Poolprojekt soll in Eigenbau innerhalb der nächsten 2 Jahren von Anfang bis Ende

  • Hallo ihr lieben und vorab schon einmal DANKE für die Anregungen, die Antworten und Anregungen.


    Meine Kinder wünschen sich einen grooooßen Pool. Idee ist jetzt ein 10x5x2m Projekt.


    1. Frage: Ich habe bisher einige Angebote zum Lochaushub(12x7x2,3) ohne Entsorgung. Preislich variieren die enorm. Von 700€ - 1200€ Was sollte das kosten dürfen. Der Boden ist ab 30cm Tiefe lehmhaltig und ab 1,5Meter ca. sandig (Brandenburg halt)


    2. Frage: Er soll tatsächlich 2m tief werden, weil sich die Kinder wünschen auch reinspringen zu dürfen. Kann man das mit Styroporsteinen umsetzen?

    - Kann bei kompletter Hinterfüllung ein Springen gewährleistet werden, oder wird das durch die Tiefe den Rahmen sprengen?

    - Ist eine doppelte Mauerung der ersten 3 Styropor-Steinreihen zur Stabilisierung sinnvoll oder völlig unnötig?

    - Ist beim Befüllen der Steine die Zeit, um Reihe für Reihe aufzustellen, oder macht dies keinen Sinn?


    3. Frage: Macht ein oder mehrere Bodenabläufe Sinn? Wenn ja, wie setze ich die um? Innerhalb der Bodenplatte, oder unterhalb dieser? Ich stelle mir einen recht großen Druck (1000KN???) auf die Leitung vor, und möchte vermeiden, dass diese Abläufe eine Schwachstelle darstellen könnten.


    Im Lauf der nächsten 2 Jahren werden sicher noch ein Haufen Fragen auf mich zukommen, trotzdem bis hierhin schonmal ein riesen DANKESCHÖN!


    Liebe Grüße Fritz

  • Nur als Anregung... da werden dann ja 100 m3 Wasser drin sein! Die Kinder wünschen sich sicher auch warmes Wasser ;) Was habt Ihr da für Pläne? Ein 2 m tiefer Pool heizt sich durch passive Sonneneinstrahlung sicher nicht sehr schnell auf und die LWP müsste ja riesig sein!


    Willst Du die Steine erst aufstellen wenn die Betonpumpe da ist? Das klappt nicht. Die Mauern müssen komplett stehen. Du bezahlst da pro Stunde relativ viel für die Betonpumpe (Stundensatz bei uns war so um die 160 plus MWST).


    700 bis 1200 Euro für so ein riesen Loch finde ich recht günstig!

    Framepool-Set Elite Rattan 7,32 x 3,66 x 1,32 m (04/2021) noch nicht aufgebaut ;)

  • Wenn die erste Euphorie vorbei ist vielleicht noch einmal in sich gehen und alles überdenken.


    10x5 finde ich auch sehr groß, wenn nur die Kinder das so wollen würde ich hier nochmal überdenken. Viele Pools haben eine Größe von ca 8x4 und die finde ich auch als völlig ausreichend. (Wir wollten am Anfang auch größer bauen und ich bin jetzt froh das wir es nicht gemacht haben.


    Pooltiefe von 1,5m reicht zum reinspringen auch vollkommen aus und man sollte auch bedenken das man bei 2m nicht mehr stehen kann.

    Auch bei der Poolfolie muss man aufpassen. Hier geben viele Verleger eine maximale Tiefe von ca 1,6m an.

    Styropor 8x4x1,5 Highlevel mit Schwallbecken 2 m3
    Filterpumpe 1,1kW; 24 m3/h bei 8m; FU; Filterkessel 600 mit Sand
    GSA Uwe Triva 225; Pumpe Speck Normblock Multi 125/250; FU-geregelt
    Salzelektrolyse IDEGIS Poolstation Domotic S2 mit Redox und ph-Regelung (24g/h)
    WP HydrpPro Inverter 30kW
    Dieselheizung 32kW
    Pooldeck 4,70m x 9m mit Isolierung und WPC Belag el. Antrieb

    Steuerung WAGO PFC100; HMI KINCO; Visualisierung Symcon

  • Hallo ihr beiden,


    vielen Dank vorab!


