Posts by Ocean

    Ich suche schon seit Herbst unregelmäßig nach meinem neuen Pool (Bestway 488x244x122) aber der Markt bleibt leergefegt und es scheint auch nirgendwo etwas nachzukommen. Interessant finde ich die Preisspanne mit der ich den Pool (ausverkauft) gefunden habe.

    Von 390 Euro im Komplettset bei Hornbach, über 490 Euro ohne Zubehör als Ersatz Pool bei Idealo bis zur UVP 650 Euro, mit Zubehör in diversen Bestway Stores.

    Die einzigen die vorgeben den Pool wirklich sofort liefern zu können wollen aktuell über 1.000 Euro haben <X

    Wenn du die Flächen hast auf jeden Fall erst mal Solar, denn das kaufst du nur einmal und kannst es 20 oder mehr Jahre gratis nutzen.

    Erst wenn du keine freien Flächen mehr hast oder dir der Ertrag nicht reicht, würde ich über eine WP nachdenken.


    Eine Klebemuffe am der Pumpe ist kein Nachteil, du willst ja eh alles mit 50er Rohr verlegen.


    Das mit dem Salzwasser kann funktionieren, kann aber auch völlig unterdimensioniert sein. Die Angaben der Hersteller bzgl. der Poolgrößen sind Mumpitz.

    Ich hatte einen 11m³ Pool und die gleiche SEL die du kaufen willst hat nicht gereicht bei 30 Grad Wasser.

    Ich würde die Grasnarbe ca 5-10 cm tief abtragen, dann Sand oder Split grade abziehen und dann Gehwegsplatten drauf.

    Darauf eine 0815 Gewebefolie, darauf Teichvlies mit 800-1000er Stärke, dann die Folie die dem Pool beiliegt (Ist auch nur 0815 Gewebefolie)

    Damit hast du dann ein paar Jahre Ruhe, es bleibt grade, nix sackt ab und du kannst es innerhalb weniger Stunden wieder abbauen.

    Die Pumpen aus dem Hause Steinbach oder Intex oder Bestway sind allesamt Spielzeug. Kauf die eine Sandy 50 oder PPS400 oder etwas in der Art.

    Solarfolie sollte 400my haben. Die meisten billigen haben nur 150my und sind nach einer Saison kaputt.

    Die 400er halten wenigstens 3-5 Jahre. Heizen tut so eine Folie aber nicht, sie verhindert nur ein schnelles auskühlen durch Verdunstung.

    Die Frage der Verrohrung kommt erst im Anschluss, wenn du weißt welche Pumpe mit welchen Anschlüssen du hast, ob du die originalen Anschlüsse im Pool lässt, oder einen Miniskimmer einbaust, wo deine Technik steht (Dach drüber, FI, Hochwasser- und Spritzschutz) und wie weit das alle auseinander steht.

    Bei den Pumpen sind doch Schläuche dabei, war zumindest bei mir so. Diese sind allerdings auch aus verschiedenen Materialien.

    Einer etwas härter einer etwas weicher. Irgendwo in der Anleitung stand auch welcher der Saugschlauch ist und welcher der Druckschlauch, auswendig weiß ich das jetzt gerade nicht.

    Vielen Dank für die Einschätzung. Wie lange ist der 12er Intex denn in etwa täglich gelaufen, als er laut deiner Aussage nicht gereicht hat?

    Die Zelle lief jeden Tag von morgens 6 bis 24 Uhr durch, also 18 Stunden am Tag und trotzdem war Abends kein Chlor im Wasser. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber auch 34 Grad im Wasser, es waren Sommerferien, sprich den ganzen Tag Kinder im Pool. Aber hilft ja nix, wenn der Chlorgehalt den ganzen Tag bei 0 klebt verkeimt einem halt der Filter, wodurch der Chlorverbauch dann noch höher wird. In dieser zeit habe ich noch jeden Abend 100gr Granulat in den Pool gegeben, damit zumindest einmal am Tag über 0,6 mg Chlor im Wasser sind. Weil mich das aber genervt hat und die Chlorproduktion mit der Intex auf lange Sicht auch teurer ist als flüssiger Chlor, habe ich dann umgestellt. Nach der Umstellung, bei gleichem Rahmenbedingungen, läuft alle halbe Stunde mal die Chlorpumpe für 10 Minuten und der Wert pendelt immer zwischen 0,6 und 1 mg. Ich muss seit dem auch deutlich weniger stoßchloren.

