Werbung

Poolupgrade II: Pumpe + Dosieranlage + Filterkessel --> sinnhaft ??

  • Hallo Poolgemeinde,

    auch diesmal möchte ich den Winter zum Poolupgrade nutzen - das wäre dann Upgrade No.2 nach nur drei Jahren des Poolbaus. Diesmal bin ich mir aber im Umfang nicht ganz so sicher bezüglich der Sinnhaftigkeit. Deshalb würde ich gern eure Meinung dazu einholen.

    Zur Erinnerung hier die aktuelle Ausgangsbasis:


    Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²

    63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm

    2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm

    Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm

    Speck Magic II 11 Pumpe

    AquaForte Vario+ @Filterbetrieb 2400 1/min

    Filterkessel PPS II 600mm

    AFM Grade 1 + 2

    6-Wege Ventil

    22m² Solarabsorber Roth Helio

    Automatisierung mittels Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004

    Durchflussmesser US211M lite

    Dolphin Maestro 30


    Alle nachfolgend genannten Werte wurden eher konservativ berechnet/ermittelt/gemessen.

    Die Pumpe benötigt, abseits dem Rückspülen, im Filter- und Absorberbetrieb bei Dauerlast mit 2400 1/min knapp 400W bei einem Systemdruck von rund 0,55bar und schafft dabei circa 9m³/h, was einer Filtergeschwindigkeit von ~ 30m/h entspricht. Auf Grund der eigentlich schon etwas zu geringen Filtergeschwindigkeit ließ ich die Pumpe dafür 12h täglich laufen, um die ~3x Umwälzungen pro Tag zu erreichen. Maximale Leistungsaufnahme liegt bei 650W. Damit fährt die Pumpe bei 60% Auslastung im Bezug auf die Leistungsaufnahme.

    Trotz langanhaltenden >30°C Wassertemperatur hatte ich letztes Jahr zwar keine Wasserprobleme, aber gerne würde ich die Filtergeschwindigkeit dauerhaft etwas erhöhen. Grundsätzlich sollte das Setup ganz gut Dimensioniert sein. Allerdings lässt die Pumpe, wie man sieht, nur bedingte Drosselung zu. Ich müsste schon eher bei 2700 1/min dauerhaft fahren, was dann aber einer Leistungsaufnahme von 550W entspricht und somit die Ersparnis immer weniger wird. Noch dazu wird die Pumpe ab 2400 1/min schon deutlich lauter, was ich nicht möchte.

    Aus diesen Gründen (Zusammenfassend: Geräusch, Betriebskosten, Filtergeschwindigkeit) überlege ich eine größere Pumpe zu kaufen.


    Dabei dürfte eine Speck Badu Prime oder Gamma in den Größen 15 oder 20 in Frage kommen. Was meint ihr? - Preislich beläuft sich die Differenz auf überschaubare 100€. Oder gar was ganz anderes?


    Die Größe des Filterkessels von 600mm sollte eigentlich ganz gut dimensioniert sein. Ein Upgrade an dieser Stelle ist denke ich tatsächlich unnötig.


    Gleichzeitig soll eine automatische Dosieranlage für Chlor und PH einzug erhalten. Dabei dachte ich an eine Bayrol Automatic, Gemke PoolDose oder Gemke GP1. Eine Bastellösung kommt auf Grund zu wenig Freizeit nicht in Frage. Deshalb sollte es tatäschlich eines dieser etablierten Systeme sein. Große Unterschiede gibt es dabei nicht, deswegen wollte ich eure Erfahrung davon erfahren.


    Dankeschön beide Daumen hoch

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Ich verstehe nicbt so ganz warum die Filtergeschwindigkeit erhöht werden soll , ca 30m/h oder weniger ist doch gut.

    Solange die Beckenhydraulik ok ist und der Pool gut durchströmt wird, was bei einem Rundpool ja recht gut funktioniert.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • genau das ist es: ich empfand die Beckenhydaulik bei 2400 1/min als leider nicht ausreichend - was in der Theorie hier auch bestätigt wird:

    https://www.poolpowershop-forum.de/attachment/902356-filtergeschwindigkeit-filterkessel-pdf/

    Gerade auch der Oberflächenschmutz wird nur bedingt in Skimmer gefördert.

