Werbung

Aufstellpool Intex wird immer grün, trotz vieler Maßnahmen

  • Noch eine Frage zum Kessel, wie schon geschrieben ist meiner 40 im Durchmesser und 50cm hoch. Du würdest eher zu einem niedrigeren raten? Hab ich das richtig verstanden?

    Nein, auf keinen Fall. Gute Sandfilter mit passendem Durchmesser und einer ausreichenden Sandmenge (z.b. bei 400 mm dann mit >40 kg) haben nun mal eine entsprechende Höhe. Das führt ja dazu, dass sich vom Eintritt des Wassers oben bis zum Austritt unten (Filterfinger bzw Korb) eine möglichst gleichmäßige Strömung über den gesamten Querschnitt ausbildet. Und sich nicht einzelne "Kurzschlüsse" (auch Kanäle genannt) bilden wo das Wasser dann fast ungefiltert durchrauscht.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis 2020: Intex Frame 366x122 8)

    Seit 2022: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, HighLevel-Skimmer, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80, 16m2 ZelsiusTherm Solarabsorber, PoolLab 1.0

  • Wie alt ist denn die SEL bzw. die Elektrode?

    Die haben nur eine begrenzte Lebensdauer, was sich dann in einer reduzierten Chlorproduktion und am Ende oft mit LOW SALT bemerkbar macht. Die Bläschen besagen nur das irgend ein Gas produziert wird, aber nicht unbedingt Chlor.

    Intex Rectangular Ultra Frame pool 5,67x2,47x1,32...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60 @ AT2 FU

    500er Bali (Sand)

    Intex Chlorinator (4g- Version)

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 1Palme :(


    Aufgebaut seit 2015

  • Der Filter passt schon zu deinem restlichem Equipment.

    Die Verrohrung in der Box ist ja auch passend.

    Interessant wäre wie es Richtung Pool weiter geht.

    Blauen Schwimmschlauch sieht man ja etwas.

    Ich hoffe der ist nur für die Saugbürste.

    Einen Gefallen solltest du dir aber tun und diese Filterbälle durch den, für deinen Filter, passenden Sand zu ersetzen. Die Filterballs lassen sich ja nicht zurückspülen und bleiben als Nährboden für Algen und Bakterien meist zu lange im Filter.

    Ich hätte da auch keine Lust zu jede Woche die Matschbälle aus dem Filter zu holen und zu waschen.

    Bei Sand spülst du einmal die Woche kräftig zurück und gut ist.


    Ganz wichtig ist nun mal der Chlorgehalt des Wassers.

    Der sollte ja auch nicht zu hoch sein.

    Das bekommst du schon hin mit deiner Salzanlage


    Die Wasserwerte messen ist beim Pool die halbe Miete.

    Nur so kann man bei Problemen richtig gegen steuern

    Poollab ist schon gut, aber es tut auch ein Schütteltester(keine Stäbchen)

    Wichtig sind nun mal Ph und Chlor

  • Die Schläuche sind nicht für die Saugbürste, sondern definitiv Teil der Fixverrohrung. Da gibt es anscheinend Besseres. Das ist halt das, was mit dem Pool bzw. der Technik mitgeliefert wird. HAbe gerade nachgelesen, dass der gerippte Schlauch 10%-20% Durchfluss einbüsst als ein Schlauch mit glatter Innenwand. Und dass sich zw den Rippen auch was ablagern kann, ist daa auch vorstellbar.

  • Die Elektrode ist schon ein paar Jahre alt. Schon klar, dass die nicht mehr die volle Leistung bringt. Verkalkt ist sie jedenfalls gar nicht, hab sie gestern kontrolliert. Das System ändert ja auch alle 2h die Flussrichtung, das führt zur automatischen Entkalkung und funktioniert gut.

  • Nein, auf keinen Fall. Gute Sandfilter mit passendem Durchmesser und einer ausreichenden Sandmenge (z.b. bei 400 mm dann mit >40 kg) haben nun mal eine entsprechende Höhe. Das führt ja dazu, dass sich vom Eintritt des Wassers oben bis zum Austritt unten (Filterfinger bzw Korb) eine möglichst gleichmäßige Strömung über den gesamten Querschnitt ausbildet. Und sich nicht einzelne "Kurzschlüsse" (auch Kanäle genannt) bilden wo das Wasser dann fast ungefiltert durchrauscht.

    Gut zu wissen, danke.