    Zum Thema Heizung: Ich habe absolut keinen Plan, wie ich das Ganze aufheizen soll. Geplant ist ein Rollladen als Abdeckung. Ich habe auf dem Gartenhausdach eine 8kwp Anlage in Betrieb und würde die ggf erweitern wollen. Wenn der Speicher nichts mehr zu speichern hat, dann ist dies halt so.


    Meine Frau meint mit Flachwasserzonen sei ein Muß. Klar ist, dass ich das dann basteln muss. Das mit der Folie gibt mir wirklich zu denken. Hatte ich bisher noch nicht gelesen/gehört. Kannst du das "froh sein, weil nicht größer" etwas genauer ausführen bitte?


    LG

  • Moin, ich gebe meinen Vorrednern / Schreibern völlig Recht..überdenkt das mit der Größe nochmal. Klar, wenn jetzt Geld überhaupt keine Rolle spielt, dann Feuer frei. Aber man muss sich schon im Vorfeld überlegen, wofür denn der Pool genau da sein soll. Bin ich jetzt Profi-Schwimmer und nutze ihn am Tag mehrere Stunden, dann vielleicht, ansonsten eher nicht. In einen kalten Pool geht keiner gerne rein und 100 qbm mit einer Wärmepumpe zu erhitzen ist Wahnsinn. Daher die Tiefe auf jeden Fall nochmal überdenken, neben der Breite. 1,50m ist Standard und reicht aus meiner Sicht auch völlig aus.

    Dann verursacht so ein Pool auch laufende Unterhaltskosten, die mit zunehmender Wassermenge steigen, Stichwort Pumpenleistung, Wasserchemie zur Hygiene u.s.w.

    Eine Überdachung in dieser Größe ...keine Ahnung was die dann kostet. Ich war bei meiner mit 8 x 4 ganz knapp vierstellig dabei.

    Da gibt es schon einige Dinge zu Bedenken..lies dich hier einfach erstmal etwas ein um ein besseres Gefühl für die Dinge zu bekommen.


    Gruß

    Maik

    Baubeginn: 04/2021

    Fertigstellung: 07/2022


    PP-Pool, 7 x 3,5 x 1,5m

    8 mm, weiß

    4 x ELD, 1 x Zirkulationsdüse, 2 x Breitmaulskimmer

    Verrohrung in 63 mm, im Technikhaus 50mm

    1 x LED-UWS

    Überdachung Dallas Clear B

    Speck Badu Prime Eco VS mit Bilbao 600, Filterglas 100 kg

    ProCon.IP mit Redox und PH-Minus Steuerung

    Dolphin E 35 (hört auf den Namen Bumblebee)

  • Da wir fast alles selbst gemacht haben (auch die Steine verfüllt) mach es schon einen großen Unterschied ob der Pool 8x4 oder 10x5 ist. Das ist einfach noch einmal viel mehr Wandfläche usw. Ich bin eigentlich jemand der solche Arbeiten recht realistisch einschätzt aber ich habe am Ende den Aufwand doch etwas unterschätzt.

    Wir haben im April/21 angefangen und den Pool im Mai/22 das erste mal mit Wasser gefüllt. Außenbereich ist auch noch nicht fertig.


    Wie ich dich verstanden habe, soll ja auch keine Poolbaufirma ran um Geld zu sparen. Aber die Baukosten sind doch trotz Eigenleistung nicht zu unterschätzen und hier zählt auch jeder Meter Beckengröße. Ich würde auf jeden Fall raten alles einmal durchzurechnen und vor allem zu planen bevor man wirklich anfängt die Baugrube auszuheben.


    Wir haben die ganze Planung mit einer Skizze angefangen und dann nach und nach alles detailliert.

    Am Ende haben wir es auch fast so umgesetzt ... nur die untere Treppenstufen ist auch schräg geworden.

