Werbung

Poolaufbau in 2023: Verrohrung PVC mit Zoll-Adapter und Messing und Solar als Sichtschutz

  • Hallo


    unser neu gekaufter Pool wird erst 2023 aufgebaut und ich plane eine 40er PVC- Verrohrung mit Flex-Schlauch.

    Da der Pool nur 20m3 hat denke ich eine 40er Verrohrung sollte ausreichend sein, da die Pumpe auch nur 38mm bzw. 1-1/2" hat: 250W und brutto 7oool (MAUK 749).

    ?1.) Gibt es zwingende Gründe für eine 50er Verrohrung?


    Ich plane PVC-Adapter und Messing-Adapter (3-Wege-Ventil), die ich mit einem Doppel-Nippel verbinden will.

    ?2.) Nehme ich den Doppel-Nippel aus PVC oder aus Messing oder ist es völlig egal?


    Ich plane eine Solar-Anlage aus Rippenrohr, die mir gleichzeitig als Sichtschutz dienen soll (Zaun: 5m - 90 Grad Kurve - 4m) zzgl. 10-12qm Garagendach, gesamt ca 20qm.

    ?3a.) Welcher Hersteller hat die kleinesten Abstände zwischen den Rippen-Rohren?

    ?3b.) Sind die Rippenanlagen alle gleich "steif" (da als Zaun geplant) ?

    ?3c.) Ist der Biegeradius (Wunsch nahe 90°) bei allen Herstellern gleich oder möglich bzw welchen Biegeradius muss ich einhalten?


    Ich möchte nämlich einige Komponenten, die mir fehlen noch in diesem Jahr kaufen wegen Preisstabilität und Verfügbarkeit.


    Danke für Eure Unterstützung

  • Hallo,

    wenn die Pumpe 1,5" Anschlüsse hat, entspricht das doch den 50er Verrohrung, warum dann diese nicht auch nehmen?

    Um welche Pumpe handelt es sich genau und welcher Sandfilter sitzt dahinter?


    1. Zwingende Gründe gibt es nicht, aber wenn du die Verrohrung wechseln möchtest, also weg von den 38mm, warum dann nicht gleich auf die 50er? Spricht doch nichts dagegen.


    2. Finger weg von Messing oder Kupfer, das ist nicht chlorstabil und wird sich zersetzten!


    Gruß duckhunter

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W (W2839 in reserve)

    SEL: Intex 26670 12g/h

    pH-Pumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² / Belimo Stellmotor / DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Battery Basic & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienroller

    10 Palmen auf 600m² Strand

  • Ja, alles aus PVC. Gleich 50er Verrohrung. Kostet kaum etwas mehr, reduziert den Druckverlust enorm, damit holst du mehr aus der Pumpe heraus. Insbesondere wenn du durch die SolarRipps musst.

    Ovalpool 6,00 x 3,20 x 1,35m, 23 m³ Volumen

    400er Kessel, Filterglas, Speck Speck Magic II 6, 6m³/h, 10h Filterlaufzeit

    Dosieranlage "Eigenbau" mit Atlas Scientific Sensoren und Dosierpumpen, anorganische Chlorung

    15 kW On-/Off Poolex Silverline Wärmepumpe, Brilix Elegance 90m³/h GSA

  • Du darfst nicht den Fehler machen, 1 1/2" mit 38mm gleichzusetzen (also 1,5 x 25,4mm). Ich zitiere mal frei einen Artikel, den ich leider nicht verlinken darf, da er zu einem anderen Shop führt: Vor 100 Jahren hatte ein 1" Stahlrohr tatsächlich einen Innendurchmesser von 25,4mm und einen Außendurchmesser von 33mm. Auf diesen Außendurchmesser waren die Gewinde abgestimmt. Seitdem sind die Rohrwände durch verbesserte Materialien aber viel dünner geworden, so dass man die Zoll-Angaben nicht direkt mit den 40er/50er/63er Rohren vergleichen darf, die sich auf den Außendurchmesser beziehen. 1 1/2" passt jedenfalls gut zu 50er Rohr. Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Whitworth-Gewinde


    Andererseits hat deine Pumpe tatsächlich einen 38mm Schwimmschlauch Anschluss. Wahrscheinlich wirst du hier zu hören bekommen, dass die SFA zu klein für eine vernünftige Filterung und die Pumpe zu schwach ist, um auch noch Solarabsorber zu versorgen, sprich, dass wir im nächsten Jahr einen Beitrag von dir zum Thema "mein Wasser ist grün" sehen werden. Mit dieser SFA-Größenkategorie habe ich aber keine Erfahrung, daher halte ich mich raus. :)

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0

  • Danke mal für die ersten Antworten.


