Werbung

Poolneuling - 1 Saison mit herumprobieren verbracht - sehr viel Frust

  • Hi! Kurz zu mir bzw. zum Poolprojekt: Wir hatten vor 2 Jahren einen Minipool 4x2x75 aufgestellt und eine Bestway Flowclear 5678l/h angeschlossen. Hat super funktioniert musste das Wasser aufgrund von längerer Abwesenheit 1 komplett tauschen. Vergangenes Jahr nachdem unser Sohnemann das schwimmen lernte und das die Voraussetzung für einen tieferen Pool war auf einen Bestway Oval Pool mit 4,27x2,5x1m (9,6m³ Inhalt) gewechselt und gleich noch eine Poolheizung Steinbach Mini dazu aufgebaut. Da ging das Drama und der Frust der vergangenen Poolsaison los. Aufstellort war leicht gefunden und eingeebnet. Poolaufstellung verlief Problemlos. Anders die "Verrohrung" bzw. Anschluss mit Bypass Set von Steinbach. Bis zum Schluss nicht 100% Dicht bekommen. Das erste Problem ist die "Verrohrung" mit den durchsichtigen flexiblen Schläuchen. Vom Pool zur Sandfilteranlage 38mm. vom Sandfilteranlage zu Wärmepumpe 32mm und zum Pool zurück auch 32mm. Grund für die 38 und 32 mm waren das vorhanden sein der diversen Anschlüsse und das zur Filteranlage nur 38mm und auch das Verbindungsrohr zwischen Pumpe und Filterkessel 38mm vorgegeben ist. Massivste Probleme den PH wert zw. 7,2 und 7,4 zu halten, damit das Chlor passt. spätestens jeden 2. Tag passten die Werte nicht mehr (PH Wert meist weit unter 7 - wenn ich das Farbratespiel beim testen richtig erraten habe) trotz täglicher Filterlaufzeit zw. 4-10 Stunden. 1x das Wasser großzügig ca. 75% abgelassen, gesäubert und dann nochmal gestartet. Zum Schluss ging dann gar nichts mehr und wir haben die Poolsaison aufgrund unseres Urlaubs Ende August beendet bevor wir in Urlaub gefahren sind. So nun zu meinen Fragen bzw. Bitten: Mein Frust war schon so groß, das ich in Erwägung gezogen habe den Pool nicht mehr aufzustellen und eine Saisonkarte für meine Familie im örtlichen Freibad zu kaufen..... Ich möchte bzw. muss heuer noch einen Versuch starten. 1. Ich habe das Gefühl die Pumpe bringt nicht die Leistung die sie sollte bzw. habe ich den Verdacht dass die doch etwas unorthodoxe Verrohrung dafür mitverantwortlich sein könnte. Weiters ist die Filter/Säuberungsleistung meiner Meinung nach stark verbesserungsfähig 2. Ich habe einen Akkupoolsauger Handsauger von Bestway verwendet, der soll einem Poolsauger Akku oder Strom ist egal, weichen. das Schneckentempo mit dem Akkuhandsauger um Aufwirbelungen zu vermeiden ist einfach nur mühsam. Ich hätte mir den Steinbach Battery + ausgeguckt jedenfalls nicht den Basic. 3. Messung der Poolwerte möchte ich mit einem Digitalen Gerät machen entweder Scuba oder Poollab egal ob 1.0 oder 2.0. Leider haben wir hier im Herz der Alpen (Innsbruck) nicht eine all zu lange Poolsaison und ich möchte mich auf unsere Poolsaison vorbereiten und habe zwar Budget aber das ist halt begrenzt. Könnt Ihr mir bei meinem Umfangreichen Problemen weiterhelfen, es gibt hier auch nicht wirklich einen Poolexperten der sich das mit meinem "billigen Aufstellpool" anschauen möchte (Zitat eines Poolbauers....) Ich möchte mich schon jetzt für alle fehlenden und fehlerhaften Angaben entschuldigen und bin wirklich für jede Hilfe sehr dankbar. Beste Grüße Zoli

  • Boah das tut in den Augen weg, kannst du nicht deinen Beitrag bearbeiten mit abstätzen/Zeilen? Nachdenklich

    Müsste mitten drin aufhören zu lesen.


