Werbung

Poolverrohrung / Technikbox - Bitte um Eure Meinungen und Tips

  • Hallo liebe Poolfreunde,


    wir haben einen bis auf ca. 20cm eingelassenen 3,60m Stahlwandrundpool mit 1,20m Tiefe, Volumen ca. 11m3. Pumpe ist eine Aqua Vario Plus, Filterkessel ist ein blauer Steinbach mit 415mm und Filterbällen, beides stand in den ersten beiden Saisons direkt neben dem Pool auf dem Rasen. Der Durchfluss liegt bei etwa 3-3,5m3/h. Zusätzlich haben wir 11m2 Solarmatten auf dem Garagendach in ca. 2,5m Höhe, bisher provisorisch per Gardena Tauchpumpe betrieben.


    Geplant ist nun ein kleines "Pooldeck" (Holz oder WPC ist noch in Klärung) mit fest montierter klappbarer V4A Leiter auf etwa der schraffierten Fläche auf dem Bild.

    In die Ecke von Garage/Sichtschutzwand soll dann die Technikbox kommen. Die Pumpe wird dann etwa 25-30cm über dem Wasserspiegel stehen. Zur Solarheizung geht es direkt neben der Box in der Ecke hoch. Neben die langen Seite der Garage (sieht man nur eine kleine Ecke) soll noch eine Wärmepumpe kommen, um den Pool auch wenn es mal ein paar Tag nicht sonnig ist, warm zu halten. Im Normalfall genügt die Solarheizung, scheint alle 2 Tage die Sonne, haben wir nur damit vom Früh- bis Spätsommer immer um 28 Grad im Pool. Die Solarheizung soll eine Steuerung mit 3-Wege Motorventil bekommen, ein Durchflußschalter soll diese leicht verzögert nach dem Pumpe anwerfen anschalten. Die Aqua Vario Plus wird noch nach der Anleitung aus diesem Forum umgebaut, um sie mit der Haussteuerung steuern zu können und aussen an der Technikbox Schalter für ein/aus anzubringen, sollte ich die manuell starten/ausschalten möchten.


    47034916px.jpg


    Verrohrt werden soll das so, wie auf der Skizze.


    47034922fo-1.jpg


    Ich habe aber noch einige ungeklärte Fragen und hoffe, dass Ihr mir dabei weiterhelfen könnt.


    Zur Technikbox:

    - Macht es Sinn, die Box auf das Deck zu stellen (Vibrationen), oder sollte ich das Deck dort aussparen und die Box auf Betonplatten stellen? Die Schläuche sollen von unten zugeführt werden.

    - Sind Metall-/Blechboxen (Frauchen bevorzugt das) mit Pumpe drin lauter, als welche aus Kunststoff? Das Ganze soll möglichst leise sein, der Nachbar ist leicht nervig, daher habe ich auch jetzt schon die flüsterleise Aqua Vario Plus, die ich bei 1100 Umdrehungen in 2m nicht mehr hören kann,


    Zur Verrohrung:

    - Welchen Durchmesser sollte ich saug- und druckseitig nehmen? Vom Pool zur Technikbox sind es etwa 7,5-8m, Skimmer und ELD sind leider ganz links (nicht im Bild). Ich dachte da an 50er, mein Durchfluss ist ja nur sehr gering bei dem mini Pool. Oder ginge druckseitig gar 40er? Das würde die Größe der Technikbox schön klein halten. 50er ist aber auch kein Problem. Ein wenig Druckverlust gibt es ja immer, aber das sollte sich halt schon im Rahmen halten und nicht dazu führen, dass die Pumpe deutlich schneller laufen muss, als zuvor.

    - Um den Durchfluss gesamt, zur Solarheizung und zur WP optimal einstellen zu können, wollte ich 3 Durchflussmengenmesser mit Schwimmkörper einbauen. Ist das übertrieben, oder geht das so?

    - Macht es Sinn, ein Rückschlagventil hinter den Skimmer zu setzen? Die Pumpe steht ja leicht über der Wasserlinie.

