PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo zusammen,


    der Lichteinfall ist eigentlich durch eine spezielle Vorrichtung im Gerät und um den Sensor herum geregelt und wurde mit bis zu 160.000 Lux geprüft.
    Habe 2 Dateien angehängt, die das belegen (hoffe, die werden mit gepostet; hänge das erste Mal Dateien an...).
    Falls diese Vorrichtung in dem hier im Forum geschilderten Fall (CYA-Messung) nicht richtig angebracht ist, wäre es gut, das Gerät gegen Tausch zu uns zu holen, um es aufzusägen und zu prüfen. Am besten PN an mich.


    Was die Genauigkeit der Messungen angeht, muss der PoolLab definitiv im Top-End sein. Wichtig ist, dass ZERO richtig und mit Deckel durchgeführt und die Phenol Red Tablette vollständig aufgelöst und die Lösung klar ist. Zur Not die Messung einfach nochmal mit der Taste "pH" auslösen und den Countdown mit "On/Off" abbrechen. Damit kann man schnell hintereinander die Messung wiederholen (ohne Wassertausch) und sehen, ob sich der Wert stabilisiert, weil z.B. Schwebeteile sich noch absetzen.


    Auch die CYA Messung, zumindest bis ca. 120 ppm muss eigentlich extrem genau sein. Auch hier genau auf die ZERO-Messung achten (eigentlich wie beim Scuba). Ist ZERO nicht ordentlich, kann auch die Messung keinen brauchbaren Wert geben (siehe meinen letzten Post).


    Bzgl. Wassereinfall:
    Die Tastaturfolienm wurden im Lagerbestand nun nachgezogen und die 2. Produktion mit speziellen Geräten angedrückt (zudem der Klebebereich vergrößert).
    Ein Eindringen an der Seite müsste ausgeschlossen sein, da der PoolLab mit der Ober- und der Unterschale wie eine Nut zusammengeht und dort mit Schaumkleber hermetisch abgeriegelt. Auch dies mittels eines speziellen Werkzeuges zur exakten Dosierung.


    An dieser Stelle:
    Vielen Dank für all Eure Posts. Wir nehmen das sehr erst!


    Viele Grüße


    Andreas

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hi Andreas,
    ohne Dein Entwicklerhintergrundwissen kann man als Anwender wenig aus Deinen files erkennen. Dazu weiß man zu wenig vom inneren Aufbau, als dass hier für Aussenstehende etwas belegbares zu erkennen wäre, mir gehts jedenfalls so... nich bös gemein, nein.
    Nur ich komm da nicht einfach so dahinter. Sensor ist mit Tape irgendwie abgeklebt gegen Fremdlicht... Das wäre hier meine einzige Erkenntnis, und daß Ihr in der Entwicklung den Fremdlichteinfluß aufwendig getestet habt. O.k. Gut so.
    Die Bilder sind auch irgendwie in der pdf beschnitten und nicht alle vollständig dargestellt, das liegt aber mit Sicherheit nicht an dir.
    Was kann da die Ursache für o.g. Fehlmessung sein?

    beste Grüße
    no.. ..fri


    Bau GFK-Pool
    3x6x1,4m GFK, Schiebehalle, Technikhaus, 600mm-Filter, ECO-Touch-Pro, GSA-70 2,2kW,
    gereg. Elektrolyse LM2-40, 15kW-WP-XHP.160, Dolphin-Supreme M5, PoolController, Primelab1

    <iframe src=https://signature.pooldigital.de/sigoffice/sig_nofri.htm width=800 height=100 frameborder=0 scrolling=no> </iframe>

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo
    Ich habe heute mal einen kurzen Test gemacht, Nullabgleich im Schatten und dann Messung im Schatten und danach in der Sonne, bei der Chlormessung ist so gut wie kein Unterschied zu erkennen, allerdings beim Ph wert ein Unterschied von ca. 0,2. Die genauen Werte kann ich leider nicht mehr sagen da ich heute nach drei Tagen es endlich geschafft habe die Firmware zu aktualisieren (blieb immer bei 7 Prozent stehen) und seitdem Synchronisieren sich die Messungen nicht mehr mit der App.
    Ich denke das es vielleicht am weißen Gehäuse liegt das nicht ganz Lichtdicht ist.
    Aber wer macht schon den Nullabgleich im Schatten und misst in der Sonne....