    Aber, 32 und 38mm Riffel Schläuche weg, ist nichts, kannst in die Tonne Kloppen.

    50er Flexschlauch ist das richtige.

    Und auch eine ordentliche SFA und meine wo beim Pool dabei war.


    Dann, 4-10h am Tag Filterzeit ist eine Differenz von 6h, erkennst den Fehler?

    Grundsätzlich sollte die Filterzeit/Umwälzung min. 10h schon sein am Tag (ohne Pause), ist es wärmer oder heißer dann noch länger.

    Nur bewegtes Wasser ist gutes Wasser.

    Und um so wärmer es ist, desto schneller können die Probleme auftreten die dir wohl bekannt sind.


    Chlor ist auch nicht gleich Chlor, chlort man Organisch sollte man wöchentlich reichlich Rückspülen und frisches Wasser hinzufügen, das ist wichtig.

    Und messen min. Per Schütteltester, besser Poollab oder Scuba.


    Der Steinbach Poolrunner Basic ist übrigens nicht schlecht, hatte ich 2 Jahre. Hätte ich nie gedacht.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Ich würde sagen, das Wichtigste ist ein vernünftiges Messgerät, mit dem du regelmäßig pH, fCl, tCl und CYA misst. Poollab ist eine gute Wahl. Vor allem zu hohes CYA ist ein steter Quell von Wasserproblemen. Dann versuch mal deine Pumpe auszulitern und dann die Pumpenlaufzeiten so einstellen, dass der Pool 3x täglich umgewälzt wird. 4h sind sicher zu wenig. Nominell kommt man ja schon auf rund 6h, in der Praxis werden es mindestens 10h sein.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Zum Thema organisches Chlor und der damit verbundenen Cyanursäureproblematik gibt's hier u.a. was zu lesen:

    Freies Chlor, gebundenes Chlor, Cyanursäure, pH Wert und ihre Abhängigkeiten | PoolDigital.de

    und generell hier die Blogs

    Andy

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • Diese wabbeligen 38er Riffelschläuche hatte ich in der 1. Saison auch nie richtig dicht bekommen. Anfang letzten Jahres bin ich dann auf 38er PVC Saug-/Druckschlauch umgestiegen. Der ging nur mit warm machen und Silkonfett auf die Nippel drauf. Der war von Haus aus so dicht, ich hatte erst beim Abbauen Ende der Saison gemerkt, dass ich bei der Einlaufdüse die Schellen vergessen hatte, geleckt hatte da trotzdem nichts.


    Frischwasser braucht offensichtlich lange, um sich PH mäßig zu stabilisieren. Und das auch unterschiedlich. Fülle ich bei mir frisch auf, geht der PH wochenlang runter, bis er dann stabil bleibt. Und das trotz anorganischer chlorung, bei der der PH normalerweise steigt. Bei meinen Eltern ist es genau anders herum.

  • Den Glatten 38er Druckschlauch hatte ich auch mal eine Saison beim ersten Pool, war bei mir genauso gewesen, ohne Wärme und Spüli ging der nicht auf die Tülle und dazu zwei Schellen notwendig gewesen.


    Nimm 50er Flexschlauch, kannst Richtung gut montieren, zb. kleben und mit Verschraubungen ganz easy und sauber.


    Das ist normal.

    Gerade auch bei Etatbefüllung des Pools braucht es gut paar Wochen bis es ausgast.

    Bis dahin bewegt sich dieser Wert viel von Tag zu Tag.

    Legt sich aber nach dem ausgasen wieder.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Moin oberjaga ,


    hast Du es erwähnt, was Du im Filter drin hast?
    Wenn dann habe ich es in Deinem kompakten Text überlesen
    ... Sand oder Bälle?