    Punkt 1: Sehe ein , dass 50er Verrohrung und 1,5" Sinn macht, da ist mir wohl ein Denkfehler unterlaufen. Hatte schon vorgehabt zu bestellen, aber die Stückliste ändert sich täglich.

    Merci


    Ich habe die Mauk749 SFA rausgesucht aus Testberichten als leistungsstark (hohe Pumpleistung, brutto 7000l/h), besonders leise und als 250W-Pumpe relativ sparsam. Der Kessel ist mit 35cm und 25l angegeben.

    Da wir PV auf dem Dach haben, dachte ich:

    wenn es reicht von der Pumpleistung, dann von hell bis dunkel Uhrzeit (im Sommer ca. 5/6h bis 22h) mit wochenweiser Anpassung, sonst eben über die Nacht mit Frequenzumrichter heruntergeregelt bis die Pumpe dann noch arbeitet. Hab mir auch schon ein 1,5" Wassermengenmesser gekauft zur Überprüfung der täglichen Umwälzungleistung

    ?4.) Kann mir jemand einen Frequenzumrichter mit Timerfunktion nennen; es wäre schön wenn man automatisch die Frequenzänderung steuern könnte? Oder hat jemand eine elektrisch korrrekte Lösung eventuell mit einem Schütz oder ähnlich? Ich würde dies gerne automatisieren.


    Nochmal zu Frage 2

    ("Ich plane PVC-Adapter und Messing-Adapter (3-Wege-Ventil), die ich mit einem Doppel-Nippel verbinden will.

    ?2.) Nehme ich den Doppel-Nippel aus PVC oder aus Messing oder ist es völlig egal?")

    ich schwanke zwischen Chlorinator und Bayrol Salt Relax Pro. Ich kann mich da noch nicht entscheiden, möchte aber eine wartungsfreie bzw. wartungsarme Lösung. Bin da offen für jede Lösung. Man liest leider mehr über Probleme mit dem Chlorinator als über Zufriedenheit; wobei ich natürlich mich weniger melde und kritisiere, wenn es läuft wie erwartet; das ist mir auch klar.

    Die Drei-Wege-Motorventile aus Messing sind natürlich wesentlich günstiger als die aus PVC. Nur Solar ohne Steuerung macht für mich keinen Sinn (hab da keine Erfahrung, sagt mir nur mein Verständnis dafür). Das Steuergerät habe ich schon rausgesucht, wenn ich nicht eine komplett-Lösung nehme

    Ich habe vor meinen Pool ohne Chlor zu betreiben bzw. als Salzwasser-Pool.

    ?2neu) Verträgt sich Messing mit dem Salz aus dem Chlorinator?

    Mein Durchflussmessgerät an der Pumpe ist ebenfalls aus Messing, aber das könnte ich ja "bypassen".


    Würde mich auch noch über Informationen über Abstände bei Rippenanlagen freuen, da diese als Sichtschutz geplant sind.


    Danke für Eure Antworten

  • Hallo,


    also verabschiede dich von dem Gedanken, das ein Salzwasserpool mit Elektrolyse Chlorfrei ist. Die SEL erzeugt durch Elektrolyse aus NaCl eben Na und Cl also Chlor. Somit scheiden Bauteile aus Roteisen (Kupfer, Messing, Bronze, normaler Stahl sowieso) aus, ab V2A, besser V4A geht es los. Und deine SEL macht kein Salz sondern braucht Salz für die Elektrolyse.

    Wie willst du denn das Poolwasser Chlorfrei durch einen Bypass bekommen Kopfschütteln / Frag Das wird so nicht funktionieren!


    Und zu deiner Pumpe sage ich dir auch soviel das die dir keine Freude bereiten wird. Wo her stammen denn die Testberichte? Von diesen üblichen Testseiten im Netz, wenn ja dann vergiss das bitte ganz schnell, das sind maximal Laborwerte, wenn nicht nur errechnete Daten. Die max. Förderhöhe Der MAUK liegt bei 6,5m, je nach dem wie weit deine Leitungswege sind, wirst du dich von den 7000l/h verabschieden können, geschweige denn da noch eine 30m² Solaranlage zwischen zu schalten, dann kommt da nix mehr an Wasser raus.

