Werbung

Salzanlage oder Chlor für Indoor Pool

  • Liebe Community,


    Für meinen Indoor Pool habe ich eine Salzelektrolyse bestellt. Nun wurden leider falsche Lüftungsrohre montiert, welche korrodieren würden. Diese werden nun über ein anderes Unternehmen ausgetauscht in Schwimmhallen geeignete Kanäle.

    Im Zuge dessen gab mir dieser Schwimmbadtechniker (renommierter lokaler Anbieter mit viel Erfahrung) den dringenden Ratschlag unabhängig vom Lüftungskanal die Salzanlage auf eine Chloranlage umzubestellen um Schäden zu vermeiden. Alle Schrauben der Folienschiene sowie der Technik würden Rosten und auch für die Bausubstanz an sich würde leiden. Das sei der größte Fehler den man indoor machen kann.


    Zudem gab er zu bedenken, dass bei einer Flüssigchloranlage ja auch nur die genau benötigte Menge Chlor ähnlich wie bei Salz vorhanden ist.


    Wenn mein ganzer Neubau zum Sanierungsfall wird würd ich das natürlich nicht riskieren und wenn ständig alle Schrauben rosten (auch wenn V4A) und man nur ärger hat ist es das nicht wert. ABer wenns eigentlich kein großes Problem ist hätten uns die Vorteile von Salz schon überzeugt.


    Danke lg

  • Egal ob Indoor oder Outdoor, die Materialien am und im Pool und der wasserführenden Teile müssen passen wenn mit Salz gearbeitet werden soll. Wenn Schrauben der Folienschiene rosten sollen dann sind es hier die falschen. Es gibt welche die das aushalten.

    Beim Thema mit der Bausubstanz komm ich nicht mit. Wenn es um Verdunstungswasser geht so ist das doch ohne Salz. Und ansonsten sollte doch nicht mehr oder weniger Wasser an die "Wände" kommen als mit direkter Chlorung?

    Kann sein ich seh das zu naiv. Sicher sorgt man sich bei einem Neubau besonders und will alles richtig machen. Das Hauptthema sehe ich aber in der Feuchtigkeit allgemein. Das ist sicherlich komplex.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Es gibt reichlich Indoor Salzwasserpools die gut funktionieren.
    Wichtig ist nur das die richtigen Materialien verwendet werden.
    Bei minderwertigen oder falsch zusammengestellten Metallkombinationen kommt es zu galvanischen Korrosionen.
    Lass dir vom Poolbauer /Lieferanten bestätigen das vom Becken bis zur Pumpenanlage alles "salzwasser" geeignet ist.
    Zu den Begriffen V2A und V4A
    Diese umgangssprachlichen Ausdrücke sagen nichts über die Wertigkeit der Materialien aus
    ebensowenig wie Begriffe nichtrostend oder rostfrei.
    Ausschlaggebend und rechtlich bindend sind nur die "Werkstoffnummern" die man sich ausdrücklich vertraglich zusichern lassen sollte.

    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h stufenlos regelbar
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:
    PoolLab 1 nur noch für Schelltests
    Finwell Pro umschaltbar :Salzwasser/Brackwasser/Süßwasser (kalibrierbar)
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • Ok danke für die hilfreiche Antwort.

    Welche Werkstoffnummern muss ich mir denn bestätigen lassen?

    Der Poolbauer der die Salzanlage liefert meinte Treppe und Schrauben sind alle V4A Edelstahl und sind salzwasser geeignet. Trotzdem kann es mal dazu kommen dass Rost auftritt und dann muss man halt Schrauben nach ein paar Jahren tauschen was nicht schlimm ist.


    In der übrigen Halle habe ich die Situation dass mein Sanitär und Heizungsbauer falsche Materialien verwendet hat für Lüftungskanäle und Schellen von Rohren. Darauf wurde ich hingewiesen und es wird mit einem Iso Plus Kanal ausgetauscht von einer 2. Poolfirma die der Heizungsbauer beauftragt hat. Dieser hat mich eben darauf hingewiesen dass Salz ganz großer Mist ist und ich wenn ich irgendwie kann unbedingt das austauschen soll auf Chlor. Salz ist das schlimmste für die ganze Halle da werde ich nur Probleme haben....