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • ich breche die Frage mal runter:

    Speck Badu Gamma 20 230V oder Speck Badu Prime 20 230V ?

    Auf Grund der geringeren Leistungsaufnahme, der geringeren Lautstärke und der besseren Anschlüsse tendiere ich zur Gamma. Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen?

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Wenn die Pumpen mit dem AquaForte Vario+ betrieben werden sollen , hat die Prime eine zu hohe Sromaufnahme,

    Und die Gamma das maximale was für den FU geht.

    Und noch was, ist nur ein Skimmer vorhanden , oder ist noch ein Bodenablauf vothanden?

    Der Skimmer ist für ca 7- 8m³ ausgelegt, es kann sein wenn man auf cb 10m³ geht das ,der dan Luft zieht.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • guter Einwand mit der limitierten Durchflussmenge des Skimmers und der Ausgangsleistung des Frequenzumrichters. Danke für die Hinweise.

    Irgendwie bin ich immer mehr der Meinung, dass der K-Faktor des US211M falsch gewählt wurde und mir deshalb tendenziell zu hohe Durchflusswerte ausgegeben werden.

    Wie dem auch sei, die Beckenhydraulik war jedenfalls bei 2400 1/min und dem bisherigen Setup nicht ausreichend gegeben. Höhere Drehzahl macht die Pumpe zu laut. Insofern werde ich wohl auf die Speck Badu Gamma 20 230V zurückgreifen, um ausreichend Puffer und Einsparpotential/Drehzahlreduzierung über den FU zu haben.
    Der Filterkessel wird erstmal bleiben. Viel wichtiger ist die wahre Durchflussmenge zukünftig genau zu bestimmen, weswegen ein industrieller Kontaktlosdurchflussmesser hinzukommt.

    Damit verbleibt noch die bereits vielfach diskutierte Frage: Bayrol Automatic oder Gemke PoolDose. Hierzu bin ich noch am Recherchieren...

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • inzwischen sind die Hauptmaterialien eingtroffen:

    - Speck Badu Gamma 20 230V (was für ein Riesenteil im Vergleich zu meiner bisherigen Magic 11)

    - Gemke PoolDose mit Messzelle und Durchflussschalter

    - kontaktloser Keyence Durchflusssensor


    nachdem ich ein Teil der Verrohrung ohnehin neu machen muss, möchte ich in diesem Zuge auch sogleich die aktuell noch direkt an die Gartenhausholzwand verschraubte Anbindung neu gestalten. Zum Einen, um die Holzbewegungen nicht auf die Verrohrung zu übertragen und zum Anderen, um gleichzeitig eine Entkoppelung davon zu schaffen. Aktueller Zustand:

    1173836-img-20220623-143945-365-jpg


    Hierzu habe ich bereits starke und schwere (Eigenfrequenz) OSB-Platten in 22mm Stärke vorliegen. Die Trennung zwischen OSB-Platten und Gartenhausholzwand würde ich entweder mittels Styroporplatten, Absorbergummis oder solchen Antivibrationsmatten (Waschmaschine) herstellen. Die OSB-Platten werden dann über Langlöcher an die Gartenhausholzwand ohne Zugspannung und großen U-Scheiben verschraubt.


    Soviel zur Theorie. Beim Material für die Trennung bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Was meint ihr zu all dem?

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Darf ich zu der Verrohrung ganz kurz fragen:

    Wenn deine Belimo freigibt, was passiert dann mit den beiden senkrechten Leitungen?

    Ich versteh das so: Das vorbeifliessende Wasser saugt aus dem linken T Stück das Wasser an welches durch das rechte T Stück und die Brücke geliefert wird. Deine Solaranlage wird also kein Wasser führen da du die Leitungen bereits hier "kurzgeschlossen" hast oder?