  • Hallo Alois,

    interpretier das bitte garnicht, ausser, dass du daraus die Erkenntnis ziehst, dass diese Teststreifen einfach nur unzuverlässig sind. Die haben selbst unter idealen Bedingungen schon +-50% Fehler.

    Es muss nicht sofort ein PoolLab sein, aber schaff dir einen Schütteltester an, ist grade im Angebot.


    Zur Laufzeit deiner Pumpe ist ja schon einiges gesagt worden.


    Um deine grüne Grütze aus dem Pool zu bekommen, würde ich Chlor auf 3-4 anheben (erstes Problem, kannst du noch nicht zuverlässig messen), die Anlage dann drei Tage 24h durchlaufen lassen und dabei alle 6-8h ausgiebig rückspülen (zweites Problem, geht mit deinen Filterbällen nicht). Und alle paar Stunden die Filterbälle reinigen ist auch nicht praktikabel.

    Ergo: Kurzfristig auf Sand oder Glas wechseln.

    Intex Ultra XTR Frame Pool 488x122

    Oku Bali 500 / Filterglas

    AquaPlus 11 an Vario+ Frequenzumrichter

    Astral Breitmaulskimmer

    Intex 26670 (12g/h) Chlorinator

    13,3 m2 Roth Heliopool

    Intex Wasserfall zuschaltbar

  • Der Teststreifen ist ausnahmsweise mal eindeutig, der sagt

    KEINERLEI FREIES CHLOR VORHANDEN!


    Also Pumpe und Elektrolyse weiterhin Überstunden machen lassen. Zum Filter wurde ja schon genug gesagt.

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chlorinator

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments ph20 tragbares elektronisches pH-Meter

  • Versuch mal bitte eine direkte Wasserprobe zu nehmen nach der Einströmung, unmittelbar nach der SEL, irgendwie hab ich das Gefühl dass da gar kein Chlor produziert wird.

    Du brauchst dringend Chlor im Wasser. Hast du den LAB bestellt?

    Und anorganisches Chlor wenn du es dann nicht vor Ort besorgen kannst?

    Sonst nimm halt organisches und dann müssen wir nachher korrigieren.

    CYA bis 15 geht ja, dann hast du später eben einen Puffer. Dann musst du halt rechnen mit dem lembi Rechner .

    Riffelschlauch ist natürlich auch nicht gut bei dem Wasser jetzt . Gib Gas 😉🙋‍♂️

    GFK von Wilan, Hayward Powerline PL 81003 mit 7,5m3/h mit 400er Kessel, Glas, FU Vario +, Pollex SEL, 50er Verohrung, Hydro-Pro Wärmepumpe 11,5kW mit Wifi, eigene Messzelle, W2839 mit Shelly ?(

  • kann ich auch Aktivsauerstoff verwenden? ISt das ein Ersatz?

    nein ist kein Ersatz um die Algen loszuwerden. Selbst bei dauerhafter Verwendung von Aktivsauerstoff muss bei Algenbefall gechlort werden

  • Die Elektrode ist schon ein paar Jahre alt. Schon klar, dass die nicht mehr die volle Leistung bringt. Verkalkt ist sie jedenfalls gar nicht, hab sie gestern kontrolliert. Das System ändert ja auch alle 2h die Flussrichtung, das führt zur automatischen Entkalkung und funktioniert gut.

    Schön, ist sie nicht verkalkt, eine Nebenfunktion erfüllt sie also. Und lustige Blasen macht sie. Und wie viel Chlor? :)


    Tut sich denn an deinem Pool schon was? Bei 30h durchgehender Filterung und, hoffentlich, Chlorproduktion sollte sich zumindest eine leichte Verbesserung zeigen.

    Intex Rectangular Ultra Frame pool 5,67x2,47x1,32...oder so


    Teilversenkt, komplett eingefasst mit Umlauf und Liegefläche


    B.Kern Waterstar 60 @ AT2 FU

    500er Bali (Sand)

    Intex Chlorinator (4g- Version)

    ~22qm Solarabsorber

    2x MiniSkimmer

    2ELD


    2 1Palme :(


    Aufgebaut seit 2015

  • Du hast immer noch eine PN


    Klicke mal oben rechts auf dein OR-Bild und dann dem blauen Punkt folgen

  • Nun am PC gibt es keine blauen Punkt

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter + Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8 +FU Vario
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Stimmt, seh ich auch gerade.

    Sprechblasen!

    Bin letzt meistens am Tablet unterwegs. Da isset blau

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!