    Als Filterzeit gibt es eine ganz einfache Faustformel ...
    Wassertemperatur / 2 = min Laufzeit des Filters ...


    etwas mehr wie 8 oder 20 Grad wird Dein Pool sicher gehabt haben ...


    Gruß AlPi

    im Topf kochen
    43m³ Indoor-Fliesen-Pool | Pool 40+ Jahre jung | 7,8 x 3.8 x 1,45 | 1x Skimmer, 1x Bodenablauf, 2x ELD | Bilbao 500 mit AFM 1 | Aqua Vario Plus |

    ProCon.IP | Redox - pH - Chlor | Flüssigchlor und pH- | 22m² BK370 + 18KW Öl Heizung | GSA 3KW Rondo C2G | Entfeuchtung: Dantherm CDP35 | Autom. Rollo-Abdeckung | PoolLab 2.0 mit flüssig Reagenzien FW 2.05 | Dolphin E30

  • Mit von 8-20 Uhr macht man nichts falsch.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Na da ist ja mal so einiges schief gelaufen. Sowohl bei der Anschaffung als auch beim Betrieb. Das klingt nach typischem Baumarktberatungsopfer.

    • Da nichts von Rückspülen erwähnt wurde, vermute ich Matschbälle im Kessel. Sind ja so schön wartungsfrei
    • Die Wärmepumpe ist viel zu klein für den Pool, die benötigt knapp 3h bei besten Bedingungen für ein Grad
    • Das Schlauchgeraffel wurde schon erwähnt, wahrscheinlich steht die Pumpe aber direkt neben dem Pool (nicht zulässig nach VDE) da währen 38er Glattschläuche ganz ok. Hauptsache das Rippelzeugs kommt weg
    • PH-Messung wurde mit Chlormessung durcheinander geworfen. Chlor wurde wahrscheinlich garnicht gemessen
    • PH Bestimmung vermutlich per Umrührhilfe --> min. Schütteltester anschaffen
    • Cyanurproblematik ist wahrscheinlich nicht bekannt und es wurden munter Multitabs in den Pool geworfen bis zum Kollaps
    • Filterzeiten um Welten zu kurz, bei der Berechnung der benötigten Laufzeit aber nicht den Maximaldurchsatz der Pumpe annehmen. Besser wie schon gesagt den Daumenwert Wassertemperatur/2 ansetzen.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Hallo!


    Vielen Dank für eure Antworten. Es tut mir wirklich leid für das nicht formatieren des Textes, leider geht das wie ich gelesen habe nur eine gewisse Zeit lang, sonst hätte ich es jetzt gemacht.


    Baumarktopfer würde ich jetzt nicht zu 100% unterschreiben, wird aber sicher zum Teil zutreffen. Es ist aber unterm Strich egal, weil ich die Situation jetzt eben so habe wie sie ist.


    zu den offenen Punkten:


    SFA: da habe ich wie beschrieben die Bestway Flowclear 5678l/h allerdings das Modell mit einem sehr kleinen Filterkessel (Sandinhalt ca. 9kg). Ja es ist Sand drinnen und das Rückspülen habe ich dann nach dem Wassertausch 1 mal die Woche gemacht. Als mir die Filterleistung zu gering vorkam habe ich sogar noch den Sand einmal gewechselt.


    Poolheizung: Die macht eigentlich schon was Sie soll. Ja stimmt die braucht schon einige Zeit um den Pool von 22 auf 28 Grad aufzuheizen, was aber kein großes Problem darstellte. Die ist in Ordnung und ist jetzt eigentlich kein Kritikpunkt.


    PH und Chlormessung habe ich meiner Meinung nach nicht durcheinandergewürfelt und habe ich mit einem Schütteltest gemacht. Links PH rechts Chlorwert mit den kleinen Tabletten.


