Posts by Arielle

    Vor kurzem hatten wir bei der Neubefüllung unseres Whirpools Probleme mit verunreinigtem Leitungswasser (starke Rostablagerungen ). Nach Beschwerden beim Wasserversorger wurde dies soweit wir es beurteilen können durch eine Leitungsspülung behoben. Den Pool haben wir mehrfach mit dem optisch sauberen Wasser gespült und wir hoffen alles rausbekommen zu haben.


    Allerdings ist der ph-Wert der Neubefüllung immer noch um einiges höher als auf der offiziellen Seite angegeben (gemessen 8,2, angegeben mit 7,6). Kann dies immer noch an Eisenwerten liegen?
    Wie kann man den Eisenwert mit einfachen Mitteln messen?


    Gruß
    Arielle

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    Hallo Taj71, Schockchlorung hat bei uns nicht geholfen und da wir die roten Flecken überall hatten kann eigentlich nur etwas von außen hinzugekommen sein, das die Reaktion möglicherweise mit Chlor zusammen ausgelöst hat. Ich löse das Chlorgranulat übrigens auch nicht vorher auf, sondern kippe es in den Pool nach Badebetrieb und bei laufenden Düsen, funktioniert gut.

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    Hallo, nach einem kompletten Wasserwechsel und sorgfältiger Reinigung haben sich keine neuen Flecken gebildet. Von der weißen Wanne haben wir die Flecken mit einem so genannten Schmutzradierer (weißer Schaumgummi erhältlich in der Drogerie) benutzt und bis auf kaum sichtbare Rückstände entfernen können. Der Thermodeckel ist etwas rauer, hier funktionierte der Radierer leider nicht. Auch den Grund für die Flecken konnten wir eingrenzen: 1. Möglichkeit (die wahrscheinlichste) Auch wenn wir nicht in der Nähe des Pools geflext haben, so ist doch immerhin unser Nachbar in dieser Hinsicht zu der fraglichen Zeit recht aktiv gewesen. Zwar ist der bestimmt 30 m entfernt, aber wenn der Wind den Flexgeruch rüberträgt, dann gewiss auch Eisenstaubpartikel. 2. Möglichkeit: Minimale Einbringung von Rasendünger durch Wind und Laufspuren. 3. Möglichkeit: Das Algizid (da soll ja Kupfer drin sein) lassen wir seitdem weg, vielleicht gab es da eine chem. Reaktion mit ph-Pulver oder Chlor. Vielleicht liegt dein Problem aber auch am zu niedrigen ph-Wert. Der soll ja schädigend auf Metalle einwirken. Was eine zuverlässige Messmethode angeht, vertrau ich den Fachleuten hier im Forum und benutze den DPD Tablettentester. Den Aquacheck habe ich nur noch für eine zweite Kontrollmessung liegen, kann ja nicht angehen, dass drei Messungen direkt hintereinander völlig verschiedene Ergebnisse melden ich sage nein Viele Grüße Arielle

    AW: Erstbefüllung Whirpool


    Recht hast du wohl, werden wir bei der nächsten Neubefüllung berücksichtigen. Was ich nach fast einem Jahr immer noch als schwierig empfinde ist das Anpassen des ph-Wertes. Hier im Forum findet sich immer wieder der Hinweis, dass es langsam und schrittweise passieren soll. Wenn aber eine Wassertemperatur von 38 Grad erreicht wird, schießt ja anfangs immer wieder der ph-Wert in die Höhe. WIE langsam oder schnell sollte es denn sein? Chlor wirkt bei über 8,0 doch nicht mehr so gut, oder?

    Hallo liebe Experten, ich bin gerade dabei meinen Chlorvorrat aufzufüllen und wollte im neu Shop bestellen. Nun habe ich hier schon einiges gelesen über organisches und anorganisches Chlor. Im Thread von Dreamberger wurde z.B. anorganisches Chlor empfohlen. Wozu gibt es denn zwei verschiedene Sorten? Und wie kriege ich raus, was ich mit "Chlorisan" von Banisan bisher benutzt habe? LG Arielle

    AW: Reihenfolge verwechselt, schlimm?


