Posts by stihl_026

    Moin,


    Das Wasservolumen wird etwa 7,8 m3 sein.

    Durch die Verwendung von diesen Multitabs (organisches Chlor mit Stabilisator) wird auch recht zügig der Cya-Wert nach oben getrieben und dadurch das aktive freie Chlor in seiner Wirksamkeit immer mehr reduziert. Dann hilft oft nur öfterer Teilwasseraustausch oder das Wasser kippt und wird grün.


    Nachdem die Wasserwerte mit dem Schütteltest kontrolliert und überwacht werden können ist auch ein wöchtentliches Rückspülen und nachfüllen mit Frischwasser empfehlenswert. Längere Pump- und Filterlaufzeit wurde ja schon genannt.

    Statt der Multitabs wäre noch die Verwendung von anorganischem Chlor ein Tip, das treibt den Cya-Wert nicht nach oben und hemmt dadurch nicht auf längere Sicht die Wirkung vom Chlor, mal einfach ausgedrückt. PH-Wert solle vor der Chlorung kontrolliert werden und zwischen 7,0 und 7,4 liegen.

    Ich denke, das man dies schon machen könnte, aber die Bodenplatte müsste mit der Schräge zusammen gegossen und bewehrt werden.

    Zudem müssten meiner Meinung nach jede Steinreihe mit jeder einzelnen Stufenreihe einen umlaufenden Betonstahl als Ringanker bekommen.

    Der Wasserdruck sollte nicht vernachlässigt werden und der der Arbeitsaufwand wäre sehr hoch.


    Dann lieber die Bodenplatte direkt größer machen und die Stufen integrieren - meine Meinung.

    Der Estrich geht keine vernünftige dauerhafte Haftgrundlage mit dem Beton ein. Hier würde Feuchtigkeit eindringen und den Estrich zeitnah anheben und den Boden vom Pool beschädigen können.


    Daher eine gute Haftverbindung mit dem Beton der Bodenplatte herstellen, dass kann eine gute Ausgleichmasse.

    Zudem kann ist die Ausgleichmasse viel feiner in der Konsistenz und selbst nivellierend, was der Betonestrich eben nicht kann.

    Ich habe einen 8-form mit fast 18 m³ Wasser seit ein paar Wochen stehen und in Betrieb in Kombi mit Aquaplus 6 und 2x4 OKUS auf dem Holzschuppendach.

    Wenn die Sonne am Himmel strahlt, stehen diese bei mir von 08.00 bis 18.00 Uhr in der Sonne und bin begeistert von der Wärmeausbeute.

    Ich hatte bereits 31° Wassertemp im Pool.


    Ich finde die Qualität und Montage der OKU Platten gut und problemlos und kann diese wirklich empfehlen - Langzeiterfahrung fehlt mir aber.


    Je nach dem wie alt die gebrauchten OKU bei dir sind, ist der Preis im Verhältnis Neupreis sicherlich bei 12 m² in Ordnung, vorausgesetzt die Gummi-Verbinder sind noch in Ordnung und brauchbar und die TDR 2004 dabei ist. Motor-Ventil 2- oder 3-wege auch dabei?

    Von welchem Produkt und welcher Anschlussmöglichkeit der Matten sprechen wir denn? Da gibt es unterschiedliche Hersteller und Typen....

    Temperaturmessung mit digitalem Bratenthermometer und lt.Poolsteuerung gegengeprüft am 15.06.21 - 19.00 Uhr: 29°C Wassertemp.


    Pool 8-form 3,2x5,25x1,35 freistehend mit Noppenfolie nachts und ca. 9 m² OKU Absorber

    Unser 8-form wurde auch vor 3 Wochen montiert, zwar eine Nummer kleiner in 3,2x5,25x1,35, aber ähnlich.


    Bei uns war es echt problemlos, aber diese Falten wie auf Deinen Fotos hatte ich nicht.

    Wichtig ist es oder war es, genau die Mitte mit den Pfeilmarkierungen auf der Folie zu den Pfosten auszurichten und dann den Boden glatt nach außen Richtung der Rundungen zu streichen und den Boden faltenfrei zu bekommen. Die Seitenwände haben sich dann fast wie von selbst glatt gezogen.

    So wie hier, war es bei uns nicht bei den Stützen.


    Liegt denn die Naht im Bereich der Stützen vom Boden und Wand schon in der Ecke an und habt die die Stahlblechwand bereits an den Pfosten gedrückt und gebogen/geknickt?

    Ich würde auch nur den Bereich soweit wie möglich auffüttern mit Flex-Kleber, wo die Wand mit der Bodenschiene steht.

    Den Rest im Bereich des Poolinneren einfach angleichen.


    Ich hatte den Flexkleber vollflächig aufgetragen, da mir die Oberfläche nach Starkregen ausgewaschen wurde.

    Aber einige Stellen mit der Richtlatte kontrolliert habe ich mit bis zu 6mm nachgespachtelt. Der Kleber ist echt Steinhart.

    Habe Ardex 7G Plus verwendet. Irgendwo hatte ich auch mal ein Bild hier in einem Thread von der Bodenplatte gezeigt.

    Hallo,


    ich habe am Samstag meinen 8-form in 320x525x135 aufgebaut. Meine Bodenplatte hatte auch leider die eine oder andere Unebenheit.

    Würde sagen, das Unebenheiten von 1-5 mm auf dieser Fläche nicht relevant sein werden.


    Aber Niveauabweichungen von 10 oder 11 mm finde ich zu viel.


    Nimm einen vernünftigen Flex-Fliesenkleber und gleiche diese Differenzen aus, vor allem in dem Bereich wo die Bodenschienen sind.


    VG und Erfolg


    Frank

    Ich hab mal gegoogelt und die spanische Homepage von TOI gefunden.

    Ein klassischer Stahlwand-Oval-Pool ist es nicht.

    Da mein Spanisch von der Montageanleitung schlecht ist, aber die Bilder mir sagen, das es Zwingend den Handlauf mit den Seitenstützen erfordern ist es für mich nicht verwunderlich, das die Seitenwände sich nach außen drücken.


    Also müssen die Bodenträger niveliert und in Waage im Bodenaufbau eingebracht werden müssen. Weiterhin hat der Pool dadurch auch den Handlauf zwingend notwendig um den Wasserdruck mit den Seitenstützen zu kompensieren. Ist der Handlauf fehlend nur mit Stützen passiert das, was auf den Fotos zu sehen ist, geht auseinander wie ein Hefekuchen.....

    Aha, jetzt kommen wir der Montagesituation schon näher.


    Was sagt denn die Montageanleitung aus? Deckt sich dies mit deiner Montage?

    Das was Stralis schreibt kann ich auch verstehen, denn der Wasserdruck bei freistehendem Pool und 132 cm Wandhöhe ist schon einiges und muss auch auf den Boden ablastbar sein - Betonplatte zur Lastaufnahme wie er schreibt.


    Wie wurde aktuell montiert?