Frequenzumrichter wirklich sinnvoll?

  • Bei Rundbecken kann man mit sehr niedriger Pumpleistung eine ausreichende Umwälzung erzeugen.

    Wärmepumpen arbeiten bis zu einer Spreizung von maximal 3 Kelvin effektiv.

    Teilt man die Leistung in kW durch 4 hat man den minimalen Durchsatz in m3/h die eine WP für effiziente Wirkung braucht.

  • Ein Elektriker, zumindest bei uns, sagt Fi Typ B und auch nicht jeder.

    Welche Vorraussetzungen sollte denn der Typ B sonst noch haben?


    Gruß Toni


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    - Power Steel™ Swim Vista Oval 488x305x107 cm,

    - SFA Pro 400 mit Aquaplus 6,

    - AFM Filterglas 42 kg.

    - Wasseranalyse Poollab 1.0

  • Hi,

    das kann ich dir leider nicht beantworten. Er meinte Typ. B-Fi's gäbe es für den jeweiligen Anwendungsfall, aber das war ja nicht das Thema und jeder soll das für sich entscheiden was er macht.

    Dogma,

    ja, im Winter ist die Hydraulik nicht mehr wichtig da ja meistens der Pool abgedeckt, abgedunkelt etc. ohne Licht und Schmutzeintrag sich befindet. Du kannst ja alles an Verrohrung leer machen, Siloplane drauf und unbewegt bei den meisten Pools das Wasser einfrieren lassen. Wenn du nicht alles an Rohre Skimmer Pumpe frostsicher entleeren willst, lässt ihn mit niedrigster Drehzahl deinen Strom verbrauchen.

    meitoma,

    das ist genau der Grund warum ich gegen den Fu. als dauerhafte Lösung mich entschieden habe.

    Du hast über 17500L und die 6m3 Pumpe. Bei deinem und meinem Rechteckbecken, macht die Pumpe mit vollast nicht so viel Wirbel, das die 4 Totecken gut durchströmt werden. Ferner musst du schon gut 10 Stunden deine Pumpe laufen lassen um dein Wasser ausreichend zu reinigen bei 3 Umwälzungen. Deine Pumpe, je nach Verrohrung, Standort macht höchstens im Durchschnitt 5700L/h bei vollast. Bei 2000Umdrehungen noch knapp 3420L/h. Um die gleiche Menge an Wasser zu Reinigen, muss nun deine Pumpe jetzt knapp 16 Stunden schon laufen. Lässt du sie weniger laufen, könntest du auch ohne Fu. weniger laufen lassen. Die Einsparung ist da aber durch die längere Laufzeit eher im niedrigen zweistelligen Centbereich. Dafür musst du dein Pool mehr reinigen weil nicht so viel abgesaugt wird vom Schmutz. Da wir hier nicht im Aliforum oder Amaforum sind , sondern in einem vom PP-Shop geführten Forum sind, sollten die sicheren Produkte aus dem Shop empfohlen werden die auch für Pools bestimmt sind und nicht irgend welche" Chinaböller" bei dehnen der Verkäufer k.p hat was man damit macht.

    Gruß Karli

  • Moin,

    Also ich habe einen FU an meiner AQ6 und bin mehr als zufrieden.

    Die Filtergeschwindigkeit habe ich von 6.3 auf 3,9qm reduziert damit. Die Pumpe läuft 12 Stunden am Tag bei 13qm Wasserinhalt. Der Stromverbrauch hat sich von 420W auf 90W reduziert. Der FU hat 270€ gekostet. Nach 3 Jahren hab ich das Geld wieder drin. Dazu optimierte Filtergeschwindigkeit und eine fast geräuschlose Pumpe.

    Es kommt also sehr auf das jeweilige Setup an ob das Sinn macht und sich rechnet oder nicht. Ich würde es immer wieder machen.

    Gruß

    Thorsten

    Ultraframe 4,27 x 1,07
    Sandfilteranlage 400mm mit Aqua Plus 6
    50mm Verrohrung
    Dosierschleuse
    2 Olympic ELD
    Miniskimmer
    PoolLab 1.0

  • Die Einsparung ist da aber durch die längere Laufzeit eher im niedrigen zweistelligen Centbereich.

    Geraten oder schlecht geschätzt? Bei sinnvoller Einstellung lässt sich mit FU bei so ziemlich jeder ungeregelten Pumpe der Stromverbrauch halbieren bis vierteln. Selbst bei 1,6-facher Laufzeit noch eine kräftige Einsparung. Vom verringerten Pumpengeräusch ganz zu schweigen. Klar mit sehr starker Pumpe macht's mehr aus, aber auch bei den mittleren Modellen wie der 6er absolut sinnvoll.

