Werbung

Posts by Rubber Duck

    Wenn es also nicht reicht die Sonne auf den Pool scheinen zu lassen kann man sich ausrechnen wie viel Leistung die Lampe haben sollte damit es reicht...

    Die Sonne strahlt zwar UVC aus …….aber zum Glück kommt auf der Erde (Oberfläche) davon 0,0 an.


    Es würde schon eine sehr kleine Dosis ausreichen um ein Leben auf der Erdoberfläche unmöglich zu machen…….gilt nicht nur für Mensch……auch Tiere und Pflanzen…….quasi alles organische.


    GrüßeSascha

    Die Druckseite ist mit einer 50mm Leitung nicht sehr ideal, aber ca 20m³ -22m³ sollten noch machbar sein

    Machbar schon……nur zu welchen laufenden Kosten………


    Ich habe eine komplette d63 Verrohrung mit Kartuschenfilter und somit extrem wenig Anlagen/Gegendruck.


    Meine Pumpe leistet bei etwas über 800W gerade mal knapp über 16 Kubikmeter Umwälzung.


    Vom Bauch heraus würde ich vermuten das mit Sandfilter (mindestens 750er) und der leider nicht optimalen Druckseite (ein Mal d50) eine 1,5 -2 kW Pumpe benötigt wird um die Menge von 20 Kubikmeter da ansatzweise durchzuprügeln.


    GrüßeSascha

    Der Job der Filterfinger ist es das Filtermaterial aufzuhalten, wenn es Dreck bis dahin geschafft hat, dann hat es der Betreiber auch verdient, dass dieser Dreck zirkuliert!

    Also bei allen die kein ClearPro besitzen 😁


    Es ist ja kein Muss…..besser geht immer…….diese „Schwamm“ Struktur lässt halt weniger feines material wieder aus dem Filter raus als kleine Schlitze wo man fernsehe durch schauen kann…….und der wirklich sehr kleine/feine Unrat wird auch bis unten durch den Filter gereicht.


    Zum Thema Aufpreis……jo der Triton NEO ist teurer als vergleichbare andere Filter gleicher Größe……wenn man mit einem Filterkessel pfleglich umgeht hält der locker 15-20 Jahre…..so gesehen ist der Aufpreis eher marginal.


    GrüßeSascha

    Ist dieses ClearPro die Mehrkosten denn wert?

    Ich sage es mal so…….du kannst durch rückspülen des Filters auch nur das aus dem Kreislauf befördern was der Filter zurück halten kann.


    Die letzte Barriere für Schmutz im Filter sind eben halt die Filterfinger und da traue ich den ClearPro einen deutlich höheren Rückhalt zu.


    Würde ich irgendwann mal wieder auf einen Sandfilter umsteigen wäre das für mich die erste Wahl.


    GrüßeSascha

    Pentair hat neben der Triton Serie noch die ChristalFlo II Serie…….. ebenfalls mit ClearPro Technologie.


    Bei einem vergleichbaren Durchmesser von 600 ist der ChristalFlo II gute 300 Euro günstiger als der Triton.


    Die Filterfinger sind bei beiden Kessel gleich.


    GrüßeSascha

    Ich habe bei meinem Filter 2 Kartuschen im Wechsel in Betrieb.


    Sie gehen dieses Jahr in die 4. Saison


    Bisher keinerlei Verschleiß erkennbar……Filterergebnis Top


    GrüßeSascha

    Alos macht das fast keiner korrekt, die max. 30m/s sind Dennoch schon Grenzwertig am unteren Bereich.

    Hier gibt es vom Andy doch sogar diese Tabelle, und wenn man nach dieser geht könnte im Pool Zuwenig bewegtes Wasser sein.

    Man sollte sich halt vor dem Filterkauf Gedanken machen was man selbst wirklich möchte……

    Dabei sind die 30 m/h ja eine freiwillige Sache im privaten Bereich………Aus meiner Sicht der richtige Weg.


    Damit man eben nicht in den Bereich kommt das die Umwälzung zu Erliegen kommt muss man bei so einem Vorhaben (30m/h) den Kessel immer eine Nummer größer wählen.


    Bedeutet ……bei einer guten Umwälzung eines ca 20 Kubikmeter Pool mit ca 5-6 Kubikmeter Umwälzung benötigt man schon einen 500 er Kessel um die 30 m/h mit einer gefahrlosen Beckenhydraulik zu kombinieren.


    GrüßeSascha

    MaBa85 noch eine kleine Ergänzung.


    AFM schreibt in einer seiner pdf das sie keinen Nachteil der Filterleistung festgestellt haben bei einer Schichtung……vorausgesetzt 15-30 m/h FILTERGESCHWINDIGKEIT. (Laborergebnisse)


    Was sich durch Grad 2 ändert ist der Gegendruck der durch das Filtermedium entsteht….er wird geringer.

    In wie weit es bei dir zutrifft kann nur die Praxis zeigen


    Geringerer Gegendruck bedeutet bei einer regelbaren Pumpe auch eine zusätzliche Ersparnis da du mit geringerer Leistung das gleiche Ziel erreichst.


    Beste Beispiel ist mein Kartuschenfilter…….fast kein Gegendruck……120W für etwas über 6 Kubikmeter Umwälzung.


    GrüßeSascha

    AFM gibt bei 400er Kessel zb. auch vor mit 50/50 Grad 1 und Grad 2.

    Hier im Forum wird aber bei einem 400er Kessel nur Grad 1 empfohlen.

    Es geht halt beides……..


    Vertraust du auf die Veröffentlichung von AFM……mit Laborergebnisse……solltest du es so machen wie es der Hersteller empfiehlt.


    Oder du vertraust auf die Erfahrungen des Forums…….ohne Laborergebnisse……durch Beobachtungen und empfinden…….


    Die Wahl kann jeder für sich selbst treffen.


    GrüßeSascha

    Wenn dein Ziel ……..schnellstmöglich…….aufheizen ist bringt dir eine Inverter wirklich nichts.


    Meine alte On/Off Wärmepumpe (13kW) hatte damals ein Freund übernommen der einen vergleichbaren Pool hat……


    Er macht selbst bei Luft Temperaturen unter 20 Grad gute 2 Grad plus im Pool pro Stunde……


    Ich würde dir zu einer ca. 10 kW On/Off Wärmepumpe raten……..


    GrüßeSascha

    Dann sollte man aber auch schauen was es für Wärmepumpen sind die Probleme machen……..meist Inverter…….


    Deutlich mehr Technik (Steuerung) im Gegensatz zu einer On/Off


    Sieht man auch bei den Anzahlen von möglichen Fehlermeldungen in den Beschreibungen.


    Eine On/Off Wp kommt teilweise mit weniger als die Hälfte der Fehlermeldungen aus.


    Meine alte Wp (HydroPro 13 kW On/Off) geht bei meinem Freund jetzt das 14.Jahr in Betrieb……keine Reparatur….keine Wartung…..robuste Technik.


    Sollte man vielleicht auch bei der Anschaffung in Betracht ziehen…….schon bei eine kleine Platine die den Dienst quittiert hatte sollte schon 500 Euro bezahlt werden……..Austausch nicht inclusive.


    GrüßeSascha