Werbung

Große Angst vor Legionellen nach drei Tagen Benutzung als Neuling

  • Ganz lieben Dank für Deine ausführliche Antwort!

    Echt super hier!

    Habt ja schon rausgekriegt dass ich ein absoluter Sicherheitsmensch bin, da zahl ich das gerne.

    Aber es ist schon Wahnsinn wenn ich da zB meine Nachbarn anschaue die nach Lust und Laune da teils riesen Mengen an Chlor reinwerfen ohne zu messen und noch nie was von Cyanursäure gelesen haben und das Wasser teils schon ewig drin ist...

    Ich bin mir ganz sicher, dass das bei den meisten die sich so einen günstigen Spa kaufen wie wir es ja auch getan haben hinten und vorne nicht stimmt.

    Ich hätte auch alles falsch gemacht wenn ich hier nicht aufgeklärt worden wäre.


    Ok ich werde mir das Alwazon besorgen und melde mich dann nochmal wenn ich darf.

    Der Ozonator der ja bei mir jetzt 2x am Tag 30 Minuten noch zusätzlich läuft reagiert ja nicht mit dem Chlordioxid bzw kann weiterlaufen?


    Viiielen Dank!

  • Aktivsauerstoff ist ein nicht geschützter, nicht sauber definierter Marketingbegriff. Bei Wikipedia kommst du nach Eingabe von "Aktivsauerstoff" automatisch zu Wasserstoffperoxid (H2O2), der Begriff taucht im Artikel aber nicht mehr auf. Andere nennen Chlordioxid Aktivsauerstoff (und werben teilweise auch noch damit, dass das chlorfrei sein soll).

    PP Pool 8,0 x 3,5 x 1,5 | 2x Slim Skimmer Flat + Boden-/Seitenablauf | 4x ELD (Kombiwalze) + Zirkulationsdüse unter der Treppe | 2x RGB LED UWS | Speck Prime Eco VS | Triton II Neo 610 | Gemke-Messzelle | PH803-W | Dosierung/Überwachung/Steuerung im Eigenbau (ESP32, MQTT, Java, ... , work in progress) | TUF-2000m | Dolphin Poolstyle 50i | PoolLab 1.0 | Geobubble Sol+Guard

  • Hallo Stefan, natürlich kannst Du Deine Erfahrung mitteilen, egal ob positiv oder negativ. Davon lebt ja das Forum und hilft dadurch auch anderen. Da freuen wir uns immer darüber :) .

    Wegen dem Alwazon, das ist laut Sicherheitsdatenblatt ein Chlordioxid und kein Aktivsauerstoff. Da steht Clo2 und nicht Kaliummonopersulfat oder Peroxid. Den Aktivsauerstoff in Pulverform hab ich auch schon ein paar Jahre benutzt. Der ist zwar angenehm aber halt auch das deutlich schwächere Desinfektionsmittel. Zudem wird der mit der DPD4 gemessen. Chlordioxid mit der DPD1.

    Aber was Alf_1 schreibt: " Andere nennen Chlordioxid Aktivsauerstoff (und werben teilweise auch noch damit, dass das chlorfrei sein soll)." stimmt. Hab ich auch so gelesen. Oder daß ein Produkt als Chlordioxid beworben wird u im Sicherheitsdatenblatt dann nur Natriumhypochlorit steht. Das gibt es leider auch. Aber dafür kann man ja in Sicherheitsdatenblätter mal nachschauen.

    Den Ozonator kannst Du weiterhin benutzen, das passt. LG

  • Vielen herzlichen Dank Daniel!

    Das Wasser ist jetzt draußen und morgen soll das Alwazon kommen.

    Sollte man dann bei Neubefüllung auch erstmal höher gehen für eine Grunddesinfektion?

    Wie hoch sollte man da mit dem Alwazon gehen?


    Mit den Mini-Tabs a´2,7 gr. habe ich übrigens mit einem Tab (2,7 gr) den fcl Wert immer genau um 1ppm heben können.

    Bin gespannt wie es dann mit dem Alwazon ist bis ich das wieder herauskriege.


    LG!

  • Hallo Stefan, gerne !
    bei mir ist es wie bei Volker. Umgerechnet auf 1000L gute 10ml für 1ppm-so grob, bei Frischwasser. Danach auch mehr..

    Früher dachte ich nachdem Wasserwechsel auch, da mach ich doch mal gleich ne "anständige " Stoßbehandlung. Und am nächsten Tag ist der Wert dann noch so hoch, daß man ihn nicht benutzen kann.

