Werbung

Planung Ovalpool (Stahlwand) 2023/24

  • Moin zusammen.


    Seit Jahren plagt mich schon der Wunsch einen "vernünftigen" Pool im Garten haben zu wollen.


    Am Anfang hatten wir einen Quick-Up um erstmal zu schauen ob es überhaupt Sinn macht zwecks Häufigkeit der Nutzung.


    Das war eigentlich der Anfang vom großen Wunsch. Nachdem der Quick-Up langsam dünn wurde am Ring und überall undicht war entschieden wir uns für einen Intex Ultra Frame welcher dieses Jahr glaube zum 5 mal auf und abgebaut wurde. Man merkt das auch er langsam in die Jahre kommt.Der Rand wird hart und irgendetwas diffundiert raus. Fühlt sich an wie Glaswolle. Juckt direkt auf der Haut wenn man die Arme darauf legt.

    Ich denke er wird noch 1-2 Jahre mitmachen.

    Mein grösster Wunsch war eigentlich ein Naturpool oder Schwimmteich welche aber meiner Befürchtung nach nicht so einfach und kostenschonend umzusetzen sind.


    Nachdem ich so eine paar Preise gesehen habe finde ich eigentlich einen Stahlmantel Ovalpool sehr interessant.


    Da ich es so Kosteneffizient wie möglich gestalten will kommen da natürlich ein paar Fragen auf.

    Es geht einmal um Dinge die man unbedingt vorher anschaffen sollte und welche die auch 1-2 Jahre später noch nachträglich installiert werden können.


    Punkt 1 ist das wir nächstes Jahr auf ein Salzwasserelektrolyse-System von Intex umschwenken wollen für unseren Ultra-Frame.


    Laut Datenblatt ist das System ausreichend für ca. 56800 Liter Wasser.


    Da ich diesen gern für den neuen Pool übernehmen möchte wäre hier die Frage: Wie groß dürfte der neue Pool sein ?


    -Zur Auswahl stehen 8x4x1,5 oder 9x5x1,5. Die Zwischengrößen sind irgendwie ne Ecke teurer und ergeben für mich keinen Sinn.


    Jetzt hab ich den 9 Meter mal durchgerechnet mit ner effektiven Wasserhöhe von 1,4 m und dem Faktor 0,89 wegen Oval.


    Passt das ? Wenn ja käme ich auf ca. 56000 Liter Wasser.


    Wäre da die Anlage an der Kotzgrenze oder ginge das problemlos ?


    Punkt 2 wären die Ein-Anbauteile:


    Ist das korrekt das ich bei beiden Varianten 2 Skimmer benötige ? Und wo baut man die hin ? Passt das in die Rundungen ? Da sie eckig sind. Genauso wie einen Scheinwerfer.


    Oder sollten die Sachen eher an die gerade Seite mit der Stützmauer ?


    Desweiteren zum Thema Verrohrung:


    Sind die Flexschläuche sinnvoll oder eher feste Rohre welches dann aber wieder mehr Bögen etc. benötigen.


    Thema Vlies:


    Jetzt gibt es ja welches im Komplettset oder ich habe etwas gelesen mit nem 1400 g Vlies.

    -Welches wäre denn besser oder was wären die Vorteile ?


    Dann die Bodenplatte:


    Habe überlegt ob es klug wäre nachdem die Platte fertig ist grundsätzlich eine feine Schicht Ausgleichmasse aufzutragen um einen nahezu perfekten Boden hinzubekommen. Vorausgesetzt der Boden ist vorher gerade.


    Dann habe ich gelesen das manche die vertikalen Eisen erst im Nachgang einsetzen durch Bohren und einkleben. Wäre ja ganz gut. Dann hätte man bessere Möglichkeiten die Platte glatt zu ziehen.

    Gibt es da Einwände?


    Ich glaube das war es erstmal.


    Ich denke da werden noch einige Fragen meinserseits kommen bis ich hoffentlich die für mich perfekte Lösung gefunden habe.


    Schon mal vielen Dank für die Antworten und noch ne schöne Restwoche.


