Posts by profmobilux

    Wäre es nun anders herum gelaufen und pH wäre vor Redox eingestellt worden hätte ich ebenfalls pH 7 gehabt und ein Redox von 755 mV …….nur mit etwas weniger Chlor im Becken…..da das Chlor bei niedrigen pH Wert besser wirkt und mehr Einfluss auf den Redox hat.


    Nein, wenn der Redox bei 755 gewesen wäre und Du den pH Wert mit pH- abgesenkt hättest, wäre der Redox gestiegen (weil wie Du richtig schreibst das Chlor besser wirkt bzw, genauer gesagt das Gleichgewicht Richtung Hypochloriger Säure verschoben wird).


    Kann man auch schön beobachten: Einfach mal pH Wert senken und den Redoxwert dabei beobachten.

    Tim1005 Sieht super aus - genauso hab ich das auch vor. Ich möchte bei mir die Box etwas niedriger machen (so ca. um 1 Brett), damit man drauf sitzen kann. Sollte sich ja aber locker ausgehen.


    Hast Du eine durchgehende Welle oder diese 115cm Stücke zusammengesteckt?


    Was mich auch noch interessieren würde: Wie schwer ist Deine Abdeckung? 20 Nm ist ja recht klein zu dem, was ich angedacht hatte. Das würde mir gefallen, weil 1. die Welle dann eine SW60 wäre anstatt eine SW70 und das Ganze natürlich auch deutlich günstiger wird.

    Normatel Die Nebenprodukte des Desinfektionsmittels (also auch das gebundene Chlor) sind ebenfalls reduzierende Stoffe, stehen also im Nenner der Formal. Je mehr gebundenes Chlor, desto niedriger das Redoxpotential bzw. desto mehr freies Chlor benötigst Du.


    Gehe mal auf PoolDigital de und lese Dir unter "Wissenswertes" das Thema Redox durch. Da ist es hervorragend erklärt.

    alf_1 Ja, die kenne ich auch. Haut mich aber für den Preis nicht so vom Hocker, und mein Pool ist im Rasen eingelassen - das wird sicherlich auch noch einmal eine weitere Hürde.


    Robau Das sieht ja bei Dir noch recht ordentlich aus. Mein Pool ist im Rasen und oval. Das sieht einfach nur ätzend aus...


    IMG_4194.jpg


    Das Material wird sicherlich etwas gestresst durch das Ziehen über die Randsteine. Andererseits sind diese LKW-Planen auch ziemlich robust.... Ich hab auf jeden Fall bei meiner Stangenabdeckung zusätzliche Kunststoff-Gleiter an den Stangen und einen zusätzlichen Schutzstreifen aus LKW-Plane. Ich glaube das habe ich damals als "Extra" mit hinzugenommen. Da mache ich mir eigentlich keine großen Sorgen.


    IMG_4193.jpg

    Zu erwähnen ist, dass das Redox-Potential das Verhältnis zwischen Oxidationsmittel und Reduktionsmittel wiedergibt. Das Oxidationsmittel ist in unseren Fall das Chlor, das Reduktionsmittel die Verunreinigungen. Somit kann es bei wenig vorhandenen Verunreinigungen (Reduktionsmittel) sein, dass Du ein ausreichendes Redoxpotential bei 0,3 mg/L aktivem Chlor hast, während Du eventuell bei sehr vielen Verunreinigungen im Wasser selbst bei 3 mg/L Chlor nicht auf ein ausreichendes Redoxpotential kommst.


    Ich finde bei Pooldigital ist das hervorragend und verständlich erklärt.

    alf_1 Danke Dir, das hatte ich mir schon durchgelesen - so bin ich auf die Idee gekommen ;)


    Tim1005 Das klingt interessant. Kannst Du mal ein paar Fotos machen, wie Du z. B. die Aufhängung der Welle und auch den Kasten an sich realisiert hast, welcher Motor, wie sieht der Kasten im Detail aus?


    Und meinst Du die Kunststoffclips an der Stangenabdeckung? Wo bleiben die hängen? An den Fugen der Randsteine?

    Moin Leute,


    ich habe für meinen voll eingelassenen Ovalpool (6,00 x 3,20m) eine Sicherheits-Stangenabdeckung. Nun geht mir die Kurbelei tierisch auf die Nerven. Noch blöder finde ich, dass die Abdeckung den ganzen Tag recht unschön neben dem Pool am Ende liegt (bzw. ich sie zu zweit wegschleppen muss). Ich überlege mir, wie man hier eine einfache, aber hübsche automatische Aufrollung realisieren könnte. Hat das schon mal jemand gemacht?


    Ich habe mir folgendes überlegt:


    Am Ende des Pools kommt eine schöne "Kiste" aus Douglasien-Terassendielen, wo die Abdeckung drin verschwinden kann. Oben drauf vielleicht gleich noch ein paar Sitzkissen, dann kann dieser Kasten direkt auch als Sitzbank genutzt werden. Der Kasten müsste vorne bzw. vielleicht sogar oben+vorne aufklappbar sein.


