Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^

  • Hallo liebe Community,
    Ich bin zwar noch mitten im poolbau ( Freitag wird die Betonplatte gegossen, nächsten freitag die Stützwände) aber ich spiele trotzdem schon mit dem Gedanken meinen Pool über eine Wärmepumpe zu beheizen. Ich habe mir schon mehrere Beiträge durchgelesen und weiß schonmal, dass ich für meinen Pool 7,20x3,60x1,44 eine Wärmepumpe mit 8kw benötige.


    Nun ist die Frage welche Wärmepumpen empfehlenswert sind (für Erfahrungsberichte eurerseits wäre ich sehr dankbar)


    Nun aber zu meiner eigendlichen Frage die vorab geklärt werden muss und die vil auch den "komischen" Titel erklärt.


    Meine Frage : Ich habe ein Haus welches mit einer Erdwärmepumpe beheizt wird ( 2x90 m Tiefenbohrung) nun ist meine Frage :
    1.Kann ich die vorhandene Wärmepumpe vom Haus ebenfalls mit in mein Poolheizkreis einbinden bzw diese Vollkommen nutzen?
    2. Falls dies möglich ist empfiehlt es sich so vorzugehen oder könnt Ihr mir Gründe nennen warum man dies nicht tun sollte bzw was ich beachten muss?
    3. Falls es nicht möglich ist was haltet ihr von der xxxx

    xxxhttps://www.******.de/ECO-SCHW…ords=w%C3%A4rmepumpe+pool


    https://www.******.de/ECO-SCHW…ords=w%C3%A4rmepumpe+pool*** Links gelöscht Unbedingt Forenregel ***


    für mein Vorhaben oder empfehlt ihr mir ein anderes Gerät?


    Auch Falls diese Fragestellung für einige Fachleute unter euch ggf lustig klingt würde ich mich über rege Beteidigung und Diskussionen sehr freuen.


    Also dann ich warte voller Spannug auf eure Antworten.

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Hallo,
    8 kW reichen bei deiner Poolgröße bei weitem nicht aus, um den Pool in der Vor- und Nachsaison warm zu bekommen. Die Angaben der Hersteller gehen von optimalen Laborbedingungen aus, vergleichbar mit der Berechnung des Spritverbrauchs bei Autos. Rechne mal eher mit >17 kW.

    Sonnenschein. ... Grüße Thomas


    Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß.


    Baubericht: PP-Becken

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Hallo
    Mit den Pool wirst du mit so einer kleinen Wärmepumpe nicht glücklich, eher um die 17kw würden funktionieren.
    Um 1m³ Wasser um 1° zu erwärmen benötigt man ca 1,16 kW , das wären ca 34kw für deinen Pool , mit einer 10kw Wärmepumpe
    Würde man ca 3,5h benötigen um den Pool um 1° zu erwärmen, wohlgemerkt unter optimalen Bedingungen bei ca 26° Luft/Wassertemperatur
    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solguard 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Poolsauger/ Maytronics Dolphin Magig Luminous (Robby)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Vielen Dank für die Beiträge. Das die hersteller (ähnlich wie beim Auto ) von Idealbedingungen ausgehen habe ich mir auch schon gedacht. Deshalb habe ich damit gerechnet ,dass es dann wohl besser sein wird die eco10 oder was vergleichbares zu nehmen statt der passenden eco 8 .Aber dass die Abweichungen so extrem sind hätte ich nicht gedacht.Aber gut zu wissen. Danke dafür .


    Was sagt ihr zu der Einbindung der Wärmepumpe vom Haus? Oder ist dies ein komplett anderes system und somit nicht möglich ?

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Ein Bekannter von mir beheizt seinen Pool über die Wärmepumpe vom Haus, die wiederum über Eine Tiefenbohrung arbeitet. Es geht definitiv.


    Bei ihm wurde der Pool allerdings schon beim Bau geplant, wie auch die Wärmepumpe. Ob deine verbaute Wärmepumpe hierfür geeignet ist kann ich nicht einschätzen.

    Viele Grüße, Dietmar
    --------------------------
    PP-Pool 6 X 2,70; FSP450 mit einer 8 m³/h; UV-Lampe; Überdachung Klassik Clear; Solarabsorber an Zaun, Dolphin Maestro 10; Wasserpflege mit Aktivsauerstoff.

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Also ich kann Thomas nur zustimmen, 17-18 Kw Pumpe wäre besser.


    Ich bin ja ein Verfechter der angemessenen Preis-Leistungsberechnung, wenn es um eine WP geht, aber in diesem
    Fall vergleiche ich mal meine harten Fakten ( 17 cbm Wasser / Wp mit 9Kw/ 28 °Wunschtemperatur),
    zu deinen, welche praktisch das Doppelte sind.....


