Pumpe zu stark!?

  • Guten Tag zusammen,


    ich habe einen normalen kleinen Pool (3,5m Durchmesser und 0,9m Tief) im Boden eingelassen. Der Sandfilter-kessel ist ein ganz normaler, a 25kg Sand.


    Problem war das ich mir eine neue Pumpe holen musste dieses Jahr, da die alte ihren Geist aufgegeben hatte.


    Kann es sein, dass die Pumpe zu stark für den Kessel ist? Leider filtert das System nicht mehr vernünftig, so dass sich Schmutzpartikel im wieder auf den Boden absetzen
    obwohl ich diese extra aufgewirbelt habe damit sie in den Skimmer kommen.


    Mit freundlichen Grüßen

  • AW: Pumpe zu stark!?


    Kannst du uns bitte noch einige Daten geben ....


    - Durchmesser des Filterkessels
    - Fördermenge der Pumpe - wichtig bei welcher Wassersäule bzw. die genaue Bezeichnung der Pumpe


    Das die Pumpe zu stark ist, kann schon sein. 25 kg Sand ist nicht viel und Schmutz ist da schnell hindurch gedrückt.


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: Pumpe zu stark!?


    Wenn es eine Badu Pico 5 ist, dann hat die ca. 4,8 m³/h bei 0.8 bar, da sind 25kg Sand wirklich absolut zu wenig, völlig klar daß der gefilterte Dreck wieder im Pool landet!


    Die von Dir genannten 11 m³/h sind bei 0 Gegendruck und werden in der Praxis nie erreicht.
    Ein Filter mit 400mm und 50kg Sand wäre da passender...


    Ciao
    Stefan

  • AW: Pumpe zu stark!?


    Hi Andi.


    Wenn Du nach der Arbeit zuhause bist ist Dein erster Gang zum Pool und stellst das genauer fest.
    Wir haben nicht alle Deinen Glauben und verlassen uns lieber auf Tatsachen.


    Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts.doll lachen


    schorschi


    Ah, hergebrannt. Stefan war schneller.


    Trotzdem nachsehen ob Dich Dein Glaube nicht täuscht!

    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben. Schild Respekt

  • AW: Pumpe zu stark!?


    Hallo Andi,


    erst mal willkommen im Forum. Du solltest dich hier erst mal etwas einlesen, dann verstehst du einiges besser bzw. kannst dann gezielter fragen.
    Schau bitte mal hier.

    Gruß Matthias


    Wir sollten viel mehr nachdenken....
    und das vorher.

  • AW: Pumpe zu stark!?


    IMG_2834.jpgich habe nachgemessen, das ungefähr bezog sich darauf, dass der kessel natürlich nicht an jeder stelle gleich ist lächeln


    erst einmal vielen dank für die schnellen antworten und für den verweiß hier im forum


    ich habe nun ein foto von den technischen daten der pumpe gemacht und beigefügt
    von der förderleistung steht dort leider nicht viel


    meine erste maßnahme ist also 50kg sand in den kessel zu packen und es damit zu versuchen?
    (hat noch jemand genaue angaben welchen sand am besten? kann es normaler "spielsand" sein?)

  • AW: Pumpe zu stark!?


    Hallo,


    nein, Du hast überhaupt noch nicht verstanden, wie das Zusammenspiel Pumpe / Filterkessel / Sandmenge funktioniert und daß die Filterfläche für die Berechnung der Filtergeschwindigkeit maßgeblich ist!


    Lies Dir bitte noch einmal genau den verlinkten Beitrag durch, auch die darin verlinkten Dokumente!


    Einfach in einen bestehenden Kessel die doppelte Sandmenge einfüllen funktioniert nicht, die Menge hat der Hersteller festgelegt und wenn Dein Kessel mit 25kg befüllt werden soll dann genau so viel und nicht das Doppelte!
    Und auch die Körnung des Filtersandes gibt der Hersteller des Filterkessels anhand der von ihm verbauten Filterfinger vor, also mal in der Beschreibung lesen?


    Was die Kennlinie Deiner Pumpe betrifft habe ich die in 1 Minute Googlen gefunden...


    Ciao
    Stefan

  • AW: Pumpe zu stark!?


    HALT.... und nicht weiter machen!


    Hast du auch mal ein Bild von dem Filterkessel und dessen genaue Bezeichnung?


    Auf keine Fall darfst du Spielsand nehmen. Dieser ich nicht gesiebt und somit sind da noch alle feinen Bestandteile enthalten, die dann bei dir im Pool landen werden.


    Du brauchst schon richtigen Filtersand für eine Sandfilteranlage. Die Körnung richtet sich eigentlich nach den Angaben des Kesselherstellers. Hast du da keine Unterlagen zum Filterkessel?
    Genau so ist es mit der Sandmenge, die in den Filterkessel kommt. Auch hierzu gibt es Angaben vom Hersteller.


    Solltest du jetzt keine Anleitung zum Filterkessel haben und auch über dessen Bezeichnung nichts im Internet dazu finden, dann würde ich folgendes vorschlagen.


    Nimm Filtersand mit der Körnung 0,7-1,25mm und fülle den Filterkessel zu 2/3 der inneren Bauhöhe.

    Edit:

    Auch für diese Arbeiten findest du hier im Forum genügend Informationen. Bitte belese dich erst ein wenig. Das erspart die mit unter weitere Fragen und Fehler.

    Gruß Matthias


    Wir sollten viel mehr nachdenken....
    und das vorher.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!