Werbung

SEL - Platzierung Messsonden Messzelle

  • Hallo, ich bin auf der Suche, wie und wo ich meine Messsonden richtig in der Technikwand platziere.

    Es geht um einen 5,5x3x1,5m großen PP Pool der mit einer Salzwasserelektrolyse Anlage (Hayward Aquarite) und einer Pumpe AquaPlus 11 inkl. FU betrieben werden soll.


    1. Variante: eine 3 in 1 (pH, Redox, Durchfluss) Messzellen Durchflussamatur die im Bypass mit Kugelhähnen vor der Elektrolysezelle montiert wird


    2. Variante: eine Doppel Bypass Messzelle von Gemke mit Entnahme nach der Pumpe und Rückführung vor der Pumpe


    Wo liegen die Vorteile und Nachteile beider Varianten?


    Vielen Dank im voraus für eure Rückmeldungen. :thumbup:

    BG

  • Ich hoffe es geht auch die Variante 1 wie oben beschrieben. Diese Zellen gibt es ja auch günstiger (nicht von Bayrol) für ca 40€. Die Gemke kostet ca 150€.

  • ich habe Variante 2, so war das bei mir vorgegeben

    7x4x1.5m aus Betonschalsteinen -> 42m3

    Pumpe: Speck Badu Prime Eco VS

    SFA: Pentair Triton Neo SM 610 mm

    2 x "normale" Skimmer geplant

    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung

    in ProCon.IP

    30m2 Dolphi Ripp mit Einbindung in Procon

    Dolphin E50i

    Schiebehalle

  • Ich weiß nicht, ob die nicht-Gemke-Zellen intern irgendwie komplexer aufgebaut sind. Wenn nicht, fließt der volle Strom an den Sonden vorbei, was die Lebensdauer limitiert. Was du an der Zelle sparst, könntest du somit recht schnell mehr für die Sonden ausgeben.

    Ich habe auch Variante 2 (aber keine SEL), mit der Änderung, dass die Wasserentnahme erst nach dem Filter ist, dann ist das Wasser auch sauber.

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Man könnte ja für die Variante 1 (siehe oben) den Bypass so weit runter regeln mit dem Kugelhahn, dass gerade so noch der Durchflusssensor der SEL meldet. Das wäre zumindest eventuell bisschen Sensoren schonend?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!