Werbung

Bewertung meiner Betonplatte für PP Pool

  • Auf den Milimeter genau geht's nicht, aber 1,5 cm wäre mir persönlich zu viel. Je nachdem wie die Poolumrandung gestaltet wird, Wasserstand, etc. würde man das wohl schon sehen und stören.


    Unser Pool ist 7,6 x 3 m (GFK Becken). Ich habe die Bodenplatte nachbearbeitet (und da waren weniger Differenzen als bei dir), sprich an Beulen / Erhebungen etwas abgeschliffen und einen Bereich der niedriger war mit Baukleber aufgefüllt. Auf diese Art und Weise bin ich auf Schwankungen von weniger als einem halben Zentimeter zwischen höchster und tiefster Stelle gekommen (in der Länger), in der Breite so um die 2mm. Das Ergebniss ist letztendlich so, dass selbst bei ganz stillem Wasser nichts negativ auffällt.

  • Was sagt den der Lieferant/Hersteller? Bei mir stand in den Bau- und Lieferinformationen:

    "Die maximale Neigung der Fundamentplatte darf +/- 1 mm für Überlaufbecken (hier wird empfohlen, mit einer Ausgleichsmasse zu arbeiten) und +/- 2mm für Pools mit Skimmertechnik, nicht überschreiten."

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Hast du die Platte selber gegossen oder ist sie vom Profi? Falls Profi, was war ausgemacht?

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chlorinator

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments ph20 tragbares elektronisches pH-Meter

  • Auf den Milimeter genau geht's nicht, aber 1,5 cm wäre mir persönlich zu viel. Je nachdem wie die Poolumrandung gestaltet wird, Wasserstand, etc. würde man das wohl schon sehen und stören.


    Unser Pool ist 7,6 x 3 m (GFK Becken). Ich habe die Bodenplatte nachbearbeitet (und da waren weniger Differenzen als bei dir), sprich an Beulen / Erhebungen etwas abgeschliffen und einen Bereich der niedriger war mit Baukleber aufgefüllt. Auf diese Art und Weise bin ich auf Schwankungen von weniger als einem halben Zentimeter zwischen höchster und tiefster Stelle gekommen (in der Länger), in der Breite so um die 2mm. Das Ergebniss ist letztendlich so, dass selbst bei ganz stillem Wasser nichts negativ auffällt.

    Was für einen Baukleber hast du genommen? Dachte sonst eher an Ausgleichsmasse?!


    Hast du die Platte selber gegossen oder ist sie vom Profi? Falls Profi, was war ausgemacht?

    Selber gegossen.


    Hatte auch andere Berichte hier Im Forum gesehen die 15mm hatten, wo es nicht schlimm war.

    Wenn ich richtig gerechnet habe, bin ich bei der größe der Bodenplatte bei gerade mal 0,2% Gefälle ?!

    Das soll es so doll sichtbar sein ?

    Um den Pool herum kommen Betonterassenplatten, falls es jemanden interessiert.

  • Hatte auch andere Berichte hier Im Forum gesehen die 15mm hatten, wo es nicht schlimm war.

    Ging es da auch um PP-Pools? Bei Schalsteinen/Folie kannst du so etwas besser ausgleichen. Bei PP-Pools kommt es auch auf die Gleichmäßigkeit des Gefälles an, damit sich der Pool nicht verzieht. Ein gleichmäßiges Gefälle über die ganze Länge ist nicht so schlimm wie eine ebene untere Hälfte, die dann auf der oberen Hälfte abknickt (wie bei dir).

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Ja, ich hatte auch ca. 10mm, vor allem in einer Ecke. Ich glaube ich hatte Kronos Autoliv von Bauhaus, das wurde hier schon mehrfach empfohlen (-> Suchfunktion). Da gehen aber schnell ein paar Säcke für drauf.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Was für einen Baukleber hast du genommen? Dachte sonst eher an Ausgleichsmasse?!

    ...

    Ich habe Baumit Baukleber genommen, weil ich den eh gerade da hatte. Wie gesagt, war bei mir nicht sehr viel, aber da, wo ich Vertiefungen feststellen kannt habe ich das dann halt mit einer Putzkelle glatt drüber gestrichen.


    Mit Ausgleichsmasse habe ich persönlich die Erfahrung gemacht (bei Renovierung im Innenbereich), dass auch die angeblich selbstnivellierenden / selbstverlauffenden nicht wirklich ein ebene Fläche ergeben. Bei der Größe schon mal gar nicht. Es wäre eine Illusion zu glauben, dass man da was drauf schüttet und ohne was zu tun hat man anschließend ein völlig gerade Fläche.

  • Also ich glaube langsam ich lasse es einfach so. Technisch wird es keinen Nachteil geben und die 20mm XPS Platten werden die 14mm im absoluten Außenbereich verkraften und evtl. sogar leicht "angleichen". Dadurch das die Platte ja größer ist als der Pool, wird es maximal im Bereich von 9-10mm sich abspielen.


    Alternativ mit irgendwas da jetzt rumspielen wird wahrscheinlich schlimmer als es so zu lassen. Ich denke da auch eher an Haftprobleme in diesem winzigen Bereich.