    Pool_Skizze.png

    Styropor 8x4x1,5 Highlevel mit Schwallbecken 2 m3
    Filterpumpe 1,1kW; 24 m3/h bei 8m; FU; Filterkessel 600 mit Sand
    GSA Uwe Triva 225; Pumpe Speck Normblock Multi 125/250; FU-geregelt
    Salzelektrolyse IDEGIS Poolstation Domotic S2 mit Redox und ph-Regelung (24g/h)
    WP HydrpPro Inverter 30kW
    Dieselheizung 32kW
    Pooldeck 4,70m x 9m mit Isolierung und WPC Belag el. Antrieb

    Steuerung WAGO PFC100; HMI KINCO; Visualisierung Symcon

  • Zu den Größen und Zeiträumen muss ich auch allen vorherigen Wortmeldungen zustimmen ( swim77 exakt gleicher Ablauf und Baustand beide Daumen hoch ). Wir haben sogar "nur" 6x3,5x1,5. Und auch das reicht für "Spiel und Spaß".


    Zum Heizen schau zu, dass du irgendwo großflächig Solarabsorber aufbauen kannst.


    Zur Idee mit aufstellen der Steine während des betonierens: da gehört ja auch Eisen rein, hier und da Ausschnitte für Düsen, Skimmer, Lampen, ... Kurz, das geht so nicht Kopf schütteln ...


    Thema Aushub, die Entsorgung wenn man das Material nicht selbst am Grundstück verwenden kann ist meist der entscheidende Anteil. Und auch da, je größer das Loch umso teurer, klar.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Aushub....ich war bei uns überrascht was da an Platz nötig war. Aus einer Baggerschaufel die man rausholt werden drei Baggerschaufeln im Garten oder auf dem LKW. Unser Garten war komplett 2x zu ;)

    Unser Pool ist auch 8x4x1,5 + Römertreppe. Reicht völlig....auch zum reinspringen.

    Und zu den Kosten....meine Frau und ich haben alles selbst gemacht. Nur für die Bodenplatte kam der Beton fertig. Hinzu kamen um den Pool noch 77 qm Feinsteinzeugplatten in Drainagebeton. Ich war überrascht am Ende was sich da alles angesammelt hat. Von der ganz groben Planung am Anfang hatte sich das verdreifacht weil einfach noch das eine zum anderen hinzukam was gar nicht geplant war.

    Viele Grüße

    Martin


    Styroporbecken P40 (8 x 4 x 1,5) mit Römertreppe, 0,8er Foliensack Sand

    Hayward Salz-Elektrolyse Aquarite Plus 16g mit PH und Redox sowie Steuerung der Wärmepumpe und LED

    Wärmepumpe Poolstyle 3 Step Inverter 12,5KW

    Hayward Powerline Sandfilteranlage 500 mit Hayward Pumpe 8m³/h

    2x LED Kombischeinwerfer RGB/weiß PAR56

    Albixon Klasik C (10,6 x 5,01) Poolüberdachung mit Schienenverlängerung

    Poolroboter Dolphin E20

    PoolLap 1.0


    Salzgehalt Pool: 4,2 g/l

  • Ich beschäftige mich ja auch gerade mit dem Thema. Bei uns kostet eine Tonne Erdaushub 35,- (bei Anlieferung, der Transport kommt also noch dazu).

    Ein m³ Aushub wiegt je nach Bodenbeschaffenheit von 1 Tonne (leichter Mutterboden) bis zu 2,2 Tonnen (schwerer Lehm). Geht man also mal grob überschlagen von 1,5 Tonnen pro Kubickmeter aus, wären das bei 100 m³ also locker über 5.000,- € nur für die Annahme vom Aushub, Transport noch on top.


    Bei uns werden vorraussichtlich so 35 m³ anfallen, da aber ein Teil des Gartens angeschüttet werden soll, wird ein nicht unerheblicher Teil davon verwendet und muß nicht kostenpflichtig entsorgt werden.

  • Grundsätzlich ist ein großer Pool schon schön, wie aber schon geschrieben wurde steigen nicht nur die Baukosten deutlich an, sondern auch die Unterhaltskosten.


