Posts by Dogtor

    AW: Länge Saug/Druckleitung


    Danke für die schnelle Antwortbeide Daumen hoch


    Sonst hätte ich ggf. Die Leitungen getauscht, aber dann Probleme mit der Treppe usw. bekommen.

    Hallo Zusammen,


    ich habe mir nun 25m 63er Flexleitung aus dem SHop gekauft.
    Sämtli he Verrohrung wird mit 63er Schlauch/ Rohr gemacht.


    Die Saugleitung wäre ggf. 12-13meter lang, bis Sie an die Pumpe kommt.
    Die Druckleitung wäre ca 5m. lang.


    Pool ist 7x4x1,5m. Pumpe ca. 1m über den Wasserspiegel.
    2 Skimmer sind eingebaut.


    Die Verlegung erfolgt hauptsächlich mit 90° Bögen.
    Pumpe gibt es noch keine.


    Ist der Weg für die Saugleitung zu lang, bzw. der Druckverlust zu hoch?


    Vielen Dank.

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Vielen Dank für die Antworten.
    Das Bild ist sehr aufschlußreich. Habe mir gleich dein komplettes Album angeschaut.... sehr schönes Pool
    Frage 3 hast du aber glaube ich überlesen.
    Ich wollte wissen, ob man über den BodenABLAUF Wasser EINLAUFEN lassen kann lächeln.


    Nach deiner Verrohrung dürfte aber nicht an allen ELD derselbe Druck entstehen, oder?

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Ich danke für die Antworten. Hier im Forum ist mir aber auch schon oft aufgefallen, dass nicht imemr alle Fragen beantwortet werden Zwinkern
    Kann ja auch mal passieren. Deswegen fasse ich die alle nochmal zusammen. Wer Lust hat, kann ja darauf eingehen =)



    1.Wenn ich bspw. mit einer Hand/Fußpumpe oder Kompressor einmal den Luftfluss abbreche, strömt doch sofort wieder Wasser nach???
    2. Kann die Pumpe durch den Druck eines Kompressors beschädigen oder sollte ich einfach einen Absperrhahn davor installieren?
    3. Kann ich über den Bodenablauf auch Wasser einlaufen lassen?


    Wozu eigentlich Kombiwalze? Geht es dabei um den Dreck am Boden? Wenn ich über den Bodenablauf etwas ansauge und eine ELD nach unten zum Wasserboden richte, reicht das nicht aus?

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Diese Lösung hört sich ja noch einfacher an.


    Aber brauche ich dann in der Druckleitung nicht ein Rückschlagventil? Wenn ich bspw. mit einer Hand/Fußpumpe oder Kompressor einmal den Luftfluss abbreche, strömt doch sofort wieder Wasser nach???


    Kann die Pumpe durch den Druck eines Kompressors beschädigen oder sollte ich einfach einen Absperrhahn davor installieren?

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Deine Verschlußkappen sehen ja mal genial aus. ich versuche seit einigen Minuten aber die Funktion zu verstehen Nachdenklich


    Von meiner Druckleitung der Pumpe würde ich also 2 T-stücke einbringen. Diese würde ich zusätzlich mit 2 Kugelhähnen versehen. An ein Ende des T-Stücks würde ich dann jeweils die Verschlußkappen mit Ventil einbringen.
    Wird es Winter, pumpe ich die Luft in die Druckleitung und sobald Blasen im Pool aufsteigen, ist das System mit Luft gefüllt. Wasser läuft nur so weit nach, wie du Luft nicht nach oben steigen kann.
    Bei dem Bodenablauf deiner Skizze also bis zu der unteren pinken Linie.
    Habe ich das richtig analysiert?


    Ich habe trotzdem noch das Problem, dass ich schon die Schalungssteine bis 1mm hoch mit Beton gefüllt habe.
    Das scheint auch für meine UWS zu hoch zu sein. Die wollte ich im Winter ebenfalls aus dem Frostbereich bringen.
    Nun habe ich hier gelesen, das die UWS ungefähr die mittlere Poolhöhe haben sollten und bei ordentlicher Tiefe unter der Eisdecke im Wasser liegen bleiben können -.-


    Ich habe mich leider nicht genug informiert.