  • Hallo, sagt mal, wie verhält sich das bei nicht Badebetrieb und etwas kälteren Tagen in dem der Pool zu bleibt, oder auch im Urlaub,

    kann man dann nicht die Umdrehung eh drosseln so dass der Pool nicht unbedingt 3 mal umgewälzt werden muss sondern vielleicht nur einmal?


    Grüße

    Noch mal gepuscht.......

    Ovalpool 8m x 4m x 1,50m - 40m³ - Folienfarbe: Sand

    • Sandfilteranlage Bilbao 600mm mit Speck Top II 14 inkl. AFM Glas
      Poolex Silverline Wärmepumpe mit Full Inverter 20KW
      UV-C Entkeimungsgerät 75W
      Automatische Mess- und Dosieranlage + Poollab 1.0
      2 x Astral Skimmer Typ 17.5 365 mm
      2 x Astral Einlaufdüse Multiflow
      Astral Bodenablauf
      Poolroboter Dolphin Maestro 10 (Aus Altbestand - tut seinen Dienst)
      Solarfolie midnight/blue 500 / Aluleiter etc.......
  • Hi,

    na dann , sind alle Pumpenhersteller dumm. Schultern zucken . Eine 6er Pumpe bei dem noch ein Sandfilter drannhängt hat 6300L/h bei 420 Watt.( Die 6300l bei der 6m3 Pumpe sind auch recht fragwürdig). Oh Wunder, hängst ein Fu. dahinter und machst noch 3900L also mehr als die Hälfte mit 90 Watt ganz doll lachen.

    Torti77 ,

    Das ist ja unglaublich, wahnsinn, wenn noch bissi drosselst, dann kannst du Strom produzieren und einspeisen Am Kopf kratzen

    Spaß beiseite, halber Stromverbrauch noch ca 60% Leistung ausgelitert und gemessen an 3 verschiedenen Pumpenkombis. Wer behauptet 60% durchfluss zu haben mit 20% Stromverbrauch der lügt sich was selber in die Tasche.

    Wie schon geschrieben, Fu. fachgerecht angeschlossen lohnt bei bestimmten Konstellationen sicherlich. Bei 17500L und die 6m3 Pumpe definitiv nicht. Das geht auf Kosten der Umwälzung.

    einer.einer ,

    gemessen nicht geschätzt. Bei gleichem Wälzvolumen, würde er am Tag 38 Cent sparen. Bei Kosten für Fu. Instalation und Absicherung, würde er lange Jahre nicht 0 auf 0 herauskommen.

    Gruß Karli

  • Wer behauptet 60% durchfluss zu haben mit 20% Stromverbrauch der lügt sich was selber in die Tasche.

    Pumpst du das Wasser durch Tropfschläuche?? Anders ist das nicht zu erklären 😂


    Bei uns GEMESSEN mit Aqua Vario Plus: 60 % Volumenstrom ggü. Vollast entspricht 26 % Leistungsaufnahme. Im Winterhalbjahr wird noch weiter gedrosselt, dann sind es 40 % Volumenstrom bei 17 % Leistungsaufnahme. Das Wirkungsgradoptimum einer gut designten Pumpe liegt üblicherweise in der Mitte der Leistungskurve.

  • Ich habe dieses Jahr meine PP7 gegen eine PP9 getauscht, da letztes Jahr mit der PP7 und FU bei 1200U/min so etwa 4m³/h durchflossen und die Umwälzung nicht mehr bis in alle Ecken kam.

    Mit der PP9 sind es nun bei 1200U/min so 5,5m³/h und es ist wieder eine sehr gute Durchmischung im Pool vorhanden. Pumpe läuft 12h am Tag durch.

    Habe eine Durchflussmesser und ein Strommessgerät verbaut, ob diese nun ganz genau messen oder gar geeicht sind wage ich zu bezweifeln, aber so ungefähr wird es schon passen. Für private zwecke reicht es sicherlich. Bei den 1200U/min werden 90W verbraucht. Selbst wenn es doppelt so viel wäre, hätte ich immer noch ein gutes Einsparergebnis.

    Tatsächlich ist mein Stromverbrauch seit Einbau des FU merklich gesunken.

    Stahlwandpool Gigazon-Woodstyle Oval 5,40 x 3,60 x 1,32m - 20m3
    ca. 50cm teilversenkt mit Brunnenwasser gefüllt

    Im Sommer nie abgedeckt
    Speck Pro-Pump 9 mit

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2
    SFA 400mm 40kg Filterglas
    PoolLab 1.0

    Redox und PH-Reglung über PH-803W

    mit Flüssigchlor

    Intex Akku Sauger

  • Eine 6er Pumpe bei dem noch ein Sandfilter drannhängt hat 6300L/h bei 420 Watt

    Das ist eine viel zu pauschale Aussage, da das stark vom individuellen Setup abhängt.

