Posts by Igidius

    Huhuuh, unter dem Rollschutz sind die XPS-Platten natürlich super geschützt. :)


    Vielen Dank, ihr habt mich jetzt angefixt.


    Ich überlege XPS-Platten in Teichfolie so ein zu kleben dass man die mit einem Strick so Zieharmonikamässig zusammenfalten kann.

    Natürlich keine 7,5 meter lange Bahn sondern drei handliche Bahnen a 2,5 Meter.


    Auf Teichfolie hält kein Eis und es rupft die Kanten der Platten nicht ab wenn man bei Minus 8 Grad baden will.

    Grad schneit es und ich werd heut den Holzofen anfeuern bis er fast platzt, dann den Schneematsch aus dem Pool fischen und eine Runde schwimmen. :)


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Huhuuh, bei "abschleifen, spachteln, gelcoat, topcoat" fehlen ein paar entscheidende Schritte.

    Als erstes muß entfettet werden. Sonst verteilt man beim Schleifen Fette oder Wachse.

    Liegt das GFK frei muss das alles austrocknen, das kann schon etwas dauern. Dann ein niedrigviskoses Harz verwenden, ja keinen Spachtel, der ist tixotroph, genau das Falsche.

    Das niedrigviskose Harz füllt die meisten Lufteinschlüße zwischen Gelcoat und Laminat auf.

    Das Standard-Gelcoat hat eine Dampfdiffusionswiderstandszahl von um die 10.000, das ist zu niedrig wenn es hinter dem Whirlpool feucht ist. Siehe Beitrag von Malaguti.

    Aluminium hat eine Dampfdiffusionswiderstandszahl von unendlich, deshalb rührt man Aluminiumpulver in Epoxid-Harz das in mehreren Lagen mit 400 My aufgetragen wird.

    Im Topcoat ist dann kein Aluminium vorhanden, wegen der Farbe halt. Im die Letzte Lage kommt Parafin mit rein, das bildet einen luftdichten Film über dem Gelcoat und die äußerste Schicht unter dem Parafin härtet unter Luftabschluß aus.

    Dann wird entfettet, mit 800 er, 1200 er, 1500 er, 3000 er nass geschliffen und dann mit S0, S2, S3 poliert.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Sonntagmittag 13,5 Grad. Das dauert bis mann/weib/divers drinnen ist, dafür ist mann/weib/divers schneller draussen.

    In der Summe ist die Wassertemperatur also egal. Lachen Finger zeigen


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Huhuuh Ottlottl, wenn der Filter nicht frisch rückgespült ist bildet sich beim Chloren über den Skimmer im Sandfilter viel Chloramin das dann im Pool landet und nervt.

    Also besser das Wasser Chloren. Dann gelangt das Chlor in vernünftiger Konzentration im Sandfilter und läßt die Aminosäuren in den eh schon toten Algen in Frieden ruhen. :)


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Huhuuh webmaster-uk ,

    vorsicht mit epoxid bei kühler feuchter Witterung. Dann bildet sich Aminröte, ein wachsartiger klebriger Film der mit geeignetem Lösungsmittel abgewaschen werden muß.

    Also mit etwas Folie und einem Fön für Wüstenklima beim Aushärten des Epoxid sorgen, oder das Epoxid einfach weg lassen.

    Wichtiger ist die Baustelle mit Alkohol mit der Zweifetzenmethode gescheid zu entfetten, dann pappt auch der Brunnenschaum.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Dann lässt du den Pool alle 2 Wochen überlaufen? Du spülst 500L Rück und füllst 1000-1500L auf? :D


    Unter Wasser wird ja auch eigentlich nicht mit Silikon verfugt, oder? :/

    Hihi, nein, wir haben ein Schwallbecken mit 5-6 Tausend Liter.

    Unser Gärtner stellt dann eine Gartenpumpe in das Schwallbecken und giest mit dem Kalkarmen Wasser das ganze empfindliche Grünzeug.


    Was nimmt man den 'unterwasser' ?

