Posts by echtnett

    V2a ist gut und v4a ist zu teuer. Edelstahl als bezeichnung ist ausreichend.


    Wenn edelstahl verarbeitet wird und hitze im spiel ist, dann muss man zb. Nach dem schweissen die durch hitze entstandenen verfärbungen am edelstahl entfernen, zb. Duch polieren oder beizen. Ansonsten hätte der stahl an dieser stelle eine verringerte wetterbeständig und chemikalienbeständigkeit.

    Polieren mit dem falschen vlies oder bürste würde auch die wetterbeständigkeit verringern.

    Weitere gründe fallen mir nicht ein

    Vielleicht ist zwischendurch der chlorwert mal zu weit gesunken und dann sind chloramine dadurch entstanden. Mess mal nach dem baden. Wenn man per hand chlort und dann noch " 850l hot " da schwankt das chlor wirklich extrem. Braucht man einen guten chlorpuffer.

    Eine langsame pumpe, höhere pumpenlaufzeit und ein chlordosierschleuse

    wären gut.

    Wie oft chlorst du pro tag bzw. Woche per hand? Und wie oft misst du die werte und wie oft wird der whirpool benutzt?

    Kann es was mit dem Zeitpunkt der Chlorzugabe zu tun haben?

    Ja, grünes wasser "behandelt" man mit über 3mg/l chlor und 20 bis 24 std filtern am schnellsten. Das macht man so langebbisbdas wasser wieder sauber ist. Zusätzlich häufig rückspülen, je nach druckerhöhung 1 bis 4 x alle 2 tage


    Und zur cyanusäure:

    Man kann notieren wieviel organisches chlor man dem pool zufügt und wieviel teilwasserwechsel / frischwasserzufuhr man in zb. 2 wochen gemacht hat.


    Grob sind es ca. 10mg/l cyanusäure alle 2 wochen .

    100g tabletten lansamlöslich enthalten 55,5g cyanusäure


    100g granulat schnelllöslich enthalten 50,4g cyanusäure


    Rechenbeispiel für 3834l pool und verbrauch organisches chlor für 2wochen:

    2tabs a 20g = 22,2g cyanusäure

    22200mg/3834l gleich 5,79mg/l cyanusäure


    35g granulat = 17,64g cyanusäue (30g für schockchlorung, die würde man aber bei 6 sonnigen tagen mit badebetieb auch ca. verbauchen)


    17640mg/3834l gleich 4,60mg/l cyanusäure


    10,39mg/l gesamt (tabs und granulat) nach auflösung der beiden tabletten (nach 14 tagen)


    Irgendwann kommt man wegen der cyanusäure nicht mehr unter 3mg/l aktives freies/wirksames chlor bzw. Hocl.


    Man braucht einen puffer, 3mg/l ist maximalwert, also sag ich mal 2-3mg/l kann man per hand noch gut regeln. Wenn man den wert auf 2,7-3mg/l halten könnte (zb. Gute dosieranlage), dann könnte man auch einen höheren cyanusäurewert akzeptieren.


    Hier noch ein link

    Cyanursäurekonzentration im Poolwasser Anteil des freien aktiv wirksamen Chlores


    30 mg/l ca. 45%

    50 mg/l ca. 33%

    70 mg/l ca. 28%

    90 mg/l ca. 14%

    100 mg/l ca. 12%


    Mehr als 50mg/l wird nicht empfohlen als maximum, der beste wert ist 0 und gut wäre nicht mehr als 20mg/l. Sonst muss man unnötig hoch chlor dosieren

    Wenig umwälzen und klares wasser? Das hat nur mit glück und pech zu tun. Kann funktionieren oder auch nicht. Hier werden gute bis optimale filterlaufzeiten empfohlen, weil es dann nicht mehr mit glück und pech zu tun hat, sondern es wird dann sicher funktionieren mit dem sauberem wasser im pool.


    Ich hab nicht alles gelesen, aber ich möchte auch hier mal erwähnen, das brunnenwasser nicht überall gleich ist (und auch die werte von brunnenwasser können sich über die jahre ändern)


    Brunnenwasser kann durch metalle braun oder grün werden.

    Wird direkt nach befüllen angewendet:


    Bayrol Calcinex verhindert Ausfällungen von Kalk und Metallen im Wasser.



    Anwendungsbereich:


    Calcinex verhindert das Ausfällen von Härtebildnern im Wasser. Damit wird die Bildung von Wassertrübungen und Kalkablagerungen in Becken und Umwälzsystemen vermieden.


    Calcinex bindet auch Metalle im Wasser und verhindert so Wasserverfärbungen, die durch metallhaltige Füllwässer - z.B. aus Brunnen - entstehen können.



    Is aus dem link kopiert

    Das kann durch metalle im brunnenwasser kommen, kann nicht nur braun, sondern auch grün werden.


    Wird direkt nach befüllen angewendet:


    Bayrol Calcinex verhindert Ausfällungen von Kalk und Metallen im Wasser.



    Anwendungsbereich:


    Calcinex verhindert das Ausfällen von Härtebildnern im Wasser. Damit wird die Bildung von Wassertrübungen und Kalkablagerungen in Becken und Umwälzsystemen vermieden.



    Calcinex bindet auch Metalle im Wasser und verhindert so Wasserverfärbungen, die durch metallhaltige Füllwässer - z.B. aus Brunnen - entstehen können.



    Is aus dem link kopiert:


    du hast geschrieben 2,5mg/l fcl/freies chlor/dpd1 dass hab ich mit verwechselt mit hocl/freies aktives chlor/freies wirksames chlor.