    Also .....


    18 Kw passt....
    Lg
    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Und ergänzend zu Michi bzw. dann zum Vergleich meine Daten: ca. 38 m³, 18kw WP (mit Überdachung, den Effekt sollte man nicht unterschätzen) -> gut dimensioniert, aber bei Außentemperaturen länger < 20 Grad auch schon mit langen Laufzeiten zum Ausgleich der Nachtverluste

    Sonnenschein. ... Grüße Thomas


    Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß.


    Baubericht: PP-Becken

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    wie Thomas schreibt !!
    meine 15kW WP hängt an 15m³ GFK Becken, mit Überdachung.
    Wenn es Nachts nur noch 10° sind, brauch ich gut 2,5-3h um wieder auf 27°C zu kommen, und das noch mit voller Sonne und geschlossener Halle!
    Also, nimm bitte etwas mehr Geld in die Hand und leg auch ein dickeres Kabel. Und schon hast Deine Freude dran, glaub es uns.... lächeln

    beste Grüße
    no.. ..fri


    Bau GFK-Pool
    3x6x1,4m GFK, Schiebehalle, Technikhaus, 600mm-Filter, ECO-Touch-Pro, GSA-70 2,2kW,
    gereg. Elektrolyse LM2-40, 15kW-WP-XHP.160, Dolphin-Supreme M5, PoolController, Primelab1

    <iframe src=https://signature.pooldigital.de/sigoffice/sig_nofri.htm width=800 height=100 frameborder=0 scrolling=no> </iframe>

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Quote from McMadness;403607

    Ich habe mir schon mehrere Beiträge durchgelesen und weiß schonmal, dass ich für meinen Pool 7,20x3,60x1,44 eine Wärmepumpe mit 8kw benötige.


    Wo hast du das gelesen, hier im Forum? Kann ich kaum glauben, siehst du ja an den Antworten der Anderen und den anderen Freds zum Thema WP. Dein Pool dürfte um die 35 m³ Wasser haben, da passiert mit einer 8 kW WP praktisch garnix. Wenn es draussen nur 20 Grad hat, schafft die es nicht einmal den Pool zu halten. Da ist der Wärmeverlust höher, als der Wärmeeintrag durch die WP. Ich hab eine mit 9 kW für meinen 20 m³ Pool und schaffe in der ersten Tageshälfte noch so 0,5 Grad die Stunde, an die 1,5 - 2 Grad gehen mir aber jede Nacht flöten, weil die Nächte doch schon etwas kühl sind und auch der Vormittag braucht trotz des noch schönen Wetters jetzt ein wenig, um auf Temperatur zu kommen. Also nur am Vormittag rund 3- 4 Stunden um den Nachtverlust wieder rein zu holen. Im Sommer schaffe ich das in 2 Stunden. Wenn in absehbarer Zeit das schöne Wetter vorbei ist, ist bei mir leider Ende mit der Poolbeheizung, da geht dann fast nix mehr. Momentan muss ich das Ding den halben Tag rödeln lassen um am Nachmittag halbwegs angenehm baden zu können. Bei 1,8 kW Stromaufnahme und den 450 W für SFA kann man leicht ausrechnen, was das mit der Haushaltskasse macht. Bin auch schon länger am überlegen, mir ein deutlich stärkeres Modell zu kaufen, sowas um die 12 kW sollte deutlich von Vorteil sein. Der technische und finanzielle Aufwand schreckt mich nur noch etwas ab. Viele schreckt dann vielleicht der höhere Stromverbrauch ab, aber was bringt eine zu schwache WP, die den ganzen Tag rödeln muss um ein kleines Ergebnis zu erzielen? Die stärker WP schafft den Pool vielleicht täglich mit 3 Std. zu halten/erwärmen, während das schwache Modell 8 Std am rotieren ist um inkl. Nachtverlust vielleicht ein Plus von 1 Grad in den Pool zu bringen.

    Gruß aus Berlin
    Thomas
    488x122 Ultra Frame Planschbecken
    Aquaplus 6 und d400 Kessel mit AFM
    50er Flexfit Verrohrung
    Mida Joy 12
    Scuba 2

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Danke für eure Antworten.deshalb frage ich ja extra hier nah um mich eines besseren belehren zu lassen .



    reditalian
    Ich hatte diese Info nicht aus dem Forum sondern von den Datenblättern der wp. Dort steht bei 8kw Modell zb bis 31000l bekengröße.


    Aber dann ist es ja gut das ich nicht darauf vertraut habe und hier nochmal angefragt habe.


    Hat jmd zufällig noch ein paar Typen bzw Modelle für mich parat wonach ich am besten schauen kann bzw womit jMd schon gute Erfahrungen gemacht hat?