    Dankeeeee :)

  • Das ist die Druckseite, das Wasser kommt von rechts, wenn der Belimo zu macht, weil die Sonne scheint, kann das Wasser unten ja nicht mehr gerade aus, so muss es in der rechten Leitung hoch, znd wenn der Dreiwegekugelhahn auf Geradeaus steht geht das Wasser in den Absorber, und kommt über die Linke Leitung zurück. Mit dem Dreiwagehahn kann man kurzfristig das Wasser wieder Umleiten, oder einen

    teil des Wassers am Absorber vorbeileiten(wen der Dreiwegekugelhahn zb halb geöffnet is , fals das bei diesem möglich ist), zb wenn die Pumpe mehr Wasser ,iefert als die Absorber vertragen, bzw was eine Sinnvolle Durchflussmenge ist,

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Das ist mir klar, aber der "nicht in den Absorber" Fall ist mir irgendwie nicht ganz schlüssig. Die Leitung zum Absorber ist ja immer offen, hin und zurück, selbst wenn die Belize im OFFEN Zustand ist.

  • Wenn der Belimohahn offen ist, geht das Wasser den Weg des geringsten Wiederstands, also nicht aufs Dach über die Absorber, ondern geradaus zu den Einlaudüsen.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Ja aber gemäß Venturi Effekt sollte es Wasser aus dem Solarabsorber abziehen wollen, das fließt durch den Transparenten Bypass nach oder nicht?


    Versuche nur die ganze Dynamik zu verstehen aber das ist ja Teil von Maschinenbau Studium… ich möchte deinen Thread nicht kappern , ich mache mal meinen eigenen auf sobald ich meinen Verrohrungsplan Finalsiege habe :)

  • Wenn der Absorber Dicht ist fließt da kein Wasser zurück, das ist ja ein geschlosssenes System.

    Es würde Wasser fließen wenn zb im Belimo Kugelhahn eine Querschnittsverengung ist.


    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Gleich vorweg... es wird ein bisschen mehr Text, dafür aber auch interessant - hoffentlich.

    Die letzten Wochen hatte ich temporär mit der gesamthaften Installation von Upgrade II verbacht. Seit Ostersonntag ist der Pool ausgewintert und wieder in Betrieb und auf Anhieb ist auch alles Dicht und funktioniert. Folgende Arbeiten standen auf der Liste:

    - Ablassventil des Filterkessels erneuert, nachdem dieses leicht undicht war. Dabei wurde das gesamte Glasfiltermaterial ausgesaugt und sogleich begutachtet - absolut rein, sauber und gut riechend. Neues Ventil - wie bei allen Gummidichtungen - mit Vakuumfett und leichter Vorspannung eingebaut. Abslut dicht.

    - Vollständige Entkoppelung der Verrohrung vom Gartenhaus mittels Antivibrationsmatten. Dabei liegen die Matten vollflächig zischen den schweren 22mm OSB-Platten und sind über entsprechend 20mm Durchgangsbohrungen und wiedermals leicht gekonterten Antivibrationsmatten vollständig voneinander entkoppelt und erlauben großzügige Relativbewegungen der Gartenhausaußenhaut.

    - Filterkessel auf 2x 2cm Antivibrationsmatten platziert.

    - Limitierenden Durchflussmesser US211M lite entfernt.

    - Neue Speck Badu Gamma 20 230V integriert.

    - Verrohrung zur Pumpe, von der Pumpe zum Wegeventil und vom Wegeventil zur Hauptverrohrung komplett neu gestaltet.

    - T-Stücke mit Gewinde zur Integration der Dosieranlage vorgesehen (keine Anbohrschellen).

    - Gemke SEKO PoolDose mit Messzelle und Durchflussschalter installiert, verdrahtet, programmiert und in Betrieb genommen.

    - Kontaktloser Keyence Durchflusssensor konfektioniert, programmiert und in Betrieb genommen.


