Werbung

Posts by Fachquali

    Hallo Tommy,


    sieht bislang alles sehr gut aus und bist auch immer fleissig am Dokumentieren! Ich bin noch am Anfang, bin gerade beim Ausschachten. Da ich sehr festen Lehmboden habe muss ich mir den Minnibagger nochmal ausleihen.
    Aber mal was anderes; mit welchem Programm hast du deine schönen Zeichnungen für die Technik gemacht? Sieht echt super aus. Habe leider keine im Netz gefunden?!


    Grüße Patrick

    Hallo Thorsten,


    ich bin zwar kein Experte, aber du könntest Pech haben und deine Bodenplatte wird unterspült und in schieflage geraten. Ansonsten wäre es sicherlich für die Stahlwand nicht so günstig die meiste Zeit nass gehalten zu sein.


    grüße Patrick

    Hallo Flori6000,


    danke für deine Antwort. Ich habe mal nach der Pumpe gegoogelt; wenn ich das richtig gesehen habe, hat sie keinen Schwimmer?! Also wann die Pumpe automatisch anfängt mit dem Pumpen und auch wieder stoppt sobald das wasser abgepumpt wurde! (wegen trockenlaufen) Oder habe ich das falsch gesehen?


    Grüße Patrick

    Hallo,
    sieht bislang ja super aus. Bei mir ist extrem fester Lehmboden. Daher gestaltet sich das Ausbaggern etwas schwieriger. Wie groß hast du deinen Pumpenschacht gemacht/geplant?


    Grüße Patrick

    Auf jeden Fall auf einem festem Untergrund. Sind auf jeden Fall schonmal große Platten!



    Was haltet ihr denn von Douglasie? Hab den Pool noch nicht stehen, mache mir aber jetzt schon dafür gedanken. Hatte geplant den Rand mit einer Fräse abzurunden und später nochmal schleifen. Wir haben in unserem Garten davon schon einiges Verlegt, aber im Poolbereich habe ich noch keine Erfahrung.


    Grüße Patrick

    AW: von chlor auf salz wasser


    Quote from Gunar;559613

    Also ich möchte die Salzelektrolyse nicht mehr missen.



    Habt ihr eine Empfehlung für das Salz, oder ist es eigentlich egal?
    Klar, sollte es einen hohen NaCi Wert haben und hoch löslich. Im Netz und auch hier habe ich keine wirkliche Produktbefürwortung bekommen?! Auch die Preise sind Von Bis alles dabei!


    Grüße Patrick

    AW: Styroporsteine Festigkeit


    Hallo Wolfgang,


    danke erstmal für deine Antwort.
    Ich war mal dann so frei und habe etwas "geschmökert" Augen rollen Oh man, das ist ja eine "never ending Story" Letztendlich habe ich nach der 2. Seite nix mehr verstanden Schultern zucken Habe mal gehört:" Je mehr man von einer Sache weiß, je mehr weiß man wie wenig man eigentlich weiß" verschämt Lachen


    Ich bin kein Chemiker und von dem was ich da alles gelesen habe, weiß ich, ich stehe noch ganz Anfang mit meinem wissen! Aber dafür habe ich mich ja auch hier Registriert lächeln


    Viele Grüße Patrick

    AW: Styroporsteine Festigkeit


    Hallo Wolfgang,


    danke für deine Antwort. Deinen Baubericht habe ich gelesen. Der Spruch von deinem Nachbarn war cool: "Irgendwann buddelst du!" verschämt Lachen
    Wir haben auch einen Aufbaupool. Und jedes Jahr dieselbe Prozedur und die gleiche Frage: Wo den Pool aufstellen? Einen besonders großen Garten haben wir zwar auch nicht und es kommen eh nur zwei Plätze in Frage. Aber jedes Jahr aufstellen, dann reinigen und im Schuppen verstauen in dem eh zu wenig Platz ist lächeln
    Die Idee ist auch erst entstanden nachdem wir bei einer bekannten Tauschbörsenplattform ein Rundpool-Komplettset unheimlich günstig von einer Baumarktkette gesehen hatten. Kurz dort angerufen, war natürlich schon alles ausverkauft.