    Die Cyanurproblematik bzw. das Thema muss ich mir genau anschauen, hast du recht ist/war mir nicht bekannt. Ja ich habe mit Multitabs gearbeitet allerdings hat das von Mai bis mitte Juli einwandfrei funktioniert. Ja ich komme grade beim Schreiben drauf, dass es eigentlich mit den Hohen Temperaturen in Verbindung mit dem wirklich massiven Regen vergangenen Sommer mit den Poolwerten richtig rund ging. Ich habe wie beschrieben mit den Multitabs gearbeitet und wenn der Chlorstand zu niedrig wurde oder ich es auch verpasst habe habe ich eine Schockchlorung gemacht und dann die SFA mal die ganze Nacht laufen lassen.


    Filterzeiten: Ja leuchtet ein, die muss ich definitiv länger laufen lassen, da die Annahme ok die hat die 9,6m³ in 2 Stunden umgewälzt recht naiv und einfach falsch war.


    Thema Schläuche: Bei uns hier im Ösiland in Tirol ist im näheren Umkreis kein Poolprofi zu finden. Kann ich die notwendigen und richtigen Schläuche hier im Poolpowershop kaufen und bekomme da vielleicht auch eine Quasi Einkaufsliste, oder habt ihr Alternativen für mich? Vor Allem 50er Schläuche, check ich nicht wie die auf die Anschlüsse beim Pool respektive SFA und Wärmepumpe passen sollen, da die Schraubreduzierungen von 38 auf 32 mm gehen. So wie ich das verstanden habe sind die Flexschläuche Aussendurchmesser 50, oder habe ich da was falsch verstanden. Bei der SFA kommen Zweifel bei mir auf ob die Sandmenge also auch der Kessel ausreicht um eine Ausreichende Filterwirkung zu erzielen.


    Thema Poolsauger: Ich werde mir den Steinbach Battery+ zulegen und wie bereits geschrieben den Skuba+ oder Poollab 1.0, da ich auch bei dem Schütteltest das Farbratespiel sehr lästig empfinde.


    Vielleicht geht mit den jetzigen Infos ein wenig mehr.


    Ich sag schonmal Danke für euren weiteren Input und bin sehr dankbar auch schon für die Antworten die ich bisher bekommen habe.


    Beste Güße

    Zoli

  • Mit Multitabs funktioniert es auch erst eine Weile. Dann ist irgendwann der CYA Wert so hoch, dass die gewohnte Menge Chlor viel zu wenig ist, weil ein Großteil davon durch CYA nicht aktiv desinfizieren kann. Dann noch große Hitze und das Wasser kippt. Dann macht man X Schockchlorungen, die aus o g Grund nicht wirken und schon hat man noch mehr CYA im Wasser. Ein Teufelskreis.

    Lies Dich in das Thema mal ein.


    Die PVC Schläuche gibt es auch in 38 oder 32.

  • Mit den Messungen verwechselt bin ich drauf gekommen, weil du von Chlormessung geschrieben hast und dann nur PH-Werte genannt hast.

    Ich messe seit Jahren nur mit Schütteltester. Hilfreich ist ein weißes Blatt Papier hinter dem Tester zu haben. Sonst wird's schnell gruselig. Ich habe dazu einen Block, in dem ich auch gleich die Werte notiere.


    Wenn die WP für dich passt ist alles gut. Mir wäre das zu langsam, aber das ist hier völlig irrelevant:-)


    In Baumärkten gibt es oft einen Spiralsaugschlauch mit 40mm. Der funktioniert gut, wenn man über die Tüllen noch einen Ring abgeschnittenen Fahrradschlauch zieht.