    - An Skimmer/ELD habe ich 1 1/2" Innengewinde. Wie komme ich da am besten auf den Saug-/Druckschlauch? Ich hätte am liebsten Schraubverschlüsse und keine Schellen, die früher oder später rosten und unschön aussehen. Bei der ELD bräuchte ich auch einen 90 Grad Winkel, um nach unten zu kommen. Auch muss an Skimmer und ELD eine Verschraubung sein, um beide Schläuche im Winter abnehmen zu können. Momentan sind da nur 32er/38er Schlauchtüllen dran, siehe Bild.


    47034982kg.jpg


    - Mit welcher Verschraubung bekomme ich in der Technikbox die Schläuche von/zu Solarheizung und WP an die Verrohrung? Das soll im Winter abschraubbar sein, um alles leer laufen zu lassen. Hier wollte ich am liebsten auch den 38er Saug-/Druckschlauch behalten, das sind ja nur kurze Wege, oder sollte ich auch da auf einen grösseren Durchmesser gehen und fest verrohren? Die beiden Solarmatten haben aber nur 38er Anschlüsse.

    - Macht bei der Solarheizung oben ein Belüftungsventil Sinn bei ca. 2,5m Höhenunterschied? Bisher mit Tauchpumpe lief das alles nach dem Betrieb komplett leer.

    - Da die gesamte Verrohrung in der Box in einem Strang in 50er ca. 2m lang sein würde, würde ich das in 2 "Ebenen" machen, verbunden mit 2x 90er Bögen oder 4x 45er Winkel. Spricht etwas dagegen, oder habt Ihr dazu einen anderen Vorschlag?


    Wenn Ihr sonst noch Kritik oder Vorschläge habt, dann wäre ich auch dafür sehr dankbar.

    Wenn ich so etwas mal angehe, dann soll das auch auf Anhieb so funktionieren, wie es soll.


    Danke schonmal für Eure Hilfe und sorry für den langen Text.


    Liebe Grüße aus Lüneburg.

    Nico

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Viele Fragen

    Den Belüfter bei Solar besser weglassen

    Ich würde nach möglichkeit soviel wie Möglich in 50mm Verrohren.

    Kurze Stücke in 38mm sind nicht tragisch, aber besser einen innen Glatten 38mm Schlauch verwenden, die sind deutlich besser als die Riffelschläuche.

    Wenn Solar bei Nichtbenutzung leerläuft ist was undicht.

    Eine Blechbox würde ich innen mit Siebdruckplatten auskleiden, um das ganze leiser werden zu lassen.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Danke Guido für Deine Antwort!


    Ja das sind viele Fragen. Aber ich mache sowas auch zum ersten Mal, da ist für mich halt noch vieles unklar.


    Ich nutze bisher schon innen glatte schwarze 38mm Saug-/Druckschläuche. Die alten blauen Riffelschläuche hatte ich schon beim Aufbau weggelassen.


    Also sind 50mm wohl wirklich besser, dann werde ich das auch so machen.


    So ein Belüftungsventil wurde in vielen Videos (TumTuT, Poolpowershop,..) empfohlen. Daher dachte ich, das macht wirklich Sinn.

    Dann muss ich die Verschraubungen an den beiden Solarmatten aber nochmal überarbeiten. Die sind trotz Gummidichtringen nicht 100%ig dicht, einige tropfen leider ganz leicht.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Schmiere die Gummidichtungen dünn mit Vaseline, oder Silikonfett ein, das hilft oft das ganze Dicht zu bekommen..

