Posts by Merzener

    Bei uns um die Ecke lässt sich gerade ein weltbekannter und erfolgreicher DJ seinen Pool erstellen - das nenne ich schon ein bisschen Luxus, was da erstellt wird, auch wenn es nicht wie die (für mich!) tollsten optischen Anlagen von z.B Lucas Logoons wird, wird dort an rein gar nichts gespart. Ich finde das aber super toll und Neid gibt es bei mir nicht...


    Ich sage immer zu Leuten oder auch Kindern die vielleicht unseren Pool schon "unerreichbar" (sorry, mir viel gerade kein anderes Wort dazu ein) finden, dass es vollkommen egal ist, wenn Du im Wasser bist, dich abkühlen kannst und Spaß daran hast, ob es nun "nur" ein kleiner 200€ Aufstellpool oder 250.000€ Oase ist. Genießt es einfach...

    Den Tornax GT2120 kenne ich nicht live in Aktion, den Power 4.0 schon - der macht seine Sache sehr ordentlich, bei Verwandten (8m x 4m Ovalpool). Im Vergleich zu meinem Dolphin E20 kann ich reinigungstechnisch kaum einen Unterschied feststellen. Mein E20 läuft jetzt allerdings ein paar Jährchen problemlos, eine Langzeiterfahrung zum Power 4.0 habe ich leider nicht,

    Es kommt auch immer auf die Gegend an, wo man wohnt. Luxus ist ein Pool (je nach Ausführung) m.M nicht, aber in D noch weit weg vom Standard.

    Früher wurde man schon in eine Ecke gestellt, aber mittlerweile sieht man bei uns zumindest viele hochwertige Pools in den Gärten.


    Die Nachfrage ist aktuell sehr hoch, die Preise ziehen teils extrem an. Das ist nicht schön, aber der Markt gibt es her und die Händler/Poolbauer verkaufen und sind ausgebucht.

    Ich bin froh 2017 den Auftrag zum Poolbau erteilt zu haben, aktuell würde ich wahrscheinlich nicht die Preise bezahlen wollen und auch ganz ehrlich, jedes Teil im Internet recherchieren und beim günstigsten Anbieter im Netz zu besorgen ist überhaupt nicht meins…ich will einen Fachhändler/Unternehmen und mir nicht alles zusammensuchen.


    Aus medizinischer Sicht deswegen sich zu „beklagen“ ist aber ganz sicher kein Grund…

    Wir würden auch immer wieder Schalsteine nehmen - auch wenn wir keine Probleme mit einem Kran gehabt hätten :)

    Man ist super flexibel und muss sich nicht nach gegebenen Formen/Größen und Treppen etc. richten und durch aktuelle Gegebenheiten würde ich den Pool auch nochmal unproblematisch "umbauen", wenn die Folie fertig ist oder mir es in den Kopf kommt 8o

    Deswegen kaufe ich ausschließlich auf Rechnung bei Läden, die ich nicht kenne...

    Ich nutze (manuell) bei unseren guten 40m³ pro Jahr anorganisches Chlor (Bayrol) und für den Urlaub nehme ich Langzeittabs...ansonsten benötige ich etwas PH- über die Saison hinaus, selten PH+.
    Probleme mit dem Wasser haben wir im Grunde nicht...die Pumpe läuft täglich von 8.00Uhr bis 20.00Uhr (knapp 3,5x Umwälzung des Wassers), ob wir nun da sind oder nicht, ob er abgedeckt ist oder nicht...

    Ich gebe gerad mal um 100-120€ pro Saison ( 04 - max. 10 (eher 9) für Chemie aus, also absolut uninteressant...mehr geht für Strom drauf...aber das deckt die PV sehr gut ab und von daher auch nicht wirklich erwähnenswert.

    Ist bei uns ähnlich - komplett mit 50mm verrohrt und auch bis zu 8m Länge pro Verrohrung.

    Wie bist du mit deinem E20 zufrieden ? Ich hab derzeit einen S200 einberechnet, der ist teurer. Ich brauch einfach einen Sauger der zuverlässig Boden und Wände putzt... extra Gimmicks brauch ich nicht...

    Ich bin sehr gut damit zufrieden, in Verbindung mit dem Feinfilter, den man extra kaufen muss (89€). Man kann auch gleich zum E25 oder E30 (2 Aktivbürsten) greifen - aber empfehlen kann ich den E20 auf jeden Fall!


    Das Thema Sicherheit muss betrachtet werden, auch wenn unsere Kinder wenn der Pool eingelassen ist beide schwimmen können und die Nachbarskinder eigentlich auch schon (bis auf einen) schwimmen können.