    Ihr seht das also nicht so? Die Vorteile von Salz gelten auch indoor ohne dass das Gebäude verrostet oder ich nur Probleme hab? Weil das wärs mir dann nicht wert aber ich bin verunsichert weil es einige gibt die sagen Salz ist hochrisiko und andere die schwören drauf dass es viel besser ist.

  • Werkstoffnummern siehe Post von Manne1
    Korrosion tritt auch bei Chlor (ohne Salz) auf und eine Salzanlage produziert nun mal u.A. Chlor das ist ja der Sinn der Anlage.
    Das Problem liegt in der Luft.
    Warme Luft kann mehr Wasserdampf aufnehmen als kalte.
    Bei Temperaturschwankungen muß der Wasserdampf den die Luft nicht mehr halten kann irgendwo hin. Das sieht man grad jetzt im Herbst wo sich an vielen Stellen "Morgentau" bildet.
    Das überschüssige Wasser schlägt sich immer an den kältesten Stellen nieder (im Haus z.B. an den Rändern von Festerscheiben oder in kalten nicht gut belüfteten Raumecken und es bildet sich der berühmt berüchtigte Schimmel)
    Die Halle sollte also möglichst "Schwitzwasserfrei" konstruiert sein bzw eine entsprechende Lüftungsanlage besitzen die die Raumtemperatur möglichst konstant hält.
    Das Becken sollte bei "Nichtbenutzung" nicht offen sein sondern mit einer Plane (gut ist Neopren oder ähnliche) bedeckt werden um die Verdunstung zu minimieren.
    Der Wasserdampfdruck und dessen Wirkung in einem Raum mit offenem Wassersystem (Schwimmbecken) sollte nicht unterschätzt werden.
    Leider befassen sich viele nicht damit und so kommt es oftmals zu schweren Bauschäden die sich teilweise erst nach Jahren zeigen.

    https://www.chemie.de/lexikon/Dampfdruck.html

    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h stufenlos regelbar
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:
    PoolLab 1 nur noch für Schelltests
    Finwell Pro umschaltbar :Salzwasser/Brackwasser/Süßwasser (kalibrierbar)
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • vielen Dank für die hilfreichen Antworten und Links!


    Das Thema Feuchtigkeit ist mir bewusst und wir sind da auch keine Kompromisse eingegangen - wir haben überall IsoPlus verbaut und haben eine Lüftungsanlage die die Fenster anbläst und noch einen Zu und Abluftkanal hat mit Frischluftzufuhr. Das Becken hat eine Abdeckung und die Lufttemperatur wird 2 Grad über Wassertemperatur sein.


    Wenn ich euch also richtig verstehe muss ich natürlich die richtigen Schrauben etc vom Poolbetrieb einbauen lassen aber ansonsten ist nicht mit mehr Bauschäden zu rechnen als wenn ich Chlor nehmen würde, korrekt?

    Haltet ihr auch Salz für "besser" bzw. angenehmer und auch kostengünstiger (das Becken hat 10x4,5x1,5m da soll Flüssigchlor auch teurer sein...


    Warum macht dann dieser lokal gut eingeführte große Schwimmbadbauer so ein Stress wegen Salz? Er hat nicht mal was davon weil er nur die Lüftung macht und die Pooltechnik schon an wen anderen vergeben ist...

  • Was hat er denn konkret für Argumente?

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • nidilukas
    Wenn alles so verbaut wird wie von dir beschrieben inc. Abdeckung etc ist bei reibungslos laufendem Betrieb und Wartung nicht mit Bauschäden zu rechnen.
    Zum Salz noch ein Hinweis
    An der See korredieren Materialien viel schneller als anderswo.
    Das liegt daran das die Gischt bei starkem Wind /Sturm/ Orkan Salzanteile in den Tropfen mitreist so wie bei Regen die Tropfengeburt Staubkörnern zu verdanken hat an dem das Wasser in den Wolken kondensiert.
    Nach dem Antrocknen bleiben die Salzkristalle als feiner Film an Ort und Stelle und richten da sie Wasser anziehen die Schäden an.
    In einem Salzwaser Pool verdunstet das Wasser und dabei bleibt das Salz im Wasser wenn man mal von den Spritzern die Badende verursachen absieht.

