Posts by Rainer Pool

    Hallo,

    ich bin nun zum Einwintern gekommen. Hier die versprochenen Fotos:


    Ventil zum Abdrücken mit Luft.

    Ventil zum Abdrücken_Einschrauben in ELD.jpg


    Detail Ventil:

    Ventil Abdrücken.jpg


    Verschluss der Gewinde an der GSA mittels mitgelieferter Verschraubungen. Zusätzlich Eisdruckpolster in abgeschraubter GSA-Öffnung mit Kabelbinder befestigt .

    Eisdruckpolster in abgeschraubter GSA.jpg


    GSA schwimmend auf Wasseroberfläche:

    GSA schwimmend auf Wasseroberfläche.jpg


    Abdrücken mit 1bar Luft. Gewinde war undicht, da O-Ring der mitgelieferten Verschraubung 1 1/2" nicht passend zur ELD war:

    Abdrücken mit 1bar_undicht am Gewinde der ELD.jpg


    Abdrücken mit 1bar Luft, Gewinde mit ausreichend Teflon-Dichtband letztlich dicht:

    Abdrücken mit 1bar_Gewinde mit Teflonband_dicht.jpg


    Eisdruckpolster auf Wasseroberfläche:

    Eisdruckpolster_Wasseroberfläche.jpg


    VG

    Welchen Pool hast Du? G1 oder G2? Überlauf oder Skimmer?


    Ich habe ein Albixon G2 Skimmer PP-Pool und senke dieses Mal NUR bis unter dem Skimmer ab...

    So gehe ich grob beschrieben vor:

    Poolsalzwasser ist bei mir bislang immer Top sauber und insgesamt in Top Qualität! Vor der Winterfestmachung chlore ich dann noch etwas manuell (anorganisch) hoch auf ~ 3mg/l. ELD sowie GSA verschließe ich gemäß der Anleitung vom Händler bzw. Albixon! Ich achte hier auf zuverlässige Abdichtung! Achtung: Vorher prüfen, dass die Gewinde der Verschlussschrauben und vor allem das der mitgelieferten Entlüftung (weil zu lang) nicht den Innenring der ELD's beschädigt! Dies war bei mir blöderweise bei einem Schraubversuch an den ELD der Fall...

    Leitungen blase/sauge ich insgesamt leer. Auch hier lieber ein Mal mehr prüfen, ob wirklich alles wasserfrei und dicht ist!Hierfür hab ich das Standard-Rohr für die Winterabdichtung/Entlüftung für einer der 3 ELD's etwas umgebaut (schwierig zu beschreiben...).

    LED-Licht schraube ich ab und lasse es auf den Poolboden sinken. Maske der GSA schwimmt auf Styrodur-Platte (befestigt mit Schnur am Poolrand). In die Öffnung der abgenommenen GSA platziere ich (zur Gewissensberuhigung) noch zwei Skimmer-Eisdruckpolster, welche mit Kabelbinder gegen aufschwimmen fixiert werden. Standard-Eindruckpolster (18 Stück) lege ich "im Kreuz" (mittig u. parallel zu den Poolwänden) ins Pool und fixiere sie mit Schnüren am Poolrand. Darüber kommt eine Silofolie für eine lichtdichte Abdeckung. Diese wird mit flachen Silosandsäcken am Poolrand befestigt. Darüber ist dann das Poolschiebedach "Infinity Polycarbonat".


    Letztes Jahr habe bis unter die GSA und ELD's das Wasser abgelsssen. Das war fast die halbe Wassermenge! Nach Anleitung muss dies jedoch gar nicht sein! Ab jetzt möchte ich noch mehr Wasser sparen (nicht nur wegen den Kosten...). Wenn alles nach Plan funktioniert, erwarte ich keine Probleme. Das Wichtigste ist letztlich , dass nichts aufgefriert....


    Derzeit komme ich aus zeitgründen nicht dazu. Sobald ich die Winterfestmachung die nächsten Wochen umgesetzt habe, werde ich hier ein paar Fotos einstellen.


    VG

    Hallo,

    ich habe auch einen Technikschacht (mit GSA) von P...S... und bin soweit zufrieden damit. Vor dem Setzen des Technikschachts habe ich seitlich nebeneinander zwei Ausschnitte für zwei 110er KG-Rohre für einen Luftaustausch (ähnlich der Lösung die marvin78 beschreibt) angebracht. Dann habe ich noch den Deckel von innen mit 30mm Styrodurplatten gedämmt. Befestigt habe ich diese gegen herunterfallen mit 4 Stück V2A-Flacheisen u. 4 Alu-Winkeln (sowie ein paar Streifen hochwertigem doppelseitigen Klebeband aus dem Wohnwagenzubehör) - siehe Foto. Auf dem ungedämmten Auflage-Kreisring des Deckels bildet sich noch etwas Kondensationsfeuchte. Aber damit kann ich an sich gut leben. Möglich wäre bei mir auch noch ein zusätzlicher Einbau eines Rohrlüfters - in Verbindung mit einem Feuchtigkeitssensor - in einem der beiden KG-Rohre.