    Gruß Micha

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo,


    so viel Unterschied (helle Sonne zu Schatten) braucht es gar nicht, es reicht schon, wenn man sich bei einer Messung z.B. über das Gerät beugt. Was man an den Bildern im .pdf aber sehr schön erkennen kann, ist dass Entwicklung und Test da mal wieder an der Praxis vorbei gearbeitet haben: Hinter den Sensor eine lichtdichte Abdeckung gelegt und dann mit einer Punktlichtquelle genau dort getestet. Bei mir tritt das Umgebungslicht üblicherweise von allen Seiten auf das Gehäuse, nicht nur punktuell auf den Sensor... Bei der Chlormessung ist die Abweichung nicht so groß, wie mein Vorredner bereits festgestellt hat, ich vermute dass der PoolLab dort mit einer anderen Wellenlänge mißt. Unter "Laborbedingungen" (immer mit schwarzem Handtuch eingewickelt) muss man dem Gerät allerdings zugestehen, dass es offenbar sehr genau mißt.
    Mein PoolLab ist zum Händler zurückgefahren, so eine Problematik ist heute bestimmt nicht mehr zeitgemäß. Ich behalte meinen Bayrol Electronic Pooltester, der, wie ich vor ein paar Jahren schon schrieb, übrigens im Gegensatz zum Scuba II (vermutlich auf Grund der anderen Gehäuse- und Deckelfarbe / Kunststoff) praktisch lichtunempflindlich ist.

    Gruß aus dem Weserbergland, Stefan


    Intex Wood Grain Frame Pool 569x135 cm (03.07.2014), ab Juni 2016 mit Bilbao 400mm Filter mit AFM, Speck Magic 6, Bayrol Salt Relax Pro mit pH und Redox Modul, Miniskimmer, 6x2,5m Rippenrohr Solaranlage flach auf Garage, Wärmepumpe Hydro-Pro 26T (26kW, 400V), Steuerung durch Crestron Steuerungssystem
    Dolphin Maestro 10 mit 100 und 50 Mikron Filterkorb, Water I.D. PoolLab 1.0, Schütteltester Chlor+pH

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo mit´nand !


    Scheinbar war der Aquacheck doch keine gute Wahl. Da ich nur messen möchte ohne technischen Schnick/Schnack wäre das Scuba 2 nach wie vor ausreichend, oder ?

    LG, Markus Zwinkern Nase fassen



    Stahlwandpool 4,5m x 1,2m
    OKU Sandfilteranlage Bali 400 mit Aqua Plus 8 und FU Aqua Forte Vario + 1100
    D = 400mm, Sand 50kg, Korngröße = 0,4-0,8mm
    50er Flex- und Festverrohrung
    Solarplane
    organisch gechlort


    beide Daumen hoch Es kann nur heiter werden ... beide Daumen hoch

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo,
    wie geschrieben, nehmen wir jeden Hinweis sehr ernst.
    Das Thema "Lichteinfall" habe ich deshalb heute nochmals ausführlich durch unser Labor prüfen und einen ausführlichen Bericht erstellen lassen.
    Weder bei ZERO im Dunkeln und TEST mit extremer Lichteinstrahlung, noch umgekehrt lassen sich Abweichungen von mehr als 0.03 pH feststellen. Das ist extrem gut!
    Den Bericht habe ich angehängt.
    Biete auch gerne an, den Test hier in Eggenstein bei Karlsruhe gemeinsam mit Forenmitgliedern zu wiederholen bzw. das eine Gerät, das hier im Forum mit Abweichungen von 0.2 pH bei geringer Lichteinfallsänderung beschrieben wurde, ebenfalls hier zu prüfen.
    Die Lichtabschottung im Gerät ist professionell gelöst. Da gebe ich mein Ehrenwort drauf.
    Viele Grüße


    Andreas

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Quote from MOS;438736

    Hallo mit´nand !


