Werbung

Wasser zu kalt für Poolchemie?

  • Hallo.

    Bekomme meinen grünen Pool (noch) nicht wieder klar. Habe alles unternommen was geht. Ph Wert, Schockchlorung, Algizid, Flockung und fleißig rückgespült. Aber auch nach fünf Tagen Dauerfiltern kein wirklich Fortschritt. Ist die Wassertemperatur von 0 bis 2 Grad eventuell einfach zu niedrig?


    Allerdings liegt mein Cyanursäurewert derzeit auch bei 81(gemessen einen Tag nach Schockchlorung), was ja sehr hoch ist. Da wollte ich mich später drum kümmern und nach und nach Wasser wechseln, um den Wert zu senken(Problem ist bei dem Pool, dass er fest verbaut ist und rundherum Lehm, so dass er kaputtgehen würde, wenn ich das Wasser komplett ablasse).

    Habe aber entsprechend höher gechlort. Dennoch kaum Effekt.


    Danke für jeden Tipp.

    mark

  • Allerdings liegt mein Cyanursäurewert derzeit auch bei 81(gemessen einen Tag nach Schockchlorung), was ja sehr hoch ist.


    ...


    Habe aber entsprechend höher gechlort. Dennoch kaum Effekt.


    Scheinbar hast du nicht hoch genug gechlort. Wie hoch war es denn?

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chlorinator

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments ph20 tragbares elektronisches pH-Meter

  • Also zu erst, Cyanursäure Wert bei 81 ist mal ne mega Ansage...viiiiel zu hoch, da hast du kein freies Chlor vorhanden.

    Da hilft auch nur komplett Wasserwechsel was diesen Wert betrifft...mit Rückspülen kommst da auch nicht weiter.

    Und mit einem Teilwasser Wechsel (50:50) hättest immer noch knapp 40 Cyanursäure.


    Was für eine SFA hast du und welches Filtermedium ist dort drin?

    Wie chlorst du höher, also mit welchem Chlor genau? Sollte es weiterhin Organisch sein, dann steigt der eh schon viel zu hohe Cyanursäure Wert ins unermessliche.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

    Edited 2 times, last by MaBa85 ().

  • Danke für die schnelle Antwort. Problem ist halt, wenn ich einmal komplett Wasser ablasse, wird der Pool zusammenbrechen wegen des Drucks des Lehms von aussen. Muss ich also leider nach und nach wechseln um auch nach und nach den CYA runterzubekommen.


    Die Filteranlage hat über Jahrzehnte gut funktioniert, ich denke nicht, dass da das Problem liegt. Filterbehälter hat 500 mm, Punpe schafft 11000 Liter in der Stunde. Pool hat knapp 29000 l. Ich filtere mit Sand (letztes Jahr gewechselt).


    Allerdings habe ich jetzt tatsächlich noch organisches Chlor genutzt, da ich den Cya-Wert erst danach durch den Wasserw3echsel angehen wollte. Ich weiß, dass anorganisch besser wäre

  • Warum wird den ein Pool so gebaut, dass man diesen nicht Leeren kann, das ist ja total blöd.

    Jeder Pool sollte entleert werden dürfen und müssen.


    Das du mir Sand Filters ist schon einmal gut, dachte schon du hättest evtl. Filterbälle.

    Aber welche Pumpe ist es dann genau, weil 11m³/h wäre für einen 500er Kessel zu Start, dann drückt es dir den schmutz durch den Filter so in den Pool zurück.

    Zu einem 500er Kessel gehört eine 8m³/h Pumpe oder eben deine (wenn sie wirklich 11m³/h macht) per FU runter regulieren.


    Durch dass, das du jetzt mit Organischen Chlor weiter gechlort/Schockgechlort hast, hast jetzt NOCH MEHR an Cyanursäure im Pool, also sicher nicht mehr als die 81, das ist wirklich nicht gut.


    Besorge dir Anorgansiches Chlor und chlore mit diesen weiter und lass es mit dem aktuellen Chlor, nimm das am besten nicht wieder.


    Lass die SFA weiterhin durchlaufen, und täglich Rückspülen, wenn's sein muss auch zwei mal am Tag und anschließendes Frischwasser zuführen.