    Bei deiner Beckengröße würde ich eine Aqua Plus 6 mit einem 400er Kessel empfehlen oder eine Aqua Plus 8 mit einem 500er Kessel, denn auch mit den 25kg Filterbett wirst du nicht glücklich.


    Gruß duckhunter

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W (W2839 in reserve)

    SEL: Intex 26670 12g/h

    pH-Pumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² / Belimo Stellmotor / DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Battery Basic & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienroller

    10 Palmen auf 600m² Strand

    Edited once, last by duckhunter ().

  • Bestimmt warentest.verglei.... und Co.

    Super. Kopiert Rezension und Sternvergaben beim großen Fluss zusammen, verrechnet dann mit Preisen und lehnt sich namentlich an Stiftung Warentest an.


    0,65bar maximal Druck, 7000l/h wahrscheinlich bei 0Bar auf beiden Seiten...


    0,2 Bar frisst wahrscheinlich der Kessel, Rohre Bögen, Ventil etc. noch Mal 0,2 ....

    Das wird mit Solarripp ein kleines Rinnsal werden bei der 250W Pumpe.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • Keine Ahnung warum auch Keine Reaktion mehr von wedi kommt, oder war ich mit meinen Aussagen zu barsch?


    Wir meinen es doch nur gut.


    Gruß duckhunter 🖖🏼

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W (W2839 in reserve)

    SEL: Intex 26670 12g/h

    pH-Pumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² / Belimo Stellmotor / DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Battery Basic & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienroller

    10 Palmen auf 600m² Strand

  • Na Mal abwarten, jetzt kommt das lange WE, da hat er evtl. erst wieder Zeit.


    Ist schon ärgerlich mit den Werbeaussagen, da muss man leider viel Wissen und genau auf die Aussagen achten. Ist wie mit den Werbungen der Mobilanbieter. Handy Tarif für 9,95 im Monat mit flat flat flat und das neue iPhone 14 ab 1 Euro. Nur das es beides zusammen nicht gibt.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • Werbung
  • Ich glaub schon dass der wedi gutgläubig bei Werbeaussagen und gleichzeitig relativ beratungsressistent ist. Gleich in den ersten beiden Antworten wird ihm mitgeteilt dass Messing oder Kupfer garnicht geht und er glaubts nicht.

    doll lachen War als Schwabe zu geizig für die Wärmepumpe, hab mein Pool im sonnigen Süden gebaut.


    Pool Standort NordMazedonien
    Selbstgebauter Beton Pool, Rechteckig 6,50 x 3,50 m , Tiefe ca.1,75 m
    Ca.1,2 Meter im Erdreich eingelassen, Erbaut 2014/15 Wasserversorgung erfolgt aus eigener Quelle


    Filteranlage :
    Sandfilter 400 mm Durchmesser / 50 Kg Sand
    mit Speck Pro-Pump 5
    Pumpenleistung: 5 m³/h bei 8 m Wassersäule

    SFA Steht ca, 1 m unterhalb des Pools in der Garage

  • Hallo

    danke für all Euer Feedback; die Einschätzung stimmt nicht so ganz und ich nehme gerne Informationen auf und Beratungen wahr. Ich versuche mir auf Youtube mein eigenes Bild zu machen und auch Sterne Bewertungen versuche ich kritisch zu lesen, und last but not least habe ich dieses Forum entdeckt, wovon ich mir - vom ersten Eindruck her - doch Einiges an Input verspreche.

    Die Pumpe habe ich mir vielleicht voreilig gekauft unter dem Gesichtspunkt Stromverbrauch und technische Daten (bin von 60 - 70 % der Bruttoleistung ausgegangen: 7000l/h brutto --> 5000l/h netto --> in 4h 1x umgewälzt); die Speck Bettar 14 Pumpe (allerdings 650W) macht einen guten Eindruck, vielleicht ist diese mit einem Frequenzumformer sparsamer als gedacht im Stromverbrauch; und dann ein größerer Kessel: von OKU habe ich verschiedene Kessel-Grössen entdeckt, denke aber der Kessel-Hersteller ist fast egal; aber ich werde wohl erstmal den gekauften ausprobieren (oder doch nicht?), hab noch kein Gefühl für die Größe des Kessels, ausser "zu klein"; ich will aber jetzt schon mal schauen, was ein Ersatz sein könnte. Ich will da auch selbst verschiedene Tests bzw. Messungen (Durchflussmengen) machen, wenn ich den Pool aufbaue. Ich versuche auch schon in der Planungsphase große 90 Grad- oder 2 x 45 Grad Winkel zu verwenden, wo es möglich ist.