    Schwimmen ist gut, sogar sehr gut - schützt leider aber nicht immer! Bei uns gelangt man von außen zwar nicht auf unser Grundstück, aber trotzdem haben wir in eine Sicherheitsabdeckung/Stangenabdeckung investiert, die ihr Geld auf jeden Fall wert ist. Auf- und abrollen ist recht easy und schnell gemacht!

    Das habe ich mir auch gerade gedacht - im Bereich 19KW und mehr werden 2.000€ lange nicht reichen...wobei ich trotzdem eher in eine gute WP investieren würde, als in ein Dach - allerdings muss man auch den Faktor Sicherheit mit bedenken...sind Kinder im Haus oder können einfach auf das Gelände kommen, sollte man entweder das Thema Dach weiter verfolgen oder zumindest in eine Sicherheitsabdeckung investieren, für die man ca. 1.500-2.000€ hinblättert.


    So sieht man auch schnell, was ein Pool mit seinen Wünschen und Vorstellungen im Endeffekt verschlingen kann...zu dem, mit was man anfangs so rechnet oder plant ;)

    Kauf Dir aus der Postenbörse oder eben Online so einen Schütteltester, diese Teststreifen sind irreführend und taugen nichts. Bei den 10€ Schütteltester hast Du wenigstens eine ordentliche Möglichkeit die Werte gut abzuschätzen.

    Chlortablette oder Multitabs?

    Wichtig ist es auf jeden Fall, dass PH und Chlorwert passen, ansonsten ist das Wasser bald wieder grün und alles andere als gesund. Also, erstmal so einen Schütteltest besorgen und dann den Pool startklar machen, mit einer Neubefüllung und wichtig, die Pumpe im Grunde von 8 - 20 Uhr laufen lassen und den Filter regelmäßig auf Verschmutzungen überprüfen. Die Werte regelmäßig prüfen und dann bekommt man ein Gespür dafür...dann kann man das Wasser auch genießen, wenn man die paar Grundlagen beachtet.

    Hi Diana,

    wenn Du etwas die Suche bemühst, dann wirst Du mit dem Thema quasi erschlagen ;)

    Aber gut -> Die kleine Kartuschenfilterpumpe sollte im Grunde von morgens bis abends im Einsatz sein, bei dem geringen Stromverbrauch fällt das auch gar nicht ins Gewicht.

    Des Weiteren muss "nur" immer ausreichend aktives Chlor und der PH Wert passen und dann muss gar nichts weitere - außer Wasser - in den Pool :)

    Womit bestimmt ihr diese Werte?
    Wieviel Wasservolumen hat euer Pool? Ich weiß nicht genau welcher das jetzt ist...

    Klar - eine hochwertigere Sandilteranlage auf den Pool angepasst würde schon Sinn machen, aber mit ausreichender Filterzeit kann auch so ein Kartuschenfilter bei kleinen Pools das Ziel erreichen, aber mit mehr Aufwand.

    Ich würde mir eher die Überdachung sparen (ich mag die Dinger optisch eh nicht, aber tut ja nichts zur Sache) und wenn ihr geplant habt die Saison zu verlängern gleich eine WP nehmen oder einfach nur während der Saison den Pool (auch hier je nach Lage!) einfach nur wärmer zu halten, dann mit Solar.

    Für alles mögliche Vorbereiten sollten man aber auf jeden Fall im Auge behalten und umsetzen...
    Auch würde ich den Pool nicht verkürzen wollen, wegen einer Abdeckung...wenn man die Möglichkeit vor Ort hat, sollte man die auch nutzen. Vor allem nicht, wenn man dann auch noch die Aussparung "frei" lässt...das reduziert auf jeden Fall wieder den Nutzen so einer Abdeckung.

    Wir haben ähnliche Maße und sind sehr gut mit unserer aktuellen Technik zufrieden. Wir haben einen 625mm Kessel (600er reicht auch...) mit 125KG AFM Glas drin und eine Speck Badu 11, die aktuell ca. 12 Stunden am Tag läuft. Mich stört das hier nicht so, da die PV Anlage alles (ca. 7,7KW/Tag) problemlos mit auffängt und verbrauchen ist hier besser als verkaufen :)
    Man kann natürlich auch eine regelbare Pumpe einsetzen, dann würde ich auch die direkt von Speck nehmen, mit der Aqua Vario Plus (auch aus dem Hause) hatte ich mehr Probleme (mit 3 Pumpen) als Spass...


    Also nach Budget aussuchen...aber ab 600mm und ab 11m³/h sollte man als Richtwert nehmen!