Intex Frame Pool

  • Hallo zusammen,


    wir haben uns dieses Jahr einen Intex Framepool 549 cm x 132 cm
    gegönnt.


    Aufgestellt haben wir das Ding im Garten auf einer "Ebenen Fläche"
    ca. 20 Jahre "Gewachsenem Boden" also absolut tragfähig.


    Nachdem wir den Pool nun gefüllt haben, ist mir aufgefallen,
    dass dieser an 3 Stellen etwas höher bzw. tiefer steht.


    Der ganze Pool steht also nicht in einem Gefälle sondern
    in sich an manchen Stellen etwas höher und tiefer.


    Die 18 Standbeine stehen allerdings alle weitesgehend im Wasser,
    sprich also gerade nach Unten.


    Da das Ding beim Plantschen doch etwas zu wackeln beginnt mache
    ich mir auf Grund der Höhenunterschiede doch so den einen oder anderen Gedanken bezüglich der Stabilität.


    Wie bereits erwähnt steht er nicht in eine Richtung schief sonderen einge
    Stangen stehen etwas höher, und andere Etwas tiefer.


    Ich denke wir sprechen da von ca. 6 cm auf ca. 4 m Geländerfläche des Pools. Geht das noch in Ordnung ?


    Intex sagt ja: "der Untergrund muss Flach und eben sein". So sah dieser auch aus, allerdings bin ich ihn nicht mit der Wasserwage abgegangen.


    Was meint ihr nun ? Alles nochmal abbauen oder so stehen lassen ?


    Wieviel Toleranz geht da in Ordnung ?
    Ich denke niemand gießt sich wegen so einem Aufstellpool eine Betonplatte.
    (Dann hätte ich direkt einen Pool eingegraben!)


    Vielen Dank im Vorraus!


    Gruß nrgextreme

  • AW: Intex Frame Pool


    Keine Panik:-)
    Ich habe den gleichen Pool und er steht schon im 2. Jahr an der gleichen Stelle.
    Da ich es nicht geschafft habe, den Boden auf diesen Durchmesser 100% grade zu bekommen, hat meiner ein Gefälle von einem Quadrat-(Muster) der Folie (ca. 4cm).
    Der Unterschied sieht zwar etwas doof aus:-) , mich stört es aber nicht:-)
    Das Wackeln beim plantschen oder reinspringen ist normal!

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo
    Welche Toleranz zulässig ist steht bei mir in der Anleitung (max. 1cm).


    Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten. z.b:
    1. Boden Begradigen durch abtragen
    2. Boden Begradigen & Pflastern
    3. Bodenplatte


    6cm sind nicht eine Kleinigkeit :cool: und wenn es schon bedenklich wackelt :eek: Wasser raus und ordentlich machen ;)

    Viele Grüße Michael

  • AW: Intex Frame Pool


    Hi
    Ich habe meinen Frame auf einer Betonplatte stehen. Gefälle auf fünf Meter 0,5cm. Besser ging das nicht. Dennoch stimmt der Folienrand nicht überall.
    Einige Beine stehen auch etwas mehr nach Außen als die anderen.
    An der Folie ist der Unterschied mindestens zwei Zentimeter.
    Ich habe dann die Wassertiefe gemessen und die ist wie die Bodenplatte 0,5cm Unterschied. Die FOlie scheint nicht genau geschnitten zu sein.
    Also miss einfach die Wassertiefe nach und dann weißt du Bescheid.
    Wenn sich dann sieben Zentimeter ergeben würde ich auch ablassen und begradigen. Sieben Zentimeter UNterschied bei zwanzig Tonnen Wassergewicht ist viel.


    Gruß Ömpf

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo Danke für die Antworten,


    bei mir steht leider nichts in der Anleitung :(


    Er wackelt natürlich nur dann wenn man heftig schwimmt oder
    von Hand an dem Geländer wackelt, sonst nicht!


    Bei uns sind es ca. 2,5 der Quader was ca. 6 cm entspricht.
    Allerdings sind die Quader auch nicht ganz gerade in der horizontalen.
    Sprich man kann sich auch nicht zuverlässig daran orientieren.


