Posts by Roberti

    Ich habe aussen angezeichnet, war mir innen zu umständlich, habe die Folie herausgetrennt und oben doppelt gelassen und hochgeklappt.

    Ist aber wohl nicht erforderlich. Löcher mit Lochzange gestanzt, Dichtung ungeteilt eingebaut und Schrauben von Hand festgezogen.

    Nur so weit, das die Dichtung innen etwas herausquetscht, so das die Klappe noch ordentlich arbeiten kann.


    Alles dicht seit 2017.

    Wenn du schon einzeln zusammenstellst, kannst Du auch nach der AquaPlus4 ausschau halten. Ist etwas leistungsstärker als die SPS 75.

    Verbraucht mit 360W 90W weniger als die SPS75 und Geräuschmässig auch leiser als die SPS75.


    Solltest Du mit dem Gedanken spielen, in absehbarer Zeit einen grösseren Pool anzuschaffen, ist AquaPlus6 die bessere Wahl.

    Parallel, aber ob dein Pümpchen das schaft ? 2 x 15m.

    Gestern hat ein anderer sich gerade beschwert, das die vergleichbare Pumpe keinen richtigen Druck aufbaut.

    (Hier sagt man auch, die zieht keinen Hering vom Teller) Mehr würde vermutlich ein Sonnenplatz für den Pool bringen.


    Und wichtig ist auch eine Solarfolie, damit die Nachtabkühlung gebremst wird.

    Wenn die Möglichkeit besteht, das Teil zurück zu senden, würde ich das machen und die grössere neu bestellen.

    Wenn ich ein 90 KW Auto fahre, und dann auf ein 45 KW downgrade, kann ich nicht den gleichen Anzug an der Ampel erwarten.


    Die grössere wird auch für Pools, ab einer Grösse von 1100 Litern aufwärts empfohlen.


    Einfach eingestehen, war ein Test, leider daneben gegangen, weil die Leistung der kleinen nicht ausreicht.


    Im Sommer soll das Wasser 3x durch den Filter laufen, bei Amaz.. in der Bewertung ist von 2-3 m3 die Rede.

    Würde bei 2m3 15h Laufzeit bedeuten. Mit der grösseren in der halben Zeit. Bodensaugen wird damit auch nicht funktionieren

    Ich würde auch einen 500er Kessel und eine 8m3 Pumpe empfehlen, Alternativ eine geregelte z.B. die AquaVario Plus.

    Ob dein Sand passt, hängt von deinem Filter ab. Bedienungsanleitung lesen. Viele fangen bei 0,4 an, um auch kleinere Teilchen herauszufiltern zu können.


    Thema Wärmepumpe bin ich auch nicht der Spezi, habe aber bisher herausgelesen, Je grösser je besser.

    Da ich mich auch schon damit beschäftigt habe, bei der Beckengrösse eigentlich ab 20KW aufwärts.


    Aus deiner Liste dann die 17,5 KW. Andere werden sich hoffentlich dazu, konkreter äußern

    Für deinen Sandfilter wird eine Körnung (0,4 bis 0,8mm) empfohlen, um vernünftig zu filtern.

    Warum dann vermutlich Grade 2 (1-2mm) eingefüllt ? Zusammen mit der zu starken Pumpe werden feine Partikel durch das Filterglas durchgedrückt und landen logischer Weise wieder im Pool.


    Also nicht nur die Pumpe tauschen, sondern auch das Filterglas.

    Die Pumpe macht 6000 Liter bei Null bar Gegendruck. Ist laut Ama*** Beschreibung nicht selbstansaugend, und eher als Teichpumpe zu verwenden.

    Für deinen 17000 Liter Pool würde ich einen 400er Kessel(50kg) und eine 6m3 Pumpe bei 8 bar Gegendruck empfehlen.

    Suche nach Bali400 mit einer AquaPlus 6 (450W), oder Pro 400 mit einer AquaPlus 6 (450W).

    Alternativ die PPS400 mit der Speck Magic II 6.

    Würde die schwarze Wanne rausschmeißen Resonanzkörper für Pumpengeräusche.

    Die Pumpe steht auch ungünstig. Der Vorfilter ist schlecht erreichbar für die Reinigung.

    Sensor immer auf dem Absorber, sobald die Sonne scheint, soll die Anlage laufen. Unterm Absorber ist Schatten.


    Ich habe den zweiten in einer Tauchhülse mit Anborschelle, direkt vor der Pumpe, in meiner Technikbox plaziert.

    Sobald die Differenztemperatur erreicht ist, startet die Pumpe, pumpt das Poolwasser und die genaue Temperatur wird gemessen.


    Je nach Hysteresewert erfolgt dann irgendwann die Abschaltung.

    Und bist Du den ganzen Tag zu Hause, beobachtest den Himmel und wenn Wolken kommen schnell ausschalten, denn sonst wirkt die Solaranlage wie ein Kühlschrank und kühlt das Poolwasser.


    Besser in den Hauptstrom einbinden, mit einer Solarsteuerung, die das Wasser nur dann durch den Absorber schickt, wenn die Sonne scheint.

    Die zweite Pumpe zurückgeben und dafür lieber in eine Solarsteuerung investieren. Das Ganze mit einem Motorgesteuerten Bypass.

    Stichwort: Belimo

    In der Gebrauchtbörse wird gerade eine Solarsteuerung veräussert. Es gibt aber auch günstige Selbstbauten. Beispiele findest du auch im Forum.


    Mit der PP7 hast du ja schon eine leistungsstarke Pumpe, mit der die Solaranlage problemlos betrieben werden kann.

    Das sein Aufbau mit der Position Skimmer ELD nicht optimal gewählt wurde, sehe ich auch so.

    Hier geht es aber darum, den schwachen Druck zu erhöhen.

    Ob die SFA noch gewechselt werden muß, wird sich noch zeigen. Aber erst mal einen Schritt nach den anderen.