    Echt? Da bin ich aber erleichtert. Steht ja dick auf der Packung, aber wenn man erst hinterher liest...


    ph-Wert habe ich noch nicht mit Chemie bearbeitet, da Leitungswasser mit 7,6. Der Wert steigt ja erst mit Erwärmung, ph-minus wollt ich dann morgen dazutun.

    Hallo Leute,


    wir haben heute unseren Whirlpool neu mit Wasser befüllt. Reihenfolge lt. Gebrauchsanweisung: Zuerst Calcinex, dann Wasserpflege.


    Ich hab dummerweise erst Chlor reingekippt und drei Stunden später erst fiel mir ein, dass ja Calcinex reinmuss. War das jetzt sehr schlimm? Noch heizt der Pool und ist erst bei 14 Grad.


    Bitte schnell antworten, zur Not zieh ich den Stöpsel noch einmal...


    LG
    Arielle

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    Hallo!


    Kurzer Sachstandsbericht: Neue Flecken sind nicht dazugekommen, die vorhandenen konnte ich mit einem so genannten "Schmutzradierer" zumindest vom Pool weitestgehend entfernen, die Poolabdeckung ist leider zu rauh für den Radierer.


    Den Grund für die Flecken haben wir nicht herausgefunden, die waren übrigens anfangs schwarz und etwas erhaben. Man konnte eine Kruste sozusagen "abkratzen" und übrig blieb eben der rote Fleck, der auch mit Chlor nicht wegging.


    Wir haben seitdem jedenfalls kein Algizid mehr benutzt, sondern arbeiten lieber mit Schockchlorungen zwischendurch und fügen auch das ph-minus-Granulat nur noch mit zeitlichem Abstand dazu, damit die Chemikalien genug Zeit hatten sich zu verteilen. Ich hoffe wir bleiben nun verschont.


    Vielen Dank noch einmal für die vielen guten Tipps.


    Arielle

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    Hallo und vielen Dank schon mal für die Tipps,


    zum Glück nur ein paar ganz wenig Flecken an den Tagen danach sind dazugekommen, kaum der Rede Wert. Nun scheint es aufgehört zu haben, aber trotzdem sind wir noch auf der Suche nach dem Grund.


    Wir haben anfangs den Fehler gemacht, Chlorgranulat, ph-minus Granulat und das Flüssigalginex kurz hintereinander in den Pool zu kippen. Unser Poollieferant hat uns hiervon abgeraten. Ist ein Chemiker unter euch, der hier die Ursache finden kann?


    Oder kann möglicherweise eine Windböe feinste Partikel eines dieser Zusätze so verweht haben, dass es in konzentrierter Form diese Flecken anrichtet (Der Pooldeckel stand hochkant in der Nähe)? Wir fügen die Chemie übrigens stets bei laufenden Jets zu, was natürlich zu feinen Wasserspritzern führt die ja auch wehen können.



    LG
    Arielle

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    @ mickie1111: Das Problem trat zeitlich kurz nach der Schockchlorung (3,5 ist doch Schockchlorwert, oder?) auf. Kann hier ein Zusammenhang bestehen? Der Whirlpool hat keinen Sandfilter, lediglich einen Papierlamellenfilter, der regelmäßig gespült wird.


    @ neo: Fleckenmittel von Beckmann werd ich wohl als letztes Mittel vorsichtig probieren. Hab ein wenig Angst mir die Garantie auf den Pool zu versauen durch "unsachgemäßen Einsatz von Chemikalien".


    Habe im Forum von kupferhaltigem Algizid gelesen, kann dies die Ursache sein?


    LG Arielle

    AW: Hilfe! Rote Flecken im Pool und der Thermoabdeckung!


