Hilfe, mein Pool treibt mich in den Wahnsinn!

  • Oje,

    ihr habt schon die Situation der Fragestellerin hier gelesen, habt die ganzen " wertvollen im sinne von Teuren" Tipps gelesen, habt die ganzen 3 Seiten Ausschweifungen gelesen, und Antwortet spezifisch auf Ihr Thema? Sie hat ganz andere Probleme als hier den Chemiker zu machen und ich habe in einfachen Worten versucht ihr zu erklähren, wie Sie ihren Pool günstig betreiben kann.

    Das der Eine nicht mal 2 Beiträge liest und schnell Antwortet um Tageskönig als Beitragsjäger zu sein ist mir schon klar aber nach 12 Jahren Zugehörigkeit in diesem Forum , Worte in den Mund legen die nicht mal ansatzweise gedacht und gemeint waren , ist nicht wirklich anständig und sind Anlass mal die Beraterfunktion zu überdenken. Ich Chlore auch Händisch anorganisch bei Cya 0. Aber ich war ja auch nicht wichtig sondern die Fragestellerin.

    Bin raus ,

    Gruß Karli

    Karli, wenn sie schlecht beraten ist im Sinne von "5-in-1-Tabs und alles ist gelöst" und dabei gar nicht versteht, wie überhaupt die Zusammenhänge sind, dann hilft ihr dein Rat "nimm anorganisch und alles ist gelöst" genauso wenig. Es geht doch letztlich darum zu verstehen, was im Pool vor sich geht und wie die Zusammenhänge sind - nur wer das lernt, wird auch langfristig glücklich sein mit gesundem, sauberen Wasser. Alles andere führt dazu, dass es mit Glück mal funktioniert oder augenscheinlich klar aussieht, aber über die wirkliche Wasserqualität weiß man dann noch nix.


    Deine 12 Jahre in allen Ehren, anderen unlautere Motive oder Oberflächlichkeit zu unterstellen, nur weil sie anderer Meinung sind, hilft nicht weiter 😜

  • Lanmaka War das CYA = 83 oder ein Zahlendreher?


    Weil bei dem Wert, spülst du ewig zurück. Alleine ein 50%iger Wasserwechsel wäre CYA = 41,5


    Auch der ist noch zu hoch, da muss du schon viel chloren (und dann bitte nicht organisch ;) )


    ... wo wir wieder beim Thema wären :S

    Stahlwandpool Oval 4,90 x 3,00 x 1,20m | Wasservolumen: 15 m³ / Oberfläche 13,08 m² | Brunnenwasser befüllt

    Wasserqualität Brunnen:

    PH: 7,55, Trübung: 0,13, Leitfähigkeit: 1378 mS/cm | Härte: 41°dH, Nitrat: 37,5 mg/l, Chlorid: 58,3 mg/l


    SFA P350 335mm Kessel | Aqua Plus 6 - 6m³/h | 20kg Quartzsand / AFM Filterglas Grande1 | 50mm PVC Verrohrung komplett

    Meßgeräte: Poollab 1.0 / PH803W


    Chlorung:

    Anorgan. Granulat Chloryte / 255g Tabs HTH Advanced |Dosierungsschwimmer Bayrol Türkis

  • Es geht doch letztlich darum zu verstehen, was im Pool vor sich geht und wie die Zusammenhänge sind - nur wer das lernt, wird auch langfristig glücklich sein mit gesundem, sauberen Wasser.

    Da gebe ich dir völlig Recht :)

    Stahlwandpool Oval 4,90 x 3,00 x 1,20m | Wasservolumen: 15 m³ / Oberfläche 13,08 m² | Brunnenwasser befüllt

    Wasserqualität Brunnen:

    PH: 7,55, Trübung: 0,13, Leitfähigkeit: 1378 mS/cm | Härte: 41°dH, Nitrat: 37,5 mg/l, Chlorid: 58,3 mg/l


    SFA P350 335mm Kessel | Aqua Plus 6 - 6m³/h | 20kg Quartzsand / AFM Filterglas Grande1 | 50mm PVC Verrohrung komplett

    Meßgeräte: Poollab 1.0 / PH803W


    Chlorung:

    Anorgan. Granulat Chloryte / 255g Tabs HTH Advanced |Dosierungsschwimmer Bayrol Türkis

  • Problematisch wird es wenn man das oder den größten Teil des Wassers im nächsten Jahr behalten will/muss. Dann muss viel mit Anorganischem Chlor und pH Stellmittel geschafft werden was u.U teurer ist, wie der größte Teil des Wassers zu tauschen. Anorganisch hat auch natührlich andere Nachteile.

    einer.einer,

    habe nie behauptet Sie soll Anorganisch nehmen und alles wird gut. Wo hast diese Unterstellung gelesen?

