Werbung

Posts by Agt189

    Sind 690 MegaVolt nicht ein wenig viel ;)


    Und wenn 690 mV gemeint sind, ist mir das ein wenig zu gering...


    Ciao
    Stefan

    :D Du hast natürlich Recht, es muss mV sein.


    Selbstverständlich sind 690 mV gemeint. 😁


    Wenn ich Redox höher setze, werde ich dauerhaft höhere Chlorwerte haben. Ob das so gut ist?

    Freies Chlor von 1- 1,5 mg/L ist ja schon recht hoch.

    Ansonsten wozu .. wenn das Wasser klar ist und die Werte passen

    Grundsätzlich ist mein Wasser schön klar und auch mit Algen etc. habe ich keine Probleme.

    (Ich nutze zusätzlich Algicid; zur Vorbeugung gegen Algen)


    Die Werte sind Ph: 7,2 und Redox 690 MV.

    Chlorwert liegt bei ca. 1-1,5. Der schwankt ja immer etwas.


    Ich hatte mir halt die Frage gestellt, in wie weit eine Schockchlorung im Bezug auf Chloramine sinnvoll bzw. nötig ist? Insbesondere auch in Verbindung mit einer Dosieranlage und Flüssigchlor (Natriumhypochlorit)

    Hallo zusammen,


    unser Pool hat eine automatische Dosieranlage für Ph- und redox (Chlor).


    Wir haben demtsprechend Flüssigchlor im Einsatz.


    Wie macht bzw. handhabt Ihr das mit der Stoßchlorung?

    Zunächst sind immer die Herstellerangaben zu beachten! Da steht genau, wie es geht. Grundsätzlich würde ich den Magerbeton bis auf Erdniveau "0"machen, denn sonst kann dein Becken eindrücken.

    Je nachdem, wie man später gestalten möchte, kann man das leicht überdecken.


    Wenn der Pool stabil werden soll, kann ich definitiv nur zur Betonbodenplatte mit Bewährung raten. Alles Andere wird nur doppelte Arbeit und Ärger.

    Wichtig ist auch immer einen Blick in den Bebauungsplan zu werfen. Dort können nämlich spezifische Bauvorschriften hinterlegt sein, die es zu beachten gilt.

    Ggf. ist dann eine Genehmigung erforderlich.

    Bzw. es können dort auch bestimmte Baukörper ausgeschlossen werden, was bedeutet, dass man das quasi nicht genehmigt bekommt.

    Hallo.


    Ich habe mich entschieden den Aquaforte Vario+ 1100 zu kaufen, da mir die China Frequenzumrichter zu unsicher sind. (Keine CE Kennzeichnung etc.)


    Nun möchte ich das Gerät im Gartenhaus an die Wand installieren. Die ist allerdings aus Holz.


    Der Hersteller sagt dazu nichts, verwendet aber wohl Dübel. Ist wohl für Steinwände gedacht?

    Das Gerät wird sicherlich warm bzw. heiß oder?


    Hat da jemand Erfahrungen?

    Was kann ich da am Besten zwischen setzen, damit da nichts anfängt zu brennen? Oder ist das nicht nötig?

    Auch ich hatte erst geschaut deswegen, habe mich aber dagegen entschieden aus diversen Gründen.

    1. Wie du sagst, Hohlkammerdielen sind wegen Wasser nicht so gut geeignet in Kombi mit Frost.

    2. Bei meinem Rundpool muss also jede Diele geschnitten werden, was dann mit den Hohlkammern echt sch**** aussieht.

    3. Vollmaterial bei unserem vergleich deutlich teurer war als eben Holz.

    4. Ich im bekannten Kreis nun schon einige habe die WPC Terassen/Zäune haben und damit nicht wirklich zufrieden sind, da sich die Dielen sehr stark verzogen haben.


    1. Ja, auf jeden Fall Vollmaterial

    2. Hohlkammerdielen dürfen nur rechtwinklig abgeschnitten werden! Rundpool ist damit quasi raus. Bei Vollmaterial gehen auch Rundschnitte.

    3.kommt drauf an, was man kauft und wo.

    4.oft liegen Baufehler oder schlechtes Material vor. Anleitungen des Herstellers unbedingt beachten.


    Egal wie man es macht; wenn man es ordentlich machen möchte, kostet das ne ganze Stange Geld.


    Bei uns sieht das so aus:

    IMG_20211024_153428.jpgIMG_20211121_075321.jpg

    Holz ist keine Option. Ich habe 25er Hohlkammerdielen für einen guten Kurs schießen können.


    ilsemer Danke für den Tipp. Sowas habe ich gesucht. Ich bin aber, warum auch immer, nicht auf die Idee gekommen, nach sowas zu suchen 🤦😅

    Hohlkammerdielen sind um den Pool herum eher nicht geeignet. Stichwort Wassereintrag...


    Wir haben uns für Vollmaterial entschieden und das war gut so.

    Ich überlege auch das ins Gerätehaus installieren. Dann ist es draußen leiser und ich kann die vorhandene Verrohrung nutzen. Witterungsgeschützt ist auch gut.👍

    Muss ich Mal sehen, wie das am Besten geht.

    Ich muss bei mir noch gucken, wie ich das mit dem Wärmetauscher lösen kann. Ich habe gelesen, dass jemand einen mit 120 kW verbauen müsste. Die sind ja nun nicht gerade günstig.

    Der Filter ist nicht schlecht 👍.

    HAdt du in dem Heizkreis Frostschutz vom Auto oder nur Wasser? Der Ausgleichsbehälter ist nur mit einem Anschluss angeschlossen?

    Nutzt Du die originale Pumpe der Heizung?

    Die Heizung geht an deinen Filter? Wie viel kW hat der Wärmetauscher?

    Wie viel Liter hat dein Pool?

    Wie hast Du das mit dem Druckausgleich gelöst?

    Aber die Wärmetauscher sind nicht immer bei 90 Grad angegeben oder?

    Welche Pumpen hast Du denn und welche Wärmetauscher?

    Welche Energiequelle?

    Interessante Gedichte mit dem Heizfilter. Wir haben leider Kunststoff.


    Die Frage bei mir ist noch, wie ich die Wärme von einer Heizung in den Pool bekomme.

    Wärmetauscher ist wohl auch nicht so günstig.