    Nach meiner Meinung machen 2m Wassertiefe (oder noch mehr) keinen Sinn.


    Nach meiner Schätzung kostet das Projekt im günstigen Fall und mit viel Eigenleistung mind. € 50k, kann auch schnell € 100k oder noch mehr sein.

    Besonders bei Heizung, Halle/Rollo und Technik sind dann nach oben keine Grenzen mehr.


    Ich würde erst mal Dein Budget festlegen, dann gehts an die Planung.


    Grüße.

    Styroporpool 3,5 x 7,0 x 1,5m / Skimmer + Wandabsaugungm, Bj 2020

    Einhängefolie Sandfarben 0,9mm

    Salzelektrolyse Sugarvalley Oxilife 2 mit Redox + PH und Pumpe

    Sandfilter 500mm mit Filterglas, Pumpe Badu ECO Alpha Soft

    Oku Absorber ca. 30qm mit temp.diff Messung

    :P Für die Winter-Poolparty: Valeo 35kWh Standheizung (Erwärmung ca. 1°C /h) :P

    Ein Pool für die Ewigkeit gebaut - Beckenrand und Pflaster in Granit Handgearbeitet (Rosé und Grau)

  • Das wichtigste für den Anfang ist, wie GBMuc schon sagt , unbedingt ein Budget festlegen und schauen ob die Wünsche damit überhaupt umsetzbar sind.

    Trotz fast kompletter Eigenleistung muss ich die Kosten von GBMuc leider bestätigen. ;)

    Wir haben ein großes Grundstück und mussten den Aushub nicht entsorgen. Selbst wenn der Aushub Z0 ist, ist die Entsorgung extrem teuer geworden. Die oben genannten 5000,- EUR wären schon sehr günstig. Allein das kann schon fünfstellig werden wenn man Pech hat.

    Styropor 8x4x1,5 Highlevel mit Schwallbecken 2 m3
    Filterpumpe 1,1kW; 24 m3/h bei 8m; FU; Filterkessel 600 mit Sand
    GSA Uwe Triva 225; Pumpe Speck Normblock Multi 125/250; FU-geregelt
    Salzelektrolyse IDEGIS Poolstation Domotic S2 mit Redox und ph-Regelung (24g/h)
    WP HydrpPro Inverter 30kW
    Dieselheizung 32kW
    Pooldeck 4,70m x 9m mit Isolierung und WPC Belag el. Antrieb

    Steuerung WAGO PFC100; HMI KINCO; Visualisierung Symcon

  • Preislich variieren die enorm. Von 700€ - 1200€

    Das sind bei solchen Leistungen keine enormen, sondern normale Spannweiten. Wenn du hier schon wegen +/- 250 EUR Bauchschmerzen hast, solltest du, wie schon meine Vorredner sagen, alles gut durchrechnen und einen ausreichenden Puffer für ungeplante Ausgaben draufschlagen.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0

  • Tiefe sind 1,50 - 1,60 vollkommen ausreichend.

    Wie willst du heizen?

    Wir haben 20 Meter Pool. Aber meine Frau schwimmt auch wirklich. Klar ist das auch toll bei Poolpartys wenn bequem 20 Leute reinpassen.

  • Hi,

    unser Pool ist 9.10 x 4.00 x 1,50.

    Der reicht völlig aus. Beheizt mit Solarfolie und 14m² Solar Ripp aufn Dach. Höchstemperatur 27 Grad.


    Ab 100 m³ muss man auch in einigen Bundesländern eine Genehmigung haben. Da würde ich mal vorher nachfragen.

    Baujahr: 2022

    Pool: Beton 9.00 x 4.00 M

    Farbe: Lichtgrau

    Pumpe: Speck Badu Eco Prime VS

    Sandfilter: Calibri 750er Kessel mit 300 Kg Sand

    Verrohrung: Saugl. 50mm - Druckl. 50mm

    Beleuchtung: 2 x LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Flüssigchlor mit PH Senker Gemke Station

    Sauger: Phantom Plus

    Abdeckung: Solarfolie schwarz

    Solar: 13m ² Solar Ripp

    Poolsteuerung: Raspberry PI mit Shelly

  • Wenn ihr noch garkeinen Pool habt, würde ich an eurer Stelle erst Mal einen großen FramePool wie den von Uli aufstellen. 9x4 ist schon gewaltig und bevor ihr >50k versenkt weil ihr kein Gefühl für die Dimensionen habt...