    Dann bin ich auf die Styroporpools gestoßen und darauf hängen geblieben.
    Welche Probleme hat dir deine Elektrolyse bereitet? Hat sie zu wenig Chlor produziert? Ich frage, weil ich sehr gerne Salzwasser haben möchte! Danke für den Tipp mit der Pumpe, den werde ich auf jeden Fall in Betracht ziehen.
    Bei der Vliesverlegung hattest du da nur das doppelte Klebeband? Weil die meisten bieten Klebespray an, oder ist das nicht so gut? Dann hatte ich auch gelesen, dass man direkt vor der Vliesverlegung auf der Verputzten Fläche desinfizieren sollte, da sich später sonst schimmelflecken bilden könnten. Ist das so? Oder nur Geldmacherei?


    VG Patrick

    Hallo,


    ich Plane zurzeit unseren Poolbau. Da ich mir den Daumen gequetscht habe, wird es dieses Jahr nichts mehr werden. Aber dafür habe ich mehr Zeit für die Planungdoll lachen.
    Wir möchten einen Styroporpool mit 5mx3mx1,5m bauen. Ich Plane mir ein Komplettset zu Kaufen, da meine Geldbörse leider aus Zwiebelleder ist verschämt Lachen Deswegen werde ich den Rest auch in Eigenleistung erbringen. Ich bin Handwerker und weiss ungefähr worauf ich mich da einlasse.
    Aber nun zu meiner Frage: Die festigkeit der Steine! Die meisten bieten sie in P 25 oder P30 an. Die wenigsten bieten sie in P40 an. Ein Anbieter hatte ich gefunden, der bietet sogar P 60 oder P80 an. Preis natürlich nur auf Anfrage!
    Die festigkeit ist sie denn nur wegen der Betonbefüllung oder auch später im Pool wenn man sich Abstösst um keine Beulen zu erzeugen?! Aber die innenseite wird ja noch verspachtelt mit gewebe; ist das dann nicht fest genug? Da ist eure Erfahrung gefragt.
    Ich frage auch deswegen, da ich Praktisch und einfach denke; Rechteckig und fertig. Meine Frau möchte es natürlich schön haben und tendiert mehr zu halboval. Nur bei der Bauform Halboval habe ich einen gefunden, der die geraden in P40 und die rundung in P25 anbietet. Daher sind halt meine bedenken, dass die rundung nicht vernünftig hält.
    Und was haltet ihr von den komplettsets?


    Danke schon einmal im Vorraus!


    Grüße Patrick

    AW: Neubau: Wasser bzw. Luft unter Bodenfolie okay?


    So wie ich das verstanden habe, sollen die löcher für auftretendes Kondeswasser zwischen Folie und der gespachtelten Wand sein. Damit es sich dort nicht sammelt und ablaufen kann. Ich meinte die Innenseite der Wand, nicht die Aussenseite. Da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt.

    AW: Neubau: Wasser bzw. Luft unter Bodenfolie okay?


    Hallo,


    ich bin zwar kein Experte, aber die bedenken die hier schon geschrieben wurden kann man sehr wohl nachvollziehen.
    Die andere Sache ist: Hoffentlich kein drückendes Grundwasser von unten?! Ich hatte auch schon in einigen verschiedenen Aufbauanleitungen gelesen, dass man direkt bevor die Folie eingesetzt wird in allen Ecken ein min. 10mm Loch durch die Bodenplatte gebohrt werden sollte wegen Kondenswasser. Damit würde das seitlich eintretende Regenwasser auch ablaufen.
    Demnach wurden wohl keine Löcher gebohrt?! Oder habe ich da Falschinformationen?

    Hallo, ich komme aus Ascheberg NRW und wir haben eine Infrarotkabine im Aussenbereich. Momentan Planen wir einen Styroporpool in der größenordnung von 5mx3mx1,50m.
    Ich hoffe ich kann hier vieles nützliche dinge erfahren.


    LG Patrick