    Hallo,


    Eisenspäne kann nicht angehen. Um den Pool herum haben wir zwar gerade ein Holzdeck aus Bangkirai gebaut, aber Eisen kam hier definitiv nicht zum Einsatz. Chlor war in der Vergangenheit wohl zeitweise etwas wenig, wir hatten Probleme eine zuverlässige Messmethode zu finden. Aus diesem Grund war auch der ph-Wert zeitweise zu hoch. Einmal wurde das Wasser etwas milchig, nach der Zugabe von Chlor und Algisan war das aber auch weg. Können vielleicht im Wasser bzw. Wasserdampf Chemikalienrückstände so etwas hinterlassen haben Nachdenklich kratzen.


    Etwas Weiteres schoss und gestern noch in den Kopf: Wir wohnen direkt am Waldrand und haben derzeit einen sehr starken Flug von Birken- und Fichtensamen. Mir ist zwar überhaupt nicht bewusst, dass die in so großer Anzahl in den Pool geflogen sind oder auf der Thermoabdeckung hängengeblieben sind, aber könnte es sein, dass die so stark färben? Und wenn ja, wie kriegt man so etwas weg, ohne die Kunststoffbeschichtung zu schädigen?


    LG
    Arielle

    IMGP0100.jpg


    IMGP0104.jpg


    IMGP0101.jpg


    Hallo,


    hat irgendjemand eine Idee, woher diese stecknadelkopfgroßen Flecken herkommen können? Sie finden sich an den Poolinnenwänden (unter und über Wasser) und unter dem Thermodeckel und sind nicht wegzukriegen. Sehen aus wie Mini-Rostflecken, aber wo soll der denn so plötzlich herkommen? Sind erst vor zwei Tagen plötzlich aufgetaucht und wir haben Angst dass es noch mehr werden. Sichtbare Metallteile (Düsen) sind nicht betroffen. Der Whirlpool ist drei Monate alt.


    Gruß


    Arielle

    Hallo an die Experten lächeln benötige dringend mal eine aussagekräftige Auskunft zum Thema Chlorwert.


    Wir haben uns vor kurzem erst einen Außenwhirlpool angeschafft, der auf 37 Grad beheizt ist. Superding, aber die Wasserpflege bringt uns momentan zum Grübeln, da das ein oder andere Familienmitglied plötzlich gesundheitliche Beeinträchtigungen hat, von denen wir nicht wissen ob es dem Wasser im Whirlpool zuzuordnen ist. Einer hat zeitweise Ausschlag im Brustbereich der andere Atemwegsbeschwerden und Knötchen unterm Armlachend fragen.


    Wir versuchen das Problem einzukreisen, denn zu den in Frage kommenden Badetagen war der Chlorwert fast auf null und der ph-Wert recht hoch bei 8,0. Den ph-Wert haben wir mittlerweile im Griff, aber Chlor?


    Wir wollten ganz sicher gehen auch richtig zu messen und haben zusätzlich zu den einfachen Teststreifen ein AquaCheck Trutest Gerät angeschafft. Nun ist die Verwirrung groß, welcher empfohlene Wert ist denn nun richtig?


    Der uns empfohlene Chlorwert von Banisan liegt bei 0,3-1,0 mg/l.
    Auf dem Datenblatt für das Testgerät liegt der empfohlene Wert (SPA) aber zwischen mindestens 3,0 bis 5,0 mg/l
    :confused: Ganz schöner Unterschied ...


    Abgesehen davon, zeigt das Testgerät trotz einwandfreier Bedienung und Reinigung bei verschiedenen Messungen hintereinander völlig unterschiedliche Werte, auch beim ph-Wert. Kann ich dem überhaupt trauen und gibt es zuverlässige Alternativen?


    Ich würde mich freuen von euch zu hören, denn es wäre schade wenn wir diese doch recht kostspielige Anschaffung nicht genießen können...


    Arielle