    Gruss Daniel

  • Moin und Willkommen


    Schau Dich doch mal in den Bauberichten um, da wirst Du sich 90% Deiner Fragen
    beantwortet bekommen ...

    Zu Deiner SEL Anlage meine ich, das die von Intex für einen Pool in Deiner Planung

    zu klein ist ... ich meine es gibt die Faustregel 1g/h je m³ Wasser


    Bauberichte Langformbecken / Ovalbecken



    Gruß AlPi

    43m³ Indoor-Fliesen-Pool | Pool 40+ Jahre jung | 7,8 x 3.8 x 1,45 | 1x Skimmer, 1x Bodenablauf, 2x ELD | Bilbao 500 mit AFM | Aqua Vario Plus |

    ProCon.IP | Flüssigchlor und pH- | 22m² BK370 + 18KW Öl Heizung | GSA 3KW Rondo C2G | Entfeuchtung: Dantherm CDP35 | Autom. Rollo-Abdeckung | PoolLab 1.0 - FW x.74 | Dolphin E30

  • Moin.


    Hab tatsächlich schon einiges gelesen aber oftmals findet man die Sachen schwer wieder.


    Hier kann ich alle für mich relevanten Sachen sammeln und am Ende kommt dann mein persönlicher Pool raus. Hoffe ich.


    Mit der Suche ist immer so eine Sache.

  • Moin.


    Noch ne Frage:


    Das Technikhaus wird voraussichtlich auf einer der schmalen Seiten stehen.


    Da ich jetzt überall gesehen habe das die ELD´s sowie Skimmer in den Rundungen sitzen würde mich mal interessieren was sinnvoller wäre:


    Welche Bauteile sollten näher zur Pumpe und Filter. Vermute mal die Skimmer,oder ?

  • Hab noch mal etwas gelesen über die Salzwasseranlage.


    Laut Hersteller produziert diese Anlage 12 Gramm Chlor pro Stunde.


    Wenn mein zukünftiges Becken 8x4x1,50 hat also ca. 40000 Liter dann müsste die Anlage ja nur ca. 4 Stunden laufen.


    Stimmt das so ?

  • Ja aber nur wenn dein Wasser gleichzeitig aufgrund von Badebetrieb und Sonneneinstrahlung kein Chlor verbraucht bzw verliert. Es gibt hier im Forum so eine Faustregel die sagt, dass die Anlage 1g Chlor pro Kubikmeter Wasser pro Stunde erzeugen können sollte um im Alltag mit all seinen Eventualitäten bestehen zu können.

    Es gibt einige hier die zu klein dimensionierte Anlagen haben und dann über Abhilfe nachdenken. Sei es durch Zusatzchlor als Granulat oder flüssig oder die Anlage quasi "auf Vorrat" produzieren zu lassen. Beides ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders. Der Vorrat hält bei voller Sonne auch nicht lange bzw müsste so übertrieben hoch sein dass die Anlagen das entweder nicht schaffen aber auch die Haltbarkeit der Folie und Teile beeinträchtigt wird...

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022 in Betrieb: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Das würde ja bedeuten dass die Anlage nur maximal ca 12 m3 Wasser mit Chlor versetzen könnte anstatt über 56 m3. Das wäre ja schon ne krasse Differenz.

  • Naja, Indoor ohne viel Badebetrieb kann das schon funktionieren.

    Geh mal hier in die Suche nach Salzelektrolyse, Dimensionierung, Auslegung und versuch da ein paar Kombinationen und Variationen mit den Begriffen. Da finden sich einige Beiträge wo am Ende genau das thematisiert wird.

    Evtl meldet sich ja der ein oder andere der damit seine Erfahrungen gemacht hat. Ich bin bisher dabei nur Leser gewesen.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022 in Betrieb: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Hatte bisher nur gelesen das sehr viele mit dem System zufrieden sind und es ein Top Preis-Leistungsverhältnis haben soll.


    War davon ausgegangen das hier keiner nen Planschbecken damit chlort.


    Werde mal auf die Suche gehen.

  • Moin.


    Hab mir jetzt mal ein paar Gedanken gemacht die letzten Tage und auch einiges versucht zu lesen:


    So ein paar Fragen hätte ich dennoch. Fakt ist das es auf jeden Fall nen 8x4x1,50 Oval wird.


