Werbung

Steel Pro MAX™ Frame Pool Ø 366 x 100 cm Sandfilteranlage

  • Hallo zusammen,


    ich weiß viele von euch können solche Fragen nicht mehr hören/bzw. lesen!

    Aber ich bin etwas überfordert und noch ein totaler Frischling was Sandfilteranlagen betrifft.

    Habe auch in der "Suche" nichts passendes gefunden was mir wirklich helfen kann.


    Daher auch meine Frage:


    Was für eine Sandfilteranlage würdet Ihr für diesen Pool benutzen?


    Ich hab mir mal eine rausgesucht die mir gefallen würde.

    Daten:


    • Druckbeständiger, starkwandiger Filterbehälter Ø 300 mm
    • 7-Wege-Rückspülventil
    • Selbstansaugende Poolpumpe AquaPlus 4 mit Vorfilter; inkl. montiertem Anschlusskabel mit Netzstecker
    • Filterleistung: 6 m³/h bei 350 Watt / 230 V
    • Empfohlen für Becken bis ca. 25 m³

    Ich weiß nicht ob ich den Link hier posten darf, deshalb habe ich es gelassen. Bei Bedarf kann ich das noch machen.


    Was mich an dieser Anlage hier ein bisschen verunsichert ist die Größe des Filterbehälters von 300mm. In vielen Forenbeiträgen wird immer ein 400mm empfohlen. Ist dieser bei meiner Poolgröße nötig? Oder reicht der 300mm auch aus?

    Ich möchte gerne die Pumpe über den Tag verteilt 4-6Std laufen lassen.

    Die Größe des Pools wird sich nicht so schnell ändern da ich im Garten schon eine fertig gepflasterte Fläche habe.


    Als Alternative hätte ich diese Sandfilteranlage noch ins Auge gefasst.

    Daten:


    • Druckbeständiger, starkwandiger Filterbehälter Ø 400 mm
    • 7-Wege-Rückspülventil
    • Original selbstansaugende SPECK-Pumpe PP 7 mit Vorfilter; inkl. Montiertem Anschlusskabel mit Netzstecker
    • Filterleistung: 7 m³/h bei 450 Watt / 230 V
    • Empfohlen für Becken bis ca. 35 m³


    Ich weiß das bei der zweiten auch eine andere Pumpe verbaut ist. Diese Sandfilteranlage würde aber gute 100€ mehr kosten. Aber mir gehts eigentlich um ein optimales Reinigungsergebnis, bzw. um den Filterbehälter. Je kleiner um so besser da ich ein kleines Häuschen für die Pumpe bauen muss!


    Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann bzw. sich die Zeit nimmt und mir helfen kann.


    MFG Christoph

  • Wenn du uns noch mitteilst wie gross der Pool ist kann man dir helfen.

    Vorab 4 - 6 Std Laufzeit ist im Sommer viel zu wenig.

    Gruss Manne


    Betonpool 6 x 3 x 1.6m
    SFA500 mit 100kg Filtersand und Superpump Premium 12 WE
    GSA Badu Jet Vogue
    18 KW Fairland IPS-180V Wärmepumpe

  • Es handelt sich um den Steel Pro May Frame Pool mit den Maßen 366 x 100, Fassungsvermögen etwa 9150L laut Hersteller.

    Wie lange sollte die Pumpe im Sommer laufen?

    Als Filtermedium hätte ich AFM Glas in Betracht bezogen.


    MFG Christoph

  • Meine SFA läuft im Sommer mindestens 12 Std.

    Nur bewegtes Wasser ist gutes Wasser.

    Ich würde zum 400er Kessel tendieren.

    Gruss Manne


    Betonpool 6 x 3 x 1.6m
    SFA500 mit 100kg Filtersand und Superpump Premium 12 WE
    GSA Badu Jet Vogue
    18 KW Fairland IPS-180V Wärmepumpe

  • Die Oberfläche eines Kreises berechnet man wie? Zwinkern Nase fassen

    Bzgl. der Pumpenlaufzeit kann man grob sagen, Wassertemperatur geteilt durch Zwei sollte die Laufzeit sein.

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chlorinator

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments ph20 tragbares elektronisches pH-Meter

  • Du solltest, um das Wasser stabil zu halten, dieses ca. 3x umwälzen. Bei hohen Temperaturen gerne mehr. Bei der Plus4 sind dafür schon 7h am Tag nötig (27/4).

    Intervallbetrieb klingt immer schön, aber du musst das Wasser im Pool erst Mal in Wallung bringen, damit alle Bereiche auch erreicht werden, wodurch sich die notwendige Laufzeit nochmals verlängert.

    Daher würde ich auch ehr zu der gößeren Pumpe greifen.

    Die Größe der Pumpe bzw. der Wasserdurchsatz alleine bestimmt aber die notwendige Größe bzw. Durchmesser des Filters (Geschwindigkeit des Wassers durch den Filter).

    Als Füllung Sand oder AFM, keine Balls. Mir fällt immer kein Grund FÜR letztere ein.


    Als "Pumpenhäuschen" verwenden viele eine Keterbox. Da sollten die 10cm mehr kein Problem darstellen

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • Zu den obigen Angaben der ins Auge gefassten Anlagen wäre noch die vorgesehene Füllmenge bei Verwendung von Sand (oder Glas) sehr interessant. Diese ist, neben dem Durchmesser, auch noch ein wichtiger Faktor für die Güte der Filterleistung. Bei 400mm sind 45 bis 50 kg Sand "gut". 300er gibt's glaub ich mit 38 kg? Viel weniger sollte es auch nicht sein.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Die Filtermenge von den SFA solltest du,

    auch bei 8m Wassersäule ansehen. Und wie schon geschreiben mit der großen ist es allemal besser da du mehr puffer und platz im kessel hast.

    Die kleine würde auch gehen weil du im Sommer eh ca 8-12 std laufen lassen solltest. Alerdings ist der kessel dan schnell verschmutzt, bzw. zugesetzt.

    Intex 457x122

    Pro Prime 400 / SPECK PP7

    Einbauskimmer 50er verrohrung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!