Posts by drgrandios

    Ich habe gestern die Rundpool Stahlwand aufgestellt. Von außen ist noch eine transparente Schutzfolie aufgeklebt, die laut Anleitung jetzt abgezogen werden kann.


    Spricht was dagegen, die einfach dran zu lassen? Der Pool wird später komplett verkleidet, für die Optik wäre es also egal...

    Technisch ist das schwierig, ich wüsste keine einfache Lösung. Du könntest noch eine einfache Solarplane anbringen, die schwimmt dann auf der Wasseroberfläche und der Dreck landet nicht direkt im Poolwasser. Wenn du die Plane abnimmst vorher absaugen oder direkt nach dem einrollen abkeschern. Ist natürlich recht viel Aufwand, 2 Planen auf dem Pool zu nutzen...

    Du brauchst ja nur die Aufnahme des Griffes verlängern, damit du über dem Belimo dran kommst. Stück Metallrohr in der passenden Größe sollte doch schon gehen... ich hab mir was gedruckt, aber notwendig ist das nicht unbedingt:


    Womit steuerst du den Belimo denn an? Kann der keine manuelles "override", um den Kugelhahn zwischendurch mal umzustellen?

    MaBa85 Ich habe das Bild bzw. "solarabsorber set 38" in die Suchmaschine meiner Wahl gefüttert. So komme ich dann z.B. bei einem RST Versand raus ... Methode gleich, Verlegeart anders.

    Das sind aber nur Beispiele. Wenn du bei RST direkt im Shop guckst, sind das Sets mit exakt der gleichen Verlegeart. Nur der Endpreis ist eben immer noch deutlich über dem Eigenbau (bspw. ein einzelnes Sammelrohr mit 40 Anschlüssen, 120cm lang liegt bei ca. 100 Eur).

    Mit Tauchfühler würde ich nicht arbeiten, damit es sehr Digital wird, der Regler muss ja nicht für 20sec zufahren wenn mal eine kleine Wolke durchzieht.

    Gruss Guido

    Ach so, auf dem Dach natürlich keinen Tauchfühler *ins* Rohr. Bei mir ist der auch am Sammelrohr mit Kabelbindern befestigt und dient nur als Wetterschutz des eigentlichen Temperaturfühlers (die sind ja leider oft nicht dauerhaft dicht) ...

    Auf dem Dach direkt am Absorber - dich interessiert ja gerade, ob an den Absorberrohren Energie vorhanden ist. Und je schneller/direkter die Temperaturschwankungen am Fühler sind, desto "digitaler" kannst du den Solarbypass schließen/öffnen. Meine Tauchhülse auf dem Dach habe ich noch mit schwarzem Isolierband umwickelt, um die Temperatur schneller in die Höhe zu treiben. Sonst sind alle Absorberrohre schon lange warm, ehe der Fühler Bescheid gibt, dass es losgehen kann...


    Den Fühler für das Poolwasser hat man idealerweise direkt im Pool (oder Skimmer). Dann hat man eben auch Infos über die Wassertemperatur, wenn die Pumpe aus ist. Das ist nur leider oftmals schwierig umzusetzen - rein für die Temperatursteuerung genügt aber auch eine Tauchhülse (bspw. per Anbohrschelle) in den Leitungen nahe der Pumpe. Ich würde die Tauchhülse aber eher am Filterausgang setzen, dann kann kein Dreck an der Hülse hängen bleiben. Sinnvolle Werte gibt's dann natürlich nur, wenn die Pumpe auch läuft.

    Die kostengünstigste Variante für Solarheizung ist diese hier:


    Dazu gibt's einen laaangen Fragen-Thread, der eigentlich alles behandelt:

    ede

    Ich habe jetzt einen 12qm "Eigenbau nach Düse", der lag komplett bei ca. 400 Eur Materialkosten (inkl. Zuleitungen usw.). Dazu dann noch ein Belimo (e8ay) für 45 Eur um einen Kugelhahn im Bypass zu elektrifizieren.


    Steuerung mit Temperaturfühlern gibt's von 10,- Eur Eigenbau bis Hunderte Eur Fertiggerät. Irgendwo dazwischen muss man sich entscheiden...

    Rundpool ist schwierig - Stangenabdeckung komfortabel aufrollen geht nur so richtig, wenn ebenerdig und 4eckige Abdeckung.


    Hier sind noch ein paar Diskussionen drin


    Gibt ein paar Anbieter, die LKW Planen auf Maß anbieten, da kann man auch Stangenabdeckungen fertigen. Aber allein für Alu Rohre wirst du schon (mit Transport) ein paar Hunderter los.


    Mit 500 Eur wirst du eher nicht hinkommen. Falls doch, würd's mich auch interessieren ;-)

    Hier sind noch ein paar Bilder drin:



    Der Kugelhahn wird natürlich in deine Kunststoffrohre integriert (wenn ich dich richtig verstanden habe...)