    Die 9kg Sand sind wirklich sehr sehr wenig. Da ist sehr häufiges Rückspülen notwendig und die Filterleistung ist ehr so semi. Was bedeutet , wenn das Wasser grün oder trübe ist, der Dreck direkt durch gedrückt wird. Da ist es fast unmöglich den Pool wieder klar zu bekommen. Das ist ein Ritt auf der Rasierklinge. Schau mal bei (eBäh)Kleinanzeigen rein, da tauchen recht häufig gebrauchte Filterkombis für kleines Geld auf. Aber dann nicht wieder Intex, Bestway und Co. Das ist Baumarktware und bis auf ganz wenige Ausnahmen allerunterste Einsteigerklasse. Wenn du etwas mehr Ruhe in deine Chlorerei bekommen willst, hol dir einen Intex Chlorinator. Der ist einer der wenigen Ausnahmen. Selbst ohne Regelung bzw. nur Zeitgesteuert funktioniert der echt gut.da ist gebraucht aber sehr mit Vorsicht zu genießen.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Vielen Dank für eure Antworten. Es tut mir wirklich leid für das nicht formatieren des Textes, leider geht das wie ich gelesen habe nur eine gewisse Zeit lang, sonst hätte ich es jetzt gemacht.

    Nicht schlimm, war übrigens von mir nicht böse gemeint, nur es liest sich einfach so schlecht. Schräg zwinkern

    SFA: da habe ich wie beschrieben die Bestway Flowclear 5678l/h allerdings das Modell mit einem sehr kleinen Filterkessel (Sandinhalt ca. 9kg). Ja es ist Sand drinnen und das Rückspülen habe ich dann nach dem Wassertausch 1 mal die Woche gemacht. Als mir die Filterleistung zu gering vorkam habe ich sogar noch den Sand einmal gewechselt.

    Ja, mit dem Püppchen kannst leider nichts anfangen, bei nur 9Kg Sand sind Probleme vorprogrammiert.

    Da bringt das Rückspülen auch nichts.

    Ich würde dir wirklich empfehlen, hol dir eine anständige SFA, zb. AquaPlus 6 mit 400er Kessel (evtl. wenn willst mit Frequenzumrichter).

    PH und Chlormessung habe ich meiner Meinung nach nicht durcheinandergewürfelt und habe ich mit einem Schütteltest gemacht. Links PH rechts Chlorwert mit den kleinen Tabletten

    Schütteltest ist auch ok, Photometer das beste und die Streifen zb. kann man sowieso vergessen, aber die hast du ja nicht, alles 👍.


    Die Cyanurproblematik bzw. das Thema muss ich mir genau anschauen, hast du recht ist/war mir nicht bekannt. Ja ich habe mit Multitabs gearbeitet allerdings hat das von Mai bis mitte Juli einwandfrei funktioniert. Ja ich komme grade beim Schreiben drauf, dass es eigentlich mit den Hohen Temperaturen in Verbindung mit dem wirklich massiven Regen vergangenen Sommer mit den Poolwerten richtig rund ging. Ich habe wie beschrieben mit den Multitabs gearbeitet und wenn der Chlorstand zu niedrig wurde oder ich es auch verpasst habe habe ich eine Schockchlorung gemacht und dann die SFA mal die ganze Nacht laufen lassen.

    Wie hast du die Schockchlorung gemacht, also mit welchem Chlor?

    Du musst da übrigens nicht die ganze Zeit machen - Bei organischem Chlor was in den Tabs ist, ist es einfach Pflicht viel Frischwasser hinzuzuführen nach dem Rückspülen und auch zwischen durch, nur so kannst du die Cyn in Rahmen halten bis max. 15 diesen du übrigens ja nicht mit nur einem Schütteltest feststellen kannst sondern eben mit einem Scuba oder Poollab.

    Filterzeiten: Ja leuchtet ein, die muss ich definitiv länger laufen lassen, da die Annahme ok die hat die 9,6m³ in 2 Stunden umgewälzt recht naiv und einfach falsch war.

    Auch wenn du 5 mal einen Pool Umwälzen würdest in zb. 4h (nur als Beispiel) würde der Pool dann weitere Filter fast den ganzen Tag so stehen, was das heißt sollte klar sein... deshalb, 8-20 Uhr reicht da echt je nach Standort des Pools.

