Posts by derlange2

    Das mit dem Redox und DPD ist bei mir genau so. Hatte erst 750 mV eingestellt bei PH 7,2. Letztes Jahr hatte ich dann immer so um die 1 gemessen. Nach Neustart in diesem Jahr war PH bei 7,4 und Chlor nach Messung bei 750mV viel zu hoch. Habe jetzt auf 700 runtergeregelt. in unregelmäßigen Abständen Messe ich händisch das Poolwasser und Regel dann am 803 nach. Sind aber nur marginale Unterschiede und für das Preis-/Leistungverhältnis einfach ein unschlagbares Gerät.

    Das Kabel habe ich nochmal kontrolliert aber hier konnte ich keinen Fehler feststellen. Die Sonde misst ja sonst auch korrekt. Der "Fehler" tritt ja immer nur dann auf, wenn die rote LED der Steckdose ausgeht und diese abschaltet. Bei skinni tritt das selbe ja anscheinend auf wenn er morgens die Pumpe anschaltet.

    Hab heute endlich auch den 803 in Betrieb genommen aber eine Sache kann ich mir leider nicht erklären bzw. evtl. habe ich in den Einstellungen einen Fehler gemacht. Den PH Wert habe ich auf 7,3 mit Pfeil nach oben eingestellt, wenn die Dosierung dann erfolgt ist und der Wert im Display bei 7,29 steht geht die Steckdose aus und der PH Wert im Display steigt sofort auf 14,00 und regelt sich dann innerhalb ein paar Sekunden wieder runter. Ist das ein Fehler im Gerät oder den Einstellungen? Kalibriert habe ich nur mit 6,86. Unter View steht PH 7,30 mit Pfeil nach oben und MV mit 750 und Pfeil nach unten. In der Werkseinstellung war vor dem MV Wert ein minus gesetzt, dieses habe ich auch rausgenommen, war das falsch? Chlor wird dann dosiert wenn der Wert niedriger ist. Aber wieso 14,00 nach abschalten der Steckdose angezeigt wird kann ich mir nicht erklären.


    Als Sonden habe ich auch die günstigen aus China. Die PH Sonde misst bis auf 0,01 genau, die Redox ist jedoch etwas träge und benötigt ca. 30-60 Sekunden um den endgültigen Wert anzuzeigen. Hier habe ich dann wie MaBa85 mit einer Zeitschaltuhr eine Verzögerung gesteuert, also kein Problem.

    Bei der Kampa Pumpe ist ein blauer PVC Schlauch dabei, hat den jemand für PH- oder Flüssigchlor benutzt? Bei anderen Dosierpumpen sind PE Schläuche dabei. Welcher Kunststoffschlauch ist hier der richtige für die Beiden Chemikalien?


    Gruß


    Christoph

    Hallo Jürgen,


    ich benutze Filterglas und den Zulauf in die Messzelle werde ich nach dem Filter aus dem von Dir genannten Grund einleiten. Ich dachte der Rücklauf muss wegen der Saugseite vor der Pumpe installiert werden und nicht danach, weil das Wasser dann gepumpt wird. Aber bei Variante 1 wäre es ja auch so, irgendwie habe ich da wohl einen Denkfehler eingebaut.


    Gruß


    Christoph

    Hallo,


    möchte heute nun auch meine Gemke Messzelle in die Verrohrung einbinden aber habe 2 verschiedene Varianten gefunden.


    Variante 1: der Zulauf erfolgt nach dem Filter und der Rücklauf nach der Wärmepumpe in die Leitung der Düsen zum Pool

    Variante 2: der Zulauf erfolgt nach dem Filter und der Rücklauf in die Saugseite vor der Pumpe


    Jetzt bin ich verunsichert wo die 2. Anbohrschelle am besten gesetzt wird? Auf der Gemke HP steht Variante 1 aber hier wird wohl häufig Variante 2 genutzt? Was ist am Besten? Die Impfventile kommen natürlich erst nach der Wärmepumpe. Danke


    PS: ich hatte ja ein Problem mit einer defekt gelieferten Kampa Pumpe. Die Kosten habe ich von AliExpress nach Eröffnung eines Disputs und 2 Wochen Schreiberei erstattet bekommen.