    Scheinbar war der Aquacheck doch keine gute Wahl. Da ich nur messen möchte ohne technischen Schnick/Schnack wäre das Scuba 2 nach wie vor ausreichend, oder ?


    Das wäre er.


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Evtl. ist das getestete Medium das "Problem".
    PhenolRed liefert bei sehr niedrigen Carbonathärten des Wassers eine unterschiedlich intensive Färbung. Zwar ist der Farbton (rein optisch) identisch, aber die Intensität ist eine andere. Der Großteil der Becken dümpelt mit Carbonathärten zw. nahe 0 und 20ppm vor sich hin, was ja erstmal kein Problem ist, aber evtl spielt die wenig intensive Färbung von PhenolRed (vorallem bei Carbonathärten nahe 0) eine Rolle bei der Lichtempfindlichkeit der pH Messung ...?! ...nur ne Theorie.



    Vielleicht ist eine LED Taschenlampe aber auch kein adäquater Ersatz für das Sonnenlicht (eingeschränktes Lichtspektrum, kein Infrarot, kein UV Anteil, ...).



    Möglicherweise hat aber auch nur das eine Gerät ne Macke. doll lachen ...kann ja passieren.

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo Lembi,


    TA war bei mir mit PoolLab gemessen 132. Nachdem ich das mit dem Licht mir gedacht habe, habe ich folgendes gemacht: Im freien, stark bewölkt, ZERO natürlich mit Wasser und Deckel drauf im Freien. pH Messung im Freien: 6,89 -> nochmal gestartet ->6,90 -> Hand drüber gehalten, nochmal gestartet -> 7,32 -> Hand weg, nochmal gestartet -> 6,88 - immer mit der gleichen Lösung drin.
    War also nicht so weit her mit der Lichtunempfindlichkeit...
    Mit ner LED Lampe kann man sowas nicht testen, da braucht man schon ne Sonne dafür... ich sage ja: an der Praxis vorbei getestet...


    Edit hat noch die Erklärung dafür: Weißes LED Licht setzt sich (zumindest bei günstigen LEDs) nur aus wenigen unterschiedlichen Wellenlängen zusammen die es für das Aue irgendwie weiß erscheinen lassen, nicht aus dem kompletten Spektrum. Wenn die Wellenlänge, auf die der Sensor achtet, nicht dabei ist, interessiert ihn die LED Lampe auch nicht.

    Gruß aus dem Weserbergland, Stefan


    Intex Wood Grain Frame Pool 569x135 cm (03.07.2014), ab Juni 2016 mit Bilbao 400mm Filter mit AFM, Speck Magic 6, Bayrol Salt Relax Pro mit pH und Redox Modul, Miniskimmer, 6x2,5m Rippenrohr Solaranlage flach auf Garage, Wärmepumpe Hydro-Pro 26T (26kW, 400V), Steuerung durch Crestron Steuerungssystem
    Dolphin Maestro 10 mit 100 und 50 Mikron Filterkorb, Water I.D. PoolLab 1.0, Schütteltester Chlor+pH

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Ist denn hier keiner aus dem Forum, der einen PoolLab hat und meinen Versuch (s.o.) nachstellen kann?

    Gruß aus dem Weserbergland, Stefan


    Intex Wood Grain Frame Pool 569x135 cm (03.07.2014), ab Juni 2016 mit Bilbao 400mm Filter mit AFM, Speck Magic 6, Bayrol Salt Relax Pro mit pH und Redox Modul, Miniskimmer, 6x2,5m Rippenrohr Solaranlage flach auf Garage, Wärmepumpe Hydro-Pro 26T (26kW, 400V), Steuerung durch Crestron Steuerungssystem
    Dolphin Maestro 10 mit 100 und 50 Mikron Filterkorb, Water I.D. PoolLab 1.0, Schütteltester Chlor+pH

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo SW474
    Ich hab gerade genau so gemessen wie du es gemacht hast, nur bei etwas Abendsonne. Zero natürlich mit Wasser und Deckel zu, dann ohne Abdeckung ph 7,07 dann Hand über den Deckel ph 7,17 und dann Handtuch und Hand drüber ph 7,19.
    Ich denke meine 0,2 Abweichung kommen daher das ich den Tester nicht gerade gehalten habe aber ich werde es nochmal testen wenn die Sonne richtig scheint.
    Ich hab allerdings immer noch das Problem das sich mein Poollab nicht mit dem Handy synchronisiert.