    Mein Vermieter hat den Pool mit Silikon von Otto-Chemie verfugen lassen.


    Ich hab das erst anders gelesen, ich hab gelesen dass Du meinst Verfugen mit Silikon funktioniert nicht Unterwasser.

    Es gibt einen Folienkleber der unterwasser funzt. Hab mich schon mit Tauchglocke auf der Rübe im Pool gesehen. ganz doll lachen

    Mein Gott, Wolfgang und ich hatten recht viel Kontakt, mit Themen über den Poolbau hinaus.

    Ich find grad keine Worte, bin grad noch geschockt.

    Wir haben das Wasser seit 13 Jahren im Pool.

    Im Winter wird auch nicht abgesenkt, ist ein gefliester Pool der voll überwintert werden muß.

    Alle 2 Wochen spüle ich 500 Liter rück und fülle 1000-1500 Liter auf, das Poolwasser wird als Gieswasser misbraucht.

    Gechlort wird bei Bedarf mit Calzuimhypochlorit.


    Unser Leitungswasser hat TA=260 und damit pendelt sich ein Pool TA=40-50 ein.


    Ich vermute das Calzium aus dem anorganischen Chlor geht mit dem Sulfat von der Schwefelsäure in Bindung. Das wird dann Gips wenn meine Vermutung stimmt.

    Im Pool merkt man nichts ausser einer leichten Trübung nach viel Schwefelsäuregabe, aber wenn das rückgespülte Wasser länger steht riecht es nach faulen Eiern.

    Das könnten irgendwelche Bakterien sein die den Schwefel aus dem Gips fressen.


    Kochsalz könnte sich anreichern, das mögen weder Algen noch Pilze. Ist dann halt irgendwann ein Salzwasserpool. verschämt Lachen


    Langsam verabschieden sich die Siliconfugen am Boden, also wenn mir da kein Trick einfällt muß bald das Wasser raus.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Huhuuh Tinko,

    die paar Gehwegplatten passen in jeden Kofferraum.

    Sicher ist das Stress, aber so ein Pool frisst mehr Stress als er erzeugt.


    Mein Gott was schreib ich da !?!?!?!


    Wir haben 110 m3 ( 300 Tonnen ) Lehm mit der Schubkarre 20 m weit in Container gekippt. Dann 10 m3 Beton ( 28 Tonnen ) im Hof gemischt und in der Schubkarre in das Loch gekippt. 200 Schalungssteine mussten auch in das Loch.


    Alles nur weil ich den neuen Pool im Boden versenkt haben wollten damit mir die Nachbarn nicht vom Balkon aus über die 2,5 m hohe Hecke beim Baden zusehen können.

    Als der Pool dann nach 2 Jahren geringfügigem Stress ..... Stress ..... - mein Gott Jesus, ich hasse das wenn Du immer dazwischen quatschst, bin ich Don Camillo ???? - ... erheblichem Stress fertig war haben sie die Hecke auf 1,2 m runter geschnitten.


    Ionica hat das wahre Problem angedeutet.

    Wenn Du jetzt einen 366 Aufblaspool mit 66 cm Tiefe einfach auf die Wiese stellst wirst Du sehr wahrscheinlich poolsüchtig werden.

    Mit gebrochenem Großzeh - den bricht man sich bei 66 cm Pooltiefe - wirst Du ruhelos durch den Garten irren und die Gartenhütte halt etwas früher erneuern und den Garten für einen Wasserpark mit 2 Rutschen zubauen. ganz doll lachen


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Ja, nach dem Auftragen von Epoxid kann man spachteln. Spart ein paar Arbeitsgänge.


    Zweifetzenmethode:

    In Tirol heißt Lappen Fetzen. lachend Zähne zeigen

    Also den Fetzen in der rechten Hand tränkt man mit Fettlöser, in der anderen Hand hat man einen trockenen Fetzen.

    Bootsrumpf äähhhh Pool satt mit Fettlöser abwischen, das Fett braucht etwas um in den Fettlöserfilm zu wandern.

