Werbung

Algen unter Luftpolsterfolie (Fotos) - Wasser aber klar (anorganisches HTH Chlor) - was tun?

  • Liebes Forum,


    wir haben nun im zweiten Jahr unseren 14m³ Stahlwandpool, den wir seit Anfang an mit anorganischem Chlor und PH-Senker ausschließlich betreiben.


    Seit diesem Jahr, etwa 2 Wochen nach Start, haben wir so komische Algen im Pool, die sich wohl unter der Solarfolie bilden. Das war letztes Jahr nicht so. Man merkt es immer, beim Abrollen der Folie. Die Algen schwimmen oben, "zerfallen" ganz leicht in kleine dunkelgrüne "Punkte". Die sinken am Boden ab, bilden dort eine Art "Staub". Das Wasser ist klar, nicht einmal trüb oder grün oder so.


    Ich chlore - wie letztes Jahr auch - morgen mit HTH Chlor, anorganisch und abends, nach dem Baden wieder. Der PH-Wert schwankt langsam zwischen 7,0 und 7,2. Das freie Chlor fällt nach dem Baden auf 0 ab, dann Chlore ich aber hoch auf 3,0 rechnerisch, indem ich es in den Skimmer mit Poolsocke gebe.


    Morgens messe ich noch mit DPD 1 Werte um die 1,0. Die Sandfilteranlage läuft von 8 Uhr bis 21 Uhr, wir sind zu dritt bis viert im Pool, meine Frau weniger. Wir haben aber eine Wassertemp. von nachmittags 32 Grad, dank Solaranlage und Folie. War aber letztes Jahr auch so. Die Folie ist bis 30 Grad zugelassen, den schnelleren Verschleiss nehm ich gern hin. Die Fotos hab ich grad eben gemacht, der Boden wurde nun ein paar Tage nicht abgesaugt, folgt aber heute. Normalerweise ca. alle 4 bis 5 Tage, Rückspülen ebenso. Die SFA ist großzügig dimensioniert, auch die Schläuche.


    Meine Frage wäre, was kann ich gegen diese Algen machen? Hab abends schon vor einigen Tagen - rechnerisch - auf 5,0 ppm hochgechlort.


    Brauch ich ein speziellen Mittel? Oder mehr Chlor? Gebundenes Chlor hab ich noch nicht gemessen, müsste mit DPD 3 Tabletten kaufen, aber eigentlich sollte da nicht viel da sein oder?


    Das Wasser wurde Anfang Juni neu eingelassen und der Pool davor mit Neutralseife und viel Wasser gereinigt. Es handelt sich um normales Leitungswasser. Wir haben relativ hartes Wasser, etwa 20°, deutscher Härte.


    Ich wäre um jede Hilfe dankbar. Es ist zwar nicht schlimm, aber doch irgendwie nervig.


    Liebe Grüße


    Josef

  • Könnte es was anderes sein oder siehst du es wirklich zu 100% als Algen?

    Du sagst ja, letztes Jahr hattest du das nicht obwohl alles gleich gemacht hast.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 6 + 400er Kessel.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH-803w Dosieranlage (PH/Redox)
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Ja, da bin ich mir auch nicht sicher, aber sie sind grün und scheinen organisch zu sein und wachsen, also müssten es eigentlich Algen sein. Komisch ist halt, dass das Wasser absolut klar ist.


    Der Sand in der filteranlage wurde dieses Jahr ebenso neu eingefüllt. Auch habe ich zu Beginn eine Stosschlorung gemacht für die Solaranlage etc.


    Ich bin echt ratlos.

    Futurepool Funwood, nicht versenkt, da Holzwand, 4m, 1,2m hoch, 14m³, Oberfläche 12,5m² mit 17m² Dolphirippsolaranlage, ebenerdig, Sandfilteranlage, anorganisches Chlor HTH, Solarfolie immer oben, nur beim Baden kommt sie runter, ratz fatz 32° :)

  • Ich habe es nun nochmals ganz genau angesehen und es sind wohl doch Algen. Wenn ich es zwischen den Fingern leicht reibe, erkennt man das Grün.


    Die Solaranlage ist von Dolphi Ripp und fast neu. Zudem bilden sich die Algen über Nacht, wenn die Solaranlage aus ist. Ich muss diese spätestens mittags bei dem Wetter ausschalten, sonst wird das Wasser zu warm.


    Die Algen bilden sich direkt auf der Noppenfolie. Zwischen den Noppen oder darauf. Ich vermute, weil das Licht gut ist und es dort am wärmsten ist.


    Sie halten aber nur ganz schwach und zerfallen gleich in kleien Brösel, die dann absinken. Aber doch, ich bin mir sicher, dass es Algen sind. Die Wände und der Boden ist glatt, nicht glitschig.


    Durch das abendliche, relativ hohe Chloren sollte auch die Folie desinfiziert werden. Um diese Zeit kommt die Folie meist runter, da ist auch schon die morgendliche Chlorzufuhr noch ordentlich am wirken, hab aktuell ca. 1 ppm freies Chlor, anorganisch.


    Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich auch nichts verändert. Voll komisch...

    Futurepool Funwood, nicht versenkt, da Holzwand, 4m, 1,2m hoch, 14m³, Oberfläche 12,5m² mit 17m² Dolphirippsolaranlage, ebenerdig, Sandfilteranlage, anorganisches Chlor HTH, Solarfolie immer oben, nur beim Baden kommt sie runter, ratz fatz 32° :)

  • Das ist ja eben das komische, du machst ja alles wie sonst auch (letztes Jahr) wo es keine Probleme gab.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 6 + 400er Kessel.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH-803w Dosieranlage (PH/Redox)
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Na ja, die Wetterverhältnisse sind dieses Jahr doch etwas herausfordernder. Merkt man allein am Chlorverbrauch.

    Isotherm Schwimmbecken 6 x 4 x 1,5 m mit Counterflow UWE Euro Jet Gegenstromanlage, HKS 110i Wärmepumpe, Filterpumpe Espa Silen S 60 M 12 mit Filter Multi Cyclone plus 12 mit PureFlow-Filtermatten, Aseko Sin Chlor NET Bayrol PoolManager 5 Dosieranlage, Alukov Verschiebehalle, Solarfolie GeoBubble 500, Poolroboter Dolphin M500

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!