    Gruß


    Christoph

    Muss leider mal was negatives zu den hier empfohlenen KAMPA Pumpen berichten. Hatte mir zwei bestellt und nach langer Lieferzeit und anschließender Verzollung musste ich nun feststellen, das eine der Beiden nicht funktioniert. :cursing: Den Verkäufer habe ich bereits über Aliexpress kontaktiert aber bin mal auf die Abwicklung gespannt. Da stimmt mal wieder der Spruch "wer billig kauft, kauft zweimal". Werde mir jetzt wohl ne Alfa Pumpe kaufen in DE, da hat man wenigstens noch Garantie bei einem Defekt.

    Du brauchst einmal die PH Sonde und einmal die ORP Sonde, beide mit BNC Stecker und 12mm Dick.

    Gibt's sehr viele bei Ali, hab die dort selbst auch bestellt da die Gemke viel zu teuer sind.

    Erstmal Danke für die Antwort aber bei den Original Sonden sind auf dem Foto etwas längere Anschlüsse des BNC Steckers dabei. Bei AliExxxxs gibt es aber auch kurze BNC Stecker. Ist es dann egal ob ich den langen oder kurzen BNC Stecker bestelle bzw. ist das alles genormt?

    Werde mir auch den PH 803W bei AliE....S bestellen und dann dazu die Sonden. Könnt ihr mir bitte einmal mitteilen welche Sonden ich genau dazu bestellen muss(gerne auch den Link als PN), da gibt es eine große Auswahl. Möchte diese in die von Jürgen empfohlenen Gemke Doppelkammer Messvorrichtung anbringen. Die Sonden von Gemke sind bestimmt auch gut aber preisintensiver. Vielen Dank im Voraus

    Hallo,


    der Umbau des Teiches rückt nun immer näher. Da die bisherige Planung mit der Weiternutzung der bestehenden Rohrleitungen in 110mm und der PEHD Folie nach langer Überlegung doch keinen Sinn macht möchte ich den Teich noch einmal vernünftig zum Pool umbauen und etwas mehr investieren mit neuer Folie etc.


    Die bestehenden Sandwichplatten werden weiter genutzt aber das Becken dann auf Abmessungen von 450x250x150cm verkleinert. Innen kommt dann eine integrierte Sitzbank mit Treppe von 250x100x60cm. Das Wasservolumen würde dann allerdings nur noch 14000 Liter betragen, deshalb müsste ich die Technik anpassen. Von da her würde ich euch noch einmal um Hilfe bitten.


    Als Pumpe würde ich gerne die Aqua Vario Plus verwenden. Muss dann der Sandfilterkessel bei der Beckengröße ein 400er oder 500er sein?


    Für den Zulauf dann ein Skimmer mit Flexschlauch in 50 oder 63mm und als Rücklauf dann 2 oder 3 ELD mit 50mm Flexschlauch?


    Bei der kleinen Beckengröße würde ich dann gerne eine GSA einbauen. Ich habe mir dafür die Brilix Elegance 70 ausgesucht, passt die für die Beckengröße?


    Als Wärmepumpe habe ich von der Größe die Brilix XHPFD 100 PX 9,5 KW Inverter rausgesucht. Ist die in Ordnung oder gibt es eine bessere Alternative?


    Da ich dann keinen Edelstahl mehr im Becken habe würde die SEL von Intex wieder zur Planung kommen. Reicht diese dann für die Beckengröße aus oder ist das immer noch zu wenig?


    Als Folie würde ich ein 1,5mm gewebeverstärkte Poolfolie von Sika einschweißen lassen. Leider sind die Sandwichplatten etwas grob profiliert. Reicht hier ein dickeres Vlies um das zu kaschieren? Alternativ müsste ich sonst 20mm Styrodur Platten von Innen ankleben.


    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!


    Gruß


    Christoph


    Gunar Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich also die 110er Rohre kurz vor dem Anschluss an die SFA im Filterhaus auf 63mm reduzieren oder muss das bereits am Pool erfolgen?