    Was fördert die Pumpe bei 5m zum Pool in 50er Rohr und 0.2 Bar Gegendruck?

    - Aqua Vario Plus

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung und Solar im Bau

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab

  • Pumpst du das Wasser durch Tropfschläuche?? Anders ist das nicht zu erklären 😂

    Nee, ich fülle es in Eimer und trage es zum Pool.

    Also ich habe einen FU an meiner AQ6 und bin mehr als zufrieden.

    Die Filtergeschwindigkeit habe ich von 6.3 auf 3,9qm reduziert damit. Die Pumpe läuft 12 Stunden am Tag bei 13qm Wasserinhalt. Der Stromverbrauch hat sich von 420W auf 90W reduziert

    DanChlorix,

    tust du immer noch Zitate kürzen, aus dem Zusammenhang herausreißen und dein Senf dazuschreiben? Mittlerweile verstehe ich den flüchtenden Kollegen hier.

    Habe mich auf die Aussage bezogen und es bei einer Standartkombi mit 6m3 Pumpe und 400Kessel als 90Watt verbrauch für mich als nicht glaubwürdig abgestempelt. Ob Einer bei seiner Mega Pumpe/ Kesselkombi mit 0.2Bar Kesseldruck und vollast, oder waren das -0.2Bar Am Kopf kratzenschafft bei 27% Verbrauch 60% Volumenstrom zu haben, was halt immer noch nicht 20% Verbrauch bei 60% Volumenstrom ist, mag ja sein. Das trifft aber nicht bei Standartkomponenten zu. Die Aqua6 mit dem 400 Kessel und 50ger Verrohrung meines Nachbarn, ist 2m vom Skimmer entfernt. Die hat auch 0.5Bar Kesseldruck und 5900L Fördermenge ausgelitert mit einem 150L Fass. Meine Magic 11 mit dem Oku 600 macht auch bei 8m Leitungslänge noch 9800L bei 670Watt/ 0.55 Bar und bei 2000 Umdrehungen 325Watt und 5600L/0.35Bar. Alles ausgelitert und mit einem Eltako Verbrauchsanzeiger abgelesen. Ich finde halt die Aussage 420Watt / 6.3qm und 90 Watt 3.9qm mit derselben Kombi unglaubwürdig. Bei 90 Watt müsste das deutlich weniger bei einer Standartkombi sein.

    Gruß Karli.

  • tust du immer noch Zitate kürzen, aus dem Zusammenhang herausreißen

    Problem hierbei: Da ist nix herausgerissen. Das hast Du genau so geschrieben…. leider.


    Eine 6er Pumpe bei dem noch ein Sandfilter drannhängt hat 6300L/h bei 420 Watt.

    Und leider fehlen da wichtige Fakten! So sagt das erstmal wenig aus!

    - Aqua Vario Plus

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung und Solar im Bau

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab

  • und es bei einer Standartkombi mit 6m3 Pumpe und 400Kessel als 90Watt verbrauch für mich als nicht glaubwürdig abgestempelt.

    Es ist doch völlig egal, ob es 90W oder 150W sind.

    Du behauptest, dass man Centbeträge spart, und hier haben nun einige aus der PRAXIS berichtet, dass es deutlich mehr ist.

    Es ist auch egal, ob es sich nach 2, 3 oder 4 Jahren rechnet. Tatsache ist, man kann deutlich sparen (Geld), die Komponenten schonen, den Lärm reduzieren…


    Und noch einer aus der Praxis: Meine Aqua Vario Plus Pumpe läuft auf 1600u/Min und mache 4500cbm bei 115 Watt bei 0.25 Bar am Manometer.

    Eine AP 4 bräuchte 360 Watt (wenn sie die 4500 dann überhaupt schaffen würde, eine Picco 5 braucht 390 Watt


    Aufgabe:

    Die Saison geht bei uns 6 Monate, wann hat sich die teurere Vario Plus amortisiert?


    ( Mittlerer Preis AP4 und Picco 5 180.- Euro / Vario Plus 450.- Euro)

    - Aqua Vario Plus

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung und Solar im Bau

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab

  • Hi,

    Beitragsjäger, ließ doch alle Treats bevor antwortest. Ich habe nur übernommen. Ich diskutiere auch nicht mit dir rum. Das ist sinnlos/wertlos/aussichtslos.