    Der Chlorverbrauch verdoppelt sich etwa alle 5 Grad Wassertemperatur, ganz grob. Für meinen 11m³ Pool hat die 12er Intex nicht gereicht, daher habe ich letzten Sommer auf flüssigen Chlor umgestellt. Da gingen dann zu Spitzenzeiten schon mal 2-3 Liter pro Woche durch, in kälteren Phasen hat 1 Liter nen ganzen Monat gereicht. Natürlich alles automatisiert dosiert, von Hand hast du da keine Chance.

    Ich habe das Teil damals nicht besorgt daher weiß ich es leider nicht. Wenn man das alte Teil mitnimmt erkennen die Fachberater an den Kleinteiltheken aber eigentlich immer sofort was du brauchst. Gibt es Conrad überhaupt noch ? Unserer in Düsseldorf hat geschlossen, ich wüsste im Moment gar keinen anderen Laden mehr wo man so was kaufen kann.

    Es wird vielleicht dicht, ist aber nicht so stabil wie die Flexverbindung, weil sich die weiße Krone ja nirgends festkrallen kann. Vermutlich bricht sie auch ab, wenn man es zu fest anzieht.
    Die kannst die Anbohrschellen aber auf das Flexrohr machen, habe ich hier auch und ist alles dicht.

    351 Stunden ist nicht viel. Bei mir lief die Zelle letztes Jahr im Juni und Juli jeden Tag 18 Stunden und trotzdem war kaum Chlor im Wasser.
    Meine kaputte Zelle sieht übrigens auch aus wie die neue, optisch kein Unterschied, nur die eine geht halt und die andere nicht.

    Was ist denn Stand heute das zweitbeste Mittel der Wahl ? Ich finde in dem Zusammenhang oft 30%ige Salzsäure, weiß aber nicht ob das ein offizielles Poolpflege Produkt ist, oder ob sich die Leute das nur so besorgen und dann zweckentfremden ? Evtl. wird ja auch das selber Mischen von Granulat und Wasser wieder preislich attraktiv, so habe ich es die letzten 2 Jahre gemacht, habe aber nicht so wirklich drauf geachtet wieviel ich davon verbraucht habe übers Jahr, bei welchen Kosten. Ich meine aber ich hatte das mal verglichen und Granulat war etwa doppelt so teuer wie die Schwefelsäure. Wenn diese nun also, bei gleichem Preis von 50 auf 15% reduziert wird, ist Granulat wieder billiger, wenn es denn überhaupt im Handel bleibt ? Man kann doch aus allem Bomben bauen, oder ?

    Die sehr kalten Nächte ziehen aktuell leider zu viel Wärme aus dem Wasser. Abends 23 Grad Wasser, morgens nur noch knapp 20 Grad. Die Sonne schafft auch nur noch knappe 3 Grad reinzuheizen, es bewegt sich also nicht mehr nach oben. Fällt die Sonne jetzt noch Weg und die Luft wird auch noch deutlich kälter lohnt es sich nicht mehr. Mittwoch wird der letzte Tag der Saison hier sein, dann lasse ich das Wasser ab.

    Es gibt ja auch jetzt schon andere Produkte die ohne Schwefelsäure arbeiten, habe jetzt nur grade keinen Namen zur Hand. Schwefelsäure 50 % war aber wohl das effektivste Produkt.


    Die Dosieranlagen pumpen dann einfach länger, ist denen doch wurscht, was sie pumpen und wie lange. Sie gehen aus wenn der Zielwert erreicht ist, ob das nun 1 Minute oder 10 Minuten dauert ist der Anlage egal, ist ja je nach Poolgröße ohnehin bei jedem anders.

    Laut Diagramm der Pumpe saugt sie mit 10m³/h bei 0,5 Bar.
    Ich denke das ist für den Saugschlauch einfach zu viel, auch wenn er ja wirklich sehr kurz ist.
    Ähnlich wie bei vielen Skimmern wird bei ca 7m³/h Ende sein.


    Deine Pumpe hat ja auch die Möglichkeit mit 50mm anzusaugen, für den Intex Adapter musst du dann ein Zwischenstück kaufen / basteln.
    Der Flex Schlauch hat einen deutlich geringeren Innenwiderstand, ich meine ca 75% weniger als der 38er Schlauch.
    Ausserdem ist so steif, dass er sich nicht zusammenziehen kann.


    Im Moment arbeitet deine Pumpe gegen den Schlauch, das solltest du auf keinen Fall so lassen.
    Der Schlauch wird irgendwann brechen oder sich komplett zuziehen und dann ist deine Pumpe hinüber.


    Auf die Schnelle tut es sicher auch der Teichschlauch, aber die Dinger sind nicht für Chlor ausgelegt, halten also auch nicht ewig und eigentlich auch immer noch zu dünn für deine Pumpe.