    Salzanlage vs Süßwasser
    Da scheiden sich naturgemäß die Geister.
    Die Salzwasserpools sind nicht so salzig wie die Ozeane und werden gerade mal mit 10 % des Salzgehaltes oder weniger betrieben.
    Persönlich bin ich samt Familie und Freunden vom Salzwasser überzeugt und haben damit keinerlei Probleme.
    Dabei gibt es noch die Unterscheidung SEL und MEL (relativ neu in DACH)
    Bei der MEL werden andere Salze benutzt Magnesiumsalz und Kaliumsalz anstatt Natriumsalz.
    Diese Pools werden als "Mineral Pool" bezeichnet,
    Ich habe 2020 von SEL auf MEL umgestellt und bin damit bestens zufrieden.
    In der Anschaffung ist eine SEL/MEL erst mal etwas teurer aber es lohnt sich denn man spart u.A. die Schlepperei der Chlorkanister die sind bei großen Pools nicht grad leicht.
    Ich hab hier noch eine blaue Wand aus 65 Liter Kanistern stehen die ich anderwertig verwende.(Kanister Ecoset 600-3 by DR Frohn)
    Zudem kann ich das Rückspülwasser direkt im Garten verwenden bzw für die Verwendung
    im Garten in IBC speichern da Magnesium und Kalium Nährstoffe für Pflanzen sind.
    Das Waser ist weicher als bei Süßwasser und Magnesium ist zudem ein natürliches "Flockmittel"
    Man hat auch nicht das Bedürfnis nach dem Schwimmen sofort zu duschen wie das sonst üblich ist und kann das Wasser auf der Haut lassen wenn man mag weil die Haut nicht austrocknet.
    Das sind unsere Erfahrungen die nur unsere persönlichen Erfahrungen widerspiegeln.




    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h stufenlos regelbar
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:
    PoolLab 1 nur noch für Schelltests
    Finwell Pro umschaltbar :Salzwasser/Brackwasser/Süßwasser (kalibrierbar)
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • Danke euch allen! Das sind mega hilfreiche Informationen.


    Der erste Poolanbieter meinte einfach es ist schlecht für die Bausubstanz und die gesamte Technik. Das wär der größte Faktor warum dann bald eine neue Sanierung ansteht.


    Ich hatte jetzt auch ein Gespräch mit einem 2. Poolanbieter der mir die Abdeckung liefert und mit dem ersten nichts zu tun hat. Er meinte dass es eigentlich mit Salz kein Problem ist wenn es einen Salzgehalt von 1 - 1,5g/l hat.

    mein System von desjoyaux fährt aber mit eher hohem Gehalt von 5g/l (minimum 3,8g/l) da war er sich dann auch nicht sicher - er meinte (wie die Firma die den Verkauft hat auch) dass es da schon nach einiger Zeit auch bei V4A Edelstahl dazu kommen könnte dass schrauben rosten.

    Durch das Isoplus sollte der Beton aber geschützt sein und der Lüftungskanal wird gerade ausgetauscht auf IsoPlus. Damit bleibt das Lüftungsgerät (das ist aus eloxiertem Alu und es steht im Prospekt dass es besonders Korrosionsbeständig ist) und die Schrauben der Filteranlage und der Folienschiene.


    Das Thema MEL/SEL ist mir neu und klingt auch sehr interessant danke! Muss ich dazu einfach nur ein anderes Salz kaufen und geht das auch mit meiner Anlage? Auch dass man das Wasser dann gießen kann klingt gut.


    Anlage JD Redox – Poolwelt Sindelfingen GmbH


    vielen lieben dank

  • Die Beschreibung deines Anbieters find ich mega: "Diese wandelt das Salz in eine sehr aktive, desinfizierende Substanz um, die Algen und Bakterien vernichtet und organische Abfälle oxidiert."

    Kein Wort davon, dass es ja trotzdem Chlor ist was den Job erledigt. :/

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • haha ja das stimmt wobei ich ja nicht doof bin und das natürlich schon gewusst hab und die Verkäuferin im Gespräch das schon auch gesagt hat - sie meinte halt es ist weniger Chlor und es entsteht nur das was gebraucht wird.


    Aber die Vorteile von Salz sind mir ja bewusst...der eine Poolanbieter tat nur so als ob ich gleich die nächste Sanierung vereinbaren kann wenn ich nicht auf Chlor wechsle.


    danke

    lg

  • Moin,

    die Anfangsinvestition ist bei einer SEL Anlage höher, die Zellen haben auch nur eine gewisse Laufzeit.
    Indoor - Becken verbrauchen wesentlich weniger Chlor, egal ab nun über SEL oder flüssig dosiert, da
    keine direkte UV Einstrahlung und weniger Dreckeintrag.