    Deine 12 Jahre in allen Ehren, anderen unlautere Motive oder Oberflächlichkeit zu unterstellen, nur weil sie anderer Meinung sind, hilft nicht weiter 😜

    Nicht meine, du bist 12 Jahre dabei.

    Ich würd jetzt nicht so weit gehen und allen Anfängern Blödheit unterstellen,

    Darauf bezogen sich deine 12 Jahre hier. Habe niemanden Blödheit unterstellt . Habe eine günstige Standartkomponente aus dem PP - Shop empfohlen. Organisches Langzeitchlor.

    Mit organischem Chlor (bzw. mit ausreichend CYA-Puffer) fügst du beim gleichen Pool stattdessen z.B. alle 5 Tage 100 g hinzu 👍 und wenn der Cyanursäurepuffer hoch genug ist, wechselst du auf anorganisch und fügst eben alle 5 Tage 100 g anorganisches Chlor hinzu.

    Eben nicht. Da dein Cyanurpuffer voll ist, und du Pufferfreies Anorganisches Chlor zufügst , brauchst du deutlich mehr weil das zugefügte nicht gepuffert ist. Es baut sich rasant bis zum Cyapuffer ab. Bei 20000L erhöhst du mit 20g Anorganischem Chlor dein Dpd1 Wert um 0.26ppm. Da dieser nicht gepuffert ist weil die Cya " voll " ist ( du gehst ja darüber um aktiv Wirksames Chlor zu haben) Baut sich dieser Chlorwert genau so schnell ab oder fast so schnell wie bei Cya 0 bis zur Puffergrenze. Ich habe das bei mir öfters getestet. 31000L cya 0ppm. Messungen stündlich dpd1 Pool offen 9 Uhr bis 20 Uhr. Habe 240g Anorganisches Chlor gebraucht um konstant 0.8ppm Dpd1 zu halten. Dieselben tests bei meinem Nachbar mit cya 35ppm pH 7. Mit anorganischen 20g Tabs , haben wir versucht 2.5ppm Dpd1 zu halten. Der Wert ist immer deutlich schnell unter 2.0ppm Dpd1 gefallen ( aktiv wirksames Chlor 0.4 ppm und weniger). Dad war ihm zu stressig. Er mach das wie von mir geschildert bis Cya 50/60 und tauscht 4/5 von Wasser am Saisonanfang.

    Gruß Karli

  • Bis dein Schütteltester kommt und du ungefähre Werte ermitteln kannst, solltest du deine Pumpe lange laufen lassen dein Chlor um die 1.5 -2ppm Dpd1 halten, dein pH bei cs. 7 und viel lesen über Dpd1 freies Chlor Dpd3 Gesamtchlor Aktives Chlor an Cyanursäure gebundenes Chlor und das verbrauchte Chlor die Chloramine. Filterzeiten, Schock Chlor, Rückspühlung. Im Google kannst Lembis Rechner eingeben und dort kannst lernen wieviel Dpd1 du brauchst bei pH XX und bei Cyanursäure XX. Verstehe es nicht falsch, du musst nicht den Ingenieur machen, aber etwas an Grundkenntnisse sind erforderlich um auch mal aus den sehr vielen verschiedenen Tipps und abschweifungen für sich das beste zu machen. Schließlich landet ein Teil des Poolwassers auch in dem Körper , vor allem bei Kinder

    einer.einer,

    hatte ich lange vor dir geschrieben.

    Gruß Karli

  • Da dein Cyanurpuffer voll ist, und du Pufferfreies Anorganisches Chlor zufügst , brauchst du deutlich mehr weil das zugefügte nicht gepuffert ist. Es baut sich rasant bis zum Cyapuffer ab. Bei 20000L erhöhst du mit 20g Anorganischem Chlor dein Dpd1 Wert um 0.26ppm. Da dieser nicht gepuffert ist weil die Cya " voll " ist ( du gehst ja darüber um aktiv Wirksames Chlor zu haben) Baut sich dieser Chlorwert genau so schnell ab oder fast so schnell wie bei Cya 0 bis zur Puffergrenze. Ich habe das bei mir öfters getestet. 31000L cya 0ppm. Messungen stündlich dpd1 Pool offen 9 Uhr bis 20 Uhr. Habe 240g Anorganisches Chlor gebraucht um konstant 0.8ppm Dpd1 zu halten. Dieselben tests bei meinem Nachbar mit cya 35ppm pH 7. Mit anorganischen 20g Tabs , haben wir versucht 2.5ppm Dpd1 zu halten. Der Wert ist immer deutlich schnell unter 2.0ppm Dpd1 gefallen ( aktiv wirksames Chlor 0.4 ppm und weniger). Dad war ihm zu stressig. Er mach das wie von mir geschildert bis Cya 50/60 und tauscht 4/5 von Wasser am Saisonanfang.

    Gruß Karli

    Ich weiß nicht, was genau du falsch gemacht hast, aber das stimmt so nicht.


