Werbung

Wasser milchig

  • Hierbei handelt es sich um Kalkausfällungen ... ausgelöst werden diese oft durch einen zu hohen pH-Wert.
    Ein weiterer Auslöser kann auch die zu schnelle Anhebung des pH-Wertes sein. Also den pH-Wert immer in kleinen Schritten anheben:


    z. B. von 6,6 auf 6,8, danach von 6,8 auf 7,0 und danach erst auf 7,2


    Ist der Kalk einmal im Wasser heißt es dann den pH-Wert auf 7, 2 zu halten, eine Schockchlorung durchführen (Chlorgehalt 2 mg/l) und Flockungsmitel zugeben. Bei Kartuschenfiltern darf nur Bayrol SuperKlar verwendet werden. Alle anderen Mittel verstopfen diesen.


    Danach ist etwas Geduld gefragt und die Filteranlage muss 48 Stunden durchlaufen.


    Folgendes hat sich auch bewährt. Nach 12 - 14 Stunden wird die Sandfilteranlage ausgeschaltet und es wird gewartet das sich aller Schmutz auf dem Poolboden sammelt. Dann wird der Poolsauger angeschlossen und der Poolboden gereinigt. Der Poolsauger kann dann noch für weitere 10 - 12 Stunden im Pool verbleiben und es wird über diesen gefiltert. Ab und zu ist der Standort des Bodenssaugers im Becken zu verändern.
    Nach weiteren 24 Stunden sollte alles ok und das Wasser klar sein..


    Bei merklichem Druckanstieg in der Sandfilteranlage rückspülen!


    Kalk-, Eisenausfällungen können durch die Zugabe eines Härtestabilisators wie Bayrol Calcinex oder Calzestab Eisenex Ultrapool vermieden werden. Allerdings beseitigt das Mittel das Eisen bzw. den Kalk nicht. Ich halte mehr davon das Eisen mittels Schockchlorung "auszufällen" und danach mit einer guten Sandfilteranlage auszufiltern. Das beste Mittel gegen Kalkausfällungen ist es den ph Wert immer im Bereich von 7,0 - 7,4 zu halten.


    Granulate und Pülverchen immer in ausreichend Wasser (voller Wassereimer) geben und so auflösen. Niemals Poolpflegemittel in einen Eimer geben und dann Wasser aufgießen !!!


    Hinsichtlich Schockchlorungen, Überwinterung und allgemeiner Poolpflege sind immer die Angaben (z. B. max. zulässiger Chlorgehalt) in den Pflegeanleitungen des Poolfolien- bzw. Poolherstellers zu beachten. Analog trifft dies natürlich ebenfalls auf GFK, PP, Edelstahl, Beton und geflieste Pools zu.


    Bitte informiert euch entsprechend. Unter obigem Link können wir nur eine kleine Auswahl veröffentlichen.


    lächelnlächelnlächeln


    :):):)

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!