    Insgesamt ist der Verbrauch an Chlor aber gleich, da gibt es keinen Unterschied SEL vs. flüssig Chlor.

    Wenn die Einbauteile alle passen, Treppe, Scheinwerfer etc., würde ich SEL würde ich persönlich wohl
    zur SEL tendieren.


    Gruß AlPi

    43m³ Indoor-Fliesen-Pool | Pool 40+ Jahre jung | 7,8 x 3.8 x 1,45 | 1x Skimmer, 1x Bodenablauf, 2x ELD | Bilbao 500 mit AFM | Aqua Vario Plus |

    ProCon.IP | Flüssigchlor und pH- | 22m² BK370 + 18KW Öl Heizung | GSA 3KW Rondo C2G | Entfeuchtung: Dantherm CDP35 | Autom. Rollo-Abdeckung | PoolLab 1.0 - FW x.74 | Dolphin E30

  • Meine Edelstahlleiter weigert sich seit 6 Jahren hartnäckig Rost anzusetzen. Ist allerdings auch Seewasser geeignet.

    Opferanode habe ich keine.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

  • SEL zu MEL
    Eigentlich geht das mit jeder Zelle aber nicht jeder Anbieter bietet das an.
    Evt haben die Steuerungen Probleme Magnesium und Kalium richtig zu messen und dementsprechend die Anlage zu steuern.
    Die Salzzellen aus beschichtetem Titan sollten damit generell kein Problem haben.
    Einfach den Hersteller fragen. Bei meiner Selbstbauzanlage funktioniert es jedrnfalls einwandfrei.

    Zum Edelstahl und Rost
    Nicht jeder Werkstoff ist dauerhaft korrosionsfrei.
    Wir dachten auch mal so aber wurden völlig überrascht
    Bei der Jacht die jarelang im Mittelmeer lag korredierte die Ankerkette schon nach kurzer Zeit am neuen Standort in der Karibik. Lochfraß !
    Es lag an den höheren Wassertempraturen und wohl auch am höheren Salzgehalt.
    Die Kette wurde ausgetauscht und nun ist alles ok.
    Die Werkstoffe
    Alte Kette war fürs Mittelmeer und den Atlantic gut
    (ob das nun bei den erhöhten Wassertemperaturen im Mittelmeer noch gilt weiß ich nicht)
    1.4404 (AISI 316L) SUS 316 L Das L steht für low Carbon

    die neue Kette ist aus 1.4507/AISI F255 (Superduplex-Edelstahl Güteklasse 70+
    der Werkstoff 1.4462/AISI 318LN wäre auch noch möglich gewesen Klasse 60 +
    (Güteklasse je höher je bessser und zudem leichter)

    Die Werte PREN (Pitting Resistance Equivalent Number) und CPT (Critical Pitting Temperature) geben die Resistentz gegen Lochfraß an.
    Hab die Tabelle grad nicht zur Hand
    PREN liegt beim 1.4507 bei 37-44
    ab PREN 35 spricht die Norm von salzwasserbeständig
    Der CTP in C. dieses Materials liegt bei über 70 Grad
    Bei normalem Edelstahl weit darunter teilweise um die 23-24 Grad

    Die Tabelle liegt irgendwo bei Blauwasser.de

    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h stufenlos regelbar
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:
    PoolLab 1 nur noch für Schelltests
    Finwell Pro umschaltbar :Salzwasser/Brackwasser/Süßwasser (kalibrierbar)
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • Salz halte ich definitiv für die bessere Lösung. Mit einer Anlage die mit 1,5kg Salz/m3 auskommt gibts keine Probleme. Die Tränenflüssigkeit hat ca 9kg und Meerwasser über 30kg/m3.

    Entscheidend ist die Regelung des Chlorgehaltes über Redox. Ich betreibe meinen Pool mit 0,3ppm Chlor, das entspricht der zulässigen Chlorierung des Münchner Trinkwassers.


    Ein Poolbauer, der gegen Salz ist, hat meiner Meinung nach keine Ahnung.

  • Ach herrlich Laurasia, du bist bei den Werkstoffen noch nerdiger als ich ^^

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 6 Jahren

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!