    Beim Leitungswasser reichen 2/3ppm aus. Dann kannst Du ihn am nächsten Tag auch benutzen. Und wenn Du ihn gleich benutzen möchtest u das Warmwasser vom Haus nimmst, dann halt 1 bis 1,5ppm. Und nachdem Whirlen dann die geschätzten 40/50 ml ( bei alleiniger Benutzung ) dazugeben u schaun, ob Du am nächsten Tag noch so um 0,8ppm messen kannst. Dann passt das. So ein 100ml Messbecher in 10ml Abstufungen ist da praktisch. Das Alwazon mußt Du auch nicht verdünnen. Einfach bei laufenden Pumpen reinschütten u fertig. LG

  • Sodala... gestern habe ich das neu befüllte Wasser mit dem Alwazon das erste mal versehen.

    Ich habe 700 Liter und habe für die Erstdosierung 20 ml rein.


    Heute früh habe ich die Heizung angemacht um bis Abends auf Temperatur zu kommen.

    In der früh hatte es 2,4 ppm - also war die Menge so wie ich es wollte ganz richtig.

    Ich hab einfach das auf meine Menge umgerechnet was ihr mir geschrieben habt - ganz lieben Dank!!


    Nun noch eine bzw. schon wieder eine Frage (sorry :) )

    Was ist denn mit dem Chlordioxid so der Grenzwert zum plantschen?


    Ist das ähnlich oder gleich wie mit dem Chlor oder wie hoch "darf" der Wert maximal sein, dass man schon reingehen kann?


    Da ich wieder relativ fit bin wäre ich heute natürlich gern mal wieder rein :)


    Dankeschön wieder mal!!


    Liebe Grüße Stefan.

  • Hi Stefan, das hört sich doch gut an. Vergiss nicht, vor allem am Anfang regelmäßig den pH-Wert zu messen und nach unten zu korrigieren. Brauchst dir keine Sorgen machen, bis heute Abend ist der DPD 1 voraussichtlich auf etwa 2,0 gesunken, du kannst ohne Bedenken reingehen. Ich schaue eigentlich immer, dass der Wert, bei dem ich reingehe so um die 1,0 liegt. Es ist aber auch kein Beinbruch, wenn er mal was höher oder niedriger ist. Heute nach dem Baden würde ich mal einfach mit 35 ml desinfizieren und schauen was morgen noch da ist. Und um es vorwegzunehmen: du brauchst während des Badens nicht nachdosieren ;) VG

  • Guten Morgen,


    wie versprochen würde ich mal die erste Alwazon Erfahrung berichten:


    An besagtem Tag wie zuletzt geschrieben habe ich ca. 3 Stunden vorm ersten plantschen nochmal gemessen.

    Da ging der Wert dann runter fcl 1,5 und ph war 7,2.


    Ich war dann mit meiner Frau ca. 1 Stunde drin und habe gleich danach wieder gemessen.

    Wie zu erwarten war der fcl gleich null (0,06) und was mich etwas irritiert hat der ph Wert bei 8.0 !


    Diesen habe ich dann auf 7 gesenkt und nach dem ersten plantschen wie von dir (Volker) empfohlen mal 45ml rein.



    TAG 2 mit Alwazon (gestern)

    Gleich in der früh gemessen:

    fcl 0,3 (war also zu wenig) und ph 7.2

    Maßnahme: ph wieder auf 7 gesenkt und 10ml Alwazon.


    Abends nächste Messung: fcl 1,1 - habe es so gelassen haben den Pool nicht genutzt.


    TAG 3 heute - heute möchten wir Abends wieder reingehen.

    Messung von eben:

    Trotz Nichtnutzung fcl schon wieder bei 0,15 - also wieder 10ml Alwazon rein und ph wieder bei 7,3, diesen auch wieder auf

    7 runtergebracht.


    Das Alwazon baut sich also sehr schnell ab auch bei Nichtnutzung, jetzt bin ich wieder bei etwas über 1ppm, ob ich etwa

    mehr reintun muss bis Abends wenn ich ihn jetzt heize nicht dass es dann wieder zu wenig ist...

    ph steigt auch schnell an.


    Pendelt sich das ein oder muss man hier jeden Tag ordentlich "Alwazonen".


    Soweit mal die erste Erfahrung.

    Schön war, dass es nicht nach Chlor gerochen hat.


    LG Stefan.

  • Hey Stefan,


    am Anfang hat das Wasser viel Kohlensäure drin. Durch die Erwärmung gast es dann aus. Aber auch durch die Luft/Massagedüsen-wie wenn man ne Colaflasche richtig schüttelt, dann reißt die Kohlensäre ja auch das Wasser mit. Daher ist der pH schnell auf 8 gesprungen. Das ist ganz normal und wird mit der Zeit deutlich besser. Wobei der pH nie so richtig stabil bleibt wie im Pool zB. Den muß man immer wieder ab u an mit pH minus senken.

