Werbung

Posts by laurasia

    Ich hatte eine 70 Rolladen-Welle in Betrieb die war mir aber zu schwer.
    Seit 2020 ist es eine Sechskantwelle SW60 die ist wesentlich leichter.
    Diese Wellen bekommt man in einem Stück (teuer) oder in Teilstücken mit Verlängerungstücken die in die Welle links und recht eingeschoben und verschraubt werden.
    Meine Wellen sind knapp 5,2 Meter lang und biegen sich nicht durch auch nicht mit der schweren Agrarfolie mit knapp 500 my.

    Rohrmotoren 12 V gibts in der Bucht
    such nach "DC12V 30RPM DIY Elektrische Rohrmotor Rolladenantrieb Rolladenmotor"
    diese Motoren kosten ab 35 € (mit Funk ab 65 €)

    Das Problem ist das man eine Seilzugeinrichtung oder ähnliches konstruieren muß da sich die
    Plane bzw normale Solarfolie nicht automatisch aufs Wasser schieben lässt.
    Mit echten schwimmenden Rolladen bzw einer Neoprenabdeckung funktioniert das aber (mehr oder weniger gut)

    Hier das Video zu 50/50 von AFM (update)
    Auch AFM spricht von Stützschicht :)
    und achtet bitte auf die angegebenen Werte zur Filtergeschwindigkeit .
    Diese laminare Filtergeschwindigkeit sind nur mit FU zu erreichen und die haben bisher die wenigsten Poolbesitzer.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Sandor
    Ich kenne die Industriefilter die du meinst (die haben tatsächlich nur ein Sichtfenster im Bereich des wichtigsten Filterbettbereichs.)
    Nicht zu vergleichen mit Laborfilterkessel die für Untersuchungen von Filtermedien/Strömungsverhalten etc. verwendet werden.

    Für den normalen Pool spielt eine Schichtung aus G1 und G2 kaum eine Rolle.
    Pumpen die zu schwach ausgelegt sind mögen einen Vorteil ziehen da ein geschichtetes Filterbett einen geringerer Gegendruck erzeugt.

    Bei Kesseln mit Filterstern ab 500 kann man schichten.
    Unten als Stützschicht G3 und darüber G1 damit wäre auch gewährleistet das das G3 sich nach der Spülung wieder unten als Stützschicht absetzt


    Sandor 
    Ich brauche keinen transparenten Kessel da ich über Kessel mit Schaugläsern verfüge die das Gemenge und den Vorgang der Spülung sehr gut zeigen und die Schichtung nach der Spülung.
    Fast alle großen Filteranlagen haben diese Sichtfenster um eine optische Überprüfung zu gestatten ohne erst ein Mannloch aufzumachen und mittels Probenzieher die Schichtung zu begutachten.
    Im Glas ist eine Rückspülung nicht möglich aber mit Deckel drauf z.B. Honigglas ist eine Simulation der Schichtung durchaus möglich.
    Es geht ja nicht darum etwas herauszuspülen sondern zu sehen wie sich nach dem durchschütteln die verschiedenen Körnungen wieder schichten.

    Thunder_one 
    füllst du Grade 2 unten ein filtert es nicht da gröber und fungiert als Stützschicht.
    Füllst du Grade 2 oben ein dann würde theoretisch von grob nach fein gefiltert aber
    damit ist der Sinn der Stützschicht "ad absurdum" geführt und du würdest einen Großteil des feinen Grade 1 unter dem Filterstern sinnlos verschenken und es steigt das Risiko der Verstopfung des Filtersterns.
    Nach der ersten Rückspülung vermischen sich die Schichten eh und du hast ein Gemisch
    aus Grade 1 und 2 im Filterbett.
    Probiert es selbst aus
    Schichtet in einem transparentem Glas und Wasser dazu.
    Nun mal kräftig schütteln auch auf dem Kopf herum
    das entspricht ungefähr einer Rückspülung.
    Nun last das Material absetzen und schaut was passiert.


    reditalian das AFM besteht gemahlenen Altflaschen.
    Mehrwegflaschen werden in der Industrie in 85 Grad C. heißer Natronlauge gespült.
    Durchschnittlich geht eine Flasche 50 x auf die Reise bevor sie in den Wertstoffkreislauf kommt.
    Einige Anlagen arbeiten allerdings mit Aktivsauerstoff.
    Du kannst das AFM mit Natronlauge waschen dabei ist die Hitze nicht man notwendig wenn die Einwirkzeit verlängert wird. Der Winter ist lang genug ;)
    Großer Speiskübel AFM rein Natron drauf ab und zu mal durchheben.
    Natron löst den ganzen Rotz praktisch vollständig auf.


