Werbung

Hotspring Aria Whirlpool 1225 Liter für 5 Personen

  • Hallo!


    Ich habe seit gut einem Jahr einen Hotspring Aria Whirlpool, welcher mit 1225 Liter befüllt ist und für 5 Personen ausgelegt ist. Ich staune immer wieder, wie ich nach 1 Jahr immer noch an meine Grenzen stoße, was die Wasserpflege betrifft und ich einfach nicht schlau daraus werde.


    Ich habe im Whirlpool einen Blue Connect schwimmen, welcher täglich den PH-Wert, Temperatur und ORP Wert misst. Zur Kontrolle habe ich noch einen PoolLab - mit welchem ich immer nachmesse - damit ich sicher sein kann das auch alles passt.


    Ich habe nun vor einem Monat genau das Wasser gewechselt und komplett neu eingelassen. Mache ich hier einen Fehler?


    1) Gebe ich in das alte Wasser immer System-Rein in das Wasser, nehme die Filter raus und lasse das mal 10 Minuten durchlaufen. Danach lasse ich das so im Pool über Nacht und das ohne die Filter im Pool. Am morgen gebe ich die Filter dann wieder in den Pool und lasse nochmals 10 Minuten laufen, dann lasse ich das Wasser komplett ab. Dann reinige ich die komplette Wanne mit dem Bayrol Oberflächenrein und spüle alles gründlich ab und schaue, dass das ganze Wasser dann auch aus dem Pool ist. Dann fülle ich etwas Frischwasser ein und lasse nochmals ab - um auch sicher zu sein, dass alles raus ist.


    2) Danach fülle ich den Pool komplett und reinige die Filter und setze diese frisch gereinigt ein. Dann heize ich das Wasser auf und unterdessen stelle ich mal den PH Wert auf 7,2 ein. Danach wird er mal mit ca. 22-24g anorganischem Chlor geschockt, damit das frische Wasser keine Bakterien mehr hat. Das hält dann meist auch 3-4 Tage bis man ins Wasser kann, also das Chlor unter 3ppm ist. Dann stelle ich auch täglich wieder den PH Wert auf 7,2 ein. Zusätzlich gebe ich noch ein Mittel zum Ablagerungsschutz/Kalkränder lt. Anleitung rein. Das wars.


    --------


    Nach einem Monat habe ich das Problem, dass das Wasser schäumt. Ich weiß nicht wieso!


    Mit Blue Coonect habe ich exakt 7,2 PH bei 37 Grad Temperatur und eben ORP ist bei 722.

    Messe ich mit dem PoolLab nach habe ich 7,44 PH und eben Chlor (DPD1) bei 2.99 und fcl (DPD3) bei 4.99.

    Das, nachdem ich eine Schockchlorung gemacht habe, weil ich sicher gehen wollte, dass kein Bakterium drin ist.


    Nun nähere ich mich also wieder dem Bereich, dass ich wieder ins Wasser kann - nach der Schockchlorung.

    Aber heute (war noch nicht im Wasser) schalte ich den Pool ein und wieder soviel Schaum, Wahnsinn.


    Die Werte vom Wasser sind alle ok:

    PH Wert - BlueConnect 7,2 - PoolLab 7,44 (welchem Wert soll ich vertrauen)?

    ORP - BlueConect 722

    Temperatur 37 Grad

    DPD 1 - PoolLab ist auf 2.99

    DPD 3 - PoolLab ist auf 4.99

    CYA - 0 - PoolLab


    Ich verstehe nicht wieso dieser so schäut. gebe ich dann Bayrol SchaumEX bei 12ml ist alles weg. Also der Schaum zerfällt und alles weg.

    Nach einem Tag ist es genau wie voher - aber ohne das ich überhaupt im Wasser war. Wieso?


    Was mache ich falsch?


    PS: Der Schaum ist ganz weiß und ohne Verschmutzungen. Wenn die Pumpen abschalten zersetzt sich dieser schnell, mach Mal bleiben kleine Reste übrig die dann 1-2 Minuten auf der Oberfläche schwimmen und dann sind diese auch wieder weg. Also es ist kein Schaum auf dem braune Verschmutzungen sind oder irgendetwas. Ganz weiß!

  • Härte des Wassers habe ich heute mit einem Teststreifen auch gemessen. War bei 15dh.


    Alkalinität verstehe ich bis heute nicht. Ist der Wert zu nieder - erhöhe ich mit dem Pulver und dann steigt auch der Ph Wert. Muss ich wieder PH minus zugeben damit der PH Wert wieder 7,2 ist und damit geht auch der Alkalinität Wert in die Knie? Teufelskreis?

  • Zusätzlich gebe ich noch ein Mittel zum Ablagerungsschutz/Kalkränder lt. Anleitung rein.


    Nach einem Monat habe ich das Problem, dass das Wasser schäumt. Ich weiß nicht wieso!

    ich würde das Mittel mal weglassen. Vermutlich kommt es davon. Entweder ab und zu beim Wasserwechsel reinigen oder mal einen anderen Hersteller versuchen. Vielleicht kann man die Ränder auch ohne Reinigungsmittel mit Zauberschwamm oder ähnlichem sauber halten. Mit Randverschutzungen und Ablagerungen gibts hier einige Themen

  • Mein Verdacht war schon, dass ich manchmal eben einen Rand bekomme, welcher teilweise etwas klebrig ist. Diesen wische ich dann mit einem Tuch und Oberflächenrein von Bayrol ab. Dadurch löst sich das sehr schnell und mein Verdacht ist, dass dann ggf. das ins Wasser gelangt und dann eben sozusagen was am Rand kleben bleibt, wieder im Wasser landet. Aber nun kann ich wohl wieder nur ablassen. Habe alles versucht. Habe auch ein Zauberschwamm, sowie alles andere versucht. Aber das Schäumen bleibt. Ich hatte etwas Zuwenig Wasser drin, so haben die Düsen teilweise die Luft an die Wasseroberfläche geblasen und das war dann wie ein SCHAUMSCHLÄGER.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!