    Wenn die 2,5mg/l chlor dpd1 sind, dann 1200ml bis 1800ml zufügen.

    Hocl = 2,1mg/l (2,5 fcl - 0,4 geb. Chlor)

    Dann haste:

    1200ml = +0,8mg/l auf 15m³

    (2,1 hocl + 0,8mg/l flüssigchlor zugabe = 2,9 hocl = ca. 7 fache menge vom geb. Chlor


    1800ml = +1,2mg/l auf 15m³

    (2,1 hocl + 1,2mg/l flüssigchlor zugabe = 3,3 mg/l hocl = ca. 8 fache menge vom geb. Chlor

    7x 0,4mg/l geb. Chlor. = 2,8mg/l


    Ich mache bei wasserproblemen immer über 3mg/l chlor bis die probleme beseitigt sind.

    Ich würde min. 3,5mg/l gesamtchlor bis 3,7mg/l


    Wenn man 1mg/l geb. Chlor chloramine hat, dann wäre man bei über 7mg/l chlor (aktives freies chlor) das ist dann für manche folien nicht mehr optimal


    sorry, richtig ist:

    +0,8mg/l chlor. also 1200ml.

    ich würde die 2,5mg/l freies chlor + 0,8mg/l chlorzugabe = 3,3mg/l freies chlor rechnen. dann hast du erstmal 3,3mg/l freies + 0,4 mg/l geb. chlor = 3,7mg/l gesamt chlor.

    mit freiem chlor meinte ich aktives freies chlor

    Erstmal zur ursache der algenbildung, hier ist der grund:


    Benutze kein Flockmittel, nur Multitabs zwischendurch


    In Multitabs ist Flockmittel enthalten...


    Man darf kein flockmittel benutzen bei filterbällen

    Die filterleistung und vermutlich auch die durchlaufmenge m³/h wurden dadurch reduziert. diese kombination = algen (dazu dann evtl. Zu wenig chlor oder zu schlecht verteiltes chlor)


    Du hast ausgelitert (mit filterbällen oder mit dem neuen glas?) Die geschwindigkeit passt jetzt zum kessel, aber der stromverbrauch ist hoch. Im kreislauf größere leitungen zu benutzen, würde die filtergeschwindigkeit wieder erhöhen. Aber wenn du mal eine andere pumpe kaufen willst, kann man überlegen ob man noch etwas optimiert. Ich bin mir nicht sicher warum bei deinem kreislauf die pumpenleistung von 10m³/h auf 3,6m³/h reduziert wird. Heizung, leitungen und auch der kleine filter reduzieren natürlich den durchfluss und auch der wirkungsgrad der pumpe spielt eine rolle. Welchen anteil die jeweiligen faktoren haben ist aber schwer zu sagen.


    Läuft aber erstmal.


    Bei filterglas sind die füllmengen anders als bei sand. Steht aber auf der verpackung


    Bei afm filterglas, zitat aus dem shop:

    Durch die bessere Filterwirkung von AFM geben wir folgende Empfehlung: 25 kg Quarzsand (1 Sack) = 21 kg AFM (1 Sack).

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ihr Team von Poolpowershop.de

    Poolpowershop GmbH &


    https://www.poolpowershop.de/p…lterglas-21-kg-0-4-1-0-mm

    Zitat von dem link:
    Bei der Auswahl der benötigten Leistung und Festlegung der Filterdauer sind dann auch noch Faktoren wie z.B. Anschluss eines Bodensaugers, Länge und Durchmesser der Rohrleitungen und Solarabsorber zu berücksichtigen.

    Für besondere Anforderungen gibt es z.B. sehr leise „Flüsterpumpen“ mit Naßläufermotor. Bronzepumpen sind z. B. sehr laufruhig. Als neuestes werden Filterpumpen mit einstellbarer Fördermenge angeboten. Eine gute Beratung ist also wichtig.

    Eine Schwimmbadpumpe sollte immer selbstsaugend sein. Bei der Angabe der Fördermenge ist darauf zu achten bei welcher Wassersäule dieser Wert gilt. In der Regel wird die Fördermenge bei 8m WS angegeben


    Kannst du dir mal durchlesen, beraten wirst du ja schon👍

    Die aufteilung der filterlaufzeit in mehrere blöcke soll die dauer von "nicht bewegtem wasser" reduzieren.

    Es geht also nicht nur um umwälzen und filtern.

    Normal sollte es aber auch mit einer betriebsdauer am stück funktionieren.

    Ich glaube die aufteilung der filterlaufzeit in 2 bis 3 blöcke pro tag ist am besten (gleiche filterleistung (oder fast gleich) und weniger stillstand).

    Zusätzlich mache ich noch bei badebetrieb die pumpe an (aus reinigungsgründen).

    Bei gutem wetter erhöhe ich die pumpenlaufzeit um ca. 30%

    Ich hab morgens 30min, mittags 4std und abends 30min. Pool wird ca 2,5 mal umgewälzt

    Für fenster gibt es nicht nur fliegenschutzgitter, sondern auch pollenschutzgitter (etwas feiner).

    Wenn man so ein feines gitter/netz überd die abdeckplane machen könnte, hätte man darunter auf der plane keinen schmutz mehr. Die frage wäre ob man da was passendes findet (oder was zusammennähen) und wie stabil das ganze ist/wäre. Pollenschutz ist zwar uv beständig, aber nicht besonders reisfest.