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

    • Mir ist nicht klar was du mit den ganzen KH rund um die Abzweigung zum Absorber willst. Du planst dort einen 3-Wegehahn, da braucht es keinen Bypass. Das Verhältnis wird über die Stellung realisiert.
    • Durchflussmesser auf dem Solarzweig ist zwar nett, aber unnötig. Der wird nicht über Durchfluss eingestellt, sondern über Temperaturdifferenz (Spreizung).
    • Wie schon geschrieben, lass den Belüfter am Solar weg oder mach ihn absperrbar. Bei der ersten Befüllung offen, danach wird und bleibt der geschlossen. Läuft der Absorber leer ist was undicht. Ich habe keinen verbaut und 0 Probleme.
    • RSV am Skimmer nicht einbauen. Sinnfrei. Wenn die Anlage dicht ist kommt nirgendwo Luft rein, kann also nicht leer laufen.
    • Übergang Flexrohr auf Hartrohr mit Flexfit. Reinstecken, festschrauben, fertig.
    • Unten in den Skimmer einen Winkel (Bogen wäre besser, aber wahrscheinlich zu groß) schrauben, an der ELD das gleiche. "Flex"-Rohr ist nur bedingt "Flex"
    • Hauptstrom in 50er
    • Nebenströme (Absorber) reicht 40er, du hast da ja keinen Solarpark dranhängen
    • Wenn deine Übergänge tropfen kommt auch viel Luft rein wenn aus. Wenn die Undichtigkeit zwischen Stutzen und Schlauch ist einen Ring Fahrradschlauch auf den Stutzen schieben und dann erst den Schlauch.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Ich versuch auch mal ein paar Fragen zu beantworten.

    Alles in 50er, schon wegen der einheitlichen Größe für die Teile, da kann man flexibel reagieren auf kleinere Planänderungen. Man sollte eh von allem (Winkel, Bögen, ...) eine Auswahl haben.

    Für Flexrohr gibt es Verschraubungen, z.b. BDfast Klemmkupplungen. Da kommt man von Gewinde auf Schlauch. Eigentlich klebt man das Zeugs aber und baut nur hier und da eine Verschraubung ein.

    Rückschlagventil nach dem Skimmer ist kontraproduktiv. Besser dafür sorgen, dass alles dicht ist.

    Für diverse Übergänge zwischen verschiedenen Systemen gibt es flexible Reduziermuffen aus Elastomer.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • Wenn du wirklich die Durchflussmesser einbauen willst, beachte, dass sie von unten nach oben durchströmt werden müssen und als LZS-50 nicht gerade klein sind (zzgl. Kugelhahn und eventuell ein paar Bögen). Gerade beim Solar-Bypass würde ich eher erwarten, dass du nach oben weggehen musst, und dann käme der Durchflussmesser in den Zulauf. Auch bei der Wärmepumpe stellt man den Kugelhahn eigentlich so ein, dass alles durch die WP fließt, so dass der Durchflussmesser unnötig ist (bzw. dasselbe anzeigen sollte wie der dahinter).


    Gehörst du zu den wenigen Glücklichen, die keine Probleme mit den Filterballs hatten? Ggf. von der Verrohrung vorsehen, dass der Steinbach auch mal durch einen "richtigen" Sandfilter ausgetauscht werden könnte, und der ist dann höher.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Danke für Eure Antworten!


    - Das soll ein elektrisches 3-Wege-Ventil einer Solarsteuerung werden, das kann nur auf und zu. Die beiden KH vor/hinter dem Ventil sind für den Fall der Fälle, dass das mal defekt ist und das raus muss. Meiner Erfahrung nach geht sowas elektrisches recht schnell kaputt. Der Bypass über diesem Ventil ist zum Einstellen der Wassermenge, die zum Solar geht und für den Fall der Fälle, dass das elektrische Ventil kaputt geht.


    - In der Anleitung der Solarmatten steht, dass 250l/h pro m2 die optimale Durchströmung ist. Genau dann habe ich auch bisher die optimale Erwärmung gehabt. Gemessen bisher mit Regentonne und Stopuhr, eingestellt mit Kugelhahn. Daher dachte ich mir halt, so eine Anzeige an dieser Stelle wäre sinnvoll. Aber Du hast schon recht, eigentlich kommt es ja auf die Temperaturdifferenz an.


    - Das soll ein Belüfter sein, um den Unterdruck nach dem Betrieb zu nehmen. Einen Entlüfter braucht es denke ich nicht. Wenn Luft drin ist, drückt die ja über die ELD raus. Aber wenn alle sagen, sowas braucht man nicht, lasse ich den auch gerne weg.