    In den Profikesseln wird geschichtet.
    Unten ist grobes Material als "Stützschicht" z.B. Kiesel oder Grobsand
    Filterbetten
    Die Filterschichten werden von unten nach oben von schwer nach leicht geschichtet.
    Gleichschweres Marerial gleicher Dichte kann man nicht schichten da es bei der Rückspülung durcheinanderwirbelt und sich vermischt in den Kessel legt.
    Selbst bei unterschiedlicher Dichte Sand/Glas und obenauf z.B. Anthrazit (eine Kohle) gibts
    Probleme wenn die Rückspülgeschwindigkeit nicht genau eingehalten wird.
    Auch da kommt es dann dazu das die Kohle mit dem Sand/Glas vermischt absinkt und die Filterleistung beeinträchtigt.

    Aber gut wenn jemand meint er muß Grad 1 und 2 schichten dann soll er es halt tun :)

    ich muß den Vorpostern Recht geben .
    Das ist Villa Kunterbund.
    Andererseits sollte man schlechtem Geld kein gutes hinterherwerfen.
    Schlecht laminiert und evt ohne Härter etc ist nicht wirklich eine gute Grundlage um sicher in die Zukunft zu schwimmen.
    Schon der jetzige Matereialmix noch dazu nicht aus einem in sich aufbauendem System eines Herstellers und dazu wie du schreibst katastrophal ausgefürt.
    Eigentlich ein Totalschaden (Beschichtung ) und ein Fall für die (Haftpflicht)Versicherung.

    Bei der Kostellation kann "Osmose" von beiden Seiten her stattfinden wie Gunar schon
    ausgeführt hat.
    Er hat ja einen Beton/Folienpool und kennt sich damit aus.

    Letztendlich ist dein Projekt ein Sanierungsfall und du wirst so oder so bautechnisch und finanziell einiges investieren müssen.

    Persönlich würde ich Rückbauen bis auf die 2 K Dichtschlämme denn ein verpfuschtes GFK
    vernünftig hinzukriegen ist nicht einfach zumal die Schwachstellen nicht ohne weiteres von außen sichtbar sind.
    Lunkernester findet wenn überhaupt nur ein Fachmann.
    Eigentlich müßte das Material getempert werden was bei einem Pool einiges an Heizenergie erfordern würde.
    Dann würde ich auch aufgrund der Kosten schauen ob ich Folie oder nochmals GFK verbauen würde (da bin ich bei Gunar und Folie)
    Ich kann sagen das gute PVC Folie weit mehr als 20 Jahre halten kann.
    Fast jeder hat Fenster aus PVC und die werden nicht getauscht weil das PVC marode ist sondern wg immer schärferen Bauauflagen.
    Bei uns ist noch ein Osmose-Filter in Betrieb (inc Verrohrung aus PVC) der hat nun mehr als 45 Jahre auf dem Buckel.
    GFK mag übrigens keine Dauertemperaturen über 28 Grad Celsius jedenfalls nicht das üblicherweise verbaute.



    Böse Falle
    Davon abgesehen sind die Kobaldbeschleuniger nicht grad die tugendhaftesten Umweltfreunde...
    Das Zeug muß leider runter sonst wird das nichts.(Schutzkleidung tragen)

    Ich würde mir bei dem Debakel ernsthaft überlegen alternativ eine Folie einzuziehen.
    Folien aus PVC und EPDM kann man bei Defekten kleben PE-Folien leider nicht (nur schweißen)
    Man erspart sich dadurch auch die problematische Entsorgung von GFK was erfahrungsgemäß in Zukunft sicher nicht billiger wird.
    Jachtbesitzer können ein Lied darüber singen.

    Schlauch ansaugen fertig funktioniert und ist die preiswerteste Alternative

    aber ich fange das Wasser für weitere Verwendung auf und da kommt in der Winterzeit richtig was zusammen was im Frühling/Sommer leider oft fehlt.

    Wasserknappheit wird höchstwarscheinlich (zumindest in einigen Bereichen) noch so einiges an Verordnungen und Gesetze bringen die uns Knall auf Fall treffen werden.

    Mein Konzept kommt ganz ohne Wasser aus Brunnen und öffentlicher Leitung aus.
    Genutzt wird ausschließlich Regenwasser und aufbereitetes Wasser.

    von Plane in IBC von IBC in die Aufbereitung von der Aufbereitung ein kleiner Teil in den Pool
    vom Pool bei der Rückspühlung in die IBC-Aufbereitung und von da in den Garten.
    Das ist dann kein "Wasserverbrauch" sondern eine "zwischenzeitliche Wassernutzung"

    Kann man so lassen wenn der Wasserrstand nicht überhand nimmt.

    Zum absaugen nutze ich die "Tallas Tauchpumpe E 160 NA" flachsaugend
    die gibts so schon seit über 30 Jahren und bei mir sind alle noch voll funktionstüchtig.
    Das einzige was sich zwischzeitig geändert hat ist der Preis.
    Stets nach oben (kaum zu glauben aber die gabs mal für unter 40 DM)

    Andy evt mache ich das auch :)
    Aber wer jahrzehnte gärtnerische Erfahrung hat (Beruf Lebensmittelchemiker a.D. )
    kann schon auf Grund der Erfahrung jegliche Mangelerscheinung bzw Überdüngung an Pflanzen meist schon im Frühstadium erkennen.
    OT
    Gutes Aussehen
    hihi dann schau dir mal die La ratte oder die "Bamberger Hörnchen" an :)
    Solche uralten Sorten kommen nur in den Liebhaberhandel.
    Damit ist ein normaler Koch überfordert weil er nicht weiß wie er sie schälen soll
    Diese Kartoffeln werden nicht geschält sondern nach dem kochen gepellt und das geht ganz leicht und jeder der die alten Sorten kennt weiß deren Geschmack zu schätzen.