    Dann, nach so 10 Sekunden den Fettlöserfilm samt Fett mit dem Fetzen in der linken Hand aufnehmen.


    Wichtig ist das Entfetten vor dem Schleifen, das machen viele falsch und damit verschmieren sie die wachsige Aminröte in das Schleifpapier.

    Das Wachsige landet somit auf der frisch geschliffenen Oberfläche und ist kaum mehr zu entfernen.

    Da drauf haften das Epoxid recht schlecht.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Huhuuuh Ingo,


    nach dem Aufschleifen und trocknen mit der Zweifetzenmethode entfetten ( nicht mit Bremsenreiniger, der verdampft zu schnell !!! ) und nochmal schleifen.

    Wieder mit der Zweifetzenmethode reinigen, ablüften lassen und dann mit dem Pinsel Epoxidharz in die Löcher stupfen.

    Das Harz soll in das zersetzte GFK eindringen, Spachtel kann das nicht.

    Nach dem Trocknen Zweifetzenmethode, Schleifen, Zweifetzenmethode, Ablüften, dann mit Epoxidspachtel spachteln.

    Ganzen Pool Zweifetzeln, schleifen, Zweifetzeln, mit Epoxid mit Aluminiumpulver versetzt streichen.

    Ist das Epoxid geliert ohne Zweifetzeln und schleifen noch zweimal streichen.


    Über den Verbrauch an Harz kann man Abschätzen ob die Schichtdicke von 400 um erreicht ist.

    Dann ist die Aluminium-Epoxid-Schicht so dampfdiffusionsdicht dass der Restdampf im Laminat nicht mehr kondensiert und dort keinen Schaden mehr anrichtet.


    Bei Booten kann man mit ein paar Tricks den Wasserdampf innen entweichen lassen damit kein Wasserdampf im Laminat kondensiert.

    Beim Pool muss halt der Wasserdampf aussen weg.


    Bei Poolfarbe hab ich Null Ahnung.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Hmm, Erde ist ein Gemisch aus anorganischem Malerial, organischem Material und Regenwurmgängen.


    Meinen ersten Quickup-pool mit 3,66 m und gigantischen 55 cm Wassertiefe hab ich auf eine durchsichtige 0,5 mm dicke Folie gestellt.

    Vorher hab ich nicht mal Rasen gemäht. "Mammaaaaaa, wann können wir endlich Schwimmen !!!!" ( 3 Kinder a 104 db Schalldruck macht 312 db Schalldruck.

    Im Herbst bau ich den Pool ab, Mann und Kinder habe ich nirgends auf dem Grundstück gefunden. Ich vermute die haben einen Zaubertrank der unsichtbar macht.

    Ok, der Pool ist verräumt, ich zieh die Folie ab und der Gestank nach Silage hebt die Wirkung des Zaubertrankes auf.

    Mein Mann: "Spinnst Du ? Wenn das zu den Nachbarn zieht !!!"


    Aber es war nicht alles tot unter der Folie, ein paar sehr harte Triebe haben durch den Poolboden genug Licht bekommen um zu wachsen.

    Ich hab also die faulige Erde 10 cm tief abgegraben und durchgesiebt. da waren locker 30 % Wurzeln drinnen.

    Dann ein Viecherdichtes PVC-Flies unten rein und oben haben die Kinder dann mit Matschpampe aufgefüllt.

    Die Heerstellung von Matschpampe ist einfach, gesiebte Erde und Wasser mischen, das lässt sich glatt abziehen.

    Eine schwarze 1mm Teichfolie drauf und das 'Biofundament' hat sich über den Winter gesetzt.

    Im Frühling hab ich die Teichfolie runter, es hat schon gemuffelt aber die Kinder blieben unsichtbar.

    Ich hab ein paar Buckel abgetragen und die Teichfolie wieder drauf gelegt, dann den Pool drauf und eingelassen.

    Das war nach einer Saisol immernoch Plus/Minus 5 mm.