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Hallo McMadness,
    die Herstellerangaben kann man getrost vergessen. Ist mir ein Rätsel, unter welchen sonderbaren Laborbedingungen die diese Werte ermitteln. Das ist so ähnlich, wie mit den Abgas- und Verbauchswerten der Autos. Da werden völlig realtitätsfremde Prüfzyklen gefahren und dann kommen solche Ergebnisse dabei raus. Mit Empfehlungen tue ich mich immer schwer. Hier gibt es wohl einige Leute, die mit ihren Brilix Modellen zufrieden sind. Dann gibts auch noch die recht teuren Zodiacs, aber die kochen auch nur mit Wasser, keiner hat das Rad neu erfunden. Der Markt an WP ist ja mittlerweile recht unüberschaubar geworden und die Preisspanne teilweise extrem. Wenn man Google mal nach Pool WP befragt, wird man ja fast erschlagen. Teilweise findet man 12 kW Heizungen um die 1200 Euro. Möglicherweise funktioniert das Chinagedöns sogar ganz gut.

    Gruß aus Berlin
    Thomas
    488x122 Ultra Frame Planschbecken
    Aquaplus 6 und d400 Kessel mit AFM
    50er Flexfit Verrohrung
    Mida Joy 12
    Scuba 2

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Hallo


    Quote

    Ich hatte diese Info nicht aus dem Forum sondern von den Datenblättern der wp. Dort steht bei 8kw Modell zb bis 31000l Bekengröße


    Bloss nie auf diese Angaben vertrauen, auch nicht alles glauben, was ein Fachhändler so von sich gibt.
    Am Besten immer selbst rechnen, man braucht wie schon viel hier zitiert 1,16 KW Energie um 1000 Liter Wasser um 1°C zu erwärmen.
    Diese Tatsache ist auch nicht schön zu rechnen, das ist Physik.

    Gruß schwubbi1877

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    aber gemäß deiner aussage komme ich dann ja mit einer 18 kw anlage auch nicht weit oder? und viel größeres habe ich nicht gefunden.... was gibts denn dann als alternative

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Gibt schon was größeres. Schau doch mal nach Zodiac Power Force (nur nicht auf den Preis schauendoll lachen) oder günstiger DuraTech die haben auch 22 und 26 kw. Einfach mal google bemühen.

    viele Grüße aus dem Rheinland !


    Holger


    Iso 40 Schalstein 8x3,75x1,5m mit Alkorplan 2000 "hellgrau"
    Pentair Triton II 610mm mit Speck Badu Prime eco VS
    Zodiac Z 300 MD 8 Wärmepumpe
    Dolphin Z3i Poolroboter
    Pool Blaster Max Poolsauger
    PoolController by PoolDigital
    <iframe src=http://pool.feste-ip.net:47389/sig.htm width=980 height=105 frameborder=0 scrolling=no allowTransparency="true"></iframe>

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    In einem andren Thread waren wir darauf gekommen dass 1kW/cbm eine gute Größenordnung ist. Hydro Pro Premium+ gibt es z.B. bis 30kW. Wenn der Pool noch größer ist muss man wohl über eine Öl- oder Gasheizung nachdenken. Bei Hydro Pro steht übrigens irgendwo im Kleingedruckten sinngemäß dass sich die cbm Angaben auf einen optimal isolierten Pool beziehen, bei dem tagsüber die Nachtverluste ausgeglichen werden sollen.

    Gruß aus dem Weserbergland, Stefan


    Intex Wood Grain Frame Pool 569x135 cm (03.07.2014), ab Juni 2016 mit Bilbao 400mm Filter mit AFM, Speck Magic 6, Bayrol Salt Relax Pro mit pH und Redox Modul, Miniskimmer, 6x2,5m Rippenrohr Solaranlage flach auf Garage, Wärmepumpe Hydro-Pro 26T (26kW, 400V), Steuerung durch Crestron Steuerungssystem
    Dolphin Maestro 10 mit 100 und 50 Mikron Filterkorb, Water I.D. PoolLab 1.0, Schütteltester Chlor+pH

  • AW: Wärmepumpe kaufen oder Wärmepumpe nutzen ^^


    Da ich nun über die dimensionierung der wärmepumpe von euch bestens informiert wurde treibt sich vil noch ein Heizungsbauer oder jmd der sich damit auskennt hier rum .


    Ich habe eine bruderus wps 6...11 k .


    Wäre ein Anschluss des pools ebenfalls möglich? Falls ja was wären hier ca für kosten anfallen um den Pool mit einzubinden .oder sagt ihr eine 2. Wärmepumpe Nr für den pool ist sinnvoller?


    Schönen Dank schonmal und grüße aus dem münsterland

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!