Posts by schwubbi1877

    Hallo Dennis


    Quote

    Mal ne Geselle Frage,

    macht es im Winter überhaupt Sinn die Box zu isolieren, wenn nicht aktiv überwintert wird

    Nein, wenn alle sich darin befindlichen Teile winterfest gemacht sind.

    Ich habe meine Komponenten außen, überdacht stehen, wir entleeren den Filter, stellen ihn auf Winter, entleeren die Pumpen und die WP, lassen alles so stehen, bisher problemlos.

    Hallo GE


    Als erstes solltest du deine Technikbox in der Winterzeit isolieren und messen wie kalt es in der Technikbox bei Minusgraden wird.

    Dann kann man immer noch einen kleinen regelbaren Frostwächter mit Gebläse installieren.

    Hallo Joe


    Die elektrischen Komponenten deines Softub verbrauchen auch wenn sie älter werden nicht mehr Energie.

    Ob die Isolierung, wenn sie älter wird auch schlechter isoliert, das kann ich nicht beurteilen.


    Quote


    Unser Resort steht draussen komplett frei, d.h. nicht überdacht und ist auf 38 Grad eingestellt

    Im Wochendurchschnitt verbrauchte unser Softub 37 KWh, was ich schon als ganz schön viel empfinde

    Tag und Nacht eine Temperatur von 38°C zu fahren, mit einem Softub draußen freistehend, da kommt schon eine Hausnummer an Energieverbrauch zusammen.

    Hallo Michael


    Quote


    Dann werde ich mir einfach eine kleine Aquarienpumpe und einen "Sprudelstein" besorgen

    Bei der Auswahl der Luftpumpe würde ich kein Billigmodell nehmen und die Luftpumpe sollte auch nicht zu klein gewählt werden.

    Hallo Michael


    Lasse das Rückspülwasser doch ganz einfach ab, so sparst du dir die Anschaffungskosten und die Betriebskosten für eine Heizung.

    Wenn du das nicht willst, denke einfach einmal darüber nach in deine Wassertonne Luft sprudeln zu lassen, das ergibt auch Frostfreiheit und ist keine teuere Angelegenheit.

    Hallo andosas


    Das kommt doch auf den Winter an, auch fließendes Wasser kann gefrieren, es muss nur kalt genug sein.

    Besser wäre es doch die WP für den Winter aus dem Kreislauf heraus zu nehmen und nur mit der Umwälzpumpe zu zirkulieren, sicher ist sicher.

    Hallo TI


    Da du, wie schon geschrieben über 59KW Heizleistung braucht um deinen Pool um 1°C zu erwärmen, muss eine WP schon ziemlich großzügig bemessen werden. Bei einer WP kommt es auch darauf an, wie hoch die Außentemperatur ist, wird es außen kälter geht auch der COP runter, so das ein 24h Dauerlauf schon erhebliche Stromkosten verursacht, zumindest wenn du ein Warmbader bist.

    Wenn man sich die Verbrecherpreise, die eine KWh in Deutschland kostet so ansieht, wird das beheizen des Pool ganz schön auf den Geldbeutel gehen.

    Eine WP würde ich aufgrund deiner Poolgröße nur in Verbindung mit einer Absorberanlage nehmen, Gas ist da schon eine günstiges Heizmedium.

    Eine KWh Strom ist preislich in den meisten Regionen weit über 30 Cent, während Gas in der KWh unter 10 Cent liegt und man mit Gas wetterunabhängig heizen kann.

    Hallo Steffen


    Du bist ein unmöglicher Mensch, ein Besserwisser und Querulant.

    Tue mir einen Gefallen und kommentiere meine Beiträge nicht mehr, ich möchte mit so einem Unikum, wie du eines bist nichts mehr zu tun haben.


    Die Auslöseintervalle eines Fi-Schalters stehen sogar in der Betriebsanleitung und jeder hablwegs vernünftige und fachlich versierte Installateur weist beim Einbau des Fi Schalters seine Kunden auf die Auslöseintervalle hin.


    Gegen Deppen, die das nicht verstehen ist ehe kein Kraut gewachsen.

    Hallo


    Quote


    Jeder FI hat eine Prüftaste, die sollte man jährlich einmal betätigen, um zu prüfen, ob er noch funktioniert.

    Falsch, laut Empfehlung Hersteller / VDE sollte die Prüftaste mind. einmal monatlich betätigt werden.

    Das macht leider kaum jemand.

    Ich messe unsere in Betrieb befindlichen Fi-Schalter monatlich auf Auslösestrom und Auslösezeit, das ist keine große Sache und gibt uns Sicherheit.

    Hallo


    Quote

    Ich finde es gar nicht verwerflich die Temp. etwas weiter oben zu messen. Das hat auch einen gewissen positiven (Placebo-ähnlichen) Effekt auf das Badeverhalten der "Badegäste".

    Nichts für ungut, das ist doch Tütelbüttel.

    Wenn ich meine Beckentemperatur messen möchte, sollte die Messung auch genau sein.

    Wenn ich die obere Schicht Wasser im Becken messe, messe ich irgendwas aber nicht die reale Beckentemperatur.

    Meine Badegäste und auch wir brauchen keinen Placebo Effekt, wofür auch ? Wir wollen wissen wie warm unser Becken ist nichts anderes.


    Quote


    Wenn man die Differenz kennt kann man die Steuerung ja dahingehend anpassen

    Dann kann ich lieber gleich die genaue Beckentemperatur messen und muss nicht lange ungenaue Temperaturen an meiner Steuerung abgleichen, zumal die Oberflächentemperatur absolut kein stabiler Wert ist (Folie auf dem Wasser, keine Folie auf dem Wasser, Sonneneinstrahlung, keine Sonneneinstrahlung, Pumpenbetrieb, kein Pumpenbetrieb usw.)

    Hallo


    Statische Aufladung kann bei vielen Untergründen entstehen, das muss nicht nur bei einem China-Rasen der Fall sein.

    Es gibt spezielle Methoden um z.B. Teppichböden Laminat usw. nach VDE zu erden um statische Aufladungen abzuleiten.


    Was ich hier allerdings vermisse ist die Antwort von Simone. was ist aus dem Problem geworden, ist bei der Prüfung ein Defekt festgestellt worden?