    So wie du das hinstellst , behaupte ich jede 6m3 Pumpe macht 6300L. Das ist so daneben das es schon Stinkt. Schreib was du willst.

    Hi,

    na dann , sind alle Pumpenhersteller dumm. Schultern zucken . Eine 6er Pumpe bei dem noch ein Sandfilter drannhängt hat 6300L/h bei 420 Watt.( Die 6300l bei der 6m3 Pumpe sind auch recht fragwürdig). Oh Wunder, hängst ein Fu. dahinter und machst noch 3900L also mehr als die Hälfte mit 90 Watt ganz doll lachen .

    Das habe ich Zitiert und geschrieben. Das ist doch ganz was anderes. Weißt was? Du kannst nichts dafür.

    Gruß Karli

  • Laber doch kein Müll. 6m3Pumpe /

    6300qm 420 Watt !!!3900qm 90Watt!!! Wieder ein Zitat zweckentfremdet. Klar läuft die mit 90 Watt. Aber doch nicht bei 3900qm wenn sie bei 420 Watt 6300 schafft.

    und , wenn willst da verdummen? 2800qm +180Watt. Glaubst den scheiß? Meinst die Pumpenhersteller währen so dumm? Könnte ja einer glauben, ich nicht.


    Egal bin raus ganz doll lachen

  • Du willst das einfach nicht verstehen oder? Hier ging es wenn jemand die 6m3 Pumpe schon hat( nicht die .... oder die .... oder die ....)mit dem 400 Kessel bei 17500- 19000L Beckenvolumen. Die braucht bei Vollast ca 420 Watt und wälzt gerade so das Becken 3 x mit viel Laufzeit. Lass es 32°C werden und 10 Schwimmer am Tag. Was willst dann noch mit einem Fu? Da machst doch kein Stich mehr und beim ersten Parameter der aus dem Ruder läuft, kommt

    " Hilfe mein Wasser ist... ...Wieso Nachdenklich kratzen.

    Ach egal, bin wirklich hier raus.

    Gruß Karli

  • Beruhigt euch mal wieder... :saint:

    7,0 x 4,0 x 1,5m Betonpool mit hellblauer Alkorplanfolie 1,5mm

    integrierte Betontreppe mit Sitz-/Liegefläche

    Speck Badu 11 an Pentair Crystal Flo II 615mm Kessel und 135KG AFM

    Oku-Solarerwärmung

    4 x ELD, 1 x Bodenablauf, 1 x Skimmer

    1x LED Beleuchtung

    Dolphin E20 mit Fein-/Grobfilter

    Poollab 1.0 Messgerät

    Rand- und Liegefläche aus WPC

  • Quote

    Hinter solchen Regelungen stecken oft enorme, manchmal auch unerkannte Einsparpotenziale. Außerdem sind Kreiselpumpen von einer sog. Quadratischen Kennlinie geprägt. Das bedeutet, dass sich bei einer Erhöhung der Drehzahl das Drehmoment quadratisch steigert, da die Drehzahl mit der Potenz „hoch 2“ in die Berechnung des Drehmoments eingeht. Auf die Leistung wirkt sich die Drehzahlerhöhung sogar mit der Potenz „hoch 3“ aus. Vereinfacht gesagt, braucht man für eine Verdopplung der Drehzahl die vierfache Kraft und die achtfache Leistung. Umgekehrt bedeutet eine Halbierung der Drehzahl eine Reduktion der benötigten Leistung auf 1/8.

    Frequenzumrichter und Pumpen – vorteilhafte Kombination auch ohne eigenes Investment und ohne eigenes Fachpersonal in der Nachrüstung
    Fachbeitrag von Max Burger Pumpen werden oft als typischer Anwendungsfall für Frequenzumrichter genannt. Häufig wird Energieeffizienz als pauschale B
    www.delta-p-online.de


    Die Fördermenge läuft linear zur Drehzahl.

    Also z.B. ca. 800W Pumpe 16m³, reduziere ich die Drehzahl auf die Hälfte habe ich 8m3 bei ca. 100W.


    Karli ging es aber glaube ich darum, dass es bei einer knapp ausgelegten Pumpe keinen Sinn macht noch weiter zu drosseln. Irgendwann reicht der Volumenstrom für die Beckenhydraulik nicht mehr.

    Styroporpool 5x3x1,5m mit Ecktreppe ca 21m³

    11m³/h Pumpe

    500er Kessel

    Stangenabdeckung

    Poolex 13kW Wärmpumpe

    Dolphin Poolstyle Plus, baugleich E20

    Poollab 1.0

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!