Werbung

Posts by Kaisinho

    Ich wollte meinen Pool jetzt auch winterfertig machen. Ich habe imemr mit organischem Chlor das Wasser behandelt. Leider musste ich bei meinen Messungen gestern feststellen, dass das Chlor nach meine Urlaub, bei dem ich auf Dauerchlorung setzte, jetzt immernoch ca 3,5 beträgt. Nach intensiven Recherchen sollte aber der Chloranteil nicht über 0,5 betragen. Das Chlor bekomme ich bei der jetzigen Wetterlage nicht mehr raus, es sei denn, ich würde die Hälfte ablassen und frischen Wasser hinzugeben, Da ich beabsichtige im Frühjahr sowieso nei zu befüllen und die Überwinterung nur dazu dient, den Pool gegen jedwege Witterungseinflüsse standhafter zu machen stelle ich die Frage in die Runde, ob ich die Überwinterung dennoch mit dem recht hohen Chloranteil vornehmen kann. Ich gehe davon aus, dass von dem Chloranteil einiges gebunden ist, da mein Cyanwert auch bei ca. 15 lag.

    Wir haben einen Achteckpool mit einer ELD. Diese sitzt neben dem Skimmer, allerdings tiefer und zeigt in genau die andere Richtung. Eine schöne Rotationsbewegung des Wassers ist immer dann zu erkennen, wenn sich die Solarplane nicht auf dem Wasser befindet. Deshalb geht auch die nicht benutzte Zeit mit gleichzeitigem Abdecken des Pools und der Algenbildung einher. Sobald die Plane auf der Wasseroberfläche liegt ist die Strömung nicht mehr so toll.

    Also ich habe eine Bali Filteranlage mit 400mm Filterbehälter. Ich filtere über Sand. Der Sand wurde im Frühjahr neu gefüllt.


    Was versteht man unter "schlecher Beckenhydraulik"?


    In der Tat tritt dieses Phänomen immer dann auf, wenn der Pool über mehrere Tage nicht genutzt wurde.

    Hallo,


    im Frühjahr hatte ich bereits berichtet, dass ich Probleme mit meinem Wasser nach der Überwinterung hatte. Daraufhin habe ich ihn komplett neu gefüllt und 2 Monate gar keine Probleme mehr damit gehabt. Jetzt fängt es leider, trotz m.E. guten Wasserwerten erneut an, problematisch zu werden.


    Der Pool fast ca. 12t Liter Wasser. Ich habe gestern das freie Chlor und den Cyanwert, sowie PH gemessen:


    Freies Chlor: ca. 3mg/Liter

    PH-Wert: 7,2

    Cyanwert: 20


    Das Wasser ist zwar klar und sieht sauber aus, dennoch sind auf den Bildern eindeutig der grüne Algenbelag zu erkennen. Ich habe Multitabs sog. Quattrotabs im Einsatz (Skimmer), die bisher den Chlorgehalt sehr gut gedeckt haben. Zusätzlich habe ich jetzt mehrfach Algenmittel beigefügt. Dennoch kommen quasi über Nacht, wennich die Algen mit meinem Gerät entfernt habe, diese hässlichen Algen wieder zum Vorschein.


    Woran kann es liegen und was kann ich dagegen tun? Der Cyanwert scheint mir ja noch in Ordnung zu sein. Das Chlor ist mir eigentlich schon zu viel.20220802_081154.jpg20220802_081146.jpg

    Gemessen habe ich nach der Erstzugabe von 250ml und ca . 1 Stunde nach der Zugabe der weiteren 200ml. Die Pumpe läuft seit heute morgen 8 Uhr. PH Wert war schon nach Erstbefullung mit 7.3 sehr gut. Habe es dann auch 7.1 reduziert. Das war gestern. Heute mit der Chlorung angefangen. Wenn ich die Tablette einsetze färbt sich auch kurzzeitig nichts. Wenn es nicht bei allen 3 Messverfahren so würde ich sagen, dass damit etwas nicht stimmt.

    Das flüssige Chlor ist aus dem letzten Jahr. Eventuell war die Überwinterung nicht 100 % optimal, weil ich es in einem Blechhaus geschützt auf der Terrasse lagerte und mir einer Decke zugedeckt habe, aber nicht ausschließen kann, dass es zumindest ein wenig Frost abbekommen hat Deshalb habe ich es einmal per getestet und da hat sich der Schuttelbehalter sofort gefärbt.

    Nachdem ich den Pool neu befüllt und den ph-Wert schrittweise auf 7.1 eingestellt habe bekomme ich nun keinerlei Chlorwert angezeigt. Ich ahbe schn die doppelte Chlormenge genommen, die Bayzid für das erstmalige chloren angibt, aber es tut sich nichts. Lt. Messergebnis, welches ich mit dem Poollab, dem Schütteldingsbums und auch Teststreifen durchgeführt habe, zeigt keiernlei Chloranteil an. Lt. Bayzid müssten für die Erstbefüllung 150ml bei einer Größe von 10m3 genügen. Ich habe in meinen ca. 12m3 großen Pool jetzt schon 450 ml. eingefüllt. Woran kann es liegen? Ist vielelicht das flüssige Bayzid nicht so gut, wie das Granulat, welches ich im letzten Jahr benutzt hatte?