    "Cyapuffer voll" bedeutet doch gerade, dass reichlich (inaktives) Chlor im Wasser ist, wovon ein Teil wegen des Hydrolyse-Gleichgewichts auch kontinuierlich aktiv zur Verfügung steht. Fügt man dann anorganisches Chlor hinzu, geht ein Teil eine Verbindung mit freier Cyanursäure ein und der Rest ist sofort aktiv --> Puffer, Gleichgewicht. Aber ich wiederhole mich 🙂 wenn's bei dir nicht geklappt hat, wird irgendwo der Fehler gelegen haben.


    Lies Mal hier das Problem des TE, genau das gleiche Problembild und die Lösung steht auch schon da (Überraschung: Cyanursäure).


  • Hi,

    was soll ich sagen oder schreiben. Es bringt eh nichts. Fakt ist , wir wollten nach Lembis Rechner das nötige Chlor bei Cya 35 drinn haben. Das war 2.5ppm. Die waren mit derselben Chlormenge mit Anorganisch so wie mit Organisch, nicht zu halten. Anorganisch musste er immer öfter und mehr zuführen. Das hat er dann gelassen und 2 Bojen in den Pool gesetzt mit Chlor C. weil mit 1 Boje voll auf, der Wert nicht auf 2.5 hoch ging. Also auch da mehr Chlorgewicht. Aber ja, bestimmt haben wir was falsch gemacht.

    Das du mit Stabilizator, sagen wir mal 15ppm Cya, weniger anorg. Chlor brauchst ist klar und muss nicht verkündet werden. Das weiß so zimlich jeder hier. Den Link den du geschickt hast , zeigt ja das der Anorganisch kippt und noch Multitabs im Skimmer hat ohne Tester, nur Teststreifen. (Cya 500?) Der andere kippt bei cya 0 Mega was rein. Der Link zeigt gar nichts was unser " Problem" betrifft. Ich schrieb als Kurzfassung, Cya 0-18 Chlor(wert) 1ppm. 18-30 ppm Cya den Chlor(wert )auf 2ppm und ab 35 den Chlor(wert )dauerhaft auf 2.5ppm halten. Ob jetzt mehr ( gewicht) Chlor brauchst oder nicht ist mir schnurz.

    Ich betreibe meinen Pool mit cya 0 und extrem viel Anorganisch weil das Wasser bei uns teuer ist in der Gemeinde. Ich spühle alle 6 Wochen 1000 L zurück. Mein Wasser ist 3 Jahre alt. Es ist absolut sauber. Ich zahle zwar 50 Euro für 10 kg Chlor C pro Saison , spahre aber an Wasserkosten locker 180 Euro. So klappt es seit 3 Jahren und ich habe teilweise 34°C im Becken durch eine 34 qm Düse Anlage.

    Ich wollte mich schon gestern ausklingen. Lassen wir das denn wir schreiben aneinander vorbei und es hilft wirklich keinem und gar nicht dem Treat Ersteller.

    Die billigste Art eine Saison ein Planschbecken 3 Monate zu betreiben ohne Heizung wollte ich aufzeigen ohne schnick schnack. Billiges Organisches Chlor dem Cya Wert anpassen und am ende der Saisonn Wasser raus. Funktioniert 100000 fach Weltweit.

    Guten Tag

  • Chlor ist Chlor!

    Egal ob man 10 Gramm organisches oder 10 Gramm anorganisches Chlor hinzufügt, es sind 10 Gramm Cl2!

    Der DPD1 Wert wird sich in beiden Fällen gleich entwickeln, ganz egal wieviel Cyanursäure vorher auch drin war!


    Es macht also erstmal keinen Unterschied, ob man bei einem brauchbar eingestellten Pool (aktives Chlor zwischen 0,5 und 1) organisches oder anorganisches Chlorgranulat hinzugefügt. Die Desinfektionswirkung ist die gleiche. Bei einem Pool der Cyanursäure enthält verpufft aber nicht direkt ein großer Teil durch die Sonne, es dauert länger bis es verbraten wird.

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chloriantor

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments tragbares elektronisches pH-Meter

  • Er bezog sich ja auf den reinen Chloranteil der jeweiligen Produkte

    Das war ja eine frage. Darf man nicht nachfragen? Für mein versändnis wären 10g organisches chlorgranulat nur 6g reines chlor. (Wenns nicht cl2 ist was ist es dann?) und 10g anorganisches chlorgranulat auch 10 g reines chlor?

  • Ich denke eher nicht das er das so gemeint hatte. Vielleicht antwortet er ja noch.. Unabhängig davon wollte ich nur wissen ob ich richtig mit der Annahme liege oder nicht? Wenn nicht erklärt es mir?

  • Ich werde noch ausführlich Antworten, dass geht aber nicht mit dem Handy, dafür brauche ich ne ordentliche Tastatur.

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chloriantor

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments tragbares elektronisches pH-Meter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!