Verrohrung + neue SFA + Skimmer (Eure Hilfe gebraucht)

  • Hallo Com,


    So nach langem hin und her, möchte ich nun gleich mal einiges am Pool ändern. Er steht jetzt gut 3 Wochen, aber ich musste hier schon so oft Rückspülen, das ich jetzt auf die mir empfohlene größere SFA umsteige möchte.


    Hier ist es die Aqua Plus 6 geworden mit 400er Kessel, die sollte für meinen Intex Frame 549x274x132cm reichen ?


    Des weiteren habe ich mir einen Mini Skimmer gekauft, der die Oberfläche ein wenig sauber halten soll.


    Nun möchte ich das ganze auch ordentlich anschließen. Hierzu denke ich fährt man am besten mit Verrohrung und nicht mit den Schläuchen die Standard immer dabei sind bei den Pools. Ich würde hier auf 50er gehen.


    Skimmer und Düse müssten gegenüberliegen, dann müsste ich hierzu die ELD umsetzten bzw, eine neue einsetzen, damit der Wasserstrom Richtung Skimmer läuft. Hier zu würde sich ja die lange Seite anbieten. Hierzu verlängert sich aber die Leitung zur ELD um mindestens 8m da die Pumpe links von der langen Seite stehen würde. Packt das die Aqua Plus 6 ?

    Der Skimmer wäre somit am nächsten mit ca. 3-4m zur Pumpe. Saugseitig denke ich so kurz wie möglich die Strecke ?


    Wann Rohre, wann Flexschlauch, kleben oder klemmen ?


    Grad Pumpe, Kessel, Bypass, ELD, Skimmer usw. immer mit Überwurfmutter arbeiten, damit man hier einzelne Komponenten schnell tauschen oder abschließen kann.


    Feste Verrorhrung würde ich im Pumpenhäuschen nutzen, von und zum Kessel, für Bypass und Impfventile. Außerhalb dann mit den PVC Flexschläuchen arbeiten bis zu den Ein und Auslaufstellen, dort wieder mit Rohren ? Kugelhähne vor die ELD und an den Skimmer, hier am besten Kugelhähne mit Überwurfmuttern, damit man sie bei Defekt schnell und einfach tauschen kann und auch mal die ELD oder den Skimmer abbauen kann.


    Ich hätte dann ein Rohr genommen bis auf den Boden, dort nen Winkel und dann mit PVC Flexschlauch zur Pumpe ? Reichen hier die kleinen 90° Winkel oder sollte man hier die etwas größeren 90° Bögen holen, vllt besser für den Fluss, wenn der Bogen weitläufiger ist ?


    Beim Skimmer auch Rohr nach unten, einerseits wird er dadurch stabilisiert, aber andererseits stört das nicht, wenn Bewegung im Pool ist ? Hier vllt direkt Flexschlauch bis runter, der das hoch und runter bei Badebetrieb etwas auffängt ?


    Und ganz zum Schluss, alles zum kleben oder mit Klemmen, gibt es ja zweierlei Varianten. Die PVC Flexschläuche klebt man ganz normal wie die Rohre, da außen glatt ?


    Dann noch Thema Sicherheit Strom. Da sich ja die Technik und die Steckdosen im Poolhäuschen befinden, müsste man hier noch mal nen extra FI setzen ? Oder zumindest, wenn das Erdkabel den Keller verlässt ? Im Häuschen klar mit IP 65 arbeiten oder gar in IP65 AP Gehäusen ?


    Grüße,

    Edited 2 times, last by D3ltorohd ().

  • D3ltorohd

    Changed the title of the thread from “Verrohrung + neue SFA + Skimmer” to “Verrohrung + neue SFA + Skimmer (Eure Hilfe gebraucht)”.
  • Vom Technikhaus zum Pool solltest du Flex nehmen und alles schrauben. Festrohr bei nem Aufstellpool würde ich dir nicht empfehlen.

    Die Pools arbeiten bei Wellengang, da kann Flexrohr sich mitbewegen.

    Im Technikhaus möglichst alles Hartrohr und hin und wieder eine Schraubmuffe einbauen, damit man auch mal was ändern kann ohne gleich alles neu zu machen. Die Strecken sind kein Problem, das schafft die Pumpe locker.

    FI ist Pflicht, wo er sitzt bleibt dir oder dem Elektriker überlassen.

    Im Technikraum reicht dann eigentlich auch Spritzwassergeschützt, da steht ja kein Wasser, es sei denn er wäre unterhalb des Pools.

  • und mach dir keinen zu großen Kopf um die Position der ELD und des Skimmers!
    Bei einem rechteckigen Pool wirst Du nie die Hydraulik eines runden Beckens erreichen.
    Bei mir befinden sich z.B. der Mini Skimmer und ELD und ALD alle auf der selben Seite.
    Relativ weit in der Ecke ist der Skimmer und die ALD habe ich zur ELD umgebaut und habe bei beiden ELD eine Muschel verbaut, die weg vom Skimmer zeigt.
    Der Pool ist sauber und der Skimmer zieht ordentlich...für mich ist das ausreichend.