    Im Einlaufbereich habe ich das 110er KG Rohr bisher mit 25cbm/h belastet, das war bisher kein Problem. Wenn ich nun ca. 8cbm/h Durchfluss mit der Pumpe habe und auf 63mm reduziere sollte das auch passen. Das ist dann ja auch keine normale Einlaufdüse mit 25-32mm Querschnitt. Für eine Einlaufdüse müsste ich dann PVC Schlauch oder Rohr verlegen.

    Meine Überlegung war auch zuerst PVC Schlauch durchzuschieben aber wie löst man dann den Anschluss im Pool selbst, da hier ja bereits ein Bodenablauf vorhanden ist :/ Aber wenn Gunar keine Bedenken wegen dem Querschnitt hat bin ich ja beruhigt. Bei dem Rücklauf, der auch in 110mm ist könnte ich im Pool selbst eine Reduzierung auf 50mm draufschieben, so hat man dann automatisch mehr Strömung


    Gunar würdest Du denn alle 3 Leitungen in 110 so belassen oder einen Bodenablauf verschließen damit es nur 2 sind?

    Als Pumpe würde ich die Aqua Vario Plus verwenden :thumbup: Da habe ich bisher nur positives gelesen


    Mit den Leitungen bin ich mir halt unsicher ob die dann zu groß sind und bei zu geringem Durchfluss auf Dauer versotten. Natürlich ist der Schmutzeintrag auch nur gering im Gegensatz zum Koiteich. Theoretisch könnte ich auch die Leitungen einzeln mit Kugelhähnen oder Zugschiebern regeln aber der Durchmesser bleibt ja trotzdem vorhanden. :/

    Erstmal Danke für die Antworten. Ja das mit dem Salz fand ich eigentlich für die Haut sehr gut, habe bisher nur positives darüber gehört. Aber wenn man sowieso manuell chloren muss dann macht die kleine Intex und die Gefahr für den Edelstahl wohl keinen Sinn.


    Das Becken ist aus PEHD gefertigt, von der Materialverträglichkeit gibt es da keine Probleme aber das kann leider nur geschweißt und nicht verklebt werden.


    Kann man denn die 110er Leitungen weiter verwenden oder muss man hier reduzieren? Danke

    Hallo,


    ich möchte dieses Jahr meinen bestehenden Koiteich zum Pool umbauen und benötige eure Hilfe bezüglich der Technik bzw. Rohrleitungen und dem Thema Salz in Kombination mit V2A.


    Der bestehende Teich ist rechteckig als Hochteich angelegt, hat ein Volumen von 25cbm und die Abmessungen von 6x2,5 Metern. Als Tiefzone sind 1,9 Meter und als Flachbereich 0,9 Meter vorhanden. Da er als Koiteich konzipiert wurde sind 2x 110er Bodenabläufe und ein 110er Schwimmskimmer verbaut. Die Filteranlage besteht aus Trommelfilter und biologischem Filter. Zum besseren Verständnis habe ich ein Foto beigefügt.

    IMG_2308.jpeg


    Den Teich möchte ich mit möglichst wenig Aufwand umbauen bzw. nur die bestehende Filteranlage ersetzen. Im Shop habe ich als Sandfilterkessel den Bilbao 500 gefunden, diesen würde ich dann mit einer regelbaren Pumpe ergänzen. Für die Wasseraufbereitung würde ich gerne den Intex Chlorinator 26670 verwenden. Evtl. für die Temperatur dann eine Inverter Wärmepumpe.


    Jetzt stellt sich die Frage ob ich die bestehenden 3x 110er Leitungen weiter verwenden kann oder ob diese umgebaut werden müssen. Am Koiteich habe ich eine Umwälzung von 25cbm/h gefahren was ja für den Pool zu viel ist. Eventuell könnte ich auch einen Bodenablauf verschließen und die Leitungen auf 50 oder 63mm reduzieren.


    Die zweite Frage ist bzgl. des Salzes im Pool. Ich habe im Teich eine Sichtscheibe mit einem Rahmen aus V2A verbaut. Jetzt habe ich gelesen, dass das Salz bei der benötigten Konzentration von 0,3-0,5% den Edelstahl evtl. angreift. Kann ich mit dem Edelstahlrahmen überhaupt die Salzelektrolyse verwenden oder müsste ich dann auf die "normale" Chlorung umsteigen?


    Vielen Dank im Voraus!


    Gruß


    Christoph