Werbung

Wasser im LED Scheinwerfer

  • Hallo, ich habe jetzt den zweiten LED Scheinwerfer (Astra Lumiplus Flexi RGB) mit rostigem Wasser (kleine Menge, aber genug, um den Scheinwerfer zu ruinieren), ausgebaut. Offenbar tritt über einen Zeitraum von 1 - 2 Jahren über die Stopfbüchse oder am O-Ring der Verschraubung (siehe Bilder) geringe Mengen an Wasser, oder Kondenswasser?, in den Scheinwerfer. Wasserlinie ist auch im Winter über dem UWS. Das Ergebnis war jedesmal das Gleiche: zuerst leichtes Flackern der Lampe und beim genauen Hinschauen eine kleine Pfütze rostfarbenes Wasser im Scheinwerfer. Beim Ausbau habe ich mir diesmal die Dichtungen und das Kabel genau angeschaut:


    1. Kabel und Dichtungen waren gem. Einbauleitung verbaut und unbeschädigt

    2. Verschraubung des Anschlusses war fest angezogen und konnte nur mit Schraubenschlüssel gelöst werden

    3. In der Kabelverschraubung selbst und am Kabel war es feucht, aber es war nicht "voll" mit Wasser


    Was kann der Fehler oder die Ursache sein? Beim ersten Mal hat der Hersteller mit Hinweis auf fehlerhafte Montage einen Austausch verweigert. Ich habe keine Lust einen 3. Versuch zu starten, da ja auch jedesmal knapp 300 EUR mit "untergehen".


    Hat Jemand ähnliche Erfahrungen und evtl. sogar eine Lösung? Vielen Dank für einen guten Tipp.


    IMG_4199.jpgIMG_4200.jpg

  • So ähnlich hatte ich es bei meinem Einhängescheinwerfer auch.

    Es standen ca. 2cm Wasser drin.

    Funktionierte noch

    Ausgebaut, zerlegt und die Kabelverschraubung incl Dichtung mit Bremsenreiniger entfettet und das ganze mit Dirko grau abgedichtet.

    Kabelverschraubung nicht zu fest ziehen

    Trocknen lassen einbauen

    Hält jetzt ca 5 Jahre lachend Zähne zeigen

  • Hallo Friedel,
    erstmal vielen Dank für dein Antwort. Den Scheinwerfer zerlegen geht leider nicht, der ist komplett verpresst/geklebt. Ich werde es aber dennoch mal machen, um zu sehen, ob ich ihn bzw. seinen Nachfolger ggf. "kopfüber" einbaue, damit das wohl nicht vermeidbare einsickern von Wasser möglichst nicht jedesmal die Elektronik bzw. die LEDs beschädigt, davon kullern nämlich wieder zwei im Scheinwerfer herum und daher wohl so oder so irreparabel. Dirk grau habe ich mal gegoogelt.... bist du sicher, dass das im Chlorwasser beständig ist?
    VG

    Michael

  • Damit schraube ich meine Motoren zusammen und habe damit die Verschraubung an meinem UWS abgedichtet. Die sitzt oben am Scheinwerfer und ist bis jetzt dicht.

    Meinen Temperaturfühler hab ich 2016 auch damit dicht gemacht. Ist immer noch dicht.


    Temperaturfühler im Pool
Thermohülse im Einhängescheinwerfer


    Unten siehst du die Kabelverschraubung alt. Ursprünglich hatte ich die mit transparentem Silikon abgedichtet. Hat nicht gehalten.

    Das Dirko siehst du oben am Tempfühler.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!