Posts by Juso74

    So genau planen wirst du nicht können. 9h hört sich mal nicht schlecht an, wird aber wahrscheinlich an sehr heissen Tagen zu wenig sein. Es hängt einfach alles vom Wetter ab. Voraussetzung ist auch, dass es sich um den Intex 26670 mit 12g/h Chlorproduktion handelt.

    Der 803W muss mit der Pumpe eingeschaltet werden und der Chlorinator über den 803W.

    Eieieiei, jeder möchte einen Pool und sauberes Wasser, aber kein Geld investieren ;)

    Wenn es wirklich zu teuer ist, dann eben die ECO d300 mit SPS 75. Optimal ist das aber nicht....

    Aufgrund der eventuellen Poolvergrösserung würde ich gleich zu einem OKU Bali 400 mit Aqua Plus 6 tendieren. Damit hast du die perfekte Anlage mit Reserven. Bei den genannten SFA sind die Sandmengen zu gering, was für die Filtration eher schlecht ist.

    Vielleicht kann mir ja eine User eine Quelle nennen, wo es so einen Chlorinator gibt, der ohne Umbau funktioniert.

    Das kann man nicht hundertprozentig sagen, wer eventuell noch alte Lagerbestände abverkauft. Beim Buchhändler würde ich jetzt mal als erstes auf „aktuelle“ Ware tippen und das wäre auch meine Adresse Nr. 1

    Mein Problem ist vielleicht auch die fehlende Motivation bei dem schlechten Wetter. Irgendwie möchte ich den Pool gar nicht aufgebaut anschauen müssen, wenn ich nicht rein kann ;( Bin jetzt zwar kein ausgewiesener Warmbader, aber bei 15 Grad muss es jetzt auch nicht sein....

    Mit den Framepools ist das so eine Sache. Zur Stabilität muss Wasser rein und dann habe ich in Kürze eine dreckige Brühe oder muss alles nochmal aufwendig abdecken, wenn er ungenutzt und ohne laufende Pumpe dasteht. Da meine Technik schon fertig ist, kann eigentlich recht schnell und kurzfristig auch der Pool aufgestellt werden und schon alleine wegen der Folie sollte es länger warm sein.

    Das ist genau das, was ich vorhin schon geschrieben habe und eben nicht der "allgemeinen Empfehlung" entspricht, was Bayrol hier betreibt. Wenn man die Preise von Bayrol Zubehör kennt, dann würde ich das als Hersteller aber auch so machen :)

    Der TA Wert sollte zwischen 80-160ppm liegen. Ausserhalb "kann" es zu starken Schwankungen des PH Wertes kommen bzw. lässt sich diese nicht stabil einstellen. Wenn PH und die restlichen Werte aber korrekt eingestellt sind, wirst du auf den TA keinen größeren Wert mehr legen. Den auch noch ständig anzugleichen bringt dich nur in einen immerwährenden Teufelskreis ;)

    Ist es denn im Leben nicht immer so? Es gibt oft kein falsch oder richtig, sondern nur besser oder schlechter. Wenn du beim Auto von Schalter auf Automatik umsteigst, ist es ja auch besser den linken freien Fuss NICHT gleich für die Bremse zu verwenden, somit also empfohlen. Deswegen ist es ja nicht verboten oder falsch, aber halt einfach nicht sinnvoll ;)

    Das wird schon knapp. Es sollte als Richtwert 1g/h Chlorproduktion pro 1m³ Wasser sein. Da reichen die 12g/h des Intex Chlorinators besonders an heißen Tagen nicht aus. Wie gesagt, kann knapp werden, kann aber auch funktionieren und ggf. muss halt manuell nachgechlort werden oder die Pumpe schiebt Überstunden und man verlegt die Chlorproduktion in die Nacht.

    Bayrol ist aber nicht der einzige Hersteller auf diesem Planeten. Sehr viele andere Hersteller schreiben in deren Bedienungsanleitung explizit rein, dass das Impfventil ans Ende der Installation soll. Wenn es Bayrol nicht so macht, dann ist es ja kein Problem. Ich würde dann aber doch einem Hilfesuchenden nicht die Bayrol-Variante ans Herz legen, sondern eher den anderen Weg, welcher mir auch der nach wie vor Sinnvollere zu sein scheint.

    Bei so geringer Konzentration ist es wahrscheinlich nicht mehr so problematisch. Viele verwenden aber noch die 49%, zumindest solange der Vorrat reicht ;)

    Es wird allgemein empfohlen, die Injektion als letzte Instanz im Rücklauf zum Pool erfolgen zu lassen. Das soll auch die SEL bzw. die Zelle schonen, da sie je nach Dosierung auf Dauer auch geschädigt oder beinflusst werden kann. Wir sprechen ja immerhin von bis zu 49%iger Schwefelsäure.