    Super gerade war der Poolboden nicht, aber der Pool hatte keine Schlagseite mehr wie im Vorjahr.

    Da waren es 2,3 cm an einer Seite.


    Dein Pool hat ja Stützen, da würde ich da wo die Platten hin kommen die Grasnabe abtragen und ein Flies unter den Split legen.

    Den Split mit etwas Zement mischen. Dann die Platten drauf legen, der Zement bindet dann etwas die Splitsteinchen und da setzt sich gar nichts mehr.

    Wenn die Platten alle im Wasser sind, steht der Pool auch gerade.


    Das Wurzelgeflecht vom Gras muss auf alle Fälle unter dem Pool raus, ausser Du hast dressierte Regenwürmer. :)

    Die Regenwürmer fressen die Wurzeln halt an und darum stezt sich der Rasen halt so ungleichmäßig.

    Das macht beim Baden keinen Spass und beim Bodensaugen auch nicht.

    Also die Wurzeln raus sieben und dann Matschpampe nach Anleitung oben herstellen. :)


    Abtransport von dem Boden wär natürlich besser, das sind dann 30 Schubkarren was 30 Minuten Joggingworkout entspricht.

    Und dann 3 mal den Anhänger geladen.

    Unsere Gemeinde nimmt ein paar Hänger im Jahr kostenlos. Einfach mal durchtelefonieren.


    Aber auch Bauern freuen sich über gesiebte Erde.


    ilsemer , ein Nachbar hatte eine Weile einen privaten Schlittenberg aus Humus. :)

    Als die Kinder das Internet entdeckt haben hat er den Berg an X Feierabenden abgetragen und bei der Gemeinde entsorgt.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst.

    ... Man merkt deutlich, auch bei Sonnenschein, das die Kraft der Sonne geringer wird.

    Gestern war bei uns Fön, ich glaub die Sonne war dieses Jahr noch nie so stark. lachend Zähne zeigen

    Wir sind in die Berge gefahren, auf Biergartensuche.

    Der erste hatte schon zu, der zweite macht um 14:00 auf.

    Es war aber erst 12, also starte ich den Wagen um Biergarten #3 zu suchen. Die Servolenkung ging plötzlich nicht mehr ?

    Mein Auto meint: "Generator wird nicht mehr geladen !!"

    Ich ruf den ADAC, dauert ne Stunde. Aber da war ne Panoramabank mit Bergblick, ich schlaf in der gleißenden Fön-Sonne ein.

    Um 14:07 war der Wagen dann Dank ADAC vor der Werkstatt die natürlich zu hatte. Ich laufe unter der unbarmherzigen Wüstensonne zu Biergarten #4, der hat zu. Eine Freundin fährt vorbei, winkt freundlich aus ihrem voll funktionstüchtigen Auto. Signalraketen hatte ich nur grüne dabei.

    Ich schleppe mich völlig unterhopft mit letzter Kraft den Schloßberg rauf, der Pool war offen und im Schloßkeller war kein Bier, dafür aber ein guter Rotwein. Der schmeckt wunderbar, nur wird - wenn man ihn als Erfrischungsgetränkt nutzt - mann/weib/divers recht schnell betrunken.

    Die Sonne strahlt mit 1321 Watt / m2, ich bin bei 19 Grad in den Pool, hab mich treiben lassen, Augen zu und .... dann kam ne Wolke die dermassen renitent war.

    Die ist ums Verrecken nicht nach Norden gezogen.


    Den Sonntagabend hab ich dann damit verbracht halbtrunken einen Leihwagen zu organisieren. Mein Immerschlaues Smartphone hatte dann einen Burnout in der Warteschleife. Seine Akkus waren einfach leer.

    Ok, Anruf vom Antikphone aus dem frühen 20tem Jahrhundert aus bei der Pannenhilfe. Das kann ich nicht empfehlen weil die Pannenhilfe irgendwie nur pannenfrei mit Immerschlauen Telefonen funzt.