    Im Kasten würde ich eine Welle mit Rolladen-/Markisenmotor installieren, der die Standenabdeckung bei geöffneter Front einzieht. Als Motor hatte ich mir einen 100 Nm / 150 kg Zuglast Motor herausgesucht. Unsere Stangenabdeckung wiegt 44 kg, muss ja aber über die Poolrandsteine gezogen werden, was sicherlich eine gewisse Gegenkraft auslöst. Der Motor kostet um die 100 EUR. Nach dem Einzug Klappe schließen - fertig.


    Wenn die Abdeckung wieder auf den Pool soll, die Klappe öffnen und den Motor in Gegenrichtung starten. Dabei muss beim Abwickeln gleichzeitig die Stangenabdeckung an dem langen Band, was sowieso an der Abdeckung zum Ausziehen montiert ist, wieder über den Pool gezogen werden. Dann Klappe wieder schließen und fertig. Bei starkem Wind müsste man sicherlich noch die Spanngurte verankern. Das sparen wie uns im Sommer aber sowieso größtenteils.


    IMG_4192.jpg

    Sehe ich anders, zumindest für einen gewissen Teil. Wir werden doch wohl noch darauf hinweisen dürfen, wo das Problem liegt


    Wozu?! Das überfordert doch einen Anfänger sowieso und trägt Null zur Problemlösung bei. Gefragt ist eine günstige Lösung mit vorhandenen Mitteln. Und die gibt es. Das das alles nicht optimal ist, hat Karin sicherlich nun nach 2 Seiten Posts auch verstanden. Hilft aber trotzdem aktuell nicht.

    Also ehrlich Leute, ist ja schön und gut, dass hier jeder mit seinem riesigen Fachwissen prahlen will, aber habt ihr Euch mal im ersten Post Karin's Situation durchgelesen? Scheidung, Pool als Neuling vom Mann übernommen, finanziell kaum Spielraum.


    Da macht es doch absolut keinen Sinn mit irgendwelche Diagrammen zu kommen und noch Tipps zu geben, die halbe Technik auszutauschen. Da kann ich auch gleich schreiben: Ein Aufstellpool ist Scheisxxxx und bau Dir doch einen volleingelassenen Pool aus Betonschalsteinen.


    Hier in der Nachbarschaft stehen sogar Pools mit Kartuschenfilter. Die kommen auch über den Sommer...


    Die sinnvollen Tipps stehen hier alle schon aufgelistet, gehen aber vermutlich wohl unter in den ganzen Posts:


    1. Pumpe+Filter behalten, Laufzeit 8-20 Uhr

    2. Grünes Wasser raus, sauber machen, neues Wasser rein

    3. Lovibond Schütteltester anschaffen. Preis: 15 EUR

    4. Wasserwerte bestimmen und sich hier wieder melden. Wir helfen bei der korrekten Dosierung.

    Ich habe nichts selber gedruckt. Glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass das bei Chlor und Schwefelsäure dauerhaft beständig ist.


    Ich sage auch nicht, dass Impfventile nicht sinnvoll sein können. Ich sage nur, dass sie nicht "auf jeden Fall notwendig" sind. Durchmischt und ordentlich dosiert wird auch über ein Standard T-Stück. Und eine Rüchschlagklappe braucht es in den meisten Fällen nicht.

    Und meine persönliche Meinung:


    Das ist ein ernstes Thema, aber nicht "verrückt machen lassen". Niemand verlangt von Dir wie im Knast zu leben und Dein Grundstück mit einem 1,80m hohen Zaun einzufrieden. Im Gesetz steht auch "Sicherungspflicht" und nicht "Zaun bauen".


    Ich persönlich würde so vorgehen:


    Wenn die Hecke wirklich dicht und "undurchdringbar" ist, würd eich schauen, wo es eventuell Lücken gibt, wo man durchkriechen kann (unterer Bereich), und diesen (z. B. mit Karnickeldraht) schließen. Wo Durchgänge sind: Pforte rein.


    Dann würde ich die Poolleiter gegen eine tauschen, wo man eine Seite hochklappen kann. Die kriegt kein 2-jähriger runter. Und natürlich darauf achten, dass nichts leicht erreichbar ist, auf das man raufklettern kann. Also z. B. ein Gartenstuhl, der direkt daneben steht...


    Und dann würde ich mich nach einer gescheiten Abdeckung umsehen, die eventuell auch ein paar Kilo aushält. So etwas gibt es meines Wissenes auch für Aufstellpools.


    Und dann: Pool geniessen!

    Ja, diese roten Dinger kann man nehmen (im Prinzip eine schwere Metallplatte an einem Stil/Griff). Du kannst aber auch einfach die Füße nehmen. Du bist vermutlich 80+ kg schwer. Das reicht dicke aus. Dann mal etwas abwarten, ordentlich wässern und dann noch einmal. Fertig. Da sackt nix ab, außer Du hast jetzt einen 3m breiten Graben um den Pool...