Posts by m@rwel

    Hallöchen,


    da bei uns demnächst eine Gartenhütte gestellt werden soll, beschäftige ich mich mit dem Thema Temperaturregelung für den Pool, denn die Dachfläche kann ja genutzt werden.

    Daher habe ich mich eigentlich schon für die OKU's entschieden und würde mich über Erfahrungswerte und Hilfe bei der Planung freuen.


    Anbei der Link zu dem Set im Poolpowershop:

    https://www.poolpowershop.de/p…-bis-24-m-wasseroberflche


    Quelle des Bildes ist der obige Link, hoffe das ist ok.



    Wie auf dem Bild zu sehen würde ich gerne Anschlußschema B umsetzten, mit separater Pumpe für die Absorber. Allerdings würde ich gerne an den Skimmer anschließen, da ich dort einen freien 50mm Anschluss habe. Hätte da jetzt ein paar Fragen...


    1. Ist das grundsätzlich so ok von der Planung bzw. Verrohrung?


    2. Ist die Verrohrung ab Skimmer mit 50mm in Ordnung und gehen die 50mm bis an die Absorber oder nur bis zur Pumpe und ab Pumpe mit geringerem Durchmesser? Ist der Rücklauf dann auch komplett in 50mm?


    3. Sollte ich noch irgendwo einen Filter einbauen wegen Dreck aus dem Skimmer oder ist das kein Problem für das System?


    4. Position 12 in der Steigleitung zu den Absorbern ist ein Rückschlagventil. Ist das nötig damit die Absorber nicht leerlaufen wenn die Pumpe aus ist? Würde sich das System ansonsten bis auf Wasserline Pool entleeren?


    5. Ich plane mit dem oben verlinkten Set für bis zu 24m^2 Wasseroberfläche. Eigentlich zu klein für unseren Pool, aber die Gartenhütte wird wohl nicht mehr hergeben an Dachfläche. Gibt es da ein grundsätzliches Problem oder dauert es nur länger bis sich der Pool erwärmt? Hat evtl. jemand eine ähnliche Konfiguration und kann aus Erfahrung berichten?


    6. Ist das Set gut von den Komponenten? In meiner Planung bräuchte ich den elektrischen 3-Wege Kugelhahn nicht, aber ich kann ihn evtl. noch gebrauchen zur automatischen Wasserstandsteuerung.


    7. Ist die OKU Sun Control extern ansteuerbar? Ich würde das ganze gerne per KNX BUS steuern. Auch den Wasserstand später mal. Hat da jemand Erfahrung mit der Sun Control?


    8. Welche Pumpe nimmt man da? Laut Hersteller sollen ja max. 250L/Std. und pro Absorber fließen. Wären bei 12 Absorbern 3m^3 /Std. Kann ich da auch eine stärkere Pumpe nehmen und mit den Kugelhähnen regulieren? Brauche ich noch einen Durchflussmesser zur Kontrolle?




    Danke schön und Gruß,

    Markus

    Was macht man am besten bei einem 6m3 pool wenn es keine guten sandfilter unter 50kg gibt wenn man rechnerisch bei 6m3 pool nur 1500l/h bei 12 stunden laufzeit braucht. Die leistung der pumpe verringern? Kennt jemand die niedriste noch gut funktionierende mengeban l/h für 50kg sandfilter. 1500l/h geht das noch klar?🤔

    Hab ich doch geschrieben.

    Man passt den Pool an 😀

    Also du hast einen Sandfilter mit 20kg Füllung und deine Pumpe macht 8,5m^3 die Stunde?


    Passt irgendwie nicht zusammen. Die Pumpe ist viel zu stark oder der Sandfilter viel zu klein. Die Pumpe drückt alles durch das Filtermedium.


    Aber um zu deiner Chlor Problematik zu kommen. Wenn deine Pumpe nur 3 Std. Läuft dann kommt ja so gut wie kein Chlor ins Becken. Ist dann natürlich schnell aufgebraucht.

    Wollte hier mal Rückmeldung geben.


    Also ich hab den Vorschlag mit der Dose im Skimmer so umgesetzt und Löcher reingebohrt.

    Das funktioniert bisher super. Seit 6 Tagen im Einsatz und die Tablette ist noch nicht aufgelöst.


    Die Pumpe läuft jetzt 12 Std. am Tag.