    Umkippen könnte der Pool doch eigentlich nicht oder ?
    Da die Wände absolut gerade stehen, die Füße ebenfalls.


    Durch die unterschiedliche Höhe beult sich die Folie lediglich
    an der Stelle wo die Stütze etwas tiefer steht zur Seite aus.


    An der Stelle wo die Stütze nicht tief steht ist die folie dementsprechend
    etwas strammer und der Pool beult sich nicht so weit nach der Seite aus.


    Ich denke wir sprechen da von ca. 3 cm seitlicher ausbeulung nach der Seite!


    Ich hoffe ich habe mich einigermaßen Verständlich ausgedrückt.


    Also was tun ?


    Gruß nrgextreme

  • AW: Intex Frame Pool


    Miss, wie schon geschrieben, die Wassertiefe rundum und du weißt Bescheid. Zwei Zentimeter geht, hatte ich letztes Jahr auch als noch keine Bodenplatte da war. Mehr aber würde ich persönlich nicht tolerieren.
    Umfallen wird er so schnell nicht aber sich verziehen wird er.
    Etwas "gaunschen" tun die Teile immer wenn man rumtobt. Starr ist die Konstruktion nicht. Aber dennoch stabil.


    Gruß Ömpf

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo,


    wir haben an einer Stelle ca. 9 cm Wasserunterschied.


    Der Rest des Wasserstandes ist absolut akkurat,
    sprich er hängt nicht über die Ganze Fläche sondern nur in einer Ecke.
    Wir haben ihn auch nur zu ca. 80% gefüllt.


    Meint Ihr das geht noch okay ? Oder kann der Pool möglicherweise sogar
    Platzen ? (Gibt ja echt böse Videos auf Youtube)


    Wir wollten den Pool eh nur noch bis mitte September stehen lassen.
    Nächstes Jahr würden wir dann die Fläche ebnen.



    Gruß nrgextreme

  • AW: Intex Frame Pool


    Also ich denke du wirst niemanden finden der dir sein OK dafür gibt. :D:D:D

    Das Risiko, welches ihr eingeht, müßt ihr schon selbst einschätzen! :eek::p:D
    Ich persönlich würde es nicht tun! :rolleyes:

    Wenn ihr vorhaben solltet das Becken nächstes Jahr wieder zu nutzen, dann gewöhnt euch schon mal an den Gedanken, dass es, auch wenn der Untergrund begradigt wurde, schief stehen wird.:o
    Diese Erfahrung habe ich auch machen müssen, wobei es sich bei mir nur um 2 cm handelte.:mad:

    Nichts ist so hart wie das Leben...und das ist wahrlich verdammt hart.
    Liebe Grüße und viel Erfolg wünscht Achim.


    <b><font size="2">ADMINISTRATORTEAM</font><font size="2" color="#3999d6">POOLPOWER</font><font size="2" color="#d9830b">SHOP-FORUM</font></b> <a title="POOLPOWERSHOP" </a>

  • AW: Intex Frame Pool


    Orakeln können wir nicht ... bei solch einem Unterschied aber nur sofort zum abbauen raten. Bis September ist es noch lang.

    Im günstigsten Fall beult sich der Pool nur bleibend aus und ist dann Schrott ... im ungünstigen Fall platzt er. Wenn sich diese Wassermasse in Bewegung setzt :mad:.

    :):):)

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  • AW: Intex Frame Pool


    Also umfallen wird er nicht!
    Allerdings ist die Folie an der genannten Stelle schon sehr stark gedehnt!
    Ich würde weniger Toben drinnen und die Stelle im Auge behalten.
    Neun Zentimeter ist schon viel. Ich weiß nicht wie dehnfähig die Folie ist.
    Allerdings die "Platzvideos" in Jutube kannst du getrost vergessen. Das sind zu hundert Prozent Fakes oder mutwillige Zerstörung. Wer steht schon mit der Cam am Pool und wartet bis das Teil platzt.
    Die Dinger werden hauptsächlich im Amiland genutzt. Da sind die Schadenersatzprozesse gefürchtet, also werden die Intexe auch eine gewisse Toleranz haben, was die Aufstellung angeht, bevor so ein Ding platzt.
    Behutsam weiter baden wäre meine Handlungsweise, wäre ich betroffen.