    Hier noch wenige bildiche Inspirationen:


    VORHER

    IMG_20230318_161209.jpg


    ABLASSVENTIL

    IMG_20230324_171428.jpg


    RÜCKBAU

    IMG_20230325_103706.jpg


    ENTKOPPELTE EBENE

    IMG_20230325_133607.jpg


    TOOLS ZUM BAU DER VERROHRUNG

    IMG_20230405_132250.jpg


    AUSWINTERUNG DIREKT NACH SILOFOLIENENTFERNUNG

    IMG_20230410_130807.jpg


    NEUAUFBAU

    IMG_20230413_124944.jpg


    IMG_20230413_124956.jpg


    Wenn man den Kessel nicht so platzieren möchte, dass das Sidemount-Wegeventil irgendwo mitten im Raum rauskommt, ist ein solches durchaus bescheiden verrnünftig zu verrohren. Die Verrohrung zwischen Pumpe und Wegeventil war dabei die größte Herausvorderung. Ist zwar nach einigen Stunden Arbeit schön geworden, aber wahrscheinlich nicht besonders effektiv - auch wenn ich von 90° Winkel weitestgehnd abgesehen habe. Aber wie gesagt. Ein Sidemount hat hierbei wirklich deutliche Nachteile.


    Was soll ich sagen: Es funktioniert alles.

    Keinerlei Vibrationen auf das Gartenhaus.

    Die Dosieranlage ist super, funktioniet und wird mir einiges an lästiger Arbeit ersparen. Auch das Auslesen via Internet und Wlan funktioniert einwandfrei (entgegen mancher Berichte hier im Forum). Bisher absolute Kaufempfehlung.

    Absoluter AHA-Effekt dank des präzisen Durchflussmessers, worauf ich nachfolgend näher eingehen möchte.


    Dabei handelt es sich um etablierte Industrieware, welche über Ultraschall den elektromagnetischen Durchfluss präzise erfasst. Insofern lasse ich hier im Zehntelqubikmeterbereich keine Zweifel aufkommen. Ich behaupte, so genau hat noch keiner im Privatpoolbereich gemesseen. Der AHA-Effekt kommt jetzt:


    2000UPM im Filterbetrieb

    0,35bar Gegendruck

    344W

    7,2 m³/h


    2000UPM im Absorberbetrieb

    0,5bar Gegendruck

    312W

    4,7 m³/h


    2900UPM im Filterbetrieb

    0,7bar Gegendruck

    944W

    10,6 m³/h


    2900UPM im Absorberbetrieb

    1bar Gegendruck

    856W

    7,4 m³/h


    - Wohlgemerkt, es handelt sich hierbei um eine durchaus leistungsstärkere Speck Badu Gamma 20 230V mit 600mm Kessel, 63mm Hauptverohrung und 50mm Absorberverohrung.

    - Bei mehr Gegendruck entnimmt die Pumpe weniger Leistung (Gemäß Ausabe von AquaForte Vario+).

    - Bei diesem System erreich ich von theoretisch möglichen 20m³/h und 8mWS der Pumpe maximal circa die Hälte. Trotz eigentlich großzügiger Rohrdimensionierung und nicht ganz dummer Verrohrung.

    - Limitierend dürfte wohl der Skimmer sein, auch wenn ich bei Volllast im Filterbetrieb keine Luft ziehe.

    - Bei angenommenen 12h Pumpenlaufzeit und Sonnenschein, also im Absorberbetrieb, komme ich selbst bei Vollast nichtmal auf meine dreimalige Umwälzung: 12h x 7,4m³/h = 89m³ anstatt angepeilten 100m³. Was auch über die Filtergeschwindigkeit von gerademal 26m/h als zu wenig bestätigt wird.

    - Die Fläche meiner Helio-Absorber schreibt eine maximale Durchflussmenge von 180l/h x 22m² vor = ~4m³/h --> unter Tage während dem Absorberbetrieb lässt sich damit ja niemals eine dreimalige Umwälzung realisieren.


    Zusammenfassung:

    - Der Skimmer wird, obwohl ich darüber keine Luft ziehe, der limitierende Faktor sein. Bei diesen Rahmenbedingungen kann ich ja garnie meine dreimalige Umwälzung respektive meine mindestens zu erreichende Fließgeschwindigkeit realisieren.

    - Wieso reduziert sich die Pumenleistungsaufnahme bei steigendem Gegendruck?

    - Wie soll bei den kleinen Durchflussmengen einer Absorberanlage jemals die notwendige Umwälzung/Fließgeschwindigkeit erreicht werden?


    Auf eure Hinweise und Meinung bin ich nun sehr gespannt... danke für die Anteilnahme.