    - Das RSV lasse ich dann weg.


    - Anstatt Flexrohr wollte ich eigentlich stabilen PVC Saug-/Druckschlauch nehmen. Der soll ja auch unterirdisch verlegt werden. Oder wäre Flexrohr besser? An Skimmer und ELD muss das halt irgendwie im Winter abnehmbar sein.


    - Am Skimmer könnte ich auch senkrecht runter mit dem Schlauch und dann in der Erde den Bogen damit legen. Ein Bogen ginge aber auch. An der ELD komme ich aber um einen Winkel nicht herum. Das soll quasi direkt an der Poolwand verlaufen, damit die Kids nicht dran hängen bleiben.


    - Dann mache ich alles neu geplante als 50er.


    - Leider ist die Undichtigkeit an 2 von 4 Stellen, wo der Stutzen in die Solarmatte geschraubt wird, obwohl da ein Gummidichtring sitzt. Ich werde das wohl einfach mit Gewindedichtmasse endgültig verkleben.


    Heute Nachmittag fange ich dann mal an, die einzelnen Teile zusammen zustellen.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Aah, da kam noch die Antwort von Alf, während ich die andere noch tippte. Danke!


    Die Zuführung aller Leitungen in die Box soll von unten erfolgen. Das Pooldeck soll auf Höhe der Pooloberkante sein. Darunter ist noch genug Platz, die ganzen Schläuche durchzuführen. Daher sind auch alle Ab-/Zugänge nach unten geplant.


    Da hast Du natürlich recht. Durch die WP geht wenn ja alles durch. Ich hab ja eher zu wenig Durchfluss für eine große WP, als zu viel. Gedrosselt werden muss da nichts. Also ist der Durchflussmesser da wirklich überflüssig.


    Ich bin ehrlich gesagt mit den Bällen überglücklich. So klar war das Wasser in der Saison davor nie. Ich brauche kein Flockungsmittel mehr und Rückspülung ist auch nicht nötig. Das ist hier in LG auch ganz praktisch, weil letztes Jahr wegen Trockenheit über den Hochsommer Wassernutzung für Pools verboten war. Und hier haben die Bäume Augen…

    Einzig Skimmersocken sind Pflicht, um das Grobe fernzuhalten. Dann reicht es, einmal mitten in der Saison die Bälle zu tauschen. Und hier baden die Kinder der Nachbarschaft drin, oft um 10 auf einmal.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Dann reicht es, einmal mitten in der Saison die Bälle zu tauschen. Und hier baden die Kinder der Nachbarschaft drin, oft um 10 auf einmal.

    Da hätte ich kein gutes Gefühl, so gut das Wasser auch ausschaut sind die Bälle total verkeimt, und wenn dass das so weiter in den Pool drückt kann das nicht gesund sein, so gut das Wasser auch ausschauen mag.


    Wenn man solche Bälle schon benutzen möchte, dann sollten die viel öfters getauscht/gewaschen werden.

    Nicht um sonst gibt's eine Rückspülfunktion wenn man Sand oder Glas als Filtermedium hat, hat schon seinen zweck.

    In diesen Bällen bleibt das ja alles so hängen, das ganze Biologische Zeugs dort drückt es das Wasser durch und geht so zurück in den Pool.

    Eigentlich logisch das dies nicht gut sein kann.

    Dazu schreibst du ja, oft 10 Kinder auf einmal drin... boah, das musst du wirklich ändern mit den Bällen.


    Du solltest wenn du dabei bleiben möchtest die echt öfters tauschen und zudem öfters Stoßchloren, nur ein gut gemeinter Rat.


    Wie schaut's mit Frischwasserzufuhr aus? Wöchentlich oder nur ab und an?

    Wie genau chlorst du? Organische Tabs aus dem Baumarkt?


    Was spricht gegen Glas oder Sand?

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - AFM Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.


