Werbung

Umstellung der Whirlpool-Chemie / Günstigere Lösungen

  • ich hab mir die Bilder grad nochmal im Laptop angeschaut. Ganz ehrlich, die Sache ist erledigt. Es macht keinen Sinn mehr, das Wasser noch retten zu wollen. Wenn der Filter es in drei Tagen nicht schafft, dann hast Du Biofilm in den Rohrleitungen.

    In der Zeit wo man mehr Desinfektionsmittel benutzt, die Werte immer misst, kann man das schon etwas in Schacht halten. Aber sobald der Wert auf null geht ist es vorbei. Das Wasser ist zu stark belastet und wird durch den Biofilm auch immer belastet werden. Da liegt das Problem. Biofilm kannst Du auch schon beim Neukauf des Whirlis gehabt haben, da das Prüfwasser immer wieder benutzt wird. Oder eben durch die Vorgeschichte mit mangelnder und nicht durchgängiger Desinfektion, durch Kalkausfall usw. . Kann mich nur wiederholen, Rohrreinigung u neu beginnen. Letztendlich kann man davon auch Dermatitis bekommen. Und zudem atmet Ihr auch die Aerosole ein. Das sollte man dabei nicht ganz vergessen. LG

  • Sehe ich genauso. Nicht lange rum experimentieren, Systemreinigung, Spülen und Befüllen. Dann bist du safe. Und bezüglich der Dosierung des Alwazon: Pro Badegast 10ml, das ist m.E. deutlich zu wenig. Als Vergleich mal meine Dosierung (Wasser neu, System gereinigt, nix was zehrt, gute Korperhygiene): Vor der Nutzung DPD1 ca 0,5-0,8. Nach alleiniger Nutzung +40-45ml Alwazon, bei 2 Personen +50-55ml. DPD1 nach 24h dann wieder auf Ausgangsniveau. Bei Nichtnutzung und vollkommen desinfiziertem Wasser habe ich auch einen Verbrauch von etwa 10ml pro Tag, entspricht einem Verlust von ca 0,7 DPD1. Mein Whirlpool hat allerdings nur ca 1300 Liter. Ich würde die erste Zeit sehr engmaschig messen, um ein gutes Gefühl für die Abhängigkeiten zu entwickeln...

  • m_t : auf dem Foto sieht es so aus, als ob der Whirlpool nicht ausreichend befüllt ist. Die Schulterdüsen gehören meiner Ansicht nach auch ins Wasser. Wenn die Düsen dauerhaft oberhalb der Wasserlinie sind könnte das auch Probleme verursachen...

  • Volker85 und Daniel 2 , danke für eure Tipps!

    Hab jetzt Systemreiniger drin und lasse den jetzt mal 24 Stunden einwirken. Schaum ist ordentlich gelb/braun. Danach verfahre ich so wie oben beschrieben.

    Die Schulterdüsen sind nicht im Wasser bei Befüllung laut Anleitung. Habe mich immer beim Wasserstand an den Sticker gehalten, der das Wasserniveau anzeigt. Und wenn ich die Düsen im Wasser hätte, geht auf der Liege der Kopf unter Wasser 😅

    Was ich nirgends finde: Systemreiniger kalt oder warm? Hab den Whirli jetzt mal auf 40° gestellt, da ich denke, dass dann auch das Fett in den Leitungen besser gelöst wird… oder soll man das nur kalt nutzen?

    Danke noch mal!

  • Habe den Whirlpool eben mal gegoogelt und gesehen, dass auf div. Bildern und Videos die Düsen alle im Wasser sind. Bei mir stimmt die vorgegebene Wasserstandsmarkierung auch nicht ganz. Da wäre auch die obere Düsenreihe nicht im Wasser; die rotzen dann ziemlich. Seitdem ich die im Wasser habe ist's besser. Während der Systemreinigung würde ich die Kopfkissen entfernen. Wasser auf min 37*, korrekt. Das ganze dann einwirken lassen und immer wieder mal die Pumpen einschalten. Dabei aufpassen, dass es nicht überschaumt. Über Nacht einwirken lassen und den Whirli vom Strom trennen, sonst gibt's unter Umständen ne unbeabsichtigte Schaumparty... Wenn der Schaum gelb-braun ist, weißt du ja jetzt, wie es in deinen Leitungen aussieht. Also richtige Entscheidung. Stell doch noch mal Fotos von der Reinigung ein!

  • ...und nach dem Ablassen alle Düsen mehrmals sehr gründlich ausspülen. Hab das mal nicht sooo gründlich gemacht, und da hat das frische Wasser dann etwas geschäumt. Oder wie Volker schon schrieb, befüllen, alle Pumpen laufen lassen, ablassen u wieder neu befüllen. Viel Glück!

  • Das hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich würde in der Tat einmal befüllen und dann die Pumpen laufen lassen, dann erneut ablassen. Brauchst ja nicht erwärmen. Die 5€ für das kalte Leitungswasser sind mit lieber, als alle Düsen einzeln mitm Schlauch auszuspritzen usw... Und ich denke, dann ist die Brühe in den Leitungen nochmals verdünnt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!