    Status:

    Ich plane gerade die Stückliste für 50er PVC-Verrohrung, habe aber gemerkt, dass man schon jetzt das einplanen muss was noch hinzukommt, zumindest mal den Bypass und die Messstelle setzen. So langsam entdecke ich auch, wie die PVC-Teile heißen, ist nicht ganz einfach für Newbies. Gibt es irgendwo ein PDF oder einen Link, der (fast) alle PVC-Teile enthält, die man braucht. Dabei denke ich mehr an Sonderteile für Übergänge. Das meiste habe ich mittlerweile gefunden. Was ich noch suche ist z.B.: wie schließe ich den Intex Chlorinator an 50er Verrohrung an? Da bin ich noch nicht fündig geworden.

    Jetzt kommen die Entscheidungen und damit Fragen

    UV-C Entkeimung:

    wer es hat der schwört drauf, andere sagen das bringt nichts; ich persönlich würde dazu tendieren; welche Geräte könnt Ihr empfehlen, welche Leistung für einen 20m3 Pool ? Oder einfach sein lassen?

    Manchmal lese ich über große Stromstärken (20A), dann wieder über diverse Wellenlängen (253 nm - UVC; 185 nm); auf welche technischen Daten sollte man achten? Welche Geräte haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und machen Sinn?

    PH:

    eine automatische Dosieranlage: die Phileo LT (gefällt mir - Youtube und Bauchentscheidung); man muss einmal entscheiden ob PH+ oder meist PH-. Komfortabel, nützlich oder überflüssig? Wenn ich einmal in der Woche mit dem PoolLab (Kauf geplant) kontrolliere und dann die manuelle Korrektur durchführe, ist dies eine Alternative? Reicht das? Ich glaube, der Phileo hat eine Toleranz von 0,1 beim PH-Wert; dieser kostet auch nur ca. die Hälfte des Bayrol PH. Ist diese Toleranz ausreichend? Mein Bauch sagt vorstellbar, ich weiss es aber nicht genau.

    Salzanlage:

    Ich tendiere zum Intex Chlorinator 26666 (mit Ozon) als gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Denke aber schon dabei: wer billig kauft, kauft doppelt. Aber ich kann mir auch vorstellen: für einen 20m3 Pool völlig ausreichend; dieser Chlorinator funktioniert ja bis etwa 55m3. Zu Viel Widersprüchliches zum Chlorinator. Ich habe auch schon Geräte entdeckt, die alles können, bin aber ein Freund von Einzelkomponenten.

    Anschluss-Reihenfolge nach Filter: UV-C --> PH --> Salz --> Solar ? Ist das richtig?

    Es ist schon schwer, wenn man keine Erfahrung hat bzgl. ausreichender oder Überdimensionierung gemäß Herstellerangabe.

    Danke schon mal vorab für Euer Feedback

  • Hallo, ich gehe deine Fragen jetzt mal von hinten durch....


    Die Reihenfolge wäre Solar-->SEL-->pH-Dosierung (die muss immer als letztes ins System). UV habe ich jetzt bewusst ausgelassen, da die meisten angebotenen UV-Systeme (in der Laienpreisklasse) nicht viel bringen, außer Stromverbrauch, da das Wasser viel zu schnell durch fließt und die gewünschte Wirkung aus bleibt.


    Die Philo LT ist eine gute und günstige Möglichkeit, noch günstiger wäre eine Lösung mittels pH803W.


    UV habe ich mich oben schon zu geäußert


    Da jeder Aufbau der Verrohrung sehr individuell ist, wird es da nicht viel geben, am einfachsten ist es wenn du für dich eine Zeichnung anfertigst, dann weißt du ja was du wo in welcher Stückzahl brauchst (die Rohrlängen dazwischen sind ja dann eine Frage vom Platzangebot).