    Am Sonntag die Reimanns auf Kabel1 schauen, da siehst du Mal die Dimensionen. Conny baut genau so einen grade auf.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • Moin, Danke erstmal für die ausführliche Antwort!.


    Mal noch ein paar Eckdaten. Grundstück ist 4000qm und nach hinten abschüssig, so sehr, dass am Ende das angrenzende Feld 1-1,2m höher liegt. Hier soll der Aushub hin. Ich bin mit Radlader recht fit und werde parallel zum Aushub dann auch gleich verfahren.

    Kostenbudget haben wir uns einen Rahmen von 25-30K gesetzt. Sollte dies nicht reichen wären zusätzlich maximal 8-10k möglich, aber die will ich eigentlich nicht anfassen und sind auch wirklich ein reiner Notpuffer.


    Danke

  • Das sind bei solchen Leistungen keine enormen, sondern normale Spannweiten. Wenn du hier schon wegen +/- 250 EUR Bauchschmerzen hast, solltest du, wie schon meine Vorredner sagen, alles gut durchrechnen und einen ausreichenden Puffer für ungeplante Ausgaben draufschlagen.

    Moin und Danke,


    nein, ich habe keine Bauchschmerzen deswegen, will aber wirklich jeden € sinnvoll einsetzen. und die Spannweite bei regional beheimateten Unternehmen (bis 25km) finde ich schon recht heftig. Will mich nicht Pfennigfuchser nennen, aber Kostenkontrolle sollte schon sein.

  • Hi,

    unser Pool ist 9.10 x 4.00 x 1,50.

    Der reicht völlig aus. Beheizt mit Solarfolie und 14m² Solar Ripp aufn Dach. Höchstemperatur 27 Grad.


    Ab 100 m³ muss man auch in einigen Bundesländern eine Genehmigung haben. Da würde ich mal vorher nachfragen.

    Also verstehe ich dich richtig, dass du bei deinen Abmaßen maximal 27 Grad erreichst? Dann würde ich echt überlegen müssen. ich habe auf meinem Gartenhaus ca. 30qm als Platz für PV-Anlage. Aber ich möchte halt den Strom für den Betrieb erzeugen. Auf Solar möchte ich eigentlich verzichten.

  • Wenn ihr noch garkeinen Pool habt, würde ich an eurer Stelle erst Mal einen großen FramePool wie den von Uli aufstellen. 9x4 ist schon gewaltig und bevor ihr >50k versenkt weil ihr kein Gefühl für die Dimensionen habt...


    Am Sonntag die Reimanns auf Kabel1 schauen, da siehst du Mal die Dimensionen. Conny baut genau so einen grade auf.

    Wir haben jetzt 3 Jahre einen Framepool gehabt 2,74x 5,23x1,5 oder so ähnlich. Da ist es mit 4-5 Kindern absolut zu eng drin. Ein Nachbar hat den deutlich größeren Bruder davon und beschwert sich halt auch über die Größe. Das ist halt mein Antrieb. Ich will nicht nach 2 Jahren vor dem Pool stehen und mich ärgern. man hättest du nur...

  • 27 grad bei der kleinen Menge an Solar aufn Dach.

    Baujahr: 2022

    Pool: Beton 9.00 x 4.00 M

    Farbe: Lichtgrau

    Pumpe: Speck Badu Eco Prime VS

    Sandfilter: Calibri 750er Kessel mit 300 Kg Sand

    Verrohrung: Saugl. 50mm - Druckl. 50mm

    Beleuchtung: 2 x LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Flüssigchlor mit PH Senker Gemke Station

    Sauger: Phantom Plus

    Abdeckung: Solarfolie schwarz

    Solar: 13m ² Solar Ripp

    Poolsteuerung: Raspberry PI mit Shelly

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!