    Ich messe täglich den Chlorgehalt. Der liegt stabil zw. 1,5-1,7ppm. Cya ist bei 7.

    Wenn die Tablette weg ist werde ich einige Löcher wieder zukleben, um den Chlorgehalt auf 1-1,2 runter zu bekommen.


    Danke für den Tip! Läuft bis jetzt super.

    Bilder anbei.

    Genau das habe ich doch gemeint…


    Möglich ist es, wenn du jede Woche 20% vom Wasser wechselst. Aber wer will das schon… bei nem kleinen Pool evtl. Bei mir wären das 7m^3 jede Woche. Aber das ist ja kein normaler Rückspühlvorgang mehr.


    Daher musste mit organisch + anorganisch arbeiten. Alles andere ist ja unpraktisch.


    Bei Leuten die kein Bodenablauf haben würde die Wasserlinie unter den Skimmer fallen. Die müssten dann mit ner Tauchpumpe arbeiten :/

    Was MaBa85 schreibt kann ich so bestätigen. Die Phenol Red die bei meinem Gerät beilagen haben schwankende Werte angezeigt. Mit den neuen Tabletten scheint es ok.

    Mit den neuen habe ich aber noch keine Mehrfachmessung durchgeführt.

    Würde aber ein paar Tabletten opfern wenn es von Interesse ist.

    Mal ne Frage zur Chlormessung.

    Bei der ersten Messung müsste sich das Wasser ja Blutrot verfärbt haben und bei der dritten Messung klar geblieben sein.


    Wenn das so war dann müssen die Tabletten spinnen.


    Wenn es sich immer gleich verfärbt hat dann evtl das Messgerät defekt?


    Meine Erfahrung mit Phenol red war ähnlich. Habe teils mit verschieden Tabletten unterschiedliche Messwerte bekommen. Das waren die Tabletten die dem Gerät beilagen. vor ca. 4 Wochen gekauft.

    Jetzt hab ich Tabletten nachgekauft und diese scheinen sehr stabil zu sein. Täglich steigt mein PH etwas wegen Neubefüllung. Das schein zu passen und hatte keinen Ausreißer mehr der mich stutzig macht.

    Also um den CYA auf einen gewünschten Wert zu bringen brauchts keine Tabelle. Hast du z.B. 1000 Liter Wasser und nen CYA von 50 ppm und willst nun auf CYA 25 kommen dann musst du 500 Liter Wasser austauschen. Verhält sich quasi linear Schräg zwinkern


    Hallo flyer,


    mir ging es nicht darum wie man den Cya Wert reduziert. Das ist schon klar dass dies nur durch Verdünnung bzw. Wassertausch möglich ist.


    Es ging mir um die Anreicherung im Verhältnis zum Rückspülen. Da ja der TE davon ausgegangen ist dass es so möglich wäre einen konstanten Cya Wert zu halten.


    Die Tabelle veranschaulicht dass dies, ohne den Einsatz von anorganischem Chlor nicht möglich ist.


    Anbei der Link:


    Das ist auf jeden Fall schon mal ein Unterschied zu meinen Tabletten. Kann ich jetzt auch nicht wirklich beurteilen, dafür bin ich selbst noch nicht lang genug im Thema.


    Zum Rest kann ich dir sagen. Soviel PH Minus hab ich auch schon verpulvert seit Neubefüllung. 12 Liter Schwefelsäure 15% und auch Granulat. Das kommt halt auf dein Wasser aus der Leitung an. Kann man nicht pauschalisieren.


    Den Cya wirst du auch nicht runter bekommen nur durch rückspülen. Ich will ja auch den Cya bei ca. 15 halten. Dazu musst du aber mit anorganischem Chlor dagegenhalten um den Cya nicht weiter zu erhöhen. Wenn er dann z.B. wieder auf 10 runter ist kannst du wieder bis 15 organisches Chlor verwenden.

    Rückspülen alleine reicht nicht, dafür sind die nötigen Wassermengen zu enorm. Gibt auch irgendwo ne Tabelle dazu.

    Hab gerade gelesen du wirfst die Tablette in den Skimmer. Wirfst du die einfach so rein oder erst in ne Dose mit Löchern und dann in den Skimmer?


    Ich frag nur weil ich letztens auch ne Tablette in meinen Skimmer geschmissen hab und die war nach 24 Std. Fast weg. Meine Pumpe läuft aber durchgehend.