    VG
    Sascha


    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 549x274x132

    Pumpe: Aquaplus 11

    Frequenzumrichter: AquaForte Vaio+

    SFA: OKU Bali 400

    Installation: Flex-/Hartverrohrung mit 50mm

    Skimmer: Skimmer Mini

    Solarfolie: Geobubble 500 Midnight/Blue

    Wärmepumpe: Steinbach Waterpower 5000

    Messtechnik: Poollab 1.0

    Dosiertechnik: Seko PoolDose

    PV: 14,08 kWp

  • Flex wird nur im Notfall geklebt, ansonsten immer schrauben.

    Ich habe bisher keine Unterschiede zwischen roten blauen und gelben Hähnen festgestellt, außer das es verschiedene Hersteller sind.

  • 90° Bögen brauch ich dann nur bei der ELD z.b. danach nach unten mit Flex und auch der Bogen am Boden direkt mit dem Flexrohr, oder hier auch nen Winkel ? Den Skimmer sollte ich ja schon irgendwie ein wenig stützen oder ?

  • Ich habe am Boden einen Winkel gemacht, ein Bogen wäre auf der Saugseite sicher die bessere Wahl gewesen für den Durchfluß, ja.

    Aber du hast recht, das ganze sollte das Gewicht vom Skimmer tragen, was es bei mir tut.

    Ob das bei einem Bogen auch funktioniert weiß ich nicht, als ich das damals gebaut habe hatte der Shop wo ich die Teile bestellt habe keine Bögen, deswegen habe ich überall Flex Winkel.

    Bei unseren "kleinen" Pumpen wird das vermutlich nicht ins Gewicht fallen ob Bogen oder Winkel, das sähe bei einer 8er oder größeren Pumpe sicher wieder anders aus.

  • Flex wird nur im Notfall geklebt, ansonsten immer schrauben.

    Ich habe bisher keine Unterschiede zwischen roten blauen und gelben Hähnen festgestellt, außer das es verschiedene Hersteller sind.

    Flex schrauben zahlt sich aus. Ich hatte nur Probleme bei Flex-Verklebungen. (hätt ich das nur früher gewusst)


    Bei den Kugelhähnen empfiehlt es sich auf 1 Hersteller zu setzen und gleich 2-3 in Ersatz mitzukaufen. Denn die Kugelhähne sind nicht kompatibel und solltest du mal was tauschen müssen, dann kommst du vielleicht nicht mehr an die Ersatzteile ran.


    Grundsätzlich alle Verrohrungen nach unten führen, das ist schon sinnvoll. Den Skimmer kannst du aber auch separat abstützen (Holz), solange dieser horizontal noch in Bewegung bleiben kann.

    Baubericht (2022):

    Intex Ultra Quadra XTR 549x274x132

    SFA Pro400/AquaPlus 8 mit FU AquaForte Vario+ mit 640g Multiflow Pro

    Intex Chlorinator ECO 6220/CG26670 (12g/h)

    Wärmepumpe PRIME 8 WiFi

    Bodenablauf Astralpool, Einbauskimmer Ocean Deluxe PT

    2x Intex ELD (+Umlenkdüse 3D-Druck)

    50er Festverrohrung

    Solarplane 400my GeoBubble Blau/Schwarz mit Aufroller

    Unterbau mit Pflastersplit und EPS Leichtbeton 5-7cm, 500g/m² Teichvlies

    Pool-Lab 1.0, PH-803W (noch ohne Dosierung)

    Holzkonstruktion / Pool Deck

  • Bei unseren "kleinen" Pumpen wird das vermutlich nicht ins Gewicht fallen ob Bogen oder Winkel, das sähe bei einer 8er oder größeren Pumpe sicher wieder anders aus.

    Bin da anderer Meinung.

    Wenn du von der geringen Wassermenge der 6er Pumpe durch Winkel 50 Ltr/h wegnimmst fällt das mehr auf als wenn du bei ner 8er Pumpe 50Ltr/h weniger förderst.


    Besser, egal ob geklebt oder geschraubt; sind immer Bögen anstatt Winkel. Es gibt ja auch relativ enge Bögen.

    Wasser fliesst in der Natur auch nicht um die Ecke.


    Einfach mal nachrechnen.

    Druckverlust Home - Druckverlust

  • Aber ich mach mit der 6er nix falsch oder ? Ich schau das ich große Bögen nutze, dann sollte ich da auf der sicheren Seite sein.

  • Ne 6er ist für 20m3 ausreichend. Da machste nichts falsch.


    Ocean

    Winkel stören immer.