    Gruß Ömpf

  • AW: Intex Frame Pool


    Ergänzung:
    Natürlich auch von mir nicht als Weiterbetriebsempfehlung gedacht:D
    Aber die Furcht vor dem Verzug kann ich dir nehmen. Mein Frame stand letztes Jahr auch vier Zentimeter "schief" auf der Hälfte des Umfanges, an der Wasserhöhe gemessen. Da verzieht sich nichts. Die Beine sind sehr stabil und die Folie verteilt sich eben anders. Anders sieht das bei den Luftrindingern aus, die verziehen sich wirklich nachhaltig, sind dann Schrott.


    Wünsche dir eine richtige Entscheidung
    Gruß Ömpf

  • AW: Intex Frame Pool


    Na ja mit dem platzen der Aufblasepools ist es so eine Sache ... gerade habe ich da gestern mit jemandem telefoniert ... Garten überschwemmt, Wasser im Keller, Nachbar wütend, Kinder mit dem Wasser durch den Garten gespült ...

    Aber die Videos sind wohl echt zum großen Teil Fake ...

    :):):)

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  • AW: Intex Frame Pool


    @ Ömpf


    Also bezog sich Dein vorletzter Beitrag eher auf die Pools mit einem Luftring oben ?


    Den im letzten Beitrag schreibst Du ja, dass du mir die Angst vor dem verziehen bei Frame Pools nehmen kannst.


    Habe nämlich extra deswegen ein Frame Pool gekauft,
    da ich schon dachte das der Rasen nicht 100% gerade ist.


    Das dies an einer Stelle 9 cm ausmacht hätte ich jedoch auch nicht gedacht,
    er sah doch so schön gerade aus :(


    @ Andy: Es handelt sich um einen Frame Pool, oder vertehst Du unter aufblase Pool
    alle Pools außer Stahlwand. Sprich Frame und Quickup ?
    (Nur dem Verständnis halber)

  • AW: Intex Frame Pool


    nrgextreme

    Ich meinte gestern damit wirklich nur die mit Luftring ;); jedenfalls was das platzen betrifft.

    Zusammenbrechen kann alles. Und sogar Stahlwandpools sind schon geplatzt. Nach Jahren wegen unzureichendem Korrosionsschutz.

    :):):)

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo zusammen,


    danke für die Antworten.


    Ich habe noch eine Frage zu meinem Wasser,
    will aber nicht unbedingt ein neues Thema aufmachen.


    Ich habe heute mit dem DPD Tester das Wasser gemessen
    und habe einen ph-Wert von 7,2 und Chlor von 1,0.


    Ich habe vor 3 Tagen das Becken befüllt und 500g
    schnell Lösliches Chlor laut Anleitung beigegeben.


    Ist es normal das ich im Moment einen so hohen Chlor gehalt habe ?


    Zum Zweiten löst sich die Chlor Tablette im Tester ja sehr schnell auf
    und färbt sofort das ganze Wasser der Reagenz ein.
    Die ph Tabelle hingegen löst sich langsamer auf und die Farbe bleibt
    ca. 4mm über dem Boden hängen (sprich färbt nicht das ganze Wasser) ist das richtig ?


    Gruß Micha

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo Micha,
    der Chlorwert entspricht zwar nicht dem optimalen Wert von 0,3 – 0,6 aber bei 1,0 kann man nach 3 Tagen nicht von einem zu hohen Wert sprechen. Der Wert wird sich sicher schon in den nächsten zwei Tagen einpendeln.

    Quote from nrgextreme;28211


    Zum Zweiten löst sich die Chlor Tablette im Tester ja sehr schnell auf
    und färbt sofort das ganze Wasser der Reagenz ein.
    Die ph Tabelle hingegen löst sich langsamer auf und die Farbe bleibt
    ca. 4mm über dem Boden hängen (sprich färbt nicht das ganze Wasser) ist das richtig ?