    Das musste so halt jetzt über einen längeren Zeitraum machen weil du wie du schreibst ja keinen Komplett Wasser wechsel machen kannst, weil das wäre der einfachste Weg gewesen.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • ja, das mit dem nicht leeren können ist doof. aber das eventuell das kalte Wasser auch ein Problem sein könnte, denkst du nicht?

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Nein, wieso soll das Kalte Wasser ein Problem sein, das ist eher das Gegenteil...im Warmen Wasser wächst es gern, in Kalten weniger bis gar nicht, je nach Chlor-Menge.


    PH Wert sollte übrigens auch stimmen, ist dieser zu hoch, dann wirk Chlor nicht mehr.

    7-7,4 sollte dieser sein, in deinem Fall jetzt mit den Problem auch unter 7, so um die 6,8 rum.

    Im unteren Bereich wirkt das Chlor besser.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Cya 81, DPD1 5,8, fehlt noch der Ph Wert um mit Hilfe z.b. des Lembi-Rechners das aktive Chlor zu berechnen. Dort steht aber schon ein Hinweis auf die Wassertemperatur (25°C) bei der diese Werte "gelten". Wenn's soo kalt wird wie oben sind die Prozesse sicherlich irgendwie verlangsamt.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • https://www.lembi.de/pool/active_cl.pl

    Wenn man von PH 7 ausgehen würde, dann wäre 0,84 freies Chlor vorhanden mit einem DPD1 5,8 und Cyanursäure 81.


    Aber der DPD1 mit 5,8 ist halt schon auch nicht ohne und enorm, kann so ja auch mMn nicht gut sein für den Pool (Folie ect.).

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

    Edited once, last by MaBa85 ().

  • Ich verstehe grundsätzlich die Reihenfolge nicht. Warum willst du das grüne Wasser loswerden und wirfst dafür Unmengen teure Chemie rein, um es dann, wenn es sauber ist, in den Gulli zu pumpen? Du polierst doch auch nicht dein Auto, und wäscht es erst hinterher.


    ERST Cyanur los werden, dann Werte mit Anorganisch einstellen. Dadurch bist du schon 90% der Probleme los.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Guter Vergleich mit dem Auto, aber bei dem so hohen Cyanursäure Wert kommt man ja Schicht weg nicht um einen Wasserwechsel Hinweg, aber lt. Ihm geht das ja leider nicht.


    Heißt also, über einen längeren Zeitraum täglich viel Rückspülen und Frischwasser zuführen UND NICHT SO WEITER CHOREN, sonst drehst dich ja im Kreis.

    Und immer messen mit dem Poollab/Scuba, wird ja so hoffentlich ermittelt.


    Und jetzt schon Anorganisches Chlore kaufen zum Chloren/Schocken.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Ich verstehe grundsätzlich die Reihenfolge nicht. Warum willst du das grüne Wasser loswerden und wirfst dafür Unmengen teure Chemie rein, um es dann, wenn es sauber ist, in den Gulli zu pumpen? Du polierst doch auch nicht dein Auto, und wäscht es erst hinterher.


    ERST Cyanur los werden, dann Werte mit Anorganisch einstellen. Dadurch bist du schon 90% der Probleme los.

    Womit du Recht hast. Das liegt daran, dass ich auf Grund der Probleme erst nach der chemieorgie auf die Idee mit der cynur gekommen bin und es da das erste Mal gemessen habe. Hatte vorher noch keinen poollab. Aber ja, in diesem Stadium hast du Recht

  • Heißt also, über einen längeren Zeitraum täglich viel Rückspülen und Frischwasser zuführen UND NICHT SO WEITER CHOREN, sonst drehst dich ja im Kreis.

    Bei dem Wetter würde ich GARNICHT chloren. Hälfte Wasser raus, oder besser so viel wie du dich traust, auffüllen und von vorn. Vor bzw. beim Abpumpen den Poolsauger benutzen. Da ist das doch an einem Tag durch, wenn die Wasserleitung genug bums hat. Noch besser ist das Wasser zu trennen.

