Posts by Holzpool

    Stralis meint 1g pro m3, damit du in der Spitze der Hauptsaison mit hohen Temperaturen und viel Badebetrieb genügend Chlor ins Wasser bekommst. Habe den 5g und den 12g und das reicht gerade bei 17m3. Letztes Jahr hatte ich nur einen und da musste ich ständig manuell dazuchloren. Das entfällt heuer komplett. LG Mike :)

    Für die Frage Automatisation Flüssig-Chlor oder SEL-Chlor ist es "wurscht". Beides funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Messen mittels Sonde von Redox und mit diesem Wert Steuerung der Chlor-Pumpe bzw. Laufzeit vom Chlorinator. LG Mike :)

    Hallo Toddy, das ist ja mal ein Hinweis auf eine anständige Laufzeit von schon 14 Jahren, super! Die allgemeine Empfehlung lautet auf 1g/h pro m3 - damit auch Spitzenzeiten mit viel Badebetrieb in einer Hitzeperiode abgedeckt werden können. D.h. Du bräuchtest 2 x 12g/h für eine perfekte Abdeckung, die du auch parallel schalten kannst - wie einige hier im Forum es tun.


    Ich z.b. habe ein 17m3 Becken und haben deshalb den 5g + 12 g (in Serie) installiert. Funzt bisher super und an heißen Tagen laufen auch beide für etwa 12 h im Vollbetrieb. Mit einer Verlängerung der Zeit wäre das nicht zu machen (da ja die SFA in der Nacht bei mir aus ist) ... ich hatte letztes Jahr nur den 12g und das war dann an Spitzentagen zu wenig, sodass ich manuell mit 20g-Tabs (anorganisch) dazuchloren musste. Heuer ist das viel bequemer! LG Mike :)

    Habe 17g Chlorinator bei 17m3. SFA läuft von 8 bis 20 h. SEL in der Hauptsaison von 8.30 bis 19.30 mit 100 %. Nebensaison 10 bis ca 18 Uhr je nach Wetter mit 5g oder 12g oder 17g. So habe ich abends irgendwo um 0,7 bis 1,0 Chlor im pool und starte morgens wieder dort mit ca. -0,2 vom Abendwert. Wichtig wäre aus meiner Sicht das Lauflassen der SEL gerade bei starker Sonne, denn da ist der Chlorverbrauch am höchsten. Jeder Pool ist jedoch etwas anders, deshalb muss man sich wohl individuell herantasten. LG Mike :)

    Hallo Michael,

    Poolrunner basic ist ja eh ein Einsteigermodell, viel mehr darunter ist kaum etwas zu finden. Ich habe noch zusätzlich den recht preiswerten Poolwonder V2 als Akku-Sauger mit dem ich manchmal lieber schnell 5 Minuten das gröbste vom Boden absauge statt den selbstfahrenden Bodensauger zu aktivieren. Hat sich jetzt in der zweiten Saison als zuverlässig bewährt. Eine Entscheidung hängt halt auch von Deiner Poolgröße und Deinen Ansprüchen ab ... LG Mike :)

    Hallo Damos,


    der Ondilo kann den Salzgehalt des Pools messen - bei mir aktuell ca. 3500 ppm. Dieser Salzgehalt ist die Grundlage, damit die SEL funktioniert. Darüber zeigt er parallel den Redoxwert an ... beides im Stundentakt und Echtzeit am Handy (neben PH und Temp). Und wenn Du eben Salz im Pool (= Salzwasser) für die SEL hast, brauchst du den ICO Ondilo SALT (=hellgelbe Sonde für Redox!). Die orange Sonde ist nur zur Redoxmessung im Süßwasser (und Tabs bzw. flüssiges Chlor). Diese liefert eben im salzhaltigen Wasser keine sinnvollen Ergebnisse. LG Mike :)


    WhatsApp Image 2021-07-05 at 01.51.48-50p.jpeg

    Wir meinen Pool mit Salzwasser = Elektrolyse. Ja, Du brauchst jedenfalls auch die gelbe/hellgelbe Sonde, damit die Werte passen. Die muss extra bestellt werden ... auf der Ondilo.com Seite des Herstellers kann man sie z.B. beziehen (läuft dort unter SALT). Oder man bestellt den ICO gleich direkt dort mit der richtigen Sonde; die kann man schon im Shop ohne Aufpreis auswählen. LG Mike :)

    redox stieg ohne dass ich chlor zugeführt habe ... Nur Licht ist die Variable.