    Sonst find ich die Werte plausibel. Wenn Du einen Chlordioxidverlust von über 1ppm bei Nichtbenutzung hast, dann liegt das auch daran, daß Dein Whirli 700L hat. Hätte er zB 1400 L dann wäre der Wertverlust in pppm geringer. Daher kann man die Erfahrung nicht immer 1zu1 für alle übernehmen. Der Chlordioxidverbrauch ist bei heißen Wassertemperaturen schon hoch. Das ist aber auch bei Chlor so, und wird sich auch nicht ändern. Ich laß die Temperatur über Nacht u bei Nichtbenutzung sowieso immer runtergehen, und dann wird der Verbrauch auch geringer. Da macht die Wassertemperatur eben viel aus.

    Stefan, das hört sich für mich alles normal an, so wie ich das bei mir u Freunden auch kenne. Interessant, aber auch keine Ausreißer dabei. Beim Verbrauch wird sich da nicht viel ändern oder einpendeln. Das bleibt so. Wie gesagt, nur wenn man die Temperatur bei Nichtbenutzung fallen läßt, dann wird er etwas weniger. LG

  • Danke Daniel für die ausführliche Erklärung.

    Habe gerade nochmal etwas Alwazon dazugegeben,von heute früh bis jetzt schon wieder auf unter 0.8.

    Ich denke es gilt jetzt herauszufinden wie viel "mehr" ich zugeben muss damit der Wert bis zum reingehen passt.


    Ich schreibe mal ein paar Tage mit.


    Nun ist nur noch meine Frage wann man das Wasser wieder wechseln sollte.

    Gibt es hier dann auch Werte zu beachten?


    Ein aktiv wirksames Chlor gibt es ja nun nicht mehr zu beachten durch die nicht vorhandene Cyanursäure oder?


    Danke!!

  • Hey Stefan, hab mir am Anfang auch immer alles mitgeschrieben. Was denkst Du, wieviel Messungen ich da gemacht u mir die Werte aufgeschrieben hab :)...puh, da hat ich en ganz schönen Tablettenverbrauch . Aber das ist auch gut so, dann hat man das schnell raus.

    Wegen dem Wasserwechsel, da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Viele sagen, jede 2 bis 3 Monate. Ich lass es mindestens en halbes Jahr drin. Oftmals sogar vom Frühjahr bis zum Winter. Dabei tausch ich aber immer mal wieder so 30/40 L aus und wechsle den Filter am nächsten Tag nachdem Whirlen. So ist der Schmutzeintrag vom Vorabend schon weg. Wenn der sich da ne ganze Woche im Filter sammelt, dann steigt der Verbrauch mit der Zeit auch an u es kommt irgendwann zum leichten Schäumen. Auch setzt sich der Eintrag dann schnell in den Rohrleitungen fest. Daher stell ich die Filterzeiten immer so ein, daß er gleich nach dem Baden damit beginnt. Wie lange das Wasser dann drin bleiben kann, hängt stark von der Filterung ab.

    Nein, da musst Du nichts mehr umrechnen. Cyanursäre gibt es keine mehr u das Chlordioxid ist auch nicht so pH abhängig wie Chlor. Und die Chloraminmessung fällt auch weg. Das ist für Dich doch auch angenehmer, gerade am Anfang. LG

  • Danke für die Info.

    Die Filterung lass ich eh 24h laufen.

    Der Alwazonverbrauch ist schon hoch.

    Gestern hab ich nach dem whirlen mit Frau mal 65ml rein.

    Bin gespannt wie der Wert heute ist.


    Das einzige was wir haben seit dem Alwazon, dass uns die Augen richtig brennen. Auch heute früh waren sie richtig verklebt. War auch beim ersten whirlen mit Alwazon schon so.

    Auch juckts etwas an der Haut.

    Eigentlich liest man, dass genau das nicht sein soll mit Alwazon.


    Allerdings ist der ph wieder auf 7,8 gestiegen in der Zeit wo wir drin waren.

    Vielleicht liegt es daran....


    VG

  • Hey Stefan, ich denke, das liegt am hohen pH Wert. Für die Haut ist ein pH um 6,5 sehr angenehm und für die Augen 7,3. Zudem kannst Du auch den Chlordioxidwert für die Benutzung senken. Einfach mal andere Werte ausprobieren. Dann sieht man schon woran es liegt. LG

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!