    Ich habe den Unterschied jetzt bei meinem Pool gemerkt, nachdem ich so gut wie alle Winkel und T-Stücke entfernt habe.

    Der Druck sinkt und die geförderte Wassermenge an der Düse ist merklich mehr geworden.

  • Anstatt T-Stücke lieber V förmig zusammenkommen, wenn man 2 Leitungen in eine lassen möchte ?


    Ich werde indem Fall auf jeden Fall Bögen nutzen, damit das Wasser so gut es geht ungehindert und gebremst fließen kann.

  • Ich finde so auf die Schnelle gar keine Shop der Flex Bögen hat, immer nur Winkel.

    Oder hast du die Klebebögen genommen und dann immer auf Flex adaptiert ?

    Da braucht man natürlich dann richtig Platz für, das wäre bei mir an vielen Stellen so gar nicht möglich,

    weswegen ich auch hin und wieder Flexrohr in 90 Grad Winkel kleben musste, weil nicht mal der Flexwinkel gepasst hätte.

  • Besser wäre das.


    Ist natürlich auch immer ein Platzproblem.

    Da ich meinen Kessel nicht versetzen konnte hab ich da noch einen 90° Winkel auf der Druckseite vor dem MWV.

    Alle anderen Winkel durch Bögen ersetzt.


    14cf9697-7c3d-471e-a6e6-989ae6347996.jpg


    6fa01cd7-ecba-48a7-9e58-c059b8b3adc0.jpg

  • Ich finde so auf die Schnelle gar keine Shop der Flex Bögen hat, immer nur Winkel.

    Oder hast du die Klebebögen genommen und dann immer auf Flex adaptiert ?

    Da braucht man natürlich dann richtig Platz für, das wäre bei mir an vielen Stellen so gar nicht möglich,

    weswegen ich auch hin und wieder Flexrohr in 90 Grad Winkel kleben musste, weil nicht mal der Flexwinkel gepasst hätte.

    Mir waren die Flexverschraubungen ehrlich gesagt viel zu teuer.

    Unter der Erde hab ich auch fast alles in Flex. Aber auch da alles verklebt.

    Für das Geld was die Flexverschraubungen kosten, kann ich ja besser ein Großteil der Verrohrung erneuern.

    Wenn man sauber arbeitet, werden auch die Flexschläuche dicht beim Kleben und halten auch.

  • 022   Erweiterung 1


    So sah das vor dem Umbau aus.

    100 Winkel und T-Stücke.

    Ich hatte auch ein Platzproblem und musste wegen des Einbaus des Belimo diese Schleife machen.

    Aber immer besser als Winkel

  • Kann man den Flex nicht auch biegen, das man einen schönen 90° Bogen hinbekommt, aber bleibt dann nicht in der Biegung ? Wäre natürlich am besten, vom Pool weg. Einfach direkt eine Leitung bis zur Pumpe am Stück.


    Aber zum Kleben kann ich auch alle Hähne, Bögen, Muffen usw nutzen, die ich auch für PVC Rohr nutze ? Der Flex ist ja aussen glatt, dann sollte das passen.

  • Jup kannst die selben Winkel auch für Flex nehmen. Ich hab das Flex auch geklebt. Alles dicht. Wichtig ist halt das Reinigen der Klebestelle und richtig satt Kleber auftragen Flex sowie den fitting.


    Zum Flex biegen. Vergiss es ist mehr Rohr wie flexibel. Wenn das mal in Live in der Hand hast wirst es sehen. ;)

    Gruß Flo



    Pool: Intex Ultra XTR 5,49x1.32 (ca. 28,5m³)

    Verrohrung: 63er Flex
    Filter: Bilbao500 (100KG Sand) mit Speck ProPump 7
    Desinfektion: Anorganisches Granulat + 255g HTH Advanced Tabs
    Messgerät: Poollab 1.0


    Mein Pool Bautagebuch

  • Der Flexschlauch hat aber einen relativ großen Biegeradius. Gibt meistens ein Platzproblem.


    Vor und nach der Pumpe sollten immer Kugelhähne sitzen. Auch genug Verschraubungen sind meist sinnvoll.


    Ich habe den Flexschlauch vor dem Verkleben immer mit grobem Schmirgelpapier aufgeraut. Das vergößert die wirksame Oberfläche. Danach mit dem Reiniger bearbeitet. Bis jetzt nix undicht.

    Natürlich sollte auch der Flexschlauch nicht unter zu viel Spannung eingebaut werden.


    Flexschlauch hat auch 50er Außendurchmesser. Passt überall wo auch ein Rohr rein passt.


    Bei mir auf dem Bild siehst du links unten in der Ecke die Leitungen der Solar und der Wärmepumpe. Wenn ich die Verschraubungenlöse

    bleiben die Enden genau so stehen wie jetzt. Dann sind auch die Klebestellen nicht mehr belastet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!