    Ich würde für deinen Pool nicht kleiner als mit einer 6m³ bei 8m Höhe Pumpe und einem 400er Kessel mit 50kg Filtermedium (oder 42kg bei Glas) werden. Alles was kleiner ist, wird dich auf lange Sicht nur ärgern. Natürlich geht auch größer, ich betreibe bei meinen 17m³ eine 11m³ Pumpe an einem 500er Kessel mit 75kg Filtersand, gedrosselt durch einen FU.


    Gruß duckhunter

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W (W2839 in reserve)

    SEL: Intex 26670 12g/h

    pH-Pumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² / Belimo Stellmotor / DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Battery Basic & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienroller

    10 Palmen auf 600m² Strand

  • Hi

    Danke, ich bin gerade auf den Ph803 gestoßen bzw. auf den Nachfolger W2839.

    Werde mir den bestellen und noch eine Messzelle mit 3-fach Elektrodenfühler für 50mm.


    Wie kann ich einigermaßen vernünftig Verrohrungspläne zeichnen (SoftWare). Mit Hand sieht das immer aus wie im Kindergarten gezeichnet.


    Danke und Grüsse

  • lachend Zähne zeigen Ja, das kenne ich, aber es ist ja für deine Zwecke und nicht damit ein anderer das macht, da sollte es doch auf die Optik der Zeichnung nicht ankommen. Ich weiß das es eine Software für sowas gibt, aber frag mich nicht welche, Sorry Schultern zucken


    Gruß duckhunter

    Pool: Intex Ultra Frame XTR - 549x274x132cm mit 17m³

    Kessel: 500er OKU Bali, 75kg 0,4-0,8 Sand

    Pumpe: Aqua Plus 11

    Laufzeit: 8-22 Uhr

    FU: Aqua Forte Vario +

    Regelung: pH 803W (W2839 in reserve)

    SEL: Intex 26670 12g/h

    pH-Pumpe: Kampa rot

    Heizung: Solarabsorber Arebos ca. 13m² / Belimo Stellmotor / DC-20+ Regelung

    Mini-Skimmer

    50er Verrohrung

    Messgerät: PoolLab 1.0

    Reinigung: Battery Basic & Poolwonder V2

    Chemie: Flüssigchlor, pH- Flüssig

    Arebos 400µm Folie

    Intex Folienroller

    10 Palmen auf 600m² Strand

  • Ich schicke der mal einen Verrohrungsplan per PN.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Es gibt doch hier im Forum etliche Verrohrungspläne. Da hast du zumindest schon Mal das grundsätzliche Schema.

    Das nimmst du als Vorlage und den Rest malst du dir auf Karopapier zusammen. Meine Pläne sahen auch so gruselig aus, das ich die umgehend vernichtet habe. Und das obwohl ich technisches Zeichnen in der Uni gelernt gabe :rolleyes:


    Ich habe wie Duck einen 17er Pool und eigentlich zu große Filter/Pumpenkombi.

    Reichlich Reserven zu haben entspannt das ganze Ungemein. Wenn Mal was ist, 3h Vollgas und man kann zusehen wie der Pool wieder klar wird. Auch Sauger und Co profitieren von reichlich Leistung und ich muss mir nie Gedanken machen ob die Pumpe für Anwendung x noch reicht.


    Würde ich immer wieder so machen, alles was auf Naht ist reißt früher oder später.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • Hallo


    so langsam wächst der Pool bzw. die Komponenten definieren sich, dass ich das erste Mal etwas mehr an den Untergrund denke:


    Untergrund ist Rasen


    Schicht 1: Nivellieren mit Split

    Pool ist 6.40m x 2,78

    dachte beim Nivellieren an 30 - 50 cm Zugabe für jede Seite, XPS wird nicht gekürzt


    Schicht 2: XPS 10 cm Dicke


    Schicht 3: Bautenschutzmatte ca. 8mm


    dann den Pool drauf


    Passt das so oder habe ich was vergessen? Was kann man besser machen?

    Möchte das Material noch in diesem Jahr kaufen.

    Nehme Verbesserungsvorschläge / Erweiterungen gerne an


    Danke und Grüsse

  • Hallo Stefan


    ich vergaß dazuzuschreiben; da der Pool nur ein Stahlrohrpool ist, sollte man alles auch wieder abbauen können. Ist zwar erst mal nicht geplant, aber Beton scheidet leider leider aus.

    Aber dennoch merci für das Feedback


    Gruß Dieter

  • Werbung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!