Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff

  • Hallo zusammen,
    ich besitze seit kurzer Zeit einen aufblasbaren Miniwhirpool (ca. 2cm Durchmesser, ca. 1000 Liter) mit danebenstehender Pumpe (Kartuschenfilter) und Heizung - ich weiß nicht ob ich hier Namen und Marke nennen darf.


    Ich habe mich dazu entschieden, das Wasser mit Aktivsauerstoff zu behandeln. Leider wird der Pool trotzdem immer wieder trüb, obwohl ich alles nach Anleitung mache (Aktivsauerstoff und Aktivator, PH-Kontrolle und entsprechende Zugabe von PH-Plus oder PH-Minus). Ich habe erst später erfahren, dass man den Aktivsauerstaoof nur noch 2-3 Stunden nach Zugabe mittels der Tabletten messen kann.


    Daher meine Frage: Woher weiß ich, wann ich wieder Aktivsauerstoff hinzufügen muss? Wenn nach drei Stunden eh nix mehr da ist bzw nachweisbar ist? Wozu brauche ich dann überhaupt die Testtabletten für den Sauerstoff? Zudem Gibt es neben dem Sauerstoff-Aktivator zusätzlich noch ein "Poolklar" . Dies soll man bei Trübungen einfach unverdünnt in den Pool geben. Laut Verpackung sind die Inhaltsstoffe aber zu 100% identisch zum Sauerstoff-Aktivator. Wozu benötige ich diesen denn dann? Die Flasche war zusammen im Starterset mit dem Sauerstoffaktivator und dem Aktivsauerstoff, daher verstehe ich das ganze nicht.


    Mein zweites Problem: Nachdem das Wasser wieder ein wenig milchig war und sich viele kleinere Teilchen im Wasser befanden, habe ich zusätzlich eine Schockchlorung gemacht. Die Pumpe war auch die ganze Zeit an und die Trübung wurde etwas besser. Leider ist die Pumpe jedoch anscheinend nicht so toll, so dass sich genau an einer einzigen Stelle im Pool ein Haufen feiner Dreck (Hautteilchen usw.) angesammelt hat. Aber wie bekomme ich den jetzt weg?
    Ich befürchte, dass dieser sich sofort wieder verteilt, sobald nur etwas Bewegung im Wasser ist. Muss ich dafür jetzt einen Sauger kaufen?


    Vielen Dank für Eure Hilfe ...


    Beste Grüße
    ThePhantom

  • AW: Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff


    Hallo ThePhantom,

    Marke und Namen darfst du schon nennen, nur nicht verlinken oder bewerben. Es wäre sogar ganz gut zu wissen, was für einen Kartuschenfilter du hast. Bei 1000 Liter Inhalt müsste es aber wirklich ein Minifilter sein, um nicht auszureichen. Abgesehen vom Desinfektionsmittel: Das Wasser muss viele Stunden am Tag bewegt und gefiltert werden, bei einem kleinen Kartuschenfilter kostet das auch nicht viel Strom.Sonst wird das Wasser trübe, egal welches Desinfektionsmittel du zugibst. Eine kleinere Wassermenge braucht besonders viel Pflege, weil sie schneller „kippt“. Je wärmer das Wasser ist, desto länger muss der Filter laufen, ein warmer Pool muss dreimal am Tag komplett „umgewälzt“ werden, dein kleiner warmer Whirlpool aber ruhig noch öfter.
    Der Filter hat einen Anteil von 70 bis 80 % bei der Sauberhaltung des Wassers, den Rest erledigt die Chemie, beide sind unentbehrlich. Bei 1000 Litern Wasser würde ich nicht lange rummachen und den Pool erst mal neu befüllen, um einen besseren Neuanfang zu garantieren. Gib etwa 20 Gramm Aktivsauerstoff in den Pool und dosiere nach, sobald du nichts mehr messen kannst,es stimmt nicht, dass der Sauerstoff nur weniger Stunden nach der Zugabe messbar ist, bei sauberem Wasser sollte er tagelang messbar bleiben. Du kannst den Sauerstoff anfangs ruhig auch kräftig überdosieren, er lässt keine Giftstoffe zurück und bei deiner kleinen Wassermenge ist eine hohe Dosierung auch nicht so teuer. Der Aktivator ist nichts anders als ein Algizid, dass kannst du zugeben, es aktiviert aber nichts, sondern bietet nur eine zusätzliche Vorbeugung gegen Algen. Du brauchst dafür auch keinen teuren Aktivator, ganznormales günstiges Algizid für Pools tut dir den gleichen Dienst.
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, fang nach der Neubefüllung des Pool zunächst malmit einer Schockchlorung an (Dosierung dafür steht auf der Packung, du brauchst Chlorgranulat, keine Tabs). Mit Aktivsauerstoff macht du dann erst weiter, wenn der Chlorgehalt im Becken deutlich abgesunken ist.