    Als Steuerung für den Pool werde ich höchstwahrscheinlich die ProconIp nutzen.


    Jetzt geht es um Skimmer und ELD´s .


    Wo sollten die Teile verbaut werden?


    Wenn ich richtig gelesen habe sollte ich 2 Skimmer und 4 ELD´s verbauen.


    Ich hatte einmal überlegt die Skimmer auf der Seite zu platzieren die am nächsten zum Technikhaus steht somit den kürzesten Weg hat und gegenüberliegend dann jeweils 2 ELDs oben und 2 unten.


    Oder die 2te Variante: Skimmer wie oben aber dann 2 ELDs unten und gegenüberliegend 2 oben.


    Welche Variante ist sinnvoller ?


    Desweiteren würd mich mal interessieren wie ihr die Einbauteile vor dem einbringen vom Magerbeton abgeschirmt habt so das man später irgendwie ran kommt oder habt ihr die Teile einfach mit einbetoniert ?


    Danke euch.


    Gruß Daniel

  • Guten Morgen


    Erstmal Danke für deine Antwort.


    Hauptwindrichtung wäre tatsächlich dann auf der anderen Seite. Ist halt die Frage was effektiver das Wasser „bewegt“. Düsen oder Wind.


    Wie hast du das mit dem Magerbeton gemacht. Hast du die Teile irgendwie vorher verkleidet oder mit einbetoniert?

  • Moin.


    Was meint ihr was sinnvoller wäre:


    Eine Speck Badu Top II 14 mit FU oder

    eine Speck Badu Eco Soft und direkt über das ProconIp gesteuert ?


    Lohnen sich diese Mehrkosten ?


    Interessant finde ich ja auch die AquaForte Touchscreen VSP aber leider findet man recht wenig bis gar nichts darüber.


    Würde mir denn ein 600mm Filter reichen für die Größe ?


    Gruß Daniel

  • Würde die frequenzgesteuerte Pumpe nehmen (zB. wie in Deinem Bsp. Speck Badu Eco Soft) und diese über die Procon.IP steuern oder andere potentialfreie Relais. So hat man keine Probleme mit EMV, fachgerechten Anschluß oder unangenehmes Piepen der Pumpe bei nicht optimal konfigurierten universal FU.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Super. Danke für die Antwort.


    600 Euro Differenz ist schon krass aber ist dann halt so.


    Könntest du auch was zu dem Filter sagen ?


    Passt das bei nem 8x4x1,50 ?

  • 600er Filter reicht bei deiner Größe

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Perfekt.


    Vielen Dank.


    Dann muss ich mir nur noch um die Verrohrung Gedanken machen und dann sollte der Plan stehen.


    Danke nochmals

  • Top Antwort.


    Dann braucht man auch nicht mehr die Möglichkeit eine Frage stellen zu wenn man eh alles irgendwo findet.


    Mache ich übrigens auch wenn mich jemand nach dem Weg fragt.Sage ich auch immer: Schauen sie bei Google Maps.


    Sorry aber natürlich findet man vieles aber wenn ich z.B. sehe das in den Videos etc. gezeigt wird dass ich nur einen Skimmer und eine ELD benötige und hier zwischendurch lese 2 Skimmer und 3-4 ELDs habe ich ne Differenz und irgendwo dazwischen muss ja ne sinnvolle Antwort liegen.


    Und in irgendwelchen Threads zu lesen die 5-7 Jahre sind halte ich auch nicht für sinnvoll da sich ja meistens einiges tut in den Jahren.


    Aber trotzdem Danke für den Hinweis.

  • Es ist in so einem allgemein betitelten Thema mit anfangs vielen Fragen und mittlerweile vielen Antworten nicht mehr einfach die noch offenen Fragen im Auge zu behalten.

    Und zum Thema Verrohrung gelten die in anderen Threads vor 5 Jahren gemachten Aussagen und Tips natürlich weiter. Was soll sich da ändern? Die Farbe der Kleberdose vielleicht.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022 in Betrieb: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!