Werbung

Posts by Roberti

    Ich selber habe einen Süßwasserpool, ist 6 Jahre alt, ohne Rostvorsorge, erste Rostblasen an einzelnen Beinen bereits letztes Jahr.

    Aber nicht Besorgnis erregent.

    Die Folie ist im oberen Bereich der Wasserlinie schon verblichen. aber sonst noch in Ordnung

    Bei Salzwasser ist mit stärker Korrosion zu rechnen, da macht die Holraumversiegelun aus meiner Sicht schon Sinn.

    Bei einigen gab es schon früher erhebliche Rostschäden.

    shisha77

    Das wird schon werden, war auch das erste mal gespannt und positiv überrascht, als ich den Pool im Frühjahr ausgepackt und das klare Wasser gesehen habe.

    Ein paar tote Würmer im Becken sind normal, frage mich auch, wie die es in den Pool schaffen. Im Sommer bleiben die weg.

    Pumpe aus und am nächsten Tag über Waste(Entleeren) den weissen Belag absaugen.


    9kg Sand ist ein zu kleines Filterbett, um anständig zu filtern. Pumpenlaufzeit zu gering.

    Meine Pumpe läuft aktuell von 9 bis 19 Uhr.

    Eine gute 6m³ Pumpe wäre auch ok, oder evtl auch noch besser im Stromverbrauch.

    Die Pumpe macht 8m3 bei 6m Wassersäule, also 6m3 bei 8m Wassersäle.

    450 W hat meine AquaPlus6 auch, und 50kg Sandfilter zur Pumpe ist auch ok, sollte also passen.


    Isolierung von unten, kann muß aber nicht, Styrodur bekommt häufig Dellen. Ein gutes Poolvlies von unten sollte reichen.

    Die Seiten isolieren ? Ja.


    Eine gute Solarfolie( ab 400my) um die Nachtabsenkung zu minimieren.

    Meine Solarfolie ist blau/schwarz und lichtundurchlässig.

    Hat 400my und ist dicker als die Intex 180my. Hatte 2 davon, wo die Blasen geplatzt sind und so ein Hort für Algenwachstum entstanden ist. Waren auch sehr laberig.


    Die neue ist um Längen besser. Nutze sie das 2 Jahr, und bin bisher begeistert.


    Vorteil in der Nacht:

    weniger Verdunstung und weniger Abkühlung

    Vorteil am Tag:

    weniger Schmutzeintrag und durch die Abdungelung weniger Chlorverbrauch.


    Aktuell bei dem schönen zu trockenem Sommer bleibt der Pool offen.

    Ab nächste Woche kältere Nächte und es wird wieder zu gemacht. ;)


    Lass deine Pumpe durchlaufen. 20kg Filterbett ist sehr klein. Messe deine Werte, wenn der Scuba eintrifft.


    Danach kann man entscheiden, welches weitere Vorgehen sinnvoll ist.

    Ich habe bei jemanden auf einem Foto gesehen, das er einen einzelnen eckigen Berg ,in der Mitte vom Aufstellpool, unter der Folie hatte.


    Laut Angabe war es ein Styroporpaket aus dem Baumarkt, hatte er wohl schon mehrmals im Winter unter der Folie, damit Wasser und Schnee ablaufen kann.


    Da wir teilweise ganz heftige Stürme haben, bläst mir der Wind unter die Silofolie, und da dient das Regenwasser als Gewicht, damit sie nicht wegbläst.


    Einige nutzen ja Stretchfolie und packen den Pool damit ein.

    Wenn man eine Folie mit Ösen hat und sie unten am Pool befestigt, müsste es auch funktionieren, mit dem Klotz.

    Ich hatte diese Jahr auch trübes Wasser, habe das Wasser etwas vernachlässigt. Auf 3.0 freies Chlor hochgechlort und mit Flockmittel gearbeitet. Pumpenlaufzeit und Umdrehungszahl der Pumpe raufgesetzt. Nach 3 bis 4 Tagen war der Spuck vorbei.

    Nur mal interessehalber:

    Steht das so in der Dosieranleitung Deiner Flockkartuschen?

    Hallo Joey,


    Ich nutze Cristal Flockkartuschen (5 Tabetten) für bis zu 50000 Liter. Schneide den Sack mit einer Schere auf und passe die Menge an, und verschließe den Sack mit einer Gefrierklammer. Trage dabei Handschuhe. Dann kommt der Sack neuerdings in den Skimmer. Früher Vorfilter der Pumpe.

    Diese Info des anpassens, war ein Tipp hier aus dem Forum, von einem Profi, (Schnürsenkel) vor Jahren. Seitdem praktiziere ich das mit Erfog. Nutze den leeren Sack mehrmals.

    Tabletten nie ohne Sack verwenden, so ist gewährleistet, das sie sich langsam auflösen.