    Mit lieben Grüßen aus Italien


    Sabine

  • AW: Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff


    Hallo
    Mit so was Pool Blaster Spa Vac | Poolpowershop kann mann den Boden Saugen.
    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • AW: Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff


    Hi,
    danke für die Antworten.
    Natülrich waren 2 Meter gemeint :) Ich habe mir in der Zwischenzeit einen kleinen Akkusauger bestellt, er kommt nächnste Woche. Sehr ähnlich wie Guido ihn mir empfohlen hat: Bestway Aquascan.
    Nach der Schockchlorung ist der Pool wirklich wieder absolut klar (Ich hatte mir das Granulat geholt). Ich lasse die Pumpe viele Stunden am Tag laufen.
    Mit dem Aktivsauerstoff, dass habe ich jetzt verstanden: Wenn nix mehr zu messen war, dann hatte ich definitiv zu wenig drin :) Das heisst, jetzt werde ich anfangs mal öfter messen um ein Gefühl für die Menge zu bekommen.


    Ich habe übrigens ein Lay-Z-SPA von Bestway - Modell "Limited" (ganz ähnlich wie der Vegas).


    P.S.: Ich hatte zum Testen jetzt auch mal Kombi-Teststreifen geordert, bisher hatte ich nur die Tabletten. Jetzt bin ich mit dem Versender in Diskussion um Rückgabe der Streifen, da diese so einen Unsinn anzeigen, dass sie absolut unbrauchbar sind. Sogar unter normalem Leitungswasser zeigen sie einen Aktivsauerstoffgehalt an, der so hoch ist, dass er die Farbskala um einiges sprengt ... Habe mir dann sofort wieder die Tabletten geholt.

  • AW: Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff


    Jo, die Teststreifen sind komplett für die Tonne.
    Lediglich beim pH-Wert zeigen sie nach meiner Erfahrung grob genäherte Ergebnisse an, den Rest kannst Du vergessen.


    Die Tablettentester dagegen sind recht zuverlässig, hinlänglich genau, und sind eigentlich alles was Du brauchst um Dein Wasser einzustellen.
    Ein Scuba II ist schon Luxus für die die's ganz genau bis auf die 1/10tel Nachkommastelle wissen wollen - aber IMHO nicht erforderlich.


    Im Großen und Ganzen bist Du schon auf dem richtigen Weg und hast soweit fast alles richtig gemacht.


    tablettierte Grüße
    Peter

    360 x 90 cm Stahlwandpool, innnen aufgebaut und daher ganzjährig nutzbar.
    Sandfilter Bestway #58199, Filtermedium AFM von DRYDEN-AQUA
    Wasser SALZWASSER ca. 3,5% (-->NORDSEE!!)
    Wasseraufbereitung mit Aktivsauerstoff plus gelegentlich Algizit.

  • AW: Teilchen am Grund und Fragen zu Aktivsauerstoff


    Hallo The Phantom,

    fein, dass dein Pool wieder in Ordnung ist. Wenn du jetzt den Aktivsauerstoff mit der DPD 4Tablette misst, musst du wissen, dass das angezeigter Lila eine Mischung aus Chlor ( freiem und gebundenem Chlor) und Aktivsauerstoff ist, die Tablette zeigt einen Mischmach an. Das mach aber nichts, solange dein Pool nicht zu viel gebundenes Chlor enthält (Chloramine), was du merken würdest, weil dann dein Pool unangenehm nach Schwimmbad riechen würde.Soweit ich informiert bin, baut der Aktivsauerstoff die Chloramine im Übrigen ab, so dass das Problem bei der kombinierten Verwendung nicht auftritt. Ich arbeite auch mit Aktivsauerstoff plus hin und wieder Schocklorung und das klappt auch bei den wärmeren Temperaturen hier in Italien sehr gut. Es reicht also im wesentlichen aus, wenn die DPD Tablette das Wasser schön lila verfärbt und das Wasser nicht trüb wird, auch wenn du da dabei wahrscheinlich am Anfang freies Chlor und Aktivsauerstoff und dann im Laufe der Zeit und bis zur nächsten Schockchlorung immer mehr reinen Aktivsauerstoff misst.

    Bei der Verwendung von organischem Chlor musst du noch beachten, dass es einen Stabilisator enthält, der sich im Laufe der Zeit im Wasser anreichert und die Wirksamkeitder freien Chlors herabsetzt, (Cyanursäure). Diese kann nur durch einen Teil- oder Komplettwasserwechsel entfernt werden. http://www.lembi.de/pool/activ…l?clfree=10&cys=65&ph=7.0Hiermit kannst du das berechnen. Du solltest an einen Komplettwasserwechsel denken, wenn du mehr als 40mg Cyanursäure im Becken hast. Das heisst ueber den Dauemn gepeilt, wenn du insgesamt - im Laufe der Saison - so etwa 70 Gramm Chlorgranulat eingebracht hast, ohne jemals einen Teil des Wassers zu tauschen. Wenn du Lust hast, kannt du dich dazu im Forum ja mal einlesen, fuer den Moment ist bei dir aber alles in Ordnug

    Mit lieben Grüßen aus Italien


    Sabine

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!