    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

    Edited 3 times, last by MaBa85 ().

  • Mit Flexrohr ist sehr stabiles und trotzdem flexibles PVC Rohr bzw Schlauch gemeint.

    Das wird auch unterirdisch verlegt. Üblicherweise aber nochmal in Schutzrohr gezogen.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • @ MaBa85:


    Schockchlorung gibt es minimal alle 2 Wochen. Mit so viel kleinen Kindern stundenlang im Wasser, wo man sich fragt "Mensch da war die letzten 4 Stunden gar keiner auf Klo", steigen die Chloramine sonst ins unermessliche. Einmal Schockchloren, wenn der Wert gen 0,15 geht und der Wert ist wieder gen 0 (gemessen mit Poollab 2).

    Wasseraustausch gibt es nahezu täglich 300l. Poolwasser in Regentonne, Frischwasser in Pool, am nächsten Tag ist in der Regentonne kein Chlor mehr messbar, dann wird damit der Garten gegossen. Und wieder von vorne. Wassertausch gibt es also mehr, als bei einer Rückspülung nur alle 2 Wochen.

    Ich chlore mit anorganischem Chlor, nicht diesen Baumarkt Multitabs. Ausser anorganischem Chlor, PH- und ca. 1x pro Monat ausreichend Alka+ kommt nichts in den Pool. Aktives Chor ist durchgehend um 0,6.

    Da ich was den Pool angeht sehr penibel bin und alles was reinfällt rausfische/aufsauge, bevor es am Boden unten ankommt (man macht sich da schon lustig über mich :) ) und zusätzlich täglich 2x die Skimmersocke erneuere, sehen die Bälle auch nach 1/2 Saison nur minimal dunkler aus, wie neu. Hier mal ein Bild, links nagelneu, rechts im Eimer direkt nach aus dem Filter nehmen ich ca. 2 Monaten.

    47038544vm.jpg

    Frauchen hatte einen davon auch mit in Ihre Firma genommen, einen Abstrich gemacht und das in den Brutschrank gepackt. Eine erhöhte und erst recht nicht gesundheitsgefährliche Belastung war nicht vorhanden.

    Der Pool wird auch fast durchgehend dunkel abgedeckt.


    Platz für einen größeren Kessel werde ich aber lassen, muss den Deckel zum Bälle tauschen ja eh nach oben abbekommen (mit Schläuchen dann, spart Zeit), daher wird es da drüber keine Rohre geben.


    Aber bitte lass uns hier keinen Nebenschauplatz zum Thema "Filtermedium" aufmachen, nicht dass meine eigentlichen Fragen dabei untergehen.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • @ torsten11:


    Ich nutze momentan so einen innen glatten PVC Saug-/Druckschlauch mit 38mm ID.

    47038570mu.jpg

    Dieser Schlauch ist so stabil, der verformt sich nichtmal, wenn ich mit dem Auto drüber fahre.

    Daher wollte ich so einen Schlauch mit 50mm ID auch für den Weg zu/von der Technikbox nutzen und den direkt leicht unter die Erde buddeln.


    Das Flexrohr erscheint mir da weniger stabil, oder täuscht das?

    Schutzrohr möchte ich mir auch ehrlich gesagt sparen.

    50er Flexschlauch/Klebeschlauch hat auch "nur" ca. 43mm ID, grad auf der Saugseite wollte ich so weit wie möglich werden.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Ich meine das hier

    PVC Flex Rohr d 50 mm 12 m | 8230M
    Flexibles Kunststoff-Druckrohr, ideal für die Verlegung im Erdreich. PVC-Flexrohr mit guter Beständigkeit gegen Salz-Lösung, verdünnte Säuren und Alk…
    www.poolpowershop.de

    Das ist stabil und Standard für Poolverrohrung.

    Bei deinen Durchflussmengen (400er Filter also max 6m3/h) und den Entfernungen reicht 50er AD allemal.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • @ torsten11:


    Also reicht 50mm AD und ca 45-46mm ID Flexschlauch auch bei je 7,5-8m Weg vom Pool zur Technikbox?