    Das beobachte ich bei meiner stündlichen automatischen Messung mit dem ICO Ondilo schon lange. Wenn der Chlorinator um 19 Uhr abschaltet steigt regelmässig der Redoxwert weiter über die nächsten Stunden wenn es dunkel ist an, obwohl sich ja der Chlorgehalt kaum mehr ändert. Pünktlich mit Tageslicht so ab 6 Uhr fällt der Wert wieder deutlich bis bei mir der Intex um 9 Uhr gemeinsam mit der SFA Strom bekommt. LG Mike

    Ja, ich habe nach der Erstbefüllung und der gleich ersten PH-Messung das Salz im Pool verteilt und die Pumpe mal eine Nacht durchlaufen lassen. 12 bis 24 h soll das Salz zum ordentlichen Lösen brauchen. Dann am nächsten Tag die SEL gestartet und sie begann sofort Chlor zu produzieren. Parallel weiter den PH Wert täglich im Auge behalten - das macht ja bei dir die Sonde. LG Mike:-)

    Eine super Einführung über alle diese Zusammenhänge (auch Chlor und CYA) gibt es auf youtube von "2testen" in drei Teilen mit dem Titel "Pool Grundlagen". Für den Beginn und ersten Überblick sehr empfehlenswert für jede/n Einsteiger/in! LG Mike :)

    Anderen Schlauch nehmen! Ich habe einfach einen normalen 38mm Poolschlauch von der SFA (mit Schlauchklemme) zu diesem beiliegenden Adapter (50 auf 38mm) zum Eingang von der Waterpower 8500 geführt, welchen ich einfach am Adapter mit einer Schlauchklemme montiert habe. Adapter wird dann mit Dichtung und Überwurfmutter an der WP befestigt. Detto beim Ausgang, der bei mir zur SEL führt. Kostet ein paar EURO und läuft bestens. LG Mike :)

    Nächste frage: Habe mir ein poollab 1.0 geholt. Welche Werte sind da wichtig? Habe jetzt ph, freies chlor, gesamt chlor und cya Säure angenommen.

    Ich messe bei SEL-Betrieb nur zwei Werte mit dem PoolLab regelmäßig: Ph und Chlor (frei). Rest nur alle heiligen Zeiten bzw. falls Ungereimtheiten auftreten ... also bei guter Grundpflege ChlorGes, TA, CYA ca. 1 x alle 1-2 Monate. LG Mike

    Die WP mit 3,9 kw ist zu schwach. Habe bei 16,5 m3 die Waterpower 8500 mit 8,5 kw und das ist bereits grenzwertig (unterste Grenze m3 durch 2). Schaffe in der Vorsaison nur 2 Grad plus pro Tag. Optimale Empfehlung wäre m3 = kw, sonst kannst du kaum die Nachtverluste ausgleichen, geschweige denn dazuheizen. Für uns aber soweit ausreichend, da wir meist in fünf Tagen von 12 auf 22 Grad aufheizen und dann nur noch die Temperatur bei 23 bis 24 Grad zum Baden für die Kids halten. Das würde mit einer halb so starken WP in der Vorsaison aber nicht ausreichen. LG Mike

    Der ganz neue (ca. Ende letzten Jahres) Intex funktioniert wie der ursprüngliche mit ON/OFF inkl. Umpolung. Da muss man nix mehr umbauen. Das geht wie seinerzeit. Dazwischen gab es offenbar ein Modell für zwei/drei Jahre, welches nach Strom Aus/Ein im Standbymodus verharrte und nicht mehr ohne manuelles Drücken zu laufen begann. Ausserdem verlor er dabei auch den Zeitspeicher für die Umpolung. Das wurde offensichtlich von Intex korrigiert und ist damit erst wieder richtig praxistauglich. LG Mike :)