    Noch etwas: Am Schachtboden habe ich vor dem Setzen mittig einen Ausschnitt für einen 75er PP-Kanalabfluss mit Geruchsklappe angebracht. Der Abfluss dichtet durch PP-verschweißen mit dem Schachtboden entsprechend ab. Für eine Winterentwässerung oder wenn sonst Wasser bei z.B. Wartungsarbeiten der Anlage in den Schacht gelangt ist dies "Gold wert". Dies alles muss natürlich vor dem Setzen und Verfüllen des Schachts vorbereitet werden.


    @micha2887, vielleicht hilf Dir ja die Anregung mit der Dämmung des Schachtdeckels weiter... In einer Stunde sind die Halter für die Styrodurplatten gebogen und angebracht. Der Schachtdeckel wird hierdurch nebenbei sogar etwas stabiler - das geringe Mehrgewicht ist im Grunde zu vernachlässigen.

    Bleibe optimistisch! Es gibt für alles technische eine Lösung. Rückschläge und auch Ärger bleiben bei so einem Projekt nie ganz aus. Das wird bestimmt! Warte wegen den Schnitten/Kratzer an der Poolwand erstmal die Antwort des Herstellers/Händlers ab.

    Mit etwas Gewicht von 20-30 cm Wasser setzt sich auch der Boden wieder. War bei mir auch so. Wichtig ist nur, das kein Grundwasser von unten drückt und der Pool auch nur kurze Zeit ganz ohne Wasserfüllung steht.

    Bleibe optimistisch! Es gibt für alles technische eine Lösung. Rückschläge und auch Ärger bleiben bei so einem Projekt nie ganz aus. Das wird bestimmt! Warte wegen den Schnitten/Kratzer an der Poolwand erstmal die Antwort des Herstellers/Händlers ab.

    Mit etwas Gewicht von 20-30 cm Wasser setzt sich auch der Boden wieder. War bei mir auch so. Wichtig ist nur, das kein Grundwasser von unten drückt und der Pool auch nur kurze Zeit ganz ohne Wasserfüllung steht.

    Hallo, ich fange mal von links nach rechts an. So wie ich es erkenne...

    2x Winterverschluss für Gegenstromanlage, 1x Winterverschluss Einlassdüse Entlüftung, das Teil darunter gehört hier vermulich dazu und wird in die ELD geschraubt und mit dem Rohr verbunden, die graue Verschlusskappe kommt vermutlich auf das Rohrende dieser Entlüftung, das blaue Teil ist zum heraus- und hineinschrauben der ELD, die weiße Verschlussschraube ist für den Winterverschluss der weiteren ELD (falls mehr als zwei ELD bei Deinem Pool sind, würden Verschlussschrauben fehlen..), das längliche weiße Teil wird von oben in den Skimmer geschraubt um bei Bedarf mit einem Schlauch z.B. einen Sauger anzuschließen, der O-Ring könnte hier dazu gehören, falls er nicht irgendwo anders fehlt.

    Hoffe das passt, so wie ich es sehe...

    VG

    Hallo, das schwarze Teil - von oben reingeschraubt - ist der Winterverschluss für den Skimmer. Der Skimmer an sich wird mit der Pumpe verbunden. Je nachdem, wo diese steht, benötigt man noch entsprechende Rohr- und/oder Schlauchleitungen bis zum Aufstellort der Pumpe. Die Leitungen werden üblicherweise verklebt. Eine Anleitung sollte aber schon mit dabei sein. Egal von welchem Hersteller...

    VG

    Es ist beim Bau wichtig zu berücksichtigen, um welches Pool-System es sich handelt. Da gibt es Unterschiede! Bei einem pp Pool von z.B. Albixon mit angebrachten Styroporsteinen, welche mit Stahlfaserbeton befüllt werden, ist meiner Meinung nach eine präzise Holzversteifung mit genauer Ausrichtung der Wände von innen unumgänglich. Ich habe hier einige Tage an meiner gebaut. Was für eine Arbeit.... Vielleicht mit etwas viel Holz, im Nachhinein betrachtet... aber ohne geht es bei diesem System zumindest nicht.

    Viele Grüße

    Rainer

    ich stehe mit meinen Skimmer-Pool vor gleicher Frage... Dachte hier hinsichtlich der Ausdehnung des PP-Poolmaterials zum Beton-Ringanker an einem auf einer Seite selbstklebenden PE-Randdämmstrefen mit 10mm Stärke aus dem Estrichbereich. Die Fuge dann im oberen Bereich mit geeignetem Silikon ausgefüllt. Spricht hier etwas dagegen? Was meint ihr?

    Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei die Schotterschicht (inklusive Verdichtung derer) um meinen PP-Pool (Albixon G2) zu erstellen. Ich bin mir allerdings unsicher, wie und ob ich den Skimmer in den anschließend noch zu betonierenden Ringanker mit einlassen sollte. Anbei ein Foto der gegenwärtigenSituation.

    20210225_123925.jpgWas meint Ihr? Um den Skimmer Sand einfüllen und den oberen Teil des Skimmers in den Ringanker mit einbetonieren? Wäre das ok? Oder wäre eine andere Lösung besser?


    Viele Grüße

    Rainer