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Meiner ist heute angekommen werde deinen Test mal spätestens am WE durchführen. Mal schauen was mein Poollab so ausspuckt.

    Gruß Flo



    Pool: Intex Ultra XTR 5,49x1.32 (ca. 28,5m³)

    Verrohrung: 63er Flex
    Filter: Bilbao500 (100KG Sand) mit Speck ProPump 7
    Desinfektion: Anorganisches Granulat + 255g HTH Advanced Tabs
    Messgerät: Poollab 1.0


    Mein Pool Bautagebuch

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Quote from sw474;438859

    Ist denn hier keiner aus dem Forum, der einen PoolLab hat und meinen Versuch (s.o.) nachstellen kann?


    Ich habe eigentlich meinen zweiten Scuba II satt, da er mir mit BAT auf den geist geht, aber wenn ich deine Rezension hier lese, vergeht mir eigentlich die lust auf den Poollab.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Also FW-Update ging schon mal Problemlos. Von 1.0.12 auf 1.0.21. Android 6.0.1 mit Galaxy A5 2016.


    Datum wird korrekt angezeigt. Lichttest folgt.

    Gruß Flo



    Pool: Intex Ultra XTR 5,49x1.32 (ca. 28,5m³)

    Verrohrung: 63er Flex
    Filter: Bilbao500 (100KG Sand) mit Speck ProPump 7
    Desinfektion: Anorganisches Granulat + 255g HTH Advanced Tabs
    Messgerät: Poollab 1.0


    Mein Pool Bautagebuch

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Das mit dem Stromverbrauch vom Scuba hat mich auch genervt,
    nehme seit längerem Akkus und habe immer 2 in der Gartenhütte
    im Ladegerät.
    Gruß Werner

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Quote from Gunar;438916

    Ich habe eigentlich meinen zweiten Scuba II satt, da er mir mit BAT auf den geist geht


    Das war eigentlich auch mein Ansinnen für den PoolLab...

    Gruß aus dem Weserbergland, Stefan


    Intex Wood Grain Frame Pool 569x135 cm (03.07.2014), ab Juni 2016 mit Bilbao 400mm Filter mit AFM, Speck Magic 6, Bayrol Salt Relax Pro mit pH und Redox Modul, Miniskimmer, 6x2,5m Rippenrohr Solaranlage flach auf Garage, Wärmepumpe Hydro-Pro 26T (26kW, 400V), Steuerung durch Crestron Steuerungssystem
    Dolphin Maestro 10 mit 100 und 50 Mikron Filterkorb, Water I.D. PoolLab 1.0, Schütteltester Chlor+pH

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Hallo.


    habe den poollab seit etwa drei Wochen. Die Messungen sind auch bei Wiederholungen immer nur geringfügigst unterschiedlich. Ich kann auch in Sonne oder Schatten keinen Unterschied feststellen...


    Lediglich das Update hat bis jetzt nicht geklappt.


    LG

  • AW: PoolLab Photometer 1.0 vs. Scuba II


    Das mit den Batterien ging mir wirklich auch auf den Geist, vor allem immer dann wenn man gerade die Tablette zerdrückt hatte kam low Batterie und Reproduzierbare Werte sind mir auch nie geglückt, ich war eigendlich ganz froh als mein Scuba II (Bayrol) kaputtgegangen ist.
    Ich bin mit dem Pool Lab jetzt ganz zufrieden, ich mach zero im Schatten und Messe im Schatten und hab Reproduzierbare Werte auch wenn ich zwei mal hintereinander mit jeweils neuen Tabletten Messe und das mit dem Daten synchronisieren, da werde ich dann mal die Firma Water id anschreiben und um einen Lösungsvorschlag oder Austausch bitten.

    Schönen Abend Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!