    Übrigens, umso keiner der Pool umso anfälliger.


    Thema Schläuche: Bei uns hier im Ösiland in Tirol ist im näheren Umkreis kein Poolprofi zu finden. Kann ich die notwendigen und richtigen Schläuche hier im Poolpowershop kaufen und bekomme da vielleicht auch eine Quasi Einkaufsliste, oder habt ihr Alternativen für mich? Vor Allem 50er Schläuche, check ich nicht wie die auf die Anschlüsse beim Pool respektive SFA und Wärmepumpe passen sollen, da die Schraubreduzierungen von 38 auf 32 mm gehen. So wie ich das verstanden habe sind die Flexschläuche Aussendurchmesser 50, oder habe ich da was falsch verstanden. Bei der SFA kommen Zweifel bei mir auf ob die Sandmenge also auch der Kessel ausreicht um eine Ausreichende Filterwirkung zu erzielen.

    Schau einfach bei Dr. Google nach Flexschlauch 50, dann findest einiges.

    Ja, ist außen 50mm und innen 42mm.


    Thema Poolsauger: Ich werde mir den Steinbach Battery+ zulegen und wie bereits geschrieben den Skuba+ oder Poollab 1.0, da ich auch bei dem Schütteltest das Farbratespiel sehr lästig empfinde.

    Sehr gut 👍

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Wie MaBa schon schrieb: Nur bewegtes Wasser ist gutes Wasser :D (kalüngel, 2€ ins Phrasenschwein)

    Ich könnte meinen Pool in ~1,5h umwälzen, wäre also nach 4,5h "fertig". Läuft trotzdem im Sommer 11-14h. Ein FU ist da einfach Gold wert. Da verbrauche ich in den Stunden weniger Strom als mit 4,5h Vollgas.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Hei Wumbaba , das Zitat hat übrigens h2ofan vor vielen Jahren hier im Forum eingeführt ;)

    Viele Grüße,
    Detlev


    PP-Skimmerpool 6 x 3 x 1,5 m
    FU gesteuerte GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Weiß ich doch, aber MaBa hat es hier geschrieben.

    Wenn h2ofan dafür Tantiemen bekommen würde... :)

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Wie MaBa schon schrieb: Nur bewegtes Wasser ist gutes Wasser :D (kalüngel, 2€ ins Phrasenschwein)

    Ich könnte meinen Pool in ~1,5h umwälzen, wäre also nach 4,5h "fertig". Läuft trotzdem im Sommer 11-14h. Ein FU ist da einfach Gold wert. Da verbrauche ich in den Stunden weniger Strom als mit 4,5h Vollgas.

    So ein FU ist halt einfach was feines 💪

    Vollgas bei 12h Laufzeit = 5400W ohne FU und mit FU 1900W ist schon ne Ansage den Daumen hoch...da lass ich ihn oft mal 15-16h laufen 🤣

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

    Edited once, last by MaBa85 ().

  • So ein FU ist halt einfach was feines 💪

    Vollgas bei 12h Laufzeit = 5400W ohne FU und mit FU 1900W ist schon ne Ansage den Daumen hoch...da lass ich ihn oft mal 15-16h laufen 🤣

    Junge Junge, ich wusste garnicht das man die AP8 auf 5,4kW bekommt . Dreht die dann mit 5000 Umdrehungen? Lachen Finger zeigen :D

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Hab doch geschrieben, in 12h Laufzeit = 5400W ohne FU Schräg zwinkern ... Aber warte mal, hatte meine alte AP6 noch im Kopf die ja 450W/h genommen hat. Die AP8 nimmt sich bei Volllast ja 600W...also 7200W/tag doll lachen


    Normal könnten ich den 24/7 Betreiben mit dem FU, wäre ich immer noch viel günstiger lächeln (BKW kommt auch noch dazu ganz doll lachen )

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!