    Als mein Immerschlau-Telefon gegen 20:00 aus der Burnoutklinik wieder da war hatte ich gleich 2 Mietwagen für 15:00 gebucht.


    Cool, dann kann ich wenigstens von der Arbeit heim fahren. Servus Jungs und Mädels, ich lauf dann mal los. verschämt Lachen

    Hallo Friedrich, UV-Entkeimung macht im Koi-Teich Sinn. Weil Koi kein Chlor vertragen, oder bleicht es da die roten Flecken ? Nein Spaß.


    Chlor wird im Pool eingesetzt damit sich die Badegäste nicht gegenseitig mit ihren pathogenen Keimen von unapetitlichen Stellen infizieren.

    Die UV-Anlage im Poolhaus kann das nicht verhindern.


    200 g Tabletten organisch lösen sich bei 0 ppm Chlor oder 1ppm Chlor gleich schnell auf. Das Wasser nimmt sich was es kriegt. :)


    In einem Dosierschwimmer ist das aber anders, da bildet sich schnell eine gesättigte Lösung welche die Auflösgeschwindigkeit stark bremst.

    Über die Schlitze kann man einstellen wieviel gesättigte Lösung pro Stunde in den Pool läuft.


    Der Pool wird über nacht quasi hochgechlort ich sag mal auf 2 ppm.

    Dann geht die Sonne auf und die killt so 25 % vom Chlor / Stunde.

    Abends wenn man Zeit zum Schwimmen hat ist dann noch ein Fünftel vom Chlor im Wasser. Also 0,4 ppm, das ist ideal zum Schwimmen.

    Nur wenn es den Tag regnet hast Du noch 1,6 ppm Chlor im Wasser. Da kann man auch Schwimmen aber Deine Hautbakterien werden 4 mal so schnell abgetötet.

    Dabei gelangt Stickstoff ins Wasser welcher vom Chlor über ein paar Stunden in stechend riechendes Trichloramin umgewandelt wird.


    Das ist der Preis den man zahlt wenn man 4 mal so viel Chlor im Wasser hat als für die Desinfektion nötig ist.


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Lustiges Düsenkonzept. :)

    Wenn Du mal Algenprobleme bekommst drei Düsen so zustöpseln damit eine Kreisströmung um die Hochachse entsteht.

    Sind die Algen dann weg die Korken wieder raus nehmen, weil zum Chemie verteilen ist Deine Düsenanordnung sehr gut.


    Wieviel Grad hat das Wasser denn schon ?


    Liebe Grüße vom Schloßgespenst

    Zum Produkt gehört der Kanister dazu und wenn der nur bis 5 Grad geprüft wurde haftet keiner wenn jemand gegen den Kanister stolpert und die Schuhe aus Mailand ruiniert sind. lachend Zähne zeigen

    Ich hab mal Silikonschläuche ( Spritschläuche für Methanoler ) für Flüssiggas verwendet, das war für einen ferngesteuerten Heisluftbalon.

    Draussen war Sauwetter, also ab damit in eine Werkshalle. Neugierige waren schnell da.

    Vorheizen mit Fön, dann Brenner an und .... schwupp ist der Schlauch abgekühlt und vom Nippel gerutscht.

    Das hat er vorher noch nie gemacht. Der Depp, der blöde.

    Die Gasflasche war recht schnell leer und die Halle auch.

    Früher, als alle noch Cowboystiefel mit Hufeisen hatten hätte es auf der Massenflucht sicher gefunkt und .... Buuuummmmmm.


    Deshalb liebe Kinder, erst denken und dann machen. Im Zweifel jemanden der aus der Pubertät draussen ist - 51 Jahre alt - und noch nicht senil - 53 Jahre alt - ist fragen.ganz doll lachen

    Es gibt einen Trick das Wasser in 1 Minute von 19,3 Grad auf 28 Grad zu erwärmen, zumindest gefühlt.

    Also mit den Füßen nach Süden flach im Wasser treiben lassen und die Augendeckel so zudrücken dass man Orange sieht.

    Schon ist einem warm. lachend Zähne zeigen