    Wände schrubben so gut es geht, Malerplane auf das Wasser legen die deutlich größer ist als der Pool. Also so groß daß sie selbst wenn sie der Poolfolie folgt noch oben über steht. Dann unter der Plane abpumpen, oben Wasser drauf laufen lassen. Und Zack, ~100% Wasserwechsel in einem Rutsch.

    Intex Rectangular ultra Frame pool 5,67x2,47x1,35...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60

    500er Bali

    Intex Chlorinator

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 Palmen :)


    Aufgebaut seit 7 Jahren

  • Ich hänge mich da gleich einmal rein.


    Ich nütze auch organisches Chlorgranulat & im Sommer Multitabs. Das Problem mit dem hohen Cya Wert habe ich natürlich auch.

    Anorganisches Chlorgranulat gibts ja nur über wenige ausländische Onlineshops. Bei mir im Umkreis hab ich in allen Geschäften nachgefragt - da gibt es das nicht.


    Daher nun zur Frage: Was es überall bei uns gibt ist flüssiges Chlor. Wäre es eine Option beim Auswintern & nach dem Neubefüllen (30 m³ Wasser) nicht das organigsche Chlorgranulat zu verwenden, sondern Flüssigchlor (25 kg zwischen 50-60 Euro)? Ist Flüssigchlor generell anorganisch (bei uns gibt es vor allem das von Steinbach, weil Österreich).


    Damit würde man ja dann schon einmal nicht mit einem hohen Cya Wert in die Saison starten (der durch die Tabs dann ja ohnehin steigt). Oder übersehe ich etwas?

    Edited 2 times, last by mark100 ().

  • Schau mal nach HTH oder Bayrol Chloryte Chlor.

    Und ja, Flüssigchlor ist Anorganisch.

    Das kannst du klar machen mit dem Flüssigchlor per Hand Zufuhr...müsstest es nun halt genau berechnen das es nicht zu viel ist.

    - Power Steel™ Swim Vista Oval 549x274x122 cm.

    - AquaPlus 8 + 400er Kessel.

    - AT2 Frequenzumrichter 0,75KW + Shelly.

    - Schwebekörper DFM.

    - Filterglas Grad 1 (42 kg)

    - Mini Einbauskimmer.

    - PH803w Dosieranlage.

    - Kampa Schlauchpumpen.

    - Gemke Messzelle.
    - Olympic ELD / Astral Rückspülanschluss.
    - Solarabsorber ala Düse Marke Eigenbau.

    - Pool*ana Solarsteuerung über Belimo Stellmotor.
    - Alles 50er Umbau (FLEX und Rohr).

    - Poollab Wasseranalyse Gerät.

    - Intex Wasserfall zuschaltbar.

    Mein Pool-Bau Threat (Klick)

  • Aber der DPD1 mit 5,8 ist halt schon auch nicht ohne und enorm, kann so ja auch mMn nicht gut sein für den Pool (Folie ect.).

    Bei 80ppm Cyanursäure ist da nix "enorm"... ist ja nix in irgendeiner Form von Desinfektionsmittel im Wasser. Zudem der Wert wohl auch deutlich höher liegen dürfte, da der Indikator eher bei 25° richtig misst und bei kälterem Wasser tendenziell deutlich weniger anzeigt).


    >20ppm (DPD1) wäre mal langsam im Bereich einer Schockchlorung (je nach pH und tatsächlichem Cyanursäure-Gehalt ... aber enorm wäre es immer noch nicht :) ).

  • Krass.

    Wenn der Pool richtig grün ist, müsste da bei 82 CYA und 7,2 PH um 25 ppm freies Chlor rein.

    Bei der Temperatur würde ich das aber gar nicht machen.

    Da vermehren sich Algen eh nicht.

    Und bei dem CYA geht das auch gar nicht. So viel Chlor mögen die Folien gar nicht, wenn man diversen Herstellern Glauben schenkt.

    Also erstmal Wasser tauschen, Oder 2x halb, dann biste bei CYA um 20.


    Und auf jeden Fall anorganisch chloren.

  • Große Solofolie rein, da das neue Wasser drauf unten drunter das alte abpumpen und kurz vor ende die Solofolie zerschneiden.

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chlorinator

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments ph20 tragbares elektronisches pH-Meter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!