    Es gibt verschiedene FU Systeme.
    Bei 400 V Motoren erhöht sich je nach System sogar der Wirkungsgrad erheblich.
    https://www.chemanager-online.…ren-mit-frequenzumrichter
    Fast jeder hat mindestens eine Pumpe dieses Herstellers in seiner Heizungsanlage
    (allersings viele noch die alten Pumpen ohne Umrichter)
    Bei mir werkeln seit jahren Hocheffizienzpumpen von "Wilo" im Heizungssystem und da kann ich den Verbrauch seit dem Einbau jederzeit ablesen und der ist erheblich gesungen gegenüber der Pumpen mit den 3 Einstellungen.

    Es gibt also jede menge Belege dafür das sich ein FU lohnt.
    Bei mir werden inzwischen alle Pumpen mit Frequenzumrichtern betrieben

    Selbst wenn es energiespartechnisch nicht immer der große Wurf sein sollte :
    Die Pumpen arbeiten länger aber dafür wesentlich leiser.
    Das Material wird geschont wenn es nicht immer auf "volle Pulle" arbeiten muß und hält daher länger.
    Gemäß der neuen europäischen Ökodesign-Verordnung (googeln) müssen bald alle E-Motoren mindestens der Effizienzklasse IE3 entsprechen. inc. "Sanftstarter"
    Das betrifft auch Heizungsanlagen und kleine Motoren die im Pool und Spa Bereich eingesetzt werden.
    Die aktuelle Energiekrise wird den Prozess warscheinlich erheblich beschleunigen.




    Abkühlpfütze
    Immer im gleichen Poolwasser und es wird immer nur mit Poolwasser nachgefüllt.
    Läuft ja noch weiter bis das Wetter nicht mehr mitspielt.
    Nächsten Frühling werde ich Tomaten und Kartoffeln in Eimer setzen damit habe ich jahrelange Erfahrung.
    Eine Gruppe wird wie immer gegosen und die andere wird ausschließlich Poolwasser bekommen.
    Die Düngung wird natürlich identisch sein.
    Die Sorten liegen auch schon fest.
    Kartoffeln Belana / Rote Hörner /La Ratte.
    Tomaten weiß ich noch nicht genau aber es werden alte Sorten sein und nicht die modernen
    F1 Hybriden die nur schön aussehen aber nicht schmecken.
    Der Versuch soll auch zeigen das Poolwasser (Süßwasser und Mineral) keine Gefahr für die Umwelt darstellt wenn man das Wasser im Garten weiterverwendet.

    Evt macht ja jemand auch versuche mit Salzwasser dann können wir das hier verbinden.

    Ich habe den Eindruck das die Politik Poolbetreibern noch so einiges auf die Achse binden will um möglichst vielen Poolbesitzern den Pool durch Auflagen und Entzug von Chemikalien zu vermiesen.


    Das Wetter ist leider nicht grad förderlich.
    Alle Pflanzen haben sich trotz des Wetters gut entwickelt.
    Alle bilden nun Wurzeln aus.
    Die Kontrollpflanzen liegen etwas hinten.
    Die Kapzinerkresse aus dem Poolwasser muß ich nun eintopfen da sie so viele Wurzen gebildet hat das ich sie sonst nicht mehr unbeschädigt aus der Flasche bekommen kann.
    Zumindes dieser Teil ist für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen.
    Die Tomaten leiden unter der Kälte und dem fehlenden Sonnenschein aber das stand ja zu erwarten. Nachttemperaturen um die 4 Grad und Tagestemperaturen knapp an 10 Grad mögen alle Tomaten nicht besonders gern.
    Egal wie es für dieses Jahr ausgeht
    ich werde im Frühjahr unter besseren Bedingungen weiterexperimentieren.

    D3ltorohd 
    Diese Stange schwarz und höher als der Skimmer
    Unten ein AG Gewinde das in den Skimmer eingedreht werdedn kann ?
    Hab ich vor jahren mal ausprobiert
    Das Gewinde ist zu weich da diese Röhre aus schwarzem PE gefertigt ist.
    Das Gewinde ist leider nicht dicht zu bekommen weder mit einem O-Ring noch mit
    Gewindefaden weil das Ding schlicht ohne Kraftanstrengung überdreht.
    Besser sind die normalen Winterstopfen und in des Skimmer einfach ne Plastikflasche
    reinstellen Skimmerdeckel drauf und gut ist.