  • Ich würde den Oberen Bereich , auf dem Bild die oberen 6 Pukte , mit Flex Fliesenkleber nachspachteln , so das man unter 10mm ist.

    Eventuel rechts unten noch etwas, dann sollte das Passen.

    Ich würde sagen meine Bodenplatte sah auch von der Öberfläche nicht schon aus, Weil wir die Blatte mit Transportbeton 9 nicht gegossen haben, aber im groben hatte wir keine unterscheide über 10mm, die Rauhe Oberfläche hat mich nicht gestört, da ich statt 20mm Styrodur 50mm genommen habe. Das gleicht einiges aus, bei einem Überlaufpool sollte man genauestens arbeiten, da sieht man jeden mm.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Das mit dem Überlaufpool ist richtig. Da muss +-2mm alles passen.

    Nach Rücksprache mit meinem Poolhersteller ist es an sich für das Poolgerippe völlig schnuppe. Es passiert nichts, außer das das Wasser ein wenig "schief" sein kann. Ich werde nichts machen und lasse es jetzt auf mich zu kommen. Ich vermute wann wird nahezu nichts merken, und wenn dann nimmt man es in Kauf. Die oberen Punkte sind auch wie gesagt komplett am Rand der Platte. Da steht der Pool eh nicht, sondern 25cm weiter vorne. Da haben wir dann ungefähr 9-10mm. Das passt für mich. Danke trotzdem für eure Meinungen.

  • Also ich glaube langsam ich lasse es einfach so.

    Das überlege Dir nochmal genau.

    Deine Bodenplatte ist oben (Skizze) um 14 mm tiefer als in der Mitte und unten genau wie in der Mitte. D.h. du hast von oben zur Mitte auf 3,5m Länge eine Differenz von 14mm, dann von der Mitte bis unten keine Differenz mehr. Wenn nun der Pool gefüllt wird, muss sich das Becken über diese Beule anpassen. An der Oberkante des Pools entsteht damit eine Zugspannung an den Längswänden, um die 14mm auszugleichen (weil ja die obere Hälfte des Pools "wegkippt")


    Auf 7m Länge kann PP solch eine Differenz mitmachen, wenn jetzt aber noch Wärmeausdehnung von 25° dazukommt, wird's kritisch.


    Nicht so kritisch, aber optisch sieht es ziemlich doof aus, wenn die Wasserkante schief verläuft.


    Fülle jetzt die fehlenden 14mm auf, damit du später Spaß hast

    Viele Grüße,
    Detlev


    PP-Skimmerpool 6 x 3 x 1,5 m
    FU gesteuerte GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Wäre doch schön. Du stellst den Pool drauf und nach x Monaten bekommt das Ding Risse. Der Hersteller ist dann raus, weil es wahrscheinlich präzise Vorgaben dafür gibt.

    Ebne das Ding ein, auch wenn es jetzt extra Zeit und Geld kostet.

    Du zockst hier schließlich nicht mit einem billigen Framepool!

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Ihr macht mich Irre ! Aber ihr habt wahrscheinlich recht. :D :D :D


    Lasst uns über das Vorgehen sprechen.

    Ausgleichmasse brauche ich zuviel, zu hohe Kosten.

    Fliesenflexkleber ist dafür nicht gemacht. Hält den Druck überhaupt nicht aus.

    Was sagt ihr zu Estrichbeton?

  • 15mm Estrich hält nicht das bröselt kaputt.

    Warum sollte der Flex Fliesenkleber nicht halten?

    Kannst ja auch deine Platte schleifen.


    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Ich habe in anderen Foren gelesen, dass FlexKleber zur Rissbildung neigt, weil er dafür überhaupt nicht ausgelegt ist. Max 5mm Auftragsstärke.

    Das lassen wir mal lieber bei der Höhe.


    Ich beiße jetzt in den sauren Apfel und kaufe Ausgleichsmasse.


    • Betonplatte reinigen
    • Kleine Schalung bauen
    • Weber Haftgrundierung Boden/Fliese
    • Weber Boden-Ausgleichsmasse bis 60 mm


    Ist nahezu auf 1mm abzuziehen. Das sollte halten und reichen. Alles andere ist glaube ich nicht für solche kleinen Stärken ausgelegt.

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Das ist dann auf jeden Fall die fachmännische Lösung. Und du kannst dich beruhigt zurücklehnen, da von der Seite aus keine "Gefahr" droht.


    (Ich persönlich hätte auch bei der Flexklebervariante keine Bedenken. Was ist denn wenn der Risse bekommt? Nichts. Der rennt ja trotzdem nicht weg. Da fährt oder läuft nichts hin und her, keine Dynamik. Und oben drauf liegen 20mm Styrodur und dann dadurch entkoppelt etliche Tonnen Wasser.)

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • bald kommt der neue Pool

    Ich weiß ja nicht, wie bald, aber die Bodenplatte sollte möglicht gut durchgetrocknet sein, bevor Ausgleichsmasse drauf kommt.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!