    Hatte gelesen, dass zumindest saugseitug möglichst viel sein soll, grad wenn die Pumpe etwas höher als die Wasserlinie steht.

    Ich möchte halt möglichst größere Druckverluste vermeiden.

    Für eine Filtergeschwindigkeit von 25m/h sind es bei mir sogar nur 3-3,5m3/h.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Druckverluste.online

    8m, 43mm, 6m3/h gibt 0,028 bar Druckverlust.

    Die größeren Durchmesser braucht man wirklich erst bei deutlich größeren Wassermengen.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • Bei Rohren/Schläuchen gilt: Größer = besser, aber wenns passt ist doch ok. Du könntest auch 110 legen, aber wozu?

    Beim PVC Schlauch ist ID das Maß, bei "Flexrohr" AD ... sonst ist das imho ziemlich dasselbe.

    Heißt einen 50ger Schlauch kannste prima auf ein 50ger Rohr kleben ...

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Danke für den Tip mit Druckverlust Online.


    Wenn ich auf 50er Rohr gehe, auch 50er Flexrohr und alles auch nur als 90 Grad Winkel (ohne Bögen) nehme, dann komme ich mit dem Rechner auf insgesamt 0,083 Bar Druckverlust bei 3,5m2/h ohne Solar Mit den max. 7m 38er Schlauch zum Solar wären es 0,099 Bar. Das Ergebnis dürfte sogar zu hoch sein, denn es sind ja alle Verbinder mit eingeschlossen, auch wenn sie nie alle auf einmal hintereinander durchströmt werden.


    Ist der Druckverlust so ok, oder sollte ich versuchen, den durch z.B. 2x 45 Grad Winkel, anstatt 90 Grad Winkel zu senken?


    Welchen Druckverlust hat eigentlich ein offener Kugelhahn? Der dürfte ja gar keinen haben, oder?

    Und wie sieht es mit so einem Schwebekörper Durchflussmesser aus, geht da viel Druck verloren?


    Dass ich den normalen PVC Schlauch mit 50 ID auch auf 50er Rohr kleben kann, hätte ich nicht gedacht, das spart natürlich ne Menge Verbinder und/oder Adapter.


    Ihr helft mir hier echt weiter, danke dass Ihr Euch die Zeit für meine wahrscheinlich eher langweiligen Fragen nehmt.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

  • Meinst Du wirklich, dass Du die Druckverlustunterschiede in der Praxis bemerkst?


    - Ich würde alles in 50mm Flex- oder PVC Rohr machen

    - Wenn möglich Bögen

    - Einen Durchflussmesser direkt nach dem Filterkessel


    Ready to go :)

    - Aqua Vario Plus ext. geschaltet ESP 4-Channel Relais Board

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas G1

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung DSC30001

    - Schwebekörperdurchflussmesser

    - ca. 12 m2 Solarabsorber, Steuerung über ESP mit WebIf

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab 1.0

  • Ob ich das in der Praxis bemerke, weiß ich nicht, daher frage ich ja hier nach, denn ich kann das selber nicht einschätzen.

    Aber wahrscheinlich bedeuten die 0,86-0,1 Bar Verlust auch nur, dass die Aqua Vario Plus Pumpe für den selben Durchsatz 50-100 Umin schneller laufen muss, als jetzt. Auch das kann ich mangels Erfahrung aber nicht selber einschätzen.

    • Stahlwandrundpool 3,60m x 1,20m, 11m3 Wasser, fast komplett eingelassen

    • Pentair Triton Neo 480 Filter mit ClearPro / Fibalon 3D Rope Filtermatetial / Aqua Vario Plus Inverter Pumpe

    • Violet Poolsteuerung mit Dosiermodul für Cl und PH-

    • 10,8m2 Solarabsorber auf der Garage, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

    • In Vorbereitung: Fairland X20 11,5kW Inverter Wärmepumpe, automatische Ansteuerung per Violet mit 3-Wege J&J Motorkugelhahn

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!