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Die Kosten spielen bei so einer Kleinigkeit eher keine große Rolle. Lieber jetzt ordentlich machen und nicht später bereuen.
    Mir geht es eher um das ordentliche Abdichten von beiden Seiten und das die ELD den Wasserdruck stand hält und bleibt wo sie ist :)

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Der Hinweis mit der Schweißnaht ist top... hatte ich nicht dran gedacht!den Daumen hoch
    Und vielen Dank für deine hilfreichen Kommentare.


    Möglichkeiten zur Dämmung werde ich mal prüfen. Meine Außenwand wird ja auch mit PU-Platten gedämt, sowie der Boden.


    Kann ich aus verschloßenen ELD das Wasser absaugen? Es entsteht doch ein Unterdruck? Das Wasser dürfte dann doch nicht raus kommen, bzw. wieder zurück laufen?
    Herauslaufen lassen würde auch nicht funktionieren, habe nur minimal oder gar kein Gefälle und Pumpenraum ist oberhalb des Wasserspiegels.
    Ich denke, das hat sich sowieso erledigt... ich habe bis auf einen Meter hoch die Wand schon gemauert und mit Beton gefüllt. Nachträglich aufstemmen und ausschäumen für die beiden unteren ELD erscheint mir nicht optimal.

    AW: Verrohrung/ Einlaufdüsen Betonpool


    Es sollte eigentlich eine fertige Tülle mit Keilbiese eingehängt werden.
    Gibt es PU Dämmung auch zum schütten oder wie hast du die in das Rohr bekommen?Nachdenklich
    Ich dachte eine Dämmung der Rohrleitung amortisiert sich nicht und der Wärmeverlust ist minimal?


    Werde dann wohl auf das Flexrohr umsteigen.


    Bei einer Kombiwalze, bzw. zusätzlich 2 ELD unter dem Skimmer muss ich aber zum Überwintern das Wasser ablassen, oder?

    Hallo an Alle,


    ich heiße Phillip.


    Ich verfolge schon lange und oft Beiträge hier.



    Nun sind mir bei dem Bau auch einige Fragen aufgekommen, die ich gerne beantwortet haben möchte lächeln
    Darum möchte ich nun dieses Forum selbst mal nutzen.
    Siehe: https://www.poolpowershop-foru…betonpool.html#post549231


    Das Wissen und die Projekte die hier zusammengestellt werden sind enorm und ich danke Allen dafür, besonders dem Admin.
    Ich freue mich hier sein zu dürfen und hoffe auf gute ZusammenarbeitZwinkern


    Hier noch ein paar Bilder aus den letzten Wochen


    1.jpg


    2.jpg


    20190611_140626.jpg

    Hallo ans Forum,


    ich habe mich hier angemeldet, weil ich mit eurem Beiträgen und Wissen meinen gesamten Pool geplant habe und dabei bin um zu setzen :)


    Nun habe ich ein paar Fragen und bitte um eure Hilfe.


    In verschiedenen Anleitungen und WWW lese ich oft, dass die Verrohrung (egal ob Skimmer oder ELD) optimalerweise auf der Bodenplatte liegen sollte.
    Genauso oft sehe ich Anleitungen und Bilder, diese eben einfach an die Poolwand zu dübeln...
    Sollte man 63er PVC Rohr am Besten auf der Bodenplatte legen? Oder soll ich am besten 63er Flexschlauch wählen um Beschädigungen durch Setzungen oä. zu unterbinden?


    Mein Pool ist bis auf die letzten 2 Reihen aus 24er Schalungssteinen gemauert und soll die Innenmaße 4x7x1,5m haben, rechteckig
    2 Skimmer sollen rein. Laut meiner Recherche würden auch 2 Einlaufdüsen reichen. Diese möchte ich gegenüber des Skimmers anbringen und optimalerweise auch hoch.
    So muss ich im Winter nicht so viel Wasser ablassen. Ein Bodenabluf ist schon drin und liegt unter den Skimmern mittig
    Oft wird hier oder im WWW das Thema Umwälzung des Wassers angesprochen.


    Würde der Aufbau wie unten gezeigt reichen um ein ausreichende Umwälzung zu erzeugen?
    Kann ich über den Bodenablauf auch Wasser einlaufen lassen? Diesen hier habe ich eingebaut: https://www.poolpowershop.de/p…-bodenablauf-folienbecken
    Pool Grob.png
    Ich hoffe, meine Aussagen sind nicht zu schwammig.



    Vielen Dank


    mfg Phillip