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Das Thema mit der Durchflussmenge der Absorber liese sich ja mit Hilfe des Bypasses lösen. So einregeln, dass durch die Absorber deren Maximalmenge geht, der Rest für die nötige Gesamtmenge geht geradeaus dran vorbei.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • habe die letzten Tage noch ein paar Einstellungen und Messungen vorgenommen:

    - Kugeln aus den Einlaufdüsen entnommen: brachte nochmal durchschnittlich circa 0,5m³/h Durchflussmenge

    - Rückspülen bei voller Leistung: 13m³/h, das scheint dann wohl das Maximale vom Skimmer zu sein

    - Kompromisseinstellung mit 2100 1/min und leichte Bypassöffnung für den Absorberbetrieb:

    Absorberbetrieb: 352W | 0,45bar | 6,2m³/h wovon 3m³/h durch den Bypass gehen und somit 3,2m³/h durch die Absorber. 22m/h Durchflussgeschwindigkeit.

    Filterbetrieb: 376W | 0,35bar | 8,2m³/h | 29m/h


    Schade, dass der Skimmer so ausbremst, sonst könnte ich die Pumpenleistung noch weiter reduzieren.

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Hallo in die Runde

    wie zuletzt im April´23 beschrieben, wurde die restliche Saison in dieser Konfiguration ohne Probleme betrieben - siehe ein Post weiter oben. Das Wasser blieb klar und alles war/ist toll.


    Zur weiteren Optimierung mache ich mir jedoch vor der neuen Saison Gedanken, wie ich mit überschaubarem Aufwand die Durchflussmenge gesteigert werden kann, sodass die Pumpenleistung weiter reduziert werden kann. Zur Erinnerung: Die Pumpe und Leitungsquerschnitte sind bereits üppig dimensioniert. Die Limitierung liegt in erster Linie am Skimmer.

    Der Astral Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm ist mit maximal circa 7,5m³/h angegeben. Macht also in meinem Setup mit max. 8,2m³/h ohnehin schon ein bisschen mehr.


    Ich könnte mir vorstellen, dass selbst unter der heutigen Einbausituation - siehe oben als Bild - ich den Skimmer mit überschaubarem Aufwand tauschen könnte. Allerdings ist mir kein Skimmer bekannt, der mit einer höheren Maximaldurchflussmenge angegeben ist. Kennt ihr einen?

    In eigentlich allen anderen Fällen werden ganz einfach mehrere Skimmer verbaut.

    Den Einbau eines zweiten Skimmers schließe ich aus - das wird mit vertretbarem Aufwand nicht möglich sein.


    Andere Idee: Zusätzlichen Absaugdüse an die 63er Saugleitung einbauen, sodass diese weiterhin an den bestehenden Skimmer geht und mit einer 50mm Abzweigung an eine zusätzliche Absaugdüse geht.


    Dankeschön für euern Input

    • Rundpool d5,5m / h1,4m / v33m³ / A24m²
    • 63mm Hauptverrohrung / Solarbypass 50mm
    • 2x Astral Einlaufdüsen Multiflow d25mm
    • Skimmer Typ 17.5 265 / Saugöffnung 210x140mm
    • Speck Badu Gamma 20 230V @AquaForte Vario+
    • Filterkessel PPS II 600mm @AFM Grade 1 + 2
    • 22m² Solarabsorber Roth Helio
    • Automatisierung Belimo SM24A-TP & H-Tronic Differenzregler TDR 2004 & Dosieranlage SEKO PoolDose
    • Kontaktloser Durchflussmesser Keyence
    • Dolphin Maestro 30 / Solarfolie 400µm / PoolLab 1.0
  • Wie hast du denn den Skimmer in die Verrohrung eingebunden?

    Die Öffnung zum Pool KANN nicht der limitierende Faktor sein. Da fällt das Wasser einfach nur durch und hat keinerlei Einfluss auf den Ansaugwiderstand

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Da fällt einfach zu wenig Wasser durch und dann wird Luft angesaugt.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • Ja aber er schreibt ja das er nicht leer gesaugt wird, sondern zu viel Ansaugwiderstand hat.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!