    Nachdem Du die Tabletten in den Pooltester getan hast, solltest Du diesen verschließen und dann schütteln dann bleibt keine Farbe stehen. ;) Nach dem Schütteln kannst Du die Farbe mit den vorgegebenen Farben abgleichen und so die Werte bestimmen.





    [Blocked Image: http://www.smilies.4-user.de/include/Wasser_Strand/smilie_water_002.gif]

  • AW: Intex Frame Pool


    Hallo zusammen,


    der Pool hat die vergangene Saison unbeschadet überstanden,
    zumindest hat sich nichts gedehnt und undicht geworden ist zum
    Glück erstmal auch nichts.


    Nichts desto trotz werden wir dieses Jahr den Boden abtragen/begradigen.


    Im Zuge dessen möchte ich auch einen Filterkasten bauen.
    Im Hinblick dessen das in 4-5 Jahren statt des Intex ein
    5x9 Meter Pool im Garten versenkt werden soll, würde ich den Kasten
    allerdings nun gerne so bauen, dass ich auch dann alles unterkriege.


    Was denkt Ihr,


    - Welche Größe brauche ich um die gesamte Technik für einen Pool
    mit ca. 60 m³ unterbringen zu können. (LxBxH)


    In das Fundament würde ich gerne auch direkt Leerrohre einlassen um
    Später die Verrohrungen für den neuen Pool dort durchzuführen.


    Welchen Durchmesser muss ich da einplanen ?


    Danke Euch!


    Gruß Micha

  • AW: Intex Frame Pool


    Für solch einen Pool benötigst du schon eine etwas größere Filteranlage. Dann kannst du z.B. mit der Cristall 600 rechnen. Dazu dann noch die entsprechenden Kugelhähne, dann möchtest du evtl. noch eine Dosieranlage installieren bzw. eine Salzanlage, dazu eine Solarsteuerung und oder die Bypasssteuerung der Solar und oder der Wärmepumpe...

    Wie du siehst, kann man das nicht genau bestimmen, ohne eine genaue Angabe darüber zu haben, was du später einmal vorhast.
    Aber warum baust du dir nicht ein kleines Gartenhaus dort auf? Darunter eine kleine betonplatte als Boden, dann bist du relativ frei darin was du installieren willst. und wenn du es ein wenig grösser machst, dann kann man darin auch die Chemie unterbringen. Hier mal zwei Bilder von Daniel. Lachen ...





    Die spätere Verrohrung sollte mindestens mit 50er Rohr ausgeführt werden, bei längeren Wegen (>16m) auch in 63er Rohr. Hierzu verlegst du am besten normales 110er KG Abflussrohr (rot) für jede Rohrleitung eins + ein Rohr für die Elektrik + ein (besser zwei) Rohr Reserve Lachen ...

  • AW: Intex Frame Pool


    Hey, danke für Deine Tipps.


    Im Prinzip würde ich das so groß bauen
    das alles von Dir genannten Sachen reinpassen,
    aber natürlich auch so klein wie möglich um nicht unötig
    Platz zu verbrauchen (Umbauter Raum Regelung der Stadt)


    Wie groß ist den Daniel's Schuppen ?
    Das wäre natürlich auch noch eine komfortabele Möglichkeit.



    Gruß Michael

  • AW: Intex Frame Pool


    Ich würde mal Daniels Häuschen auf 1,4m x 1,4m schätzen. Wenn du wirklich soviel darin aufbauen willst, dann würde ich nicht zu klein bauen. Dann würde ich mindestens 1,8m x 1,8m nehmen besser noch 2mx2m. Denn Platz hast du später nicht genug. Einen kleinen Zwischenboden (Speicher) einbauen, dort kann man dann auch einiges Zwischenlagern.
    Denn dann kommt die Chemie mit Chlor, PH-Minus und PH-Plus, Algizit usw., später kommt dann der Poolroboter, bzw. der Poolsauger mit Schwimmschlauch will auch irgendwo sein während der Saison.
    Und das Wasserspielzeug der Kids will ja auch irgendwo hin. zwinkern

    Später im Herbst bzw. Winter sollte natürlich dann alles Frostfrei gelagert werden. Evtl. installierst du hierzu eine kleine Heizung als Frostwächter in den Schuppen. Nachdenklich

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!