    OK, danke. Dann werde ich den letzten Tropfen mit dem Nasssauger zu Leibe rücken. Den ph versuche ich dann auf 7 bis 7.1 zu halten. Ein Mitarbeiter eines Chemikalienlieferanten hat mir am Telefon einmal gesagt, dass die Einstellung des ph schrittweise erfolgen soll, also nicht sofort versuchen auf die 7 zu kommen sondern jeden Tag sich dem Wert anzunähern.

    Da ich mir auch eine Tauchpumpe von Kärcher geordert habe wird der Pool leergepumpt und neu befüllt. Somit habe ich über die Saison nicht ganz soviel Stress mit dem Cyan. Ich werde das Wasser über Winter dann drin lassen und im Frühjahr ablassen und neu befüllen. Gibt mir irgendwie ein besseres Gefühl und bei meinem "grünen" Wasserhahn machen 12m3 nicht die Welt aus.

    Ich darf mich bei allen hier, die geantwortet haben mich recht herzlich bedanken. Jetzt bin ich auch im Bilde, was den Unterschied zwischen organischem und anorganischem Chlor ist und weiß in Zukunft, wo ich den Hebel ansetzen muss, wenn es mal wieder schwieriger wird mit dem chloren.

    Hier sieht man einfach einmal wieder wie gut es ist in der richtigen Community angemeldet zu sein. Hier wird einem Laien wie mir geholfen. Um ehrlich zu sein, in den sog. selbsternannten Fachgeschäften und deren Personla steckt nicht halb so viel Wissen wie hier bei euch.

    Falls ich noch ein paar Fragen habe kann ich mich an euch wenden. Jetzt heißt es erstmal Pool säubern, Befüllen und den ph richtig einstellen. Dann das Chlor und die Badesaison kann beginnen. Ich wünsche allen eine sonnige und schöne Badesaison.

    So, ich konnte heute morgen den Cyan-Wert bestimmen. Er liegt bei 50. Der Pool wird durch meine starke Chlorung schon wesentlich klarer, aber nicht komplett klar. Seit Mittwoch liegt der Chlorwert bei uber 3ppm. Das ist mir auf Dauer natürlich zu hoch, nur um den Pool klar zu bekommen. Reicht es, wenn ich über die Wastetaste ungefähr 1/3, also 4m3 Wasser ablasse und neu befülle, um ihn bei moderaten Chlorkonzentration wieder komplett klar zu bekommen, oder ist ein kompletter Wasserwechsel bei dem hohen Cyananteil sinnvoller?

    Wenn man in Urlaub fährt wird es aber mit anorganischem Chlor schwierig. Plant man aber, so wie jetzt, die jährliche komplette Neubefüllung ein, könnte mit lediglich ein paar m3 frischen Wasser über den gesamten Sommer kommen. Sinnvoll wäre also eine Überwinterung mit dem Wasser nur, wenn Cyan wieder reduziert würde. Das ist aber nach Aussage einiger hier nicht der Fall. Mann o Mann, jetzt weiß ich gar nicht mehr welches Chlor ich zukünftig nehmen soll.

    Wenn Du das Zitat von meinem Post aufklappst und die Zeilen nochmal aufmerksam durchliest dann ergibt mein Satz den ich geschrieben habe Sinn. ;)

    Sorry, habe leider den Überblick ein wenig verloren. Aber es scheint jetzt vieles klarer zu sein. Cyan baut sich über Winter nicht ab. Somit reduzierte auch die ca 1m3 frisches Wasser den Anteil nicht. Dann entgegen meiner ersten Postings habe ich doch organisches Chlor benutzt. Es stellt sich aber wirklich die Frage, ob es dann nicht besser ist, jeden Tag mit anorganischem Chlor zu Chloren anstatt mit Cyanhaltigem, wenn dieses doch nur durch regelmäßigen Wasserwechsel reduziert werden kann?

    Ich habe einen Pool mit schwerem Compositeblanken. Die wogen schon zusammen über 200kg. Ich denke, dass der den Stürmen in unseren Breitengraden durchaus standhalten kann. Und durch das Aufstellen einer Stehleiter hätte ich zusätzlich den Effekt, dass kein Wasser in den Pool gelangt und somit sauber bleibt.

    Ob die Überwinterung jetzt den Ausschlag für den Trübung war kann ich nicht sagen. Beim Aufdecken und 14 Tage lang, war ja alles perfekt und man konnte im kristallklaren Wasser schwimmen. Dieses schnelle "Kippen" des Wassers nach nur 2 Tagen ist mir unerklärlich. Nochmal, der Cyanwert kann zu diesem Zeitpunkt nicht hoch gewesen sein, da nur mit anorganischem Chlor gearbeitet wurde. Sonntags noch die doppelte Menge Chlor zugegeben und Dienstags war der Pool, obwohl geschlossen und nicht mehr benutzt grün.