2 Absorber vom Dach zu buckeln und im Frühjahr wieder drauf. Schild No


    Aber jeder wie er möchte.

  • Die Matten sind 300x66cm, kann mir jemand sagen, wie viele man hier bei 7000L